Artwork, Culture Jamming und Zwiebelfisch

Sophie Guggenberger

Zwiebelfisch, das Magazin für Gestaltung der Freien Hochschule für Grafik-Design & Bildende Kunst e.V. Freiburg, befasst sich in der aktuellen Ausgabe mit dem Thema "Adbuster ? Culture Jamming". Grundlage dieser Ausgabe waren Texte von Kalle Lasn, dem Begründer der Adbuster-Bewegung. Die Zwiebelfisch-Ausstellung "Adbuster" ist vom 06. bis 19. Oktober 2006 in der Galerie im Alten Wiehrebahnhof in Freiburg zu bestaunen. In mehrmonatiger Arbeit zauberten die StudentInnen nicht nur ein grafisch frisiertes 80-Seiten-Update der textlastigen Originalfassung, sondern erprobten die von Lasn empfohlene "Rückeroberung der Zeichen" auch gleich selbst bei der Gestaltung von "uncommercials".

Vor allem in diesen Formaten wird deutlich, welche Anziehungskraft Lasns Subversion bis heute auf junge Designer hat ? und welche Inspiration von ihr ausgeht. Eines der überzeugendsten dieser Inserate (Dietrich Röschmann, BZ) zeigt einen Parfumflakon in Calvin-Klein-Design. Auf dem Boden der leeren Flasche sitzt ein Obdachloser und starrt abwesend ins Leere. "HOMELESS", heißt der Duft, "the new fragrance by hartz IV". So geht das: Der Zielgruppe der markenbewussten Gutverdiener in ihrer eigenen Sprache die Kollateralschäden der sozialen Ignoranz zeigen, die sie leben.Die Ausstellung gliedert sich in drei künstlerische Ausdrucksformen: Offsetdruckplatte als Leinwand, Druckbogen als Streetart und Bleisatzabzug “Buchstaben der Langsamkeit”. Der Galerieverkauf der Ausstellung fließt in die Finanzierung der kommenden Ausgabe des Zwiebelfisch Magazins.

Was: Zwiebelfisch-Ausstellung "Adbuster"Wann: 06.-19. Oktober 2006Wo: Galerie im Alten Wiehrebahnhof, Urachstraße 40, 79102 Freiburg Warum: Der Galerieverkauf dieser Ausstellung dient der Finanzierung des kommenden Zwiebelfisch-Magazins im Frühjahr 2007Zwiebelfisch: Website