Ausgeh-Befehl: Diese 5 Partys und Konzerte machen dein Osterwochenende schöner

Nightlife-Guru

Drei Partys in Freiburg, zwei in Basel empfiehlt der Nightlife-Guru fürs lange Osterwochenende. Welche das sind, erfährst du in der Übersicht.

Down by the Lake mit DJ Jus-Ed im Waldsee

Er ist Entdecker und Förderer, Bewunderer und Freund. Eine Schlüsselfigur der House-Musik, auch wenn er selbst oft im Hintergrund steht. Nina Kraviz zum Beispiel entdeckte der Mittfünfziger einst auf der Musikplattform MySpace, fand Gefallen an ihrer Musik und gab ihr kurzerhand die Möglichkeit, auf Underground Quality zu veröffentlichten. Rohe, ungeschliffene House-Musik. Musik aus dem Untergrund eben. Über die Musik entstand auch der Kontakt zu Julius Steinhoff, dem Mitgründer des Plattenlabels Smallville Records. Längst sind sie Freunde geworden. Partys, auf denen Freunde für Freunde spielen, sind ja bekanntlich die schönsten.


Was: Down by the Lake w/ DJ Jus-Ed, Julius Steinhoff
Wann: Samstag, 31. März 2018, 22 Uhr
Wo: Waldsee

Contra mit ABSL im Freizeichen

Das Veranstalterkollektiv Blocaus macht keine halben Sachen. Im sechsten Jahr in Folge bringt das Sextett um Gründerin Anetha das Who Is Who der Techno-Welt nach Paris. Luke Slater, Silent Servant, Ancient Methods oder Surgeon, alles Künstler, die für einen harten, vom Industrial und EBM der 80er Jahre beeinflussten Stil stehen, haben unter dem Label Blocaus bereits an der Seine gespielt. Zu den Blocaus-Residents gehört auch ABSL. Dieser, eigentlich heißt er Timothée Rousse, kommt ursprünglich aus Nantes an der französischen Atlantikküste. Seine Stücke, die seit 2016 auf Blocaus Records erscheinen, erinnern an subaquatische Dünen. An unverfestigte Sedimentschichten, die sich am Meeresboden wellenartig bewegen und einen Sog entwickeln. In diesen gerät auch, wer zu seinen DJ-Sets tanzt. Am Samstag kann man sich davon in Freiburg überzeugen.


Was: Contra w/ ABSL, Digital Steppaz, Schlund
Wann: Samstag, 31. März 2018, 23 Uhr
Wo: Freizeichen

Vollmondbar in Basel

Die Betreiber der Vollmondbar nehmen das sehr ernst mit dem Mondkalender. Nur alle 29 Tage, zwölf Stunden und 44 Minuten öffnen sie ihre Bar am Basler Ostquai. Zu Vollmond eben. Ab 19 Uhr öffnen die Betreiber, seit Januar 2018 das Ostquaiteam, die Tür. Ab dann gibt’s Bartebrieb, Essen und Livemusik. Wer’s verpasst: Am Montag, 30. April, findet die nächste Vollmondbar statt.
Was: Vollmondbar
Wann: Samstag, 31. März 2018, 19 Uhr
Wo: Vollmondbar

Osunlade im Viertel in Basel

Osunlade ist Priester des Ifá-Orakels und produziert elektronische Musik mit Einflüssen des Soul und afrikanischer Stammesmusiken.


Was: Rise w/ Osunlade, Floyd Lavine
Wann: Sonntag, 1. April 2018, 23 Uhr
Wo: Das Viertel, Basel

Electronic Sensation mit Monika Kruse im Hans Bunte

So sicher wie der Osterhase kommt auch Monika Kruse regelmäßig nach Freiburg. Am Ostersonntag teilt sie sich das Mischpult mit Klaudia Gawlas, Björn Torwellen, Fabio & Moon, Ranji, Bassforscher und Aka Aka, deren Trompetentechno den Winter hoffentlich vollends vertreiben wird.


Was: Electronic Sensation w/ Monika Kruse, Klaudia Gawlas, u.v.m.
Wann: Sonntag, 1. April 2018, 23 Uhr
Wo: Hans Bunte

Mehr zum Thema: