zur Startseite
Passwort vergessen?
 

 

"In zwanzig Minuten geht eine Bombe hoch": Leere Bombendrohung in der Innenstadt

Am Mittwochmorgen um 10:14 Uhr hat der Gemeindevollzugsdienst der Stadt Freiburg (Schlossbergring) telefonisch eine Bombendrohung erhalten. Der Inhalt: „In zwanzig Minuten geht eine Bombe hoch.“

Daraufhin räumte die Polizei in Zusammenarbeit mit der Stadt Freiburg das Gebäude und richtete eine Absperrung ein. Dadurch kam es zu geringen Beeinträchtigungen des Individualverkehrs.

Die Polizei durchsuchte das Anwesen mit einem Sprengstoffsuchhund und konnte dabei nichts finden.

Damit hat sich der Einsatz erledigt; das Polizeirevier Freiburg-Nord, Telefon 0761.8824221, hat ein Ermittlungsverfahren wegen "Störung des öffentlichen Friedens durch Androhung von Straftaten" eingeleitet.

Mehr dazu





Artikel als E-Mail verschicken Artikel auf Facebook weiterempfehlen Artikel twittern Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen Diesen Artikel bei del.icio.us bookmarken
 



Kommentare
Keine Kommentare
Kommentare geschlossen
 





» vdp1100

re: Was hört ihr gerade?
Gute Band mit nem neuen S...

» vdp1100

re: Unterschriftenaktion gegen den Abriß des Ratsstübles
Die gute Frau Feierling-R...

» Tatoocheck

re: Unterschriftenaktion gegen den Abriß des Ratsstübles
Benny, Frau Feierling-Rom...

» Pseudograph

re: Guter Augenarzt in Freiburg
Danke dir - ist gelesen u...

» Abnoba

re: Food-Truck
Kantine West is das einzi...

» SilberWolf

re: Food-Truck
der Metzger am Betzenhaus...

» Tatoocheck

re: Food-Truck
Ja, dann, bemüht euch, sc...

» Abnoba

re: Food-Truck
jo Und die Tanke als Mög...