Auktion: Wer will Trainer in Uerdingen werden?

Markus Hofmann

Wer hat am 19. Januar noch nichts vor? Der ehemalige Fußball-Bundesligist Bayer Uerdingen, der heute als KFC Uerdingen in der Regionalliga kickt, versteigert seinen Trainerposten. Der Gewinner der Auktion darf Chefcoach Aleksander Ristic für einen Tag bei einem Testspiel ablösen. Das aktuelle Höchstgebot:

Das gegenwärtige (13:14 Uhr) Höchstgebot der Ebay-Auktion liegt bei 4.054 Euro. Die Versteigerung endet am Dienstag, 15.1., um 20 Uhr.


Der KFC Uerdingen, der  im Dezember beim Amtsgericht Krefeld ein Insolvenzverfahren eröffnet hat, will mit dieser PR-Aktion die drohende finanzielle Pleite abwenden. Der Gewinner der Auktion darf für das Freundsschaftsspiel gegen RW Oberhausen (19.1.) das Abschlusstraining leiten, mit Chefcoach Ristic die Mannschaftsaufstellung bestimmen, seine Spieler am Spielfeldrand anbrüllen und - das ist wirklich stilecht - sich nach dem Spiel entlassen lassen.

Dabei steht der Auktionsgewinner auch vorher schon ganz schön unter Druck: "Ich werde ihn beschimpfen, wenn er etwas falsch macht. Aber sicher!", kündigt der für einen Tag entmachtete Trainer Ristic in der Berliner Zeitung an.

Vor zwei Jahren hatte der KFC mit einer ähnlichen Idee für Aufsehen gesorgt, als sich ein Versicherungs-Kaufmann für 2688 Euro ein Jahr lang als Spieler einkaufen konnte. Höhepunkt seiner Karriere war ein dreiminütiger Einsatz in einem Freundschaftsspiel gegen Bayern München.