zur Startseite
Passwort vergessen?
 

 

Rapport von Nord: SC Freiburg gegen Greuther Fürth

Am Ende eines ziemlich grottigen Kicks hatte der Sportclub am Samstag knapp die Nase vorn und gewann gegen ganz schwache Oberfranken knapp mit 1:0. Damit hat Freiburg jetzt 15 Punkte Vorsprung auf den direkten Abstiegsplatz und kann sich im Bundesligamittelfeld festsetzen. Warum es trotzdem hitzig wurde auf Nord, weiß mal wieder unser SC-Rapporter:



Vor dem Anpfiff

...versuchen ungewöhnlich viele potentielle Stadionbesucher, zwischen der Haltestelle Römerhof und dem Eingang Nord ihre Tickets auf den letzten Drücker loszuwerden. Dieses Unterfangen erweißt sich jedoch als fast aussichtslos, da Angebot und Nachfrage mindestens so weit von einander entfernt sind, wie Bürgermeister Salomon von nachhaltiger grüner Politik. Kurz vor Spielbeginn reicht es einem "Schwarzmarktler" dann: Ganz adventlich verschenkt er seine übrigen Eintrittskarten an eine Gruppe Dreisamspaziergänger.

Auf dem Weg zu den Plätzen verteilen dann freundliche Damen im Auftrag eines regionalen Stromversorgers rot-weiße 3-Punkte-Weihnachtsmützen mit Zipfel. Und weil es tierisch kalt ist und bald Weihnachten, sehen kurz vor Anpfiff fast alle Stadionbesucher kopfmodisch aus, wie eine französische Schülergruppen auf dem Freiburger Weihnachtmarkt. Die wenigen Fürther Fans im Gästeblock versuchen mit grünen Zipfelmützen samt aufgedrucktem Kleeblatt dagegen zu halten.

Das Stadion

...ist im Gegensatz zu den letzten Heimspielen nicht ausverkauft. Die Gästesitzplätze auf Süd bleiben unbesetzt und auf Nord lässt es sich deutlich entspannter stehen als zuletzt gegen die Bayern. Auch auf der Haupttribüne macht es den Anschein als ob Kälte, Schnee und der verhältnismäßig unattraktive Gegner einige Stammgästen in die warme Kneipe mit Pay-TV verschlagen haben. Offiziell gibt Stadionsprecher Claus Köhn Mitte der ersten Halbzeit dann bekannt, dass 22.600 Besucher den Weg ins Marge-Solar-Stadion gefunden haben. Immerhin.

Vor Spielbeginn macht der SC-Rapporter ein paar Freiburger Jurastudenten in seiner direkten Nachbarschaft ausfindig und kann nach einem Gespräch feststellen, dass die Klischees bezüglich der Schuhauswahl zwar zutreffen, gegen Menschen ohne festen Wohnort vorm KGII haben die Jungs jedoch nichts...

Als das Spiel losgeht bleibt es im Stadion und besonders auf der Nordtribüne zunächst mucksmäuschenstill. Grund ist der andauernde Protest gegen das, für viele Fans fragwürdige neue Sicheheitskonzept der Deutschen Fußball Liga. Erst nach genau zwölf Minuten und zwölf Sekunden werden mit einem Countdown die ersten Sprechgesänge angestimmt - zeitweise kommt sogar ganz ordentliche Stimmung auf. Mit der Darbietung der 22 Spieler auf dem Platz, hat das wärmebringende Hüpfen der Fans auf Nord allerdings nur wenig zu tun. Sowohl der SC als auch Fürth spielen einen Fehlpass nach dem anderen, schöner Fußball geht anders.


Der dunkle Moment

...war ein plötzlicher Stromausfall der Tribünenbeleuchtung in der 62. Spielminute auf Nord. Erst kurz vor Ende der Partie gingen dann die Scheinwerfer unter dem Tribünendach wieder an und die schummrig-schöne Atmosphäre wieder verloren, schade. '

Die 15. Minute

...bringt, etwas überraschend, die Führung für den Sportclub. Nach schöner Vorarbeit durch Jonathan Schmied lässt Caligiuri mit einer Körpertäuschung zwei Fürther stehen und trifft, platziert und flach. Tor! - 1:0 für den SC!

In der Folge passiert jedoch wenig auf dem Platz. Die meiste Zeit wird die Kugel im Mittelfeld hin und her geschoben. Greuther Fürth bleibt engagiert ohne dabei Gefahr auszustrahlen, der SC tut ebenso nur noch das Nötigste. Sichtbares Ergebnis: Das langweiligste Heimspiel in der Ära-Streich ist geboren.

Lediglich in Halbzeit zwei wird es einmal hektisch. Als die Absprache zwischen SC-Keeper Oli Baumann und seiner Defensive nicht stimmt, muss Pavel Krmas mit dem Fuß retten und lenkt den Fürther Schuss aufs leere SC-Tor an den Pfosten ab.


König des Platzes


...ist heute nicht Torschütze Caligiuri, sondern Tor-Verhinderer Pavel Krmas. Über die gesamten 90 Minuten, plus unerklärlich langer Nachspielzeit, gewinnt der erfahrene Tscheche fast jeden Zweikampf am Boden und in der Luft. Sogar im Offensivspiel kann er den ein oder anderen Akzent setzen. Für das lahmende Spiel ist es leider aber auch bezeichnend dass ausgerechnet ein Innenverteidiger der auffälligste Akteur ist.





Fazit

Fußballerische Feinkost wurde nicht geboten, dafür gab's zur 3-Punkte Mütze jedoch drei befreiende Punkte auf das Freiburger-Konto. Die Abstiegssorgen sind somit erst mal ad acta gelegt und nach Gelsenkirchen (Samstag, 15. Dezember 2012, 18:30 Uhr) und Karlsruhe (Dienstag, 18. Dezember 2012, 19Uhr) kann man nun ganz entspannt reisen. Will der SC dort gewinnen muss eine deutliche Leistungssteigerung her.









Artikel als E-Mail verschicken Artikel auf Facebook weiterempfehlen Artikel twittern Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen Diesen Artikel bei del.icio.us bookmarken
 



Kommentare
Anzahl der Kommentare: 2
Montag, 10.12.12 14:25
 

Fürth in Oberfranken? Knapp daneben ist auch vorbei...

Montag, 10.12.12 19:31
 

Entweder das Stadion heißt Dreisamstadion oder Mage Solar Stadion nicht "Marge" :P
Der Stadionsprecher heißt außerdem meines Wissens: Klaus Kühn, nicht Claus Köhn.

Das langweiligste Spiel unter Streich war es niemals ;)

Um einen Kommentar zu verfassen, benötigst du ein fudder-Profil. Registriere dich kostenlos oben rechts auf fudder.






Diese Funktion steht nur für eingeloggte fudder-User zur Verfügung.

» fudder-Netiquette





» siegel

Versuchspersonen gesucht (Sozialpsychologie)
Hallo, es werden Versu...

» fudder-redaktion

re: Spam auf fudder
gesperrt - danke für den ...

» Lumiere

re: Spam auf fudder
Dlove2014

» Biber

re: Probanden für Studie gesucht, 30 Euro!
Ich stelle mir das so vor...

» laz4056

re: Wissen, das oft erst kommt, wenn alles zu spät ist
Ach, wie ist das blöde ;)

» christianhauck

re: Wissen, das oft erst kommt, wenn alles zu spät ist
Du scheinst Dich in Deine...

» URPS

Wissen, das oft erst kommt, wenn alles zu spät ist
Denkfehler haben meist di...

» URPS

re: Petition gegen Markus Lanz
Offensichtlich hatten auc...

» PC_Ente

Das Bananenbaby ist da
Sieh an, sieh an. Sie hat...

» Jan555

re: Die besten Videospiele aller Zeiten
Wenn ich die Zeit, die ic...