zur Startseite
Passwort vergessen?
 

 

Der seltsamste YouTube-Filmer der Stadt

Hier bei fudder lieben wir YouTube. Dort gibt es Katzenvideos, MakeUp-Tutorials, Walkthroughs für unsere liebsten iPhone-Spiele - und manchmal auch Kunst. So wie die Videos von Armin Morath. Der Freiburger dokumentiert in wunderbar sinnfreien und gnadenlos verwackelten Video-Fragmenten das Leben in unserer Stadt. Martin hat den Mann, der in zwei Jahren mehr als 1.500 Videos zu YouTube geladen hat, für fudder getroffen:



"Meistens passiert es spontan: Ich hocke mich irgendwo auf's Mäuerle und filme dann einfach los," erklärt Armin Morath, während er seine kleine schwarze Digitalkamera aus der Tasche zieht. "Es geht mir dabei um den Moment, den ich damit festhalten kann."

Die festgehaltenen Momente lädt der gebürtige Teninger je nach Motiv auf einen seiner fünf YouTube-Kanäle; mehr als 1.500 Videos hat der 53-Jährige in den vergangenen zwei Jahren ins Netz gestellt. In seinen Dokumentationskanal ZEMDOKU sammelt Armin Morath Momentaufnahmen aus Freiburg und der Region - in weitestgehend unkommentierten, ungeplanten, verwackelten, aber irgendwie anrührenden Filmchen wie Fahrradleichen in Freiburg, Freiburg per Rad, Freiburg Streetview Blick aus dem Amt für Öffentliche Ordnung, Graffiti in Freiburg Kronenbrücke, Universität Freiburg Kollegiengebäude 1 Eingangshalle, SC Freiburg Nordtribüne von Aussen - Es wird gefeiert, VW Geländewagen oder Abendstimmung auf der Blauen Brücke in Freiburg; auch Konzerte aus Swamp oder Walfisch stellt Morath gerne ins Netz. Steht am Straßenrand irgendwo ein Oldtimer oder interessanter Wohnwagen, so wird auch der abgefilmt. Doch die allermeisten Videoschnipsel zeigen den unspektakulären Alltag in unserer Stadt. "Die Videos sind ein Stück weit auch eine Werbung für Freiburg, weil ich die Stadt liebe," sagt Armin.

Oft angeguckt werden die Clips dabei nicht - rund 310.000 Abrufe haben die 821 Zemdoku-Filme - das macht knapp 380 Views pro Film. Die allermeisten Clips haben allerdings Abspielzahlen im niedrigen zweistelligen Bereich; deutlich mehr Zuschauer finden Videoschnipsel aus dem Dreisamstadion, Zugfahrten oder ein Feuerwehreinsatz in Kenzingen.

Die Leidenschaft für bewegte Bilder packte den ehemaligen Psychologie-Studenten schon in den 80er Jahren. Zu dieser Zeit lebte Morath in Malterdingen und lieh sich zusammen mit einem Kumpel für hundert Mark über's Wochenende eine Kamera aus. "Wir waren damals freakige, etwas versponnene Typen. Wir dachten: Lass mal einen Film drehen! Dann sind wir happy durch die Gegend gezogen und haben alles gefilmt was uns über den Weg gelaufen ist."



Das Ergebnis: Ein 90 Minuten langer Film mit dem Titel "Der Himmel über Malterdingen" in Anlehnung an den Wim Wenders Film "Der Himmel über Berlin". Seit jenem Wochenende ist bei Armin Morath die Faszination für das Filmen erwacht, jedoch auch die Angst die Unbeschwertheit zu verlieren: "Wir hatten schon damals Angst, dass wir nie wieder so unschuldig filmen können, weil man mit dem Praktizieren auch ein Stück Unschuld verliert." Deswegen bemüht sich Morath auch heute noch die Unbekümmertheit bei seinen Projekten zu erhalten. "Es geht darum, einen unschuldigen unverbrauchten Blick auf die Welt zu haben, nur dann ist es möglich immer wieder etwas Neues zu entdecken", sagt er.

"Das Festhalten von Dingen die verschwinden oder sich grundlegend ändern liegt mir bei Zemdoku besonders am Herzen" erzählt Morath und sucht auf dem Display seiner Kamera nach einem Filmbeispiel. Wenig später sind auf dem kleinen Bildschirm Bagger vor der ehemaligen Universitätsbibliothek zu sehen, die im Begriff sind das Gebäude abzureißen.

Unter den 807 hochgeladenen Drei-Minuten-Werken finden sich viele Aufnahmen von Gebäuden, die es so nicht mehr gibt. Armin Morath hat unter anderem den Abriß der alten Unibibliothek dokumentiert, das ehemaligen Postgebäudes in der Heinrich-von-Stephan-Straße und das Götz und Moritz-Gebäude. "Anstoß war der Güterbahnhof und die Veränderungen die dort stattfanden. Ich dachte mir: In ein paar Jahren weiß kein Mensch mehr wie das dort alles mal aussah. Irgendwie ist es interessant manche Sachen dann später zu betrachten. Damals bin ich einfach mit dem Fahrrad durch's Gelände gefahren und hab die Fahrt gefilmt."

