zur Startseite
Passwort vergessen?
 

 

"In zwanzig Minuten geht eine Bombe hoch": Leere Bombendrohung in der Innenstadt

Am Mittwochmorgen um 10:14 Uhr hat der Gemeindevollzugsdienst der Stadt Freiburg (Schlossbergring) telefonisch eine Bombendrohung erhalten. Der Inhalt: „In zwanzig Minuten geht eine Bombe hoch.“

Daraufhin räumte die Polizei in Zusammenarbeit mit der Stadt Freiburg das Gebäude und richtete eine Absperrung ein. Dadurch kam es zu geringen Beeinträchtigungen des Individualverkehrs.

Die Polizei durchsuchte das Anwesen mit einem Sprengstoffsuchhund und konnte dabei nichts finden.

Damit hat sich der Einsatz erledigt; das Polizeirevier Freiburg-Nord, Telefon 0761.8824221, hat ein Ermittlungsverfahren wegen "Störung des öffentlichen Friedens durch Androhung von Straftaten" eingeleitet.

Mehr dazu





Artikel als E-Mail verschicken Artikel auf Facebook weiterempfehlen Artikel twittern Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen Diesen Artikel bei del.icio.us bookmarken
 



Kommentare
Keine Kommentare
Kommentare geschlossen
 





» smacks

re: re: re: Freiburg braucht einen Kneipenchor
Bin auch dafür und sicher...

» PC_Ente

re: Mahnwache für Frieden in Freiburg und Offenburg
Danke christianhauck, wie...

» christianhauck

re: Mahnwache für Frieden in Freiburg und Offenburg
@PC_Ente, Du vermischst S...

» PC_Ente

re: Mahnwache für Frieden in Freiburg und Offenburg
Wer sein Wissen über Chem...

» fred0815

re: Schlüssel gefunden im Runzmattenweg
Bringe ihn doch bitte auf...

» molotok93

Schlüssel gefunden im Runzmattenweg
grauer Magnet für Tür, 1 ...

» Schwarzkommando

re: Finanziert die GEMA den IS-Terror?
n00b :badgrin: