Ausgehbefehl: Diese vier Veranstaltungen empfiehlt der Nightlife-Guru am Wochenende

Nightlife-Guru

Du findest, dass Ed Sheeran Songs zu einem Hobbit-Film passen, aber nichts auf dem Dancefloor zu Suchen haben? Oder hast Du doch Bock auf Chart-Music mit Joster und Döner? Vier Ausgehtipps des Nightlife-Gurus.

Gebrochen: Urte und Rein Rainolds im White Rabbit

Wenn "Milkshake" ertönt und Sängerin Keli "My milk shake brings all the boys to the yard, and they're like, its better than yours," rappt, fängt man normalerweise an mit dem Po zu wackeln, wild die Hüfte zu kreisen und seine Hip-Hop-Moves auszupacken. Normalerweise. Denn "Urte" macht aus dem R&B-Hit von 2003 einen entspannteren Elektro-Track: Eine perfekte Kombi aus etwas düsteren, rhythmischen Klängen und HipHop-Elementen. So schafft es "Urte" sogar 50 Cents "Candy Shop" wieder clubtauglich zu machen. Die Freiburgerin sorgt neben Rein Rainolds dafür, dass Du mit "Bassmusik, Beats und Electronica" einen perfekten Start in das Wochenende haben wirst.


Was: Gebrochen

Wann: Freitag, 21. April 2017, 23 Uhr

Wo: White Rabbit Club, Leopoldring 1, 79098 Freiburg

Semestereröffnungsparty im TIK

Unser Nightlifeguru findet: "TIK bedeutet Tanz im Glück – und ist der wohl dümmste Name, den man sich für eine Studenten-Disko ausdenken könnte. Wieso nicht gleich Techniker Krankenkasse oder TKKG?". Er war bei der vergangenen Semestereröffnungsparty im TIK dabei und war begeistert – nicht von dem neuen Namen, aber von der Party. Hier gibt es Döner, Pizza, günstige Drinks: all das, was man als Stärkung für das nächste Semester eben braucht. Welchen Musikgeschmack Du hast spielt keine Rolle, denn auf den 3 Floors ist für jeden etwas dabei: Im Tanzsaal läuft mixed music mit DJ Wuk und DJ SynthÄlizer, auf dem anderen Floor HipHop-Music mit DJ Bealeg und auf dem dritten Techno und Drum´n´Bass von der Mighty Pressure Crew. Ein Filmriss ist übrigens okay – erst dann habt ihr in euren Köpfen Platz für all das Wissen, das ihr euch während des Studium aneignen müsst.


Was: Semestereröffnungsparty

Wann: Samstag, 22. April 2017, 22 Uhr

Wo: TIK, Sundgauallee 36, 79110 Freiburg

TKNO im Crash

Keine Lust auf Studenten, die sich in das TIK quetschen und sich mit Joster zuschütten? Du kannst diese Chart-Tracks nicht leiden und findest, dass die Musik von Ed Sheeran zu einem Hobbit-Film passt, aber nichts auf dem Dancefloor zu suchen hat? Dann ab ins Crash. Hier ist es laut. Hier ist es hart, dunkel und deep. Strong and Deep – eine Musikorganisation, die ursprünglich auf Serbien und Ungarn stammt – präsentiert TKNO, der mittlerweile durch seine Releases wie auf Toolroom oder Stereo Productions bekannt geworden ist. Der Techno-Exportschlager aus Serbien reist mit seinen deepen Tracks durch ganz Italien und will am Samstag nun auch Deutschland einheizen – und zwar im Crash!


Was: Strong and Deep presents TKNO

Wann: Samstag, 22. April 2017, 23 Uhr

Wo: Crash Musikkeller, Schnewlinstraße 7, 79098 Freiburg

Konzert von Turbostaat im Waldsee

Das Semester beginnt. Noch hast du Motivation. Noch sagst du: "Ich kann heute Abend nicht mehr weg. Ich habe morgen früh eine Vorlesung". Der Nightlifeguru weiß, wie Du an Deinem letzten Semesterferien-Abend trotzdem noch mal Vollgas geben kannst – ohne erst am Morgen nach Hause zu latschen. Denn die norddeutsche Punkband aus Flensburg Turbostaat kommt ins Waldsee. Schüttel Deine Arme, Füße und Köpfe zu ihren Songs wie "Der Zeuge" oder "Tut es doch weh" noch einmal richtig durch. Trink die Liter Bier, die Du während der Klausuren-Phase versäumt hast. Turbostaat hat außerdem noch ein paar Tricks parat, damit Du das nächste Semester überlebst: "Die Tricks der Verlierer" – ihre neue Single.


Was: Konzert Turbostaat

Wann: Sonntag, 23. April 2017, 19 Uhr

Wo: Waldsee, Waldseestraße 84, 79117 Freiburg