Austria-Rap rockt die USA

Lorenz Bockisch

Schon gewusst, wer der erste Künstler war, der mit einem Rap-Song die Nummer 1 in den amerikanischen Billboard Hot 100 erreichte?

Nicht etwa Vanilla Ice, der 1990 mit seinem One-Hit-Wonder "Ice Ice Baby" an die Spitze stürmte, sondern schon vier Jahre zuvor schaffte dies ein Österreicher namens Johann Hölzel. Das Lied kennt - spätestens jetzt im Mozartjahr - jeder: "Rock me Amadeus" blieb 1986 ganze drei Wochen an der Spitze und ist nach wie vor das einzige deutschsprachige Lied, das je ganz oben in den amerikanischen Charts war.