zur Startseite
Passwort vergessen?
 

 

Neueröffung: Backwaren von gestern bei Reiß-Beck im Stühlinger

Mit dem Slogan "Gutes gibt's auch von gestern" wirbt seit heute eine neue Filiale der Bäckerei Reiß-Beck in der Lehener Straße im Stühlinger. Das Konzept: Backwaren vom Vortag für den halben Preis.

Bäckerei Reiß-Beck Freiburg

Am Schaufenster des Geschäfts in der Lehernerstraße 38 hängen heute rote und weiße Luftballons und ein roter Teppich führt durch die Schiebetür. Der Grund ist die Neueröffnung einer Filiale der Bäckerei Reiß-Beck. Die Idee hinter dem Geschäft ist eine besondere: Hier werden Backwaren vom Vortag angeboten. Bisher gab Reiß-Beck nicht verkaufte Backwaren an die Freiburger Tafel weiter - das soll auch weiterhin so bleiben.

Das Angebot

Der Reiß-Beck Vortagsladen wird täglich von insgesamt 14 anderen Filialen der Kette mit Backwaren beliefert, die am Vortag nicht verkauft wurden. "Es geht hier um Bäckerhandwerk, das unsere  Bäcker mit ihren Händen hergestellt haben- das wegzuschmeißen tut uns weh", sagt  Björn Reiß, der Reiß-Beck zusammen mit seiner Frau Michaela leitet.

Das Sortiment umfasst alles, was in einer gewöhnlichen Reiß-Beck Filiale auch zu finden ist: Brötchen, Brot und süßes Gebäck - allerdings zum halben halben Preis. Das tägliche Angebot bietet zum Beispiel zehn Körnerbrötchen nach Wahl für 1 Euro oder vier Brote á 500 Gramm für 3,90 Euro. Der Unterschied zu den ofenfrischen Backwaren ist bei vielen Artikeln kaum zu merken.

Beim ersten Einkauf am Eröffnungstag haben noch gar nicht alle Kunden bemerkt, dass an den Waren etwas anders ist. "Ein Kunde, der am Morgen ein Crossaint gefrühstückt  hat, ist überrascht gewesen als er erfahren hat, dass das Crossaint vom Vortag ist", erzählt Michaela Reiß. Die Kunden werden aber darauf hingewiesen, warum die Ware so preiswert ist. Die Reaktionen seien dabei sehr positiv.

Bäckerei Reiß-Beck Freiburg

Adresse

Reiß-Beck Vortagsladen

Lehenerstraße 38
79106 Freiburg
0761.76646377

 
Öffnungszeiten

Montag bis Freitag
6 bis 18 Uhr

Samstag
8 bis 13 Uhr

Sonntag
8 bis 11 Uhr   




Artikel als E-Mail verschicken Artikel auf Facebook weiterempfehlen Artikel twittern Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen Diesen Artikel bei del.icio.us bookmarken
 



Kommentare
Anzahl der Kommentare: 45
Donnerstag, 20.09.12 16:48
 

Zuerst dachte ich: Oho, berichtenswert- mal wieder eine neue Bäckereifiliale. Aber nach dem richtigen Lesen: Super Sache!

Donnerstag, 20.09.12 17:03
 

Jupp. Die Idee ist gut, nur meine Wenigkeit mag die Reiß-Beck Backwaren noch nicht mal frisch!

Donnerstag, 20.09.12 17:05
 

wegschmeissen? sonst wird das zeugs doch geschreddert und als mehl oder so recyclet.

Donnerstag, 20.09.12 17:29
 

Andres, das mag bei weißen Brötchen funktionieren (Paniermehl) und bedingt bei Hefezöpfen ohne Füllung und Rosinen (süße Brösel), aber sonst?
Restbrot kann nur zu einem bestimmten Prozentsatz fermentiert unter frischen Teig eingebracht werden und ist von erhöhtem Arbeitsaufwand verbunden, weil nur Sortenrein erlaubt, d. h . Dinkelbrot darf nur zu Dinkelteig etc...
Früher konnte der Bäcker seine Retouren noch bei Bauern seines Vertrauen abliefern. Aber durch EU-Futterprotokolle etc ist dieser Weg verbaut, es sei denn der Bäcker meldet eine Firma als Futtermittelhersteller an und wird natürlich auch entsprechend kontroliert.

