zur Startseite
Passwort vergessen?

Meine Meinung: Warum mir Holi-Festivals auf die Nerven gehen

Kehl, Offenburg, Titisee-Neustadt, Ravensburg, Ulm: Eine Holi-Party gibt's mittlerweile in jedem Kaff der Republik. Und dauernd muss man Tausend Dinge beachten, damit das bunte Pulver nicht irgendwas mit einem anstellt. fudder-Autorin Linda Kurek nervt das. Sie findet: Es reicht jetzt so langsam mal, mit Holi.



Geil! Einfach nur Geil! Diese Farben! Und wie hammer die aussehen, in der Luft! Da muss ich hin!, dachte ich mir, als ich im Fernsehen zum ersten Mal eine Reportage über das Holi-Festival sah.

Und dann kam das Beste: Das Holi kommt nach Freiburg! Ich fand das richtig cool und wollte mir unbedingt eine Karte besorgen. Nur: Da ich zu faul war, um mir eine zu bestellen, waren am Ende alle weg, und ich ging leer aus. Heute bin ich super froh, keine Karte mehr bekommen zu haben, da mich dieses Festival einfach nur noch nervt.

Warum? Weil es mittlerweile wirklich in jeder Stadt ein Farbenfest gab oder gibt, und nachdem ich erfahren hatte, dass es selbst in den kleinsten Käffern stattfindet, hatte sich meine Lust ganz in Luft aufgelöst. Wie Mainstream ist das denn jetzt bitte geworden?!

Ich glaube, die wenigsten Besucher wissen überhaupt, dass dieses Fest aus Indien kommt und dort eine tiefere Bedeutung hat. Vor allem die Nordinder feiern am Vollmondtag des indischen Monats Phalguna den Sieg des Frühlings über den Winter und versuchen, Streitigkeiten aus dem Weg zu räumen. Für die Menschen dort ist das Holi-Fest von großer Bedeutung. In Deutschland hingegen steht es für Saufen und Partymachen und nebenher mit Farben rumspielen. Auf Videos und Fotos der hiesigen Holy-Feste halten die Leute schön gekühlte Bierchen in der Hand und sind voll auf Party gebürstet. Dieser Gegensatz stört mich.

Die meisten Veranstalter haben das Farbpulver durchchecken lassen, und anscheinend besteht es nur aus natürlichen Stoffen und ist ungefährlich. Deshalb darf man auch selbst kein Pulver mitnehmen; so soll verhindert werden, dass giftige Farben in Umtrieb kommen. Ich bin da skeptisch - auch, weil Veranstalter in ihren AGBs durchaus vor dem Pulver warnen. Beim Freiburger Holi Color Open Air heißt es zum Beispiel:

5.2.b. Open Air-Besuchern mit (insbesondere asthmatischen) Atemwegserkrankungen wird von dem Besuch der Veranstaltung abgeraten.c. Open Air-Besuchern mit Kontaktlinsen wird empfohlen, diese auf der Veranstaltung nicht zu tragen.
d. Zum Schutz der Augen wird das Tragen von Schwimmbrillen während des Farbwurfs empfohlen. Zum Schutz von Atemwegen und Lunge wird während des Farbwurfs das Anlegen eines Mundschutzes empfohlen; diese sind auf dem Open Air-Gelände erhältlich.
e. Das Farbpulver kann in seltenen Fällen Allergien hervorrufen und zu Haut-, Augen- und Schleimhautreizungen führen ...

Wie Fotos vergangener Holi-Festivals zeigen, missachten viele Partygäste einige diese Warnungen. Sie tragen keinen Mundschutz, keine Brille und nehmen das Pulver in den Mund. Allerdings habe ich bisher auch noch niemanden gehört, der sich über das Pulver beschwert hätte.


Fazit: Holi-Festivals nerven. Sie sind nichts mehr besonderes, weil mittlerweile wirklich jedes noch so kleine Kaff eins hat. Da wünscht man sich doch glatt die Sea of Love zurück - ein Festival, wo man auch Menschen von anderswo trifft, weil's das in Kehl, Offenburg, Titisee-Neustadt, Ravensburg und Ulm eben nicht gibt. Und ein Festival, bei dem man sich keine Gedanken um Allergien, Mundschutz, Kontaktlinsen, Brillen und Was-weiß-ich-was machen musste.

Zur Person


Linda Kurek, 15 Jahre, besucht die Angell Akademie Freiburg im Wirtschaftszug. In ihrer Freizeit tanzt sie in einer Hiphop-Gruppe und hört entsprechende Musik - besonders gerne Pharrell Williams. Zur Zeit absolviert sie ein BOGY-Praktikum bei fudder.



"Meine Meinung"

Mit "Meine Meinung" will fudder Menschen eine Plattform bieten, um ihre Meinung zu einem Thema darzulegen, das in Freiburg debattiert wird. Es handelt sich bei dem Beitrag um die Meinung des jeweiligen Autors, nicht um die der Redaktion.




[Bild 1: Marius Notter; Bild 2: Manuel Lorenz]




Artikel auf Facebook weiterempfehlen Artikel twittern Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen Diesen Artikel bei del.icio.us bookmarken
 



Kommentare
Anzahl der Kommentare: 31
Donnerstag, 18.07.13 16:47
 

Schöner Beitrag. Linda spricht mir aus der Seele.

Auch sonst, eine talentierte Praktikantin. Go ahead, und viel Glück für die Zukunft.

Donnerstag, 18.07.13 17:12
 

Danke Linda für den SEHR zutreffenden Beitrag!

Sie spricht genau meine Kritik an den grassierenden Holi Festivals aus und es bleibt zu hoffen das sich die Sache langsam aber sicher totläuft. Es fehlt einfach der tiefere, religöse Bezug zum Farbwerfen. Hier in Deutschland ist das so wie Schlammcatchen in Bierzelten (war in den 1970er Jahren mal angesagt mit barbusigen Damen), Wet T-Shirt Contests auf dem Dorfhock - halt eine weitere Sau die durchs Fest-Dorf getrieben wird.

Donnerstag, 18.07.13 17:33
 

Ich finde die Idee an sich nett, nur:
Fast jeder achtet darauf gesund zu leben. Z.B. kann man überall Bio kaufen.

Da es so viele Vorschriften gibt wird wohl nicht genau klar sein, wie das ganze Pulver in dieser Menge in dieser Darreichungsform auf den Körper wirkt ODER dass es eben nicht gut ist (sonst bräuchte man den ganzen Schutz nicht).

Das finde ich komisch, mit der Biobanane auf das nicht gesunde Fest zu gehen... Aber Langzeitschäden werden von der Krankenkasse bezahlt, vielleicht liegts daran.

Donnerstag, 18.07.13 18:28
 

+

Donnerstag, 18.07.13 19:16
 

Und nachdem Sie das erste mal was drüber gesehen und "Geil!Einfach nur Geil!Diese Farben" gedacht hat, hat Sie sich hingesetzt und die Kulturgeschichte der Holi-Festivals gegooglet und sich erst dann erlaubt da hinzuwollen ;)

Donnerstag, 18.07.13 22:04
 

"Warum? Weil es mittlerweile wirklich in jeder Stadt ein Farbenfest gab oder gibt, und nachdem ich erfahren hatte, dass es selbst in den kleinsten Käffern stattfindet"


aha na dann kann es nur noch scheiße sein :D

Donnerstag, 18.07.13 22:19
 

das einzige was sie wirklich nervt ist die tatsache, dass sie keine karte mehr bekommen hat. logische konsequenz: die veranstaltung wird schlecht geredet.

