Flohmarkt & Musik

Auf dem Grethergelände wird am Samstag Hoffest gefeiert

Valentin Heneka

Hervorgegangen aus der Hausbesetzerszene der 80er-Jahre ist das Grethergelände im Sedanquartier heute aus Freiburg nicht mehr wegzudenken. Am Samstag steigt das Grether-Hoffest mit Flohmarkt, Bands und DJs.

Wo früher Metall gegossen und Maschinen gebaut wurden, wohnen heute Menschen, aber auch das Strandcafé, das Radio Dreyeckland, eine Kita und Räume für Projekte wie das Mietshäusersyndikat oder die Rosa Hilfe sind auf dem Grethergelände im Sedanquartier untergebracht. Das bevorstehende Hoffest des Geländes gehört zu den jährlichen Höhepunkten der alternativen Szene Freiburgs.


Los geht es um 11 Uhr mit einem Hofflohmarkt, bei dem auch Kurzentschlossene ohne Anmeldung teilnehmen können. Aufbau ist ab 10 Uhr, Tische müssen mitgebracht werden. Eine Standgebühr fällt nicht an, nur ein Müllpfand muss entrichtet werden.



Der musikalische Teil wird um 18.30 Uhr vom alternativen Jazz-Ensemble Pour Quoi Pas eröffnet. Später folgen The Hyphonics, mutmaßlich die älteste aktive Punk-Combo Freiburgs, und Johnny On The Spot aus dem Schwarzwald mit schnörkellosen Heavy-Rock ’n’ Roll. DJ Drumbs und DJ Mullet Tart legen ab 22 Uhr im kleinen Innenhof auf, eine Stunde später übernimmt im großen Hof DJ Funkenschleuder, bekannt von der Electroscope Clubnight im Slow Club, mit entschleunigtem Tech-House. Der Eintritt ist ganztägig frei.


  • Was: Grether Hofflohmarkt
  • Wann: Samstag, 7. Juni 2019, 11 Uhr

  • Was: Grether Hoffest
  • Wann: Samstag, 7. Juni 2019, 18.30 Uhr

Mehr zum Thema: