Auffahrunfall nach Fahrschülerinnenpech

Markus Hofmann

Pech für eine 19-jährige Fahrschülerin: In der Wiehre würgte das Mädchen gestern das Fahrschulauto auf, worauf ein Laster auf den Wagen auffuhr.

Gegen 13.30 Uhr fuhr ein 50-jähriger Lkw-Fahrer hinter einem Fahrschulwagen auf der Lessingstraße in Richtung Wiehre. An der Ampel bei der Kreuzung Günterstalstraße mussten die Fahrzeuge wegen Rotlicht anhalten. Als die Ampel auf Grün schaltete, fuhr die 19-jährige Fahrschülerin an, würgte jedoch das Auto ab und blieb stehen. Der Lkw-Fahrer erkannte dies vermutlich zu spät und fuhr auf. Die Fahrschülerin, der Fahrlehrer und ein weiterer Mitfahrer wurden leicht verletzt. Es entstand ein Schaden von ca. 8.500 Euro.