Auf dem Schiff: Louisville Records Label-Nacht

Gina Kutkat

Was haben die Bands Navel, Naked Lunch und Jeans Team gemeinsam? Wenn es schon nicht der Musikstil ist, dann muss es das Label sein: Louisville Records aus Berlin. Louisville hat diese drei unterschiedlichen Bands zusammen auf Tour geschickt. Morgen Abend machen sie auf dem Schiff in Basel halt.



Louisville Records ist ein kleines Familienunternehmen, das künstlerisch anspruchsvolle Musik(er) beherbergt. Doc Schoco, Jolly Goods, The Nothings, Navel, Naked Lunch und Jeans Team, um nur ein paar zu nennen. Die letzten drei genannten befinden sich gerade auf einer Dreiländer Tour ihres Labels. Morgen Abend geben sie ihr einziges Konzert in der Schweiz - auf dem Schiff in Basel. 


Naked Lunch aus Klagenfurt, Navel aus Basel und das Jeans Team aus Berlin spielen zusammen, weil man den dritten Geburtstag des gemeinsamen Labels feiert. Wenn das kein guter Anlass ist, die drei Heimatländer musikalisch zu besuchen.
Die Eheleute Yvonne und Patrick Wagner gründeten Louisville Records im Jahr 2004, „die Idee dahinter: geschmackvolle, hörenswerte Musik zu veröffentlichen wobei die musikalische Ausrichtung nicht eingeschränkt ist, bis auf Schlager, Techno und Eurodance,“ sagt Patrick Wagner.

Genau das wird es morgen zu hören geben. Drei Bands mit drei unterschiedlichen musikalischen Richtungen. Das Louisville-Trio bedient sich der Genres Experimental, Alternative, Pop, Indie, Rock und macht den Abend so zu einem kleinen Festival

„We rock, we don’t roll!“, schreien Navel in die Welt hinaus. Am 28. September erscheint ihre CD-EP „Vomiting“. Das Jeans Team aus Berlin spielt eine ganz andere Platte ab. Die Band, 1995 gegründet, konzentriert sich auf Elektro-Beats und Disko-Anklänge.

Und schließlich sind da noch Naked Lunch, benannt nach einem Roman von William S. Burroughs und seit 1990 mit melodischer Indie-Musik unterwegs.

(K)entert das Schiff!

Mehr dazu:


Was: Louisville Records Dreiländer Tour mit Navel, Naked Lunch, Jeans Team 
Wann: Donnerstag, 27. September, 21 h
Wo: Das Schiff, Basel (Website)