zur Startseite
Passwort vergessen?
 

 

Video: Freiburg von gestern mit Beats von heute

Der Freiburger Beatbastler Manus One hat das legendäre Freiburg-Video von 1973 mit einem unaufdriniglichen Downbeat unterlegt. So entspannt war eine Stadtrundfahrt lange nicht mehr. Und die Vocals von Falk Nixdorf kommen ganz anders zur Geltung.





Artikel als E-Mail verschicken Artikel auf Facebook weiterempfehlen Artikel twittern Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen Diesen Artikel bei del.icio.us bookmarken
 
von manuel lorenz | 27.11.12, 11:29 | Kommentare (17)
Weitere Artikel zu: Freiburg-Video, Super 8, Video, Beats, Manus One, Hiphop, Rap, Freiburg, Downbeats, -manuel lorenz



Kommentare
Anzahl der Kommentare: 17
Dienstag, 27.11.12 18:25
 

tolle aufnahmen! ich wußte garnicht, dass die kajo auf höhe des bertoldsbrunnen mal von autos befahren wurde...die musik finde ich hingegen ziemlich eintönig und undpassend.

Dienstag, 27.11.12 18:38
 

Tja - damals hiess McDonalds noch Oberpaur :-)
Und auf dem Münsterplatz konnte man noch problemlos parken.

Und das "Bermuda-Dreieick" hätte niemand in FR gesucht...

Dienstag, 27.11.12 19:38
 

Schöne Aufnahmen von einem Freiburg das sich verändert hat - wenn da nur nicht die nervige Musik von Manus One wäre. Mir gefällt der originale Soundtrack bedeutend besser.

Vorallem hat der Beatbastler in keinster Weise auf das gezeigte die Musik abgestimmt - dumpfes Bum-Bum unterlegen ist meiner Ansicht nach KEINE künstlerische Leistung.

Dienstag, 27.11.12 20:10
 

nörgel nörgel nörgel... finde den beat gediegen! kannte das original video zwar schon aber finde es mit dem beat wesentlich angenehmer zum ansehen... und dumpfes bum-bum ist es nun wirklich nicht!

Dienstag, 27.11.12 21:23
 

Die unterlegten Beats passen zu ner anderen Situation viel besser - es fehlt einfach der inhaltliche Bezug zum gezeigten Filmgeschehen.

Dienstag, 27.11.12 22:32
 

Joa, Gabba hätte hier deutlich besser gepasst!

Dienstag, 27.11.12 22:43
 

@ vdp1100 / Placebos_Muse: Die Musik von Manus One passt durchaus zu diesem Video über Freiburg, steht sie doch in der Tradition des (deutschen), vom Trip-Hop/Drum and Bass/Brazil beeinflussten Downbeat/Downtempo-Sounds, wie ihn beispielsweise Mo'Horizons, Beanfield und Bernd Kunz mit seinem Projekt A Forest Mighty Black und dann auch Rainer Trüby geprägt haben. Von "dumpfem Bum-Bum" kann daher nur jemand schreiben, der diesen Bereich der Musikgeschichte völlig verkennt.

Dienstag, 27.11.12 23:38
 

@bernhard: Entschuldige, aber:
"Von 'downtempo' kann daher nur jemand schreiben, der Rap völlig verkennt."


trugschluss hat den Kommentar am 27.11.2012 um 23:38 bearbeitet
Mittwoch, 28.11.12 00:42
 

@ trugschluss: Rap? Wo ist denn da Sprechgesang? Das Sprachsample? Meinetwegen. Und ja, meinetwegen erweitere ich obige Aufzählung noch um sämtliche Musiken, die auf gebrochenen Beats aufbauen. Aber Rap?

Mittwoch, 28.11.12 01:18
 

fassen wir zusammen, ein video aus den 70ern mit musik aus den 10ern welche die musik der 90er als motivation hat?

das ist freiburg^^

find den beat im vergleich zu den originalsprachaufnahmen zu laut. oder die aufnahmen zu leise. ob passend oder nicht, geschmäcker halt. schöner beat, kein thema, aber das "freiburg stand mal musikalisch für was"-argument ist doch sowas von durch...nach nieswandt hat das doch keiner mehr benutzt...

Mittwoch, 28.11.12 06:56
 

@Bernhard - Endlich mal einer, der A Forest Mighty Black primär dem Bernd Kunz zumünzt und nicht dem Trüby ^_^
---
Schöne Idee!