Freitag, 19.07.13 09:15
 

Sehr lustiger Beitrag. Satire?
Da mainstream, muss es natürlich kacke sein.
Da andere Orte auch jene Veranstaltung austragen. kacke.
Keine Karten bekommen. kacke.
Da die Besucher den tiefen Sinn dahiner nicht verstehen. kacke.
Da ich - obwohl ich keine Karten bekommen habe - es jeden Tag auf fudder lesen muss. kacke.
Ich gehe davon aus du läufst mittlerweile Barfuss durchs Leben,
Schuhe trägt ja mittlerweile jeder!
Also ich gehe zB auch nicht hin, einfach kein FAN von.
Aber wenn ich nun aufzählen würde wo ich NICHT überall hingehe und ein jedesmal ein kleines Pamphlet verfassen würde...nein, lieber nicht.
Heute bin ich super froh fudder besucht zu haben!
Schönes Wochenende

EK
Freitag, 19.07.13 10:08
 

"Sie spricht genau meine Kritik an den grassierenden Holi Festivals aus und es bleibt zu hoffen das sich die Sache langsam aber sicher totläuft. Es fehlt einfach der tiefere, religöse Bezug zum Farbwerfen."

dann hoffen wir mal, dass z.b. die fasnet auch bald eingestellt wird. oder gibt es noch jemanden, der diese aus religiösen bezügen feiert?


EK hat den Kommentar am 19.07.2013 um 10:09 bearbeitet
Freitag, 19.07.13 10:19
 

EK, gibt es da überhaupt noch welche? :-)

Freitag, 19.07.13 10:33
 

Ich kann mit so neumodischen Festen eh nix anfangen (die vor allem von einigen Findigen sehr erfolgreich kommerzialisiert werden).
Ich halte mich dann doch eher an traditionelle gewachsene, in der Kultur tief verankerte Feste, wie z.B. Halloween :-)

Freitag, 19.07.13 10:42
 

herrlemone spricht mir aus der seele. wenn ich jedesmal hingehen und ein pamphlet verfassen würde, nur um kritik an einer person zu üben, die ihre meinung kundtut, dann würde mir das auch den tag versüßen. insbesondere, wenn ich zu der meinung eigentlich gar keine eigene habe. mich einer fünfzehnjährigen gegenüber überlegen zu fühlen, das gibt mir auch immer den ganz besonderen kick.

von daher: Danke! an linda, die sich getraut hat, diesen nervigen holischwachsinn kritisch zu kommentieren.

Freitag, 19.07.13 10:56
 

@ tmc-151

es soll schon vorgekommen sein, dass Leute kritik auch konstruktiv sehen.

Freitag, 19.07.13 11:31
 

Kritik an der Person? Wow wow harter Tobak!
Ich frag ja nur, was muss geändert werden?
Mehr Karten?
Festival darf p.a. nur noch in einer Stadt in BRD oder Europa oder der Welt ausgetragen werden?
Oder das die Menschen nach Wohnorten selektiert werden?
(So wie beim Sea of Love, dass die damals 14 jährige besuchte und Menschen aus Kehl, Buxtehude und Lummerland getroffen hat?)
@ TMC again!So wie fudder unter der Rubrik "meine Meinung" jedem der kann und will und halbwegs irgendwas zu kritisieren hat ein Plattform bietet, so bietet fudder uns die Möglichkeit DAS zu kommentieren. Ich hab ja, den Eltern sei Dank, auch ne Meinung.
Jetzt mal zurück zur Wahrheit:
Den tieferen religösen Sinn von Farben werfen kenn ich nicht.
Könnte man googlen oder bingen oder wikipedien, aber wie gesagt: könnte man...
By the way find ich es TOTAL TOLL das es nach dem Woodstock Festival (oder vielleicht waren das auch schon nur Nachahmer) Menschen gab und gibt die Musikfestivals o.ä. veranstalten!
Das gilt für die...Namen vergessen...müsste nach oben scrollen...mit Ihrer Meinung und dem faudepeh - Für dich noch ne kleine Info:
Irgendwann hat mal einer damit angefangen nen Weihnachtsmarkt auszurichten (zu faul zu recherchieren) und dann, nach und nach, gabs sowas auch in "anderen" Städten. Hätten sich diese nicht so rasch weiter ausgebreitet, könntest du deine FairTrade Engel und Holzsterne nicht auf deinen beiden WM verticken.
PS: fudder, hiermit bewerbe ich mich offiziel um einen Beitrag für "deine, eure, unsere Meinung"!

Apropos, wer möchte denn mit der Alterskeule punkten?
Jetzt aber, net immer so dünnheutig. Ist doch Freitag.


herrlemone hat den Kommentar am 19.07.2013 um 11:39 bearbeitet
Freitag, 19.07.13 14:43
 

Mich nerven Holi-Festivals auch. Nicht, weil sie Mainstream geworden sind, denn das sind mittlerweile leider die meisten Festivals, dort geht es für die breitere Masse grundsätzlich nur ums Saufen und Feiern (und nicht um die Musik) bzw. verstehen sie diese Auszeit aus dem Alltag als einen Anlass, sich abzuschießen und anderen ins Zelt zu pischern. Wie dem auch sei.

Was mich an Holi-Festivals stört, ist dass es schlicht und einfach Cultural Appropriation (entschuldigt den Anglizismus, aber ich finde keine hundertprozentig zutreffende deutsche Übersetzung, aber es wäre so viel wie kulturelle Besitzergreifung) ist.
Bevölkerungen wie die indische, die jahrhundertelang ausgebeutet, vergewaltigt, umgebracht wurden, werden ihrer kulturellen, meist heiligen, bedeutungsvollen, Elemente beraubt und von weißen Menschen, die sich nicht im geringsten mit der Herkunft, Bedeutung oder dem Kontext dieser Sache auseinandergesetzt haben, missbraucht, weil es modisch ist oder Spaß macht. Ich find's bis zur äußersten Grenze respektlos und ignorant.

Mir ist es egal, ob den Leuten das kritische Bewusstsein fehlt, das sie bräuchten, um über dieses Thema nachzudenken. Mir ist es egal, ob ich zu spielverderbermäßig oder engstirnig rüberkomme. White Privilege in ihrer rauen Form sollte nicht gefeiert werden und gehört geohrfeigt.

Freitag, 19.07.13 15:05
 

aber wer wird denn hier beraubt? wenn in malaysischen malls "jingle bells" gespielt wird, hab ich doch dadurch auch nicht weniger weihnachten. und denjenigen wiederum, die an weihnachten in die kirche gehen, nehme ich auch nix weg, wenn ich es traditionell, nicht religiös, auffasse.
ich kann den holi-hype auch auf keiner ebene nachvollziehen und kann diese hipster-bilder, die letztendlich zweck eines besuchs zu sein scheinen, nicht mehr sehen.
aber ich gehe stark davon aus, dass in indien munter weitergefeiert wird.
kolonialismus ist wieder eine andere geschichte.

Freitag, 19.07.13 15:05
 

Lieber Scholli, das nimmt ja wieder Formen an...wiki... erbarme dich unser!
http://de.wikipedia.org/wiki/Holi
Da gehts wohl um den Sieg des Guten über das Böse,
Fröhlich sein, Licht vs Dunkelheit, und und und und usw...
Aber da ich mich nicht gerne wehre, bin auch dafür:
In BRD gehörts verboten!

...auf zur Demo:
"verbietet endlich Purzelbäume ohne
Integrahelm für Kinder ab 5"






Freitag, 19.07.13 15:10
 

@savera:
Ich hoffe inständig, dass dir bewusst ist, dass der Import von Holi-Festivals, Bindis und Om-Tattoos nicht im geringsten mit dem Import von Weihnachten in nicht-christlichen Ländern vergleichbar ist. Inder_innen wühlen sich durchaus rassistisch angegriffen, wenn weiße Mädchen sich mit ihrem heiligen Kopfschmuck verkleiden und das zurecht.

Freitag, 19.07.13 15:17
 

ich pm dir lieber ;)

Freitag, 19.07.13 15:48
 

- warum lässt man (wer auch immer) sich so offensichtlich verarschen und lächelt dabei noch

- warum kann man die leute so offensichtlich verarschen.

und, warum schmeißt man das geld buchstäblich weg, jammert aber 5 minuten später wieder man wäre so ne arme sau.

Freitag, 19.07.13 16:16
 

@ass

Irgendwann hat irgendwer mal angefangen, Niveau zu kopieren, weil's so einfacher erschien als sich selber welches anzueignen. Diese Kopie wurde dann weitergereicht... Und wir wissen aus dem Alltag, was übrig bleibt, wenn man von einer Kopie, eine Kopie, eine Kopie, eine Kopie, eine Kopie, eine Kopie, eine Kopie, eine Kopie, eine Kopie, eine Kopie, eine Kopie (...) zieht...