Donnerstag, 20.09.12 19:51
 

War heute dort. Super gute Qualität und faire Preise. Da werde ich wohl Stammkunde ;)

kus
Donnerstag, 20.09.12 20:05
 

habe heute morgen auch ein belegtes Brötchen probiert - war in Ordnung.

Bin gespannt, wie das Angebot bei den Kunden ankommt.

Donnerstag, 20.09.12 20:15
 

Alle bedürftigen Freiburger Spießer werden sich dort wegen der Gefahr danach das Stigma der Armut zu tragen, nicht hineintrauen.

Donnerstag, 20.09.12 20:17
 

Die Geschäftsidee gabs doch schon öfters in Freiburg, allerdings von Nicht-Bäckern, welche die Retouren abends aufkauften und die Backwaren am Folgetag verkauften...

Donnerstag, 20.09.12 20:21
 

Gibt es dort nur Vortagsware? Wenn ja, ist zu befürchten, dass manche einer genau deswegen nicht hingeht:

@ Zehner: "Alle bedürftigen Freiburger Spießer werden sich dort wegen der Gefahr danach das Stigma der Armut zu tragen, nicht hineintrauen."

Ansonsten: Backwaren vom Vortag schmecken nur dann, wenn sie aus guten Zutaten gemacht wurden.

Donnerstag, 20.09.12 20:30
 

Ich brauche keinen Papagei, @wg-erprobt!

Freitag, 21.09.12 07:15
 

SOOO neu ist die Idee ja nun wirklich nicht.

Und wer wirklich gutes Brot kauft (Hofpfisterei aus München) der erkennt schnell das Brot vom Vortag wesentlich bekömmlicher ist und einfach besser schmeckt.

Da es in Freiburg fast keine Bäckerei gibt die ein wirklich gutes und fein schmeckendes Brot herstellt - bin ich noch immer gezwungen meine Backwaren aus München anliefern zu lassen. Sprich ein bis zweimal im Monat kommt ein großes Paket der Hofpfisterei und meine Vorräte sind wieder aufgestockt. Ein kleine Filiale der Hofpfisterei wäre ein Lichtblick - leider wird ja auch von der Hofpfisterei der Berlin-Hype gepflegt.... Als ob es nötig ist in Berlin frisches Münchner Brot anzubieten...

Freitag, 21.09.12 07:39
 

Zur Qualität der Backwaren siehe Kommentare unter diesem Artikel:

http://www.badische-zeitung.de/die-baecker-im-ort-haben-es-auch-in-suedbaden-immer-schwe[..]

Freitag, 21.09.12 07:40
 

@ Zehner: Ich verkaufe Dir keinen Papagei.


wg-erprobt hat den Kommentar am 21.09.2012 um 07:41 bearbeitet
Freitag, 21.09.12 07:44
 

"Bisher gab Reiß-Beck nicht verkaufte Backwaren an die Freiburger Tafel weiter - das soll auch weiterhin so bleiben."

Das verstehe ich nicht so recht (es ist aber auch noch früh). Wird ab sofort nun das Brot vom Vorvortag an die Tafeln gegeben? Als Backsteinersatz?

Freitag, 21.09.12 08:57
 

Da in Freiburg die Reutlinger KaWu Kette überstark vertreten ist - geht wirkliche Qualität im Sinne von nachhaltiger Produktion verloren.

Früher konnte man in Reutlingen noch die echten Kimmicher (Kümmelsemmel in der Größe einer Bäckerfaust) geniessen - mit Fusion zur KaWu Kette sind anscheinend die Fäuste der Bäcker immer kleiner geworden und das Gebäck schmeckt einfach nicht mehr. Ausserdem wird dort kein Biolandgetreide verarbeitet und die allgemeine Ausrichtung ist nur für den Massengeschmack geeignet.

Ich vermisse in Freiburg gute, inhabergeführte Bäckereien die im alten Stil wirklich gutes Roggenbrot, Graubort und gewürzte Brotlaibe anbieten. Da bin ich einfach viel zu verwöhnt von der Hofpfisterei.

EK
Freitag, 21.09.12 09:33
 

du scheinst dich bei freiburgs bäckereien (noch) nicht gut auszukennen. ansonsten würdest du dir dein brot bei bühler, lay, auf dem stühlinger- bzw. wiehre-markt, am samstäglichen verkaufsstand an der sportarena, schöpflin, pfeifle, faller,steimle etc. kaufen. es gibt seeeehr gute inhabergeführte bäckereien in freiburg, die keine teiglinge oder sonstige industrieprodukte verticken. muss man sich halt mal informieren. dann braucht man sich auch keine brot-carepakete schicken lassen.

der käseladen in der schusterstrasse verkauft(e ?) übrigens auch brot von der hofpfisterei (als ob es nötig ist in freiburg frisches münchner brot anzubieten).

Freitag, 21.09.12 09:44
 

@EK,

ich habe schon vor Jahren bei der Tourist Info nach guten Bäckereien nachgefragt und dort nur auf unverständliches Schulterzucken gestossen.

Ab und zu hole ich Semmeln auf dem Wiehre Markt - aber meistens komme ich erst spät (zu spät...) zum Einkaufen und da ist das Angebot bereits ausverkauft.

Die von Dir genannten Bäckereien probiere ich jetzt mal aus, bin immer unsicher ob es wirklich noch inhabergeführte Läden sind. Sowas wie ein Verzeichnis der guten, nachhaltigen Lebensmittelanbieter im Großraum Freiburg gibts ja leider nicht - DAS wäre ein prima Service. Hofläden bieten auch nette Sachen an - nur ist es bischen umständlich erst in Umland zu fahren zum Semmeln zu kaufen.

Freitag, 21.09.12 09:47
 

die sachen bei k&u sind völlig ok. ich würde keinen umweg machen nur um bei k&u einzukaufen, anders als zb mit pfeifle, aber wenn du irgendwo rumläufst und der nächste laden ist ein k&u dann gehe ich da ohne zögern rein. ein paar läden meide ich tatsächlich, aber die nenne ich einfach mal nicht - wenn man nichts freundliches zu sagen hat etc.

edit: ok, ganz ohne negativität geht es nicht: leute die bei aldi brot kaufen verstehe ich wirklich nicht.


why this world hat den Kommentar am 21.09.2012 um 09:48 bearbeitet
Freitag, 21.09.12 09:51
 

Di. und Fr. "Badisches Landbrot" bei Bühler kaufen! Roggensauerteig-Brot wie es meine Mutter nicht hätte besser machen können!

EK
Freitag, 21.09.12 10:01
 

@vdp:na,die touriinfo ist nun auch nicht unbedingt die erste anlaufstelle, um nach bäckereien zu fragen.
in welchem stadttweil wohnste denn? dann kann ich dir sicherlich 2-3 gute bäckereien nennen. von mir oben genannte bäckereien sind alle kettenunabhängig(haben aber durchaus mehrere filialen in fr).

in sachen salzig/nicht süsse backwaren ist meiner meinung bühler die nr.1 in fr.
die besten torten macht schöpflin, dicht gefolgt von steimle.

Freitag, 21.09.12 10:45
 

Ich war gestern in dem neuen Geschäft vom Reiß-Beck in der Lehener Staße. Die Sachen waren wirklich sehr fein und wenn ich nicht gewusst hätte das es vom Vortag ist wär es mir auch nicht aufgefallen.

Also wirklich zum empfehlen und der Preis ist auch unschlagbar.

Freitag, 21.09.12 12:00
 

ein brötchen vom vortag ist ein absolut geniessbares nahrungsmittel und wenn der preis dann noch stimmt umso besser.
manche tun so als ob es sich um ein benutztes kondom vom vortag handelt....
aber sich das brot "importieren" zu lassen hat schon fast was von dennis van dünkel.....

Freitag, 21.09.12 12:19
 

"ich habe schon vor Jahren bei der Tourist Info nach guten Bäckereien nachgefragt und dort nur auf unverständliches Schulterzucken gestossen."

nee, oder!?!? ich schmeiss mich weg! ROFL bei der tourist info... und weil die nix wussten hast du, anstatt selbst zu suchen, angefangen brot per post zu kaufen? hast du dich von der tourist info auch bezüglich handytarifen und strompreisen beraten lassen? jetzt wundert mich nix mehr. am ende wohnst du schon seit jahren in einem hotel für 250 € die nacht, weil die von der tourist info dir nicht sagen konnten, wo und wie man in freiburg ne wohnung mietet.
nix für ungut, aber ich lieg grad echt am boden vor lachen...

bezüglich inhabergeführt evt mal hier nachfragen:
http://www.kreishandwerkerschaft-freiburg.de/html/seiten/text.phtml?nav=9 &lang=de

un[..] vielleicht mal das probieren:
http://fudder.de/artikel/2009/01/23/freiburger-warenwelt-25-burkharts-bauernbrot/


Andrés hat den Kommentar am 21.09.2012 um 12:20 bearbeitet
Freitag, 21.09.12 12:31
 

"aber sich das brot "importieren" zu lassen hat schon fast was von dennis van dünkel....."

Das wäre dann also Dünkelbrot ;-)

Apropos: das "Basler" der Bäckerei Ritter (Vörstetten, Wildtal, Denzlingen, Reute...) soll angeblich auch nach mehreren Tagen noch sehr gut schmecken.
Kann ich leider nicht bestätigen, da es abends immer gleich weg ist.

Freitag, 21.09.12 12:34
 

Für mich ist Brot ein sehr wichtiges Nahrungsmittel: achte auf einen guten Geschmack und möchte möglichst Vollkornvarianten haben.

Da ich in München bzw. Umfeld von München groß geworden bin - habe ich mich an das Brot von der Pfisterei gewöhnt. Früher hat meine Großmutter sogar noch selbst Brot gebacken: DAS war immer das beste Brot überhaupt.
Und da meine Großmutter leider nicht mehr lebt - bin ich Stammkunde bei der Hofpfisterei geworden. Das Brot habe ich mir schon früher auch ins Rheinland und anderen Städten in Europa nachschicken lassen. Das Brot hält sich länger und ich vertrage es sehr gut.
Warum soll ich ein funktionierendes System verändern?

Die Messlatte der Hofpfisterei ist hoch, sehr hoch. Und die Qualität stimmt einfach in jeder Hinsicht. Selbst die Hofpfisterei verkauft Brot vom Vortag in einer Filiale am Viktualienmarkt in München preislich reduziert. Und es gibt ne ganze Menge Kunden die nur Brot vom Vortag kaufen weil es für sie bekömmlicher ist.

Der Wahn nur ganz frisches, möglichst nicht kross gebackenes Brot/Semmelgebäck zu essen habe ich nie mitgemacht. Weil es mir einfach nicht schmeckt.

...und wer schon mal im Ausland das einheimische Brot für eine längere Zeit "geniessen" durfte weiss um die vortreffliche Auswahl und Qualität vom deutschen Brot. Nicht umsonst wird den Deutschen nachgesagt das fast jede Ortschaft eine eigene Brotsorte hat.

@Andrés,

für mich war in der ersten Zeit in Freiburg die Tourist Info meine erste Anlaufstelle wenn Fragen aufgetaucht sind. Mit zunehmender Kenntnis der hiesigen Feinheiten musste ich dort nicht mehr nachfragen.
Anfragen bei der HK oder IHK wurden in der Regel gar nicht beantwortet: ich habe als Endverbraucher nachgefragt und da geben sich die Kammern wenig auskunftsfreudig.

Die paar Versuche in Freiburg gutes Brot vor Ort zu kaufen waren bisher nicht erfolgreich, entweder gabs das bischen langweilige Mehrkornbrot in fast austauschbarer Geschmackseinheit oder nach französischer Art erstelltes Kleingebäck. Manchmal SEHR lecker - aber das will ich nicht jeden Tag haben.

Freitag, 21.09.12 12:41
 

vdp,
dann emfehle ich Dir einfach einen mehrwöchigen Auslandsaufenthalt, dann wird Dir selbst Aldi-Brot wie ein Gedicht vorkommen!

Übrigens: für mich ist Brot das WICHTIGSTE aller Lebensmittel. Das merke ich spätestens im Ausland immer wieder.


luegemol hat den Kommentar am 21.09.2012 um 12:42 bearbeitet
Freitag, 21.09.12 12:42
 

Demnächst veranstaltet die Bäckerinnung wieder ihren Brotmarkt uaf dem Rathausplatz... vielleicht wirst Du a fündig...

Freitag, 21.09.12 12:45
 

Das Backhäusle in Zähringen ist sehr empfehlenswert! Meine Alternative zu all den Ketten im Umkreis.
http://tinyurl.com/cwtgdo7

Freitag, 21.09.12 12:53
 

immer diese wohlstandssorgen.

EK
Freitag, 21.09.12 12:54
 

stimmt, die sind auch gut.ich denke, all die von mir aufgelisteten bäckereien sollten vdp milde stimmen.am besten direkt morgen mal das brot an der sportarena/grünwalderstr. testen.oder direkt zum bühler.

Freitag, 21.09.12 13:36
 

Hallo vdp!

Wenn dir das Brot aus der Hofpfisterei so zusagt, dann habe ich einen heißen Tipp für dich:
Bei dem Albert Stähle Käseladen in der Schusterstraße am Münster werden außer Käse auch noch frisches Brot aus eben besagter Hofpfisterei verkauft.
Damit kannst du dir das Porto für die Lieferungen sparen. ;)

Kannst dich gerne mal mit einem frischen Käsebrötchen bei mir bedanken! :D

Gruß

Freitag, 21.09.12 13:50
 

Danke @Mono für den Tipp mit dem Käseladen! Porto hab ich für ein gutes Brot immer in Kauf genommen - mir gehts ähnlich wie Luegemol: Brot ist mir wichtig und ich will einfach ein gutes Produkt auf dem Tisch haben.

Bei einer Käsesemmel mit gutem Käse belegt (derzeit habe ich original aus Belgien Passendale am Stück und ein Rauchkäse aus der Gegend Ulm in der Küche) können wir gerne mal über die Feinheiten der Freiburger Lebensmittelanbieter austauschen. Dazu hätte ich noch leckeren Schwarztee oder zu vorgerückter Stunde einen Gutedel. In Kombination mit einer frischen Gurke vom Garten oder frischen Kräutern....

Freitag, 21.09.12 19:24
 

Das Käsegeschäft hat das Brot der Hofpfisterei aber nur Dienstags und Freitags, wenn mich nicht alles täuscht.

EK
Samstag, 22.09.12 12:10
 

den tipp hatte ich vdp auch schon gegeben.....

Samstag, 22.09.12 12:24
 

tja... der Herr Zehner wurde eben vom berüchtigten Papagei-Virus erfasst.

Samstag, 22.09.12 13:03
 

es geht mir nur um die eingeschränkte verfügbarkeit. nix papagei!

Montag, 24.09.12 15:46
 

zum Thema "Wohlstandssorgen", hier mal ein Grund, warum man seinen "Ar..." ruhig mal zu kleinen Bäckerei-Betrieben bewegen sollte: http://tinyurl.com/cyw93ln

Montag, 24.09.12 17:10
 

Wie hämmers denn, "Käsebrötchen", und noch besser "Käsesemmel", das heißt Käsweckle!

Und bei uns gäb's kein g'scheites Brot, ich glaub's ja nicht!

Montag, 24.09.12 17:35
 

@Schnoog,

mir wurde mal von einem echten Badener gesagt das nur die Schwaben die Bezeichnung "Weckle" für ne Semmel gebrauchen. Ein wenig bayrisch ist trotz hochdeutschter Erziehung hängen geblieben - und das finde ich schön und gibt über die ursprüngliche Herkunft Nachweis.

War am Sonnabend bei Bühler und habe mir dort ein dunkles Vollkornbrot geholt: das Brot ist lecker, wohlschmeckend und wird sicherlich noch öfters gekauft werden.
Bin positiv überrascht!

Montag, 24.09.12 18:53
 

Bühler, immerhin, es besteht also noch Hoffnung. Hat übrigens auch die besten Croissants und Pains au chocolat diesseits des Rheins.

Und klar sind das hier Weckle, selten auch mal ein Wecken, selbst wenn die Schwaben das auch sagen, Dein Kollege hat keine Ahnung, Badner hin oder her, nur weiter im Süden sind's Weckli.

Es heißt übrigens Samstag, nicht Sonnabend!

Montag, 24.09.12 19:03
 

Chinaski, das schließen von Bäckereien hat aber auch andere Gründe.... keine Nachfolger ist mit der Hauptgrund. Oft auch Sortiment am Kunden vorbei, mangelnder Servicegedanke, total veraltete Produktion etc....
Es liegt nicht nur an den Großen, Discountern und Aufbackstaionen. Die Ketten übernehmen nunmal die Verkaufsstelle von denen, die den Laden zumachen.

Montag, 01.10.12 20:57
 

die besten Croissants und pain chocolat gibt es in Freiburg nur beim französischen Bäcker in der Eschholzstr, gegenüber der Brennnessel (La Baguette).
komisch, dass das hier noch keiner erwähnt hat, eine der urigsten und besten Bäckereien in ganz Freiburg!

Montag, 01.10.12 21:09
 

@basisbild: wahrscheinlich hat das deswegen noch keiner hier erwähnt, weil es hier um einen laden geht, der backwaren vom vortag anbietet, nicht um das beste croissant ;)

Montag, 01.10.12 21:14
 

stimmt, die diskussion hat sich verselbstständigt … :-D

Montag, 01.10.12 21:21
 

PS: Aber danke für den Tipp! Wird demnächst ausprobiert! :)

Um einen Kommentar zu verfassen, benötigst du ein fudder-Profil. Registriere dich kostenlos oben rechts auf fudder.






Diese Funktion steht nur für eingeloggte fudder-User zur Verfügung.

» fudder-Netiquette





» ShinjiIkari

re: Ein Gartenpool-Go oder No-Go?
Vergiss nicht das so ein ...

» Biber

re: Ein Gartenpool-Go oder No-Go?
Nicht zu vergessen: Die g...

» fred0815

re: Ein Gartenpool-Go oder No-Go?
Hi, da solltest du vorher...

» bearbear

re: Lieblingsbuch
Das Labyrinth der Wörter

» bearbear

Ein Gartenpool-Go oder No-Go?
Hey Leute, ich würde ...

» bearbear

re: Auf das "Hipster" für immer verschwindet
Leider nicht eingetreten....

» bearbear

re: Lieblingsserie
The X-Files. Es wird kein...

» tomtom

Tickets Kilkennys Schmitz Katze 15.10
Hallo zusammen, schwer...

» esther87

re: Mahnwache für Frieden in Freiburg und Offenburg
Aluhut nicht vergessen!

» Tivoli

Doppelbett für 15 Euro!
Hallo, da ich aus Freib...