Güterbahnhof
Quelle: YouTube


Für seine Aufnahmen verwendet Armin Morath eine kleine schwarze Digitalkamera, mit der er auch filmen kann. "Ich könnte zwar damit auch HD-Aufnahmen machen, aber das will ich überhaupt nicht, ich bin ganz bewusst ein Amateur und kein Profi," erklärt Morath und fügt hinzu: "Mir geht es bei meinen Videos nicht darum High-Tech-Produktionen zu machen. Ich sehe mich als einen modernen Dilettanten, da ich die Videos aus Liebe mache und auf das Poetische aus bin."

Poetisch ist auch die Namensgebung seiner YouTube-Kanäle: "Ich habe irgendwann einen Spielzeug-Roboter entdeckt, der hieß Zeroid Explorer Modul, also Null-Forscher-Model, with automatic Action. Daraus entstand das Projekt ZEM." Neben ZEMDOKU gibt es einen ZEMTRASH-Kanal, auf dem Kurzfilme mit 15 Sekunden länge zu sehen sind.


Für seine Freiburger Momentaufnahmen spielt vor allem die Entschleunigung eine große Rolle: "Ich versuche die Dinge mit Absicht beim filmen langsamer zu machen. Wenn man sich moderne Filme anschaut, hat man oft in fünf Minuten schon 100 Schnitte; da hast du zwar einen Flash aber der Inhalt geht verloren. Mann muss sich dann überlegen: Will man in die Tiefe rein gehen oder sich an einer Oberfläche bewegen."

Armin Morath hat es immer wieder in die Tiefe gezogen. Besonders deutlich wird das beim Durchstöbern seines anderen Youtube-Kanals UNITEDSPACEFLAG. Dort gibt es abstrakte Videos zu sehen die von improvisierter Rock-Musik untermalt werden. Diese nimmt Morath entweder solo oder mit seiner Band den Electric Dogs auf. "UNITEDSPACEFLAG ist sehr psychedelisch, aber keine Angst, nichts ist auf Drogen entstanden" erläutert Morath, schmunzelnd.

Am Ende des Gesprächs packt Armin Morath seine Kamera, die er wie einen Schatz behandelt, wieder in die Umhängetasche und formuliert sein ganz persönliches Credo: "Hey Leute versucht ein bisschen liebevoll in die Welt zu blicken denn die innere Öffnung lohnt sich, um das aufzunehmen was um einen herum passiert."



Freiburg zu Fuß
Quelle: YouTube


Armin Moraths YouTube-Kanäle
 
Mehr fudder über Leute, die YouTube-Videos machen
  




Artikel als E-Mail verschicken Artikel auf Facebook weiterempfehlen Artikel twittern Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen Diesen Artikel bei del.icio.us bookmarken
 



Kommentare
Anzahl der Kommentare: 7
Montag, 22.10.12 17:01
 

Seine Filmchen auf dem zemdoku-Kanal (die anderen Kanäle kannte ich noch nicht) sind mir schon vor einer Weile aufgefallen. Danke, dass Ihr berichtet, wer bzw. welche Intention dahintersteckt!

Montag, 22.10.12 17:04
 

Muss man das Iphone eigentlich immer erwähnen?

Montag, 22.10.12 17:10
 

Ich finde die Motivation bzw. den Gedanken, der ihn zu diesen Filmen bewegt, sehr schön. Alles ist vergänglich und ändert sich jeden Tag; vielleicht nur ein bisschen, aber dies fortwährend.

Für mich, die ich Freiburg noch keine 3 Jahre kenne, ist es interessant zu sehen, welche Gesichter die Dinge und Ecken der Stadt hatten, vor denen, in die ich jeden Tag schaue.

Montag, 22.10.12 18:17
 

edit: unitedtier ist mir auch schon aufgefallen.

Schön!

Montag, 22.10.12 19:01
 

toller artikel!

Dienstag, 23.10.12 00:48
 

film draus machen!!!!

+om
Dienstag, 23.10.12 10:49
 

super kerl, hab ihn mal getroffen bei der dokumentation in einer hall of fame. weiter so!

Um einen Kommentar zu verfassen, benötigst du ein fudder-Profil. Registriere dich kostenlos oben rechts auf fudder.






Diese Funktion steht nur für eingeloggte fudder-User zur Verfügung.

» fudder-Netiquette





» ShinjiIkari

re: Suche Schaufensterpuppe
Ok das hat natürlich was....

» grundel

re: Aus Easy Sports wurden Sportpark City Club´s
Hallo Jan, danke für ...

» Tatoocheck

re: Suche Schaufensterpuppe
Oft zu teuer, kann nicht ...

» ShinjiIkari

re: Suche Schaufensterpuppe
Mal bei E-bay gucken ?

» Alvarez

Geige mit Bogen und Kasten gestohlen - Finderlohn!
Hallo zusammen, am ver...

» Tatoocheck

Suche Schaufensterpuppe
Ich suche eine Schaufenst...

» Tatoocheck

re: Mahnwache für Frieden in Freiburg und Offenburg
Ich habe auch Angst vor K...

» mza

re: Mahnwache für Frieden in Freiburg und Offenburg
ohh die antifa macht auch...

» Johncom

re: Mahnwache für Frieden in Freiburg und Offenburg
In einigen Städten in...