Auf, auf zum fröhlichen Jagen

Christian Deker

Tridihejo, dihejo, dihedihedio... Die Bären sind weiter in deutschen Gefilden unterwegs, kein finnischer Jäger kann sie stoppen. Sie fressen Hühner, verursachen Autounfälle und klauen Kohlrabi. Höchste Zeit also, dem Unwesen ein Ende zu bereiten. Wenn es in der Realität schon nicht klappt, dann wenigstens im Internet?



Auf der Website Brunoderbär.de kann man ein nettes Online-Game spielen, bei dem man mit Betäubungspfeilen eine ganze Horde von Bären lahmlegen muss. Sicher sind unter der Bären-Großfamilie auch “JJ1” und “FR1” zu finden.  Wer macht alle Pelze unschädlich?