Sowas.

Freitag, 19.07.13 17:03
 

Mir gehen diese Feste auch auffe Nerven. Per se ist es ja eine schöne Sache, gerade der Sinn dahinter. Aber genau das ist es, was die meisten Besucher sicherlich nicht hinterfragen werden. Hinzu kommt noch die Feierlaune bis zum Abwinken, Absturz inklusive, und die gar schrecklich unpassende "DJ"_Büchsenmucke. Wo bleibt der Bürgerverein Mooswald diesmal?

Montag, 22.07.13 15:22
 

Ich war noch auf keinem Holi-Festival, noch nicht. Aber wer will, der soll, ist doch schön, wenn man sich seine kindliche Freude am Rumsauen mit bunten Farben bewahrt hat.

Wen juckt der ursprüngliche religiöse Bezug im Zeitalter vom Coca Cola-Weihnachtsmann und Komasaufen an Fasnet? Mich stören diese Kleingeister, diese Berufsbetroffenen, die anderen den Spaß nehmen wollen. Niemandem geht etwas ab, weil ein paar Kinder am Feiern sind. Oder ist es Neid, dass man selbst die Freude an so etwas verlernt hat? Muss man immer auf Leute herunterschauen, die auch an einfachne Dingen Spaß haben?

Vielleicht sollte man es nicht Holi-Festival nennen, dann wären diese Krokodilstränen wegen der armen indischen Mädchen, deren Traditionen man klaut, nicht nötig.

Montag, 22.07.13 15:35
 

Ach je ach je, Skaestro.

Ich sage dazu nur Weihnachten, Valentinstag, Namenstag, Ostern, Vatertag, Muttertag, Fastnacht.
Was haben diese "Feste" miteinander gemeinsam?
Richtig, sie kosten je nachdem viel Geld und Nerven. Der Einzelhandel ist der grosse Gewinner.
Da geht es schon lange um Konsum.
Oder um ein bequemes Alibi, die Geburtenrate zu expandieren, bzw. sich die Kante zu geben.

Montag, 22.07.13 17:04
 

Natürlich geht es da größtenteils um Konsum. Trotzdem ist da die Tradition eher beibehalten worden als bei diesem Event jetzt. Ich glaube kaum, dass sich einer damit auseinandergesetzt hat. An Weihnachten wird wenigstens noch Jesu Geburt im Kindergarten besungen, an Ostern sein Tod. Was Vater, Mutter und Valentinstag angeht, da hast du natürlich Recht ;-). Es sollte nur darum gehen, dass diese Holi-Fest jetzt mega der Trend ist, aber sich nunmal keiner darum schert woher es kommt. Stattdessen wird da zu elektronischer Musik gefeiert und gesoffen. Nicht, dass ich auch nicht gerne mal zu Musik feiern gehe und einige Bierchen zische, aber dazu brauch ich kein traditionelles hinduistisches Fest als Alibi!

Montag, 22.07.13 21:42
 

skaestro, dann tröste Dich. Diese Art von Event wird über kurz oder lang verschwinden wie die Loveparade oder Acid-Partys oder Schaumpartys was weiß ich noch alles... jeder Trend hat seine Zeit.

Montag, 05.08.13 16:07
 

VICE: Full Moon Partys in Thailand sind von YOLO-Idioten übernommen worden

http://www.vice.com/de/read/full-moon-partys-in-thailand-wurden-von-yolo-idioten-ubernomme[..]

Montag, 12.01.15 12:23
 

“Holi Festival Of Colours” – Die Krönung der Volksverdummung!

http://www.kritischsein.de/?p=7747

Montag, 12.01.15 13:19
 

@ Kathleen

manche halten Niveau eben für eine Hautcreme :-))


Ach ja - Weihnachten hat ja nun auch nicht mehr das Geringste mit dem Ursprung zu tun - ich überlegte auch ernsthaft mir im Dezember einen Kletter-Osterhasen ans Fenster zu hängen, nur so - aus Protest.

