zur Startseite
Passwort vergessen?

Die Poolkatze: Ein Kater erobert die Herzen der Studierenden an der Technischen Fakultät

In Nerdkreisen gehören Computer und Katzen untrennbar zusammen. Da passt es gut, dass in den Gängen und Computersälen der Technischen Fakultät der Uni Freiburg eine Katze lebt: die Poolkatze. Sebastian über Leben und Wirken des heißgeliebten Fakultätstiers:

Die Sonne knallt auf die Rückseite des Gebäudes 82. Zwei Raben tummeln sich auf der Wiese. Es ist später Nachmittag auf dem Campus der Technischen Fakultät der Universität Freiburg. Wahrend die Informatik- und Mikrosystemtechnik-Studierenden in Lern- und Prüfungphasen stecken, gibt es jemanden, der es sich hier dennoch gut gehen lässt: eine schwarze Katze räkelt sich auf dem gepflasterten Weg und genießt sichtlich die Wärme der Nachmittagssonne.

Es ist keine gewöhnliche Katze. Denn diese Katze lebt hier auf dem Campus, das Gebäude mit den Computerräumen und Cafeteria ist ihr Zuhause. Ihr Name: Poolkatze.

Die Poolkatze, die eigentlich ein Poolkater ist, ist an der Technischen Fakultät der Uni bekannt und beliebt. Er schläft im Computerpool, daher sein Name, schleicht sich in Vorlesungen und jagt schon mal dem Mauszeiger eines Dozenten an der Leinwand hinterher.

Auf Facebook hat die Poolkatze mehr als 500 Fans
; Studierende posten dort Fotos der Katze, manchmal mit Lolcat-Titeln. Poolkatze in der Vorlesung. Poolkatze im Flur. Poolkatze auf Jacken, Druckern, Treppengeländern. Ein Poolkatzenbild ziert auch ein Plakat an der Tür zum Computerpool. Den Rummel scheint die Katze zu genießen: „Ich habe selten eine Katze erlebt, die derart gerne im Mittelpunkt steht," sagt Till Klugermann, Student an der Technischen Fakultät. Auch während einer Klausur hat er den Kater schon unermüdllich mauzen gehört, weil er in den Prüfungssaal wollte, sagt Till. Besonders mag die Poolkatze Jacken, in die sie hineinkriechen kann. Da müsse man schon aufpassen, wenn man beim Anziehen plötzlich in etwas weiches greife, berichten andere Studierende. In das Gebäude kommt die Poolkatze durch schräg gestellte Fenster - oder Studierende lassen sie herein.




Gefüttert wird die Poolkatze von Sascha Frank, dem Manager des Computerpools. „Es ist schon etwas anderes, wenn hier eine Katze herumläuft“, erklärt Sascha. Viele Studierende würden, bevor sie am Abend das Universitätsgelände verlassen, in den Supermakt gehen und Katzenfutter für die Poolkatze kaufen. Vor seinem Büro würden zu seinem Ärger auch manchmal Essensreste für die Katze deponiert. Unangenehmerweise war das auch einmal ein Fisch, der über das Wochenende in einer Plastiktüte an der Türklinke seines Büros hing. „Das hat Gott sei Dank nachgelassen“, sagt Sascha grinsend.

Offizielle Stellen
wissen von der Katze. "Mir ist sie auch schon begegnet", sagt Natascha Thoma-Widmann von der Pressestelle der Technischen Fakultät. Handlungsbedarf gibt es ihrer Einschätzung nach nicht, Beschwerden seien ihr noch nicht zu Ohren gekommen. "Aber wenn Studierende sich beschwert hätten, dann wäre das ja auch nicht hier bei mir."

Doch wie ist der schwarze Kater zur Poolkatze geworden? Rita Schlicht wohnt in Freiburg-Mooswald in unmittelbarer Nähe der Fakultät - und ist die Besitzerin der Poolkatze: „Ich habe noch mehr Katzen, aber keine, die so berühmt ist." Rita hatte schon immer eine besondere Bindung zu Katzen. Als sie eines Tages auf der Straße eine schwarze Katze trifft, ruft sie nur „Kätzchen!“, und der schwarze Kater dreht sich um und kommt schnurstracks zu ihr. „Es war der schönste Kater den man sich vorstellen kann." Von da an lebte „Kätzchen“ bei ihr. Doch vor fast zwei Jahren verschwindet ihr schwarzer Kater spurlos. „Als zwei weitere Katzen ins Haus einzogen, war er weg," erinnert sich Rita und wischt sich die Augen.





Rita macht sich auf die Suche, fast ein halbes Jahr lang. Sie fragt Studierende der angrenzenden Fakultät, ob sie eine schwarze Katze bemerkt haben. Schnell wird Rita klar: Jeder kennt hier ihr „Kätzchen“! Sie wird an Sascha Frank verwiesen, den sie kurz darauf aufsucht. Dort findet sie den Kater auf dem Schreibtisch des Poolmanagers schlafend in einer Kiste. „Der Kater hat mich gar nicht beachtet“, sagt Rita.

Heute besucht sie den Kater regelmäßig auf dem Campus, wo er von Sascha