Mittwoch, 28.11.12 07:30
 

@bernhard:
Du hast recht, Rap ist Sprechgesang.
Dennoch bedarf es auch im Rap Instrumentale. Es wäre schlimm, wenn diese Instrumentale nicht ein eigenes Genre darstellen würden, sondern nur in die gängigen Non-Vocal-Genre einsortiert werden würden. Auch wenn sich der Trend ein wenig weg von klassischen Rap-Instrumentals entwickelt hat (vorangetrieben u.a. von project mooncircle) und elektronischer ausschweifte, ist es meist immernoch recht klar der Basis zuzuordnen. Das was hier vorliegt ist eigentlich ein klassischer Rap-Beat.
Das Sprachsample hat hier also nichts mit Rap zu tun.
Auch von diesem Herren hier:
http://www.youtube.com/watch?v=AiUdVI718Fw &feature=plcp

Mittwoch, 28.11.12 14:51
 

so, um mich der reihe von hirnwichsern anzupassen, die sich in den offtopic bereich reinsteigern, geb ich jetzt auch noch meinen senf dazu: rap ist ganz einfach nur der sprachliche bestandteil der hiphop-bewegung und kann garnicht als musikrichtung bezeichnet werden. nur ein laie würde das behaupten, der sich nicht mit hiphop auskennt.

@bernhard: was ich für passend halte lass einfach meine angelegenheit sein, denn das ist geschmacksache. es gibt keine grund sich da einzumischen, schon garnicht im falle eines belanglosen amateurvideos.

Mittwoch, 28.11.12 18:33
 

Sentimentaler Beat, das Piano fresh wie Sommerregen, schön. Freiburg und der musikalische Day-After, ein Verhältnis, das Vergleiche zieht:
Die Verbindung von aktuellen Klängen und vergangenen Eindrücken zeichnen Freiburger Lebensart nach: Entspannt und gelassen, vielleicht ein wenig zu ambitioniert im Spannungsfeld zwischen Marktwirtschaft und Selbstverwirklichung.
Aber auch die Unterschiede zwischen damals und heute sind offensichtlich: KaJo als Pre-Fußgängerzone wirkt eng, der Bahnhof industriell und Freiburg insgesamt verrusst, fast schon ein wenig heruntergekommen.
Freiburg came a long way, Baby!


Byte hat den Kommentar am 28.11.2012 um 18:41 bearbeitet
Mittwoch, 28.11.12 19:11
 

@Bernhard,

ich habe MEINE Meinung zu den Beats vom Video geschrieben. Mir persönlich taugt die Musik nicht zu Video - es mag sein das andere Menschen differenzierte Ansichten zur "Passgenauigkeit" der Beats haben.

Auf mich wirkts wirklich wie belangloses "bum-bum" - da kann ich nur wenig gestalterische Höhe in der Musikkomposition erkennen. Allerdings bin ich nicht der Musikfachmann für den Bereich - habe nur meine Vorstellungen zu den Beats beim Videogucken gepostet.

Musik ist ein sehr vielfältiger Bereich und daher schwierig zu beurteilen - habe heute Mittag das Video mit dem originalen Soundtrack angeschaut und kann immerhin zugestehen das es etwas anders, interessanter geworden ist. Allerdings würde ich persönlich die Begleitmusik nochmals anders auswählen - aber da fehlt mir das Geschick solche Sachen vertonen zu können. Bin ja nur Musik Konsument und keinesfalls ein Künstler in dem Bereich.

Primär stosse ich mich an den nicht zum gezeigten Videomaterial Beats - genau da ist die künstlerische Freiheit gefordert.

Mittwoch, 28.11.12 19:24
 

LOL .
meine güte, das internet ist echt kein platz um sich zu unterhalten.

Donnerstag, 29.11.12 08:51
 

Ich stoss mich primär an Couchtischen. Erst grad eben wieder. Sockig :(

Um einen Kommentar zu verfassen, benötigst du ein fudder-Profil. Registriere dich kostenlos oben rechts auf fudder.






Diese Funktion steht nur für eingeloggte fudder-User zur Verfügung.

» fudder-Netiquette





» siegel

Versuchspersonen gesucht (Sozialpsychologie)
Hallo, es werden Versu...

» fudder-redaktion

re: Spam auf fudder
gesperrt - danke für den ...

» Lumiere

re: Spam auf fudder
Dlove2014

» Biber

re: Probanden für Studie gesucht, 30 Euro!
Ich stelle mir das so vor...

» laz4056

re: Wissen, das oft erst kommt, wenn alles zu spät ist
Ach, wie ist das blöde ;)

» christianhauck

re: Wissen, das oft erst kommt, wenn alles zu spät ist
Du scheinst Dich in Deine...

» URPS

Wissen, das oft erst kommt, wenn alles zu spät ist
Denkfehler haben meist di...

» URPS

re: Petition gegen Markus Lanz
Offensichtlich hatten auc...

» PC_Ente

Das Bananenbaby ist da
Sieh an, sieh an. Sie hat...

» Jan555

re: Die besten Videospiele aller Zeiten
Wenn ich die Zeit, die ic...