Aber solche promoteten "Feste", die nur der Umsatzgenerierung dienen nerven mich alle - ob Halloween, Valentins- oder Muttertag oder wie sie alle heißen ...
(Liebevoll zu meiner Partnerin bin ich das ganze Jahr, und Leute erschrecken geht schließlich auch ganzjährig) :-)

Zum Farbbeutelweitwurf muss ich ja nicht hingehen, aber Weihnachten - gnadenlos - entkommt man ja nicht - nicht mal auf einer kleinen Insel im Atlantik (dieses Jahr ausprobiert...)

@ herrlemone
Ich würde zum Beispiel auch dann weiterhin barfuß durchs Leben laufen - wie ich es schon seit zehn Jahren mache - wenn es irgendwann alle täten. Und mir auf die Fahnen schreiben dass ich Trendsetter war :-)
ICH mache mir meine Trends nämlich selbst !

Montag, 08.06.15 21:21
 

Ich kann mich den Kritikern einfach nicht anschließen. Immer wird gemeckert.
Nun lasst doch die Lemminge beim Farbenschmeißen Spaß haben. Wer den Kopf daüber schüttelt, ist eine Spaßbremse.
Klar, das Pulver ist TOT- (al) ungefährlich. Wie auch schon das Rauchen nach der bekannten, Ottonischen Studie von Dr. Marlboro unschädlich ist.
Geradezu unpassend ist in diesem Kontext die Erwähnung einer Tatsache aus meinem nächsten Bekanntenkreis: Eine Arbeitskollegin / Freundin hatte wohl bereits (unwissentlich) eine okkulte Schwäche der Lunge, was ihr zuvor nie auffiel. ( Schwimmerin, Kampfsportlerin, Tänzerin) . Seit diesem tollen "Spaß" ( ich habe dem Jux nicht erkennen können und blieb trotz Einladung zu Hause) übelste Atembeschwerden, hustet seit 5 Wochen obwohl sie NICHT raucht, wie eine Kettenraucherin, die Spaßbremse, die. ( Und das trotz Maske beim Werfen ). Nun ist sie Konsumentin des Glaxo-Discus mit bronchialerweiternder Wirkung. ( Kannte Sie vor der "Holi Gaudi" nicht, aber immerhin hat sie ja nun den lustigen Fisch zum Inhalieren. Ist ja auch was wert). Und immer noch liest man allenthalben, wie TOTAL ungefährlich das Zeug ist.
Weswegen sollte man auch nicht freiwillig 8 Stunden lang Staub einatmen?
Hoffentlich denkt nun kein Leser, die Spezies "Ichkonsumierallessolangichurnichtdenkenmuss" würde immer mehr die Oberhand gewinnen.

Wen schert schon dieser Fakt: Siliciumdioxid, Trennmittel in Gulal, das laut Vertreiber so harmlose ist, hat folgende, traurige Berühmtheit, siehe http://www.baua.de. TRGS 559:
„Kristallines Siliciumdioxid wird auch als freie kristalline Kieselsäure bezeichnet. Für alveolengängigen Quarzstaub am Arbeitsplatz kann nach dem derzeitigen Stand der wissenschaftlichen Kenntnisse nicht ausgeschlossen werden, dass noch ein Krebsrisiko besteht.” So viel also dazu. Amüsant, in der Tat. Ich möchte hier aber auf keinen Fall als die bereits erwähnte Spaßbremse in Erscheinung treten. Das macht ja alles nichts. Man stirbt schlussendlich nicht gleich und das relativiert doch alles.

In diesem Sinne habe ich schon die nächste Festival - Idee. Im Vorfeld werden in der elektronischen Bucht Notaus-Schalter zum nachträglichen Selbsteinbau ins Konsumentengehirn verkauft. (Wahlweise kann sich der Feierwillige aber auch an der Tageskasse in einem Kurzeingriff von Fachleuten aus der örtlichen KFZ – Werkstatt in Teilnarkose lobotomisieren lassen.)
Dann wird das frisch ausgedachte Hammer-Event beworben, von allen, die man für Geld kaufen kann. Erich von Gähn-Nicken wird beauftragt, noch schnell eine Legende für die neue Goldgrube herbeizuzaubern und dann geht es los. Überall in der Republik.
„Hula - Hula- Aloe-Tanz zu Elektrobeat und anderen Rhythmen“ Vieh-tschers: Krawall-Kalle, frisch gebackener Die-Tschäi, der Tags zuvor noch überzeugt war, ein Violinschlüssel sei zum Öffnen eines englischen Luxuschlittens gedacht, pörformt seinen neuen Superhit „Utzutzutz-ft“. Frenetisch gefeiert wiederholt er diesen, rückwärts vorgetragen.
Dann kommen die Superstars, die Lilienthaler Gesichtsbaracken mit ihrem Superstrassenfeger: „Ftftft-Utz“ in jeweils 30 verschiedenen Tonarten, mal vorwärts, mal rückwärts. Damit das Publikum auch nicht vergisst, dass es ja schließlich Spaß hat, werden simultan Lachkonserven aus amerikanischen sitcoms eingeblendet. Jede volle Stunde röhrt ein elektronischer Elch „Wir wollen es, wir wollen es“, brav röhrt das Publikum mit. Als Antwort werden mit Triboken von außerhalb des Geländes geöffnete Rußtüten und Pferdeäpfel nebst Rauchbomben in die Menge geschmissen. Natürlich freuen sich alle Gäste den Wolf über diese tolle Idee des Veranstalters und wetteifern bereits während des Events, wer am Schnellsten aussieht wie Wildschwein aus der Suhle und am Ehesten stinkt wie ein Elefantenbulle in der Mast. Vom Veranstalter wird zur Abkühlung Cumarin verdünnt mit Aloe Vera Saft gereicht. Aloe Vera ist ja schließlich nicht gesundheitsschädlich. Das ist nachgewiesen. Echt. Also kein Grund zur Aufregung. Und garantiert finden auch das alle, die dabei waren, ungeheuer bereichernd, kulturell wertvoll und im Besonderen völkerverbindend.
Auch den sozial-ökonomisch-biologischen Aspekt sollte man auch nicht außer Acht lassen. Schließlich schafft das Arbeitsplätze ( Ordner, DJs, Aufräumkommando usw.), ein weiterer Veranstalter muss die verdiente Kohle mit dem Bagger wegschaufeln lassen und die restlichen Pferdeäpfel kann man bei Mutti als Biodünger in die Blumenrabatten werfen.


Poppenspäler hat den Kommentar am 08.06.2015 um 21:51 bearbeitet
Montag, 08.06.15 23:55
 

tuuut tuuuuuuut...der zug is schon letztes jahr abgefahren;) die karawane ist weitergezogen, dieser achduscheisseedm-ami-berlincalling-"all you need is..."-verschnitt, der angekündigt ist lässt schlimmes für die zukunft vermuten.

Um einen Kommentar zu verfassen, benötigst du ein fudder-Profil. Registriere dich kostenlos oben rechts auf fudder.






Diese Funktion steht nur für eingeloggte fudder-User zur Verfügung.

» fudder-Netiquette





» rambrand

Milchbauer in Umgebung
Hi, kennt jemand einen B...

» erstkontakt

re: Biete Statistik-Hilfe bei SPSS, Auswertung, etc.
Ich berate Sie gründlich ...

» franzi-hh

re: re: Suche dringend Dimitri (25) oder Edgar aus Freiburg!
Vielen Dank, was ist denn...

» franzi-hh

Suche dringend Dimitri (25) oder Edgar aus Freiburg!
Hallo liebe Freiburger, ...

» Halali

re: re: Sänger/ -in gesucht
Hallo Dilir, wir sind un...

» Frequentist

re: Biete Statistik-Hilfe bei SPSS, Auswertung, etc.
Auch wir bieten Hilfe und...

» freiburgtom

Biete MFG FR-Maifeld-Derby (Fr hin, So Abend zurück)
Biete MFG Freiburg-Maifel...

» Tatoocheck

re: Euer lieblings fußballspieler
Stanley Matthews