Ausgehbefehl: Diese vier Veranstaltungen empfiehlt der Nightlife-Guru am Wochenende

Nightlife-Guru

Du glaubst nicht an den Osterhasen und es gibt auch keinen, der für Dich Schokolade und Eier versteckt? Dann wirst du dank dieser vier Ausgehtipps des Nightlife-Gurus am Wochenende trotzdem Deinen Spaß haben.

Am Wochenende versteckt der Osterhase seine Eier. Doch du nicht. Du packst Sie aus. Und zwar auf dem Dancefloor. Während die Kinder am Morgen Schokolade im Garten suchen und "Ringel, Ringel, Reihe" singen, wirst du nach einer fantastischen Nacht nach Hause hoppeln und "Ringel, Ringel, reiern" lallen. Wo Du diese fantastische Nacht verbringen wirst? Na hier:


FJAAK und Regal in der Kaserne Basel

Bei Fjaak und Regal handelt es sich nicht um Einrichtungsgegenstände eines schwedischen Möbelhauses – sondern um hervorragende DJs aus Berlin und Madrid.

Fjaak sind drei junge Männer: der eine mit Schnäuzer, der andere mit großen, blauen Augen und der dritte mit Tim-Bendzko-Frisur. Doch das Techno-Team – das als Spandauer Techno Ballett oder Spandau House Mafia bezeichnet wird – sieht nicht nur schnieke aus, sondern hat auch geile Musik im Schlepptau. Mit dabei: Ihre EPs, die auf den Labels 50Weapons und Monkeytown von Modeselektor erschienen sind. Anfang des Jahres haben Fjaak sogar ihr gleichnamiges Debütalbum veröffentlicht: Fjaak.

Auch "Regal" baut man nicht auf, "Regal" reißt den Laden nämlich ab. Der junge Spanier trudelt mit seinem Koffer aus Madrid nach Basel. Mit seinen DJ-Sets bringt er die Herzen und Füße der Tänzer zum klackern – wie Kastagnetten. Ebenfalls an diesem Abend in der Kaserne: Garçon und Ben Kaczor aus Basel.


Was: FJAAK und Regal

Wann: Freitag, 14. April 2017, 23 Uhr

Wo: Kaserne Basel, Frankfurt-Straße 36, 4023 Basel

Moonbootica im Circle

Das Hamburger Duo Moonbotica gibt es nun schon seit 1999: 15 Jahre Musikgeschichte, fünf Alben. Sie haben auf mehreren Festivals, in europaweiten Clubs gespielt und Songs für Künstler wie Faithless, Jan Delay oder Hurts geremixt. Es ist ihre Mischung aus Techno, House und den Hip-Hop-Einflüssen, die ihre Tracks so erfolgreich machen. So sollte auch jedem Techno-Elektro-Muffel "Shine" oder "Look out" bekannt sein – und mit Sicherheit nicken auch sie heimlich mit dem Kopf, wenn die ersten Töne durch die Anlage wummern.


Was: Art of Noise mit Moonbootica

Wann: Samstag, 15. April 2017, 22 Uhr

Wo: Circle, Marlener Straße 9, 77656 Offenburg

Drei Jahre Farbe. Form. Musik in der Kaschemme Basel

Das Eventlabel aus Basel feiert ihr dreijähriges Jubiläum und deswegen darf auch bis Sonntagmittag um 14 Uhr gefeiert werden! Während andere am Sonntagmorgen ihre Eier im Garten suchen, tanzt Du dir auf dem Gartenfloor der Kaschemme Basel die Seele aus dem Leib - oder auch auf dem Kaschemmenfloor. Oder dem Kellerfloor. 17 Acts aus der Schweiz und Deutschland werden auch dich zu Ostern beschenken: mit feinsten Tracks, einem wunderbaren Fest und kleinen Überraschungen. Mit dabei ist unteranderem Oliver Aden& Luis Cruz, Elrino, Synonym Blau, Schalltrauma und Nesha.


Was: Drei Jahre "Farbe. Form. Musik."

Wann: Samstag, 15. April 2017, 23 Uhr

Wo: Kaschemme Basel, Lehenmattenstraße 353, Ecke Muttenzerweg, 4052 Basel

Root Down presents Hyenah

"Um Ausdruckstanz wird ausdrücklich gebeten", heißt es auf der Facebook-Veranstaltung von Root Down presents Hyenah. Hyenah bringt am Ostersonntag besten Süd-Afrika Deep-House in das Waldsee. Der Mann, der während seiner Auftritte immer eine Maske trägt, treibt sich normalerweise im Berliner "Watergate-Club" umher, oder tourt mit seinem Set durch Johannesburg, Kapstadt oder Nairobi. Durch seine Maske und seinen einzigartigen Sound bleibt Hyenah ein Misterium. Ein Misterium, dass man gehört haben muss. Ein Misterium, dass international überzeugt: ". I want you to come together. I want us to rise. That’s my mission. It is not about my face. It is about us.”


Was: Root Down presents Hyenah

Wann: Sonntag, 16. April 2017, 22 Uhr

Wo: Waldsee, Waldseestraße 84, 79117 Freiburg