Ausgeh-Befehl: Diese 5 Partys und Konzerte am Wochenende darfst du nicht verpassen

Nightlife-Guru

Das erste Wochenende im März – wenn das kein Grund zum Feiern ist. Der Frühling naht jetzt wirklich und Du saßt den ganzen Winter schon viel zu oft zuhause rum. Wir wissen, wo Du feiern kannst.

Tiger Rag Club

Schon länger war der Tiger Rag Club nicht mehr in Freiburg, am Freitag kehrt die Partyreihe zurück. Um 20 Uhr kannst du deine Moves beim Lindy-Hop-Kurs verbessern, im späteren Verlauf wird es musikalisch mit Elektro-Swing und Tech House elektronischer. An den Decks steht Beatknecht, Live-Saxophon-Begleitung kommt vom Freiburger Musiker More Than Just Sax.


  • Was: Tiger Rag Club
  • Wann: Freitag, 2. März 2018, 20 Uhr Tanzkurs, 23 Uhr Party
  • Wo: Freizeichen, Haslacher Str. 43, Freiburg

BScene Festival in Basel

69 Acts auf 13 Bühnen an zwei Tagen: Das sind die Zahlen des ehrenamtlich organisierten BScene Festivals, das jährlich eine großartige Gelegenheit bietet, die Basler Clublandschaft und die ein oder andere musikalische Perle aus dem Nachbarland kennenzulernen. Die stilistische Bandbreite umfasst allerlei handgemachten und elektronischen (Indie-)Pop, Rock, Metal, Jazz, Hip-Hop, ein hochkarätig besetztes Beatbox-Battle und mehr. Zu den Highlights zählen die Auftritte der Basler Singer-Songwriterin Anna Aaron am Freitag und der österreichischen Indie-Band Bilderbuch am Samstag.


  • Was: BScene - Das Basler Clubfestival
  • Wann: Freitag, 2. März & Samstag 3. März 2018
  • Wo: Kaserne Basel, Parterre One, Klara, Volkshaus, Jazz Campus, Hirscheneck, Sud, Monkey Bar, Atlantis, Des Arts, Sommercasino

Feed your Head mit Domestic Affairs

Erik Jäähalli, Upkar, Ali Arbeit und DJ Spinner leben in einer Kreativ-WG in Berlin und bilden das DJ-, Produzenten- und Veranstalterkollektiv Domestic Affairs. Am Samstag ist die Crew zu Gast bei Feed your Head im White Rabbit, Erik Jäähalli spielt ein Live-Set. Mit Drum Machines und Synthesizern erzeugt der Schwede tiefgehenden und abwechslungsreichen Acid-Techno, 2017 erschien sein Vinyl-Debüt auf dem Label Börft, das seit den späten 80er-Jahren als Liebhaber-Tipp für experimentelle elektronische Tanzmusik aus Skandinavien und darüber hinaus gilt.


  • Was: Feed your Head presents Domestic Affairs
  • Wann: Samstag, 3. März 2018, 22 Uhr
  • Wo: White Rabbit, Leopoldring 1, Freiburg

Grenzen Wegdancen 5.0

Durch den Krieg in Syrien begeben sich 2015 mehr und mehr Menschen auf den lebensgefährlichen Weg nach Europa, viele sterben oder fristen ein menschenunwürdiges Dasein. Der Verein Movement Motus beginnt, Solipartys in Freiburg zu organisieren, um mit dem Erlös die Arbeit von Hilfsorganisationen zu unterstützten. Auch jetzt, Anfang 2018, ist kein Ende des Krieges in Sicht, derzeit terrorisieren Präsident Assad und seine Unterstützter die eingeschlossene Zivilbevölkerung in Ost-Ghouta. Die Einnahmen der fünften Ausgabe von Grenzen Wegdancen im Freizeichen kommen einem interkulturellen Kindergarten auf Lesbos zugute. Neben DJ-Sets von Paul Koloseus, Constantin Scholz, Mint & Ray Hoffmann und Nils Dresssel & Hyronymos Mephistopheles erwartet dich ein Live-Set von ADHS zu Beginn der Nacht.


  • Was: Grenzen Wegdancen 5.0
  • Wann: Samstag, 3. März 2018, 22 Uhr
  • Wo: Freizeichen, Haslacher Str. 43, Freiburg

Los Fastidios im Kiez 57

Konzerte im Kiez sind rar und stehen unter peniblen Auflagen. Um 22 Uhr muss Schluss sein, daher beginnt die explizit antifaschistische Band Los Fastidios um Punkt 20.30 Uhr. Seit ihrer Gründung 1991 verbinden die Skinheads aus Verona Streetpunk, Hardcore, Oi!, Ska, Reggae und Rock’n’Roll mit kämpferischen politischen Texten zu einer Mischung mit hohem Mitsingfaktor.


  • Was: Los Fastidios
  • Wann: Samstag, 2. März, 20.30 Uhr
  • Wo: Kiez 57, Belfortstr. 57, Freiburg

Mehr zum Thema: