zur Startseite
Passwort vergessen?

Testfahrt: Mit "DeinBus" von Freiburg nach Stuttgart über Villingen

Günstig, sicher, umweltfreundlich, komfortabel – damit wirbt das Busunternehmen „DeinBus“ für sich und seine Fernbusfahrten. Nach „MeinFernbus“ ist das Unternehmen nun das zweite, das in den Konkurrenzkampf mit der Bahn einsteigt und Fahrten von Freiburg in andere Städte anbietet. Sara-Lena hat die Strecke Freiburg nach Stuttgart bis zur ersten Station in Villingen und zurück getestet.

DeinBus

Online Buchen

Die Online-Buchung findet in einem familiären Du-Ton statt: Wähle hier deine Verbindung, gib hier deine Daten ein – hast du alles richtig eingegeben oder bist du ein Tunrbeutelvergesser und hast dich vertan? Klicke hier auf buchen – fertig. Bezahlen kann ich per Online-Sofortüberweisung, Lastschrift, PayPal oder Kreditkarte. Am Ende der Buchung bekomme ich eine Bestätigungsemail, die nochmal alles wichtige zusammenfasst: Meine Reisedaten, Zahlungsmethode sowie wichtige Hinweise: unbedingt den Personalausweis mitnehmen und spätestens 15 Minuten vor Abfahrt an der Haltestelle sein – bei internationalen Fahrten 30 Minuten.

Eine Fahrt nach Stuttgart oder Konstanz gibt es bei DeinBus bereits ab 9 Euro, wenn man frühzeitig bucht. Wer kurzentschlossen ist, und direkt vor Fahrtantritt am Bus ist, zahlt maximal 25 Euro.

Die Buchung kann gegen eine Gebühr von 3 Euro bis 24 Stunden vor Abfahrt storniert werden, danach ist keine Stornierung mehr möglich. An Gepäck darf ich ein Gepäckstück bis 20 kg und ein Handgepäckstück bis 5 kg mitnehmen, weiteres Gepäck – oder auch Sperrgut wie Fahrrad und Snowboard – müssen über das Kontaktformular angemeldet werden. Dann kann es ja losgehen.

Einchecken und Abfahrt

Der gelbe Bus ist am Freiburger Busbahnhof nicht zu übersehen. Als ich bei ihm ankomme, hilft der Busfahrer gerade zwei Kunden dabei, ihre Fahrräder in den Transportraum zu verladen. Dann begrüßt er auch mich gut gelaunt, checkt auf einer Liste die Namen und Fahrtziele sowie unsere Peronalausweise. Ohne Ausweis ist die Mitfahrt nicht möglich, da ist der Fahrer streng. Die e-Mail, die man bei der Buchung zugeschickt bekommen hat, muss man nicht vorzeigen.

Dann dürfen wir einsteigen. Der Bus riecht „neu“, nach einer Mischung aus Plastik und Raumerfrischer. Das passt zu seinem allgemein enorm sauberen Zustand: an den Fenstern sind nicht einmal Fingerabdrücke oder festgetrocknete Regenspuren zu erkennen, auch die Bustoilette ist sehr sauber. Über das Busradio läuft SWR 3, an diesem Morgen um 8. Uhr wollen nur zehn Gäste die Fahrt von Freiburg über Schwenningen und Tübingen nach Stuttgart nutzen. Kurz vor  8 Uhr dreht der Busfahrer das Radio leiser. „Ich bin Dietmar – oder einfach Didi,“ stellt er sich vor, weist uns auf die Anschnallpflicht im Bus hin und erkärt, wie Armlehnen und Sitze verstellt werden können.

Während der Fahrt können bei Didi nicht nur Getränke gekauft werden, man soll sich auch mit jedem Problem, das die Fahrt betrifft, jederzeit an ihn wenden. Die Aufforderung klingt ehrlich – sicher ist sie Anweisung der Unternehmenschefs, trotzdem fühle ich mich als Gast willkommen und erst einmal gut aufgehoben.

DeinBus Erfahrungsbericht

Pünktlich um 8 Uhr geht es dann los. Leider gibt es an neuen und teilweise mit weißem Kunstleder bezogenen Sitzen keine kleinen Klapptische, auf die ich meinen Laptop stellen könnte.  Das Arbeiten am Laptop ist so zwar möglich, wenn man ihn auf die Knie stellt, auf die Dauer aber etwas mühsam. Also wähle ich eine Alternative: ich lehne mich zurück und hole ein Buch aus der Tasche. Während der Fahrt beschäftigt mich dann aber irgendwann eine Frage: wieso kenne ich diese Art zu reisen aus anderen Ländern als sehr beliebte Alternative zu Bahn, in Deutschland aber (noch) nicht?

Durch eine Gesetzeslücke zum Busunternehmen

Die Antwort finde ich im Personenbeförderungsgesetz, das die Personenbeförderung seit 1931 reguliert. Die Busunternehmer  von „DeinBus“ erklären auf ihrer Hompage, wie sie eine Lücke im gesetztestext clever für sich nutzen:  Niemand kann einer Privatperson verbieten, eine Busreise zu organisieren. Jede über DeinBus.de organisierte Fahrt ist deshalb eine Gruppenreise.

"DeinBus“ führt ausschließlich Fahrten durch, die von den Kunden explizit nachgefragt werden. So ist „DeinBus“ quasi eine Mitfargelegenheit in Bus-Form. Die von einem Kunden geplante Fahrt wird in das Online- System eingestellt, so dass sie auch für andere Interessenten buchbar ist. Sobald sich ausreichend Mitfahrer gefunden haben, findet die Fahrt sicher statt. Da die Buskosten erst ab einer gewissen Anzahl an Mitfahrern gedeckt sind, findet die Fahrt erst statt, wenn diese Zahl erreicht ist.  Falls die Mindestauslastung für eine Fahrt nicht zustande kommt, wird die Fahrt frühzeitig und kostenfrei storniert. Die bereits angemeldeten Mitfahrer müssen sich dann selbst um eine Alternative kümmern.

Aus diesem System resultieren auch die Frühbucherrabatte, die es für jede Fahrt gibt: je früher gebucht wird, desto günstiger sind die Tickets. Es ist auch möglich, bei der Abfahrt im Bus noch ein Ticket zu kaufen, wenn noch ein Platz frei ist – allerdings nur zu einem vom Unternehmen festgesetzten Höchstpreis, denn hier gelten natürlich keine Frühbucherrabatte mehr. So konnte „DeinBus“ das Monopol der Bahn angreifen, wurde von ihr verklagt, konnte sich aber zunächst durchsetzen. Clever.

Ankunft

Nach einer ruhigen Fahrt kommen wir pünktlich in Villingen an. Genauso wie der Abfahrtsort liegt auch die Haltestelle, an der ich wieder aussteige, nicht irgendwo in der Pampa, sondern verkehrsgünstig am Rande des Stadtzentrums. Busfahrer Didi weiß dank seiner Liste, wie viele Gäste den Bus in welcher Stadt verlassen, steigt mit ihnen aus und hilft beim Ausladen schwerer Gepäckstücke oder sperriger Fahrräder. Dann veranschiedet er sich und wünscht einen schönen Tag – bis zuletzt ist er bemüht, seinen Kunden ein willkommenes Gefühl zu geben.




Fazit

Für mich stellt die Fahrt mit dem Bus durchaus eine Alternative zu Bahn und Auto-Mitfahrgelegenheit dar. Im Vergleich zur Bahn sind die Preise für lange Strecken tatsächlich günstiger, wenn man früh genug bucht. Auch der Transport von schwerem und sperrigem Gepäck ist wesentlich komfortabler, da der Busfahrer beim Ein- und Ausladen hilft und das Gepäck im Stauraum des Busses während der Fahrt niemandem im Wege ist.

Gegenüber der Auto-Mitfahrgelegenheit hat man es hier nicht nur im Glückfalls, sondern garantiert mit einem kompetenten Fahrer zu tun, der auch wirklich fährt und nicht im letzten Moment noch absagt, gerade von einer Party kommt oder zu vielen Menschen für die Fahrt zugesagt hat. Ein Nachteil sind jedoch die Abfahrtszeiten: in die meisten Städte fährt der Bus lediglich zwei Mal am Tag, meist am Morgen und am Nachmittag. Wer hier keine Zeit hat, muss entweder auf andere Verkehrsmittel ausweichen – oder versuchen, selbst eine Gruppenreise auf die Straße zu rufen.










Artikel als E-Mail verschicken Artikel auf Facebook weiterempfehlen Artikel twittern Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen Diesen Artikel bei del.icio.us bookmarken
 



Kommentare
Anzahl der Kommentare: 2
+om
Dienstag, 11.09.12 12:07
 

sehr hilfreich, danke für den check. wollte den transport demnächst ohnehin mal testen. somit weiss ich nun dass man diesen auch wirklich guten gewissens nutzen kann.

Samstag, 15.09.12 17:52
 

Sitze grad in einem nach Konstanz. Es gibt wohl welche mit und ohne Tischchen.

Um einen Kommentar zu verfassen, benötigst du ein fudder-Profil. Registriere dich kostenlos oben rechts auf fudder.






Diese Funktion steht nur für eingeloggte fudder-User zur Verfügung.

» fudder-Netiquette





» Griptape

hat sich erledigt. bitte löschen
hat sich erledigt. bitte ...

» Hugi

Suche 2 Karten sc - hsv für Nord
Hallo, Bin auf der Suc...

» ShinjiIkari

re: Beitrag über Typisierung fehlt
so was bescheuertes von d...

» Wima9

Suche 1 Karte SC Freiburg - VFB 28.11. Südtribüne
Hallo zusammen, suche fü...

» Kathleen

re: Beitrag über Typisierung fehlt
Danke für das Feedback, d...

» Marius Buhl

re: Beitrag über Typisierung fehlt
Hej Kathleen, hej Lara ...

» Hugi

Suche 2 Karten sc - hsv für Nord
Hallo, Bin auf der Suc...

» Tatoocheck

re: Was hört ihr gerade?
Antilopen Gang - Beate Zs...

» Chinaski

re: Was hört ihr gerade?
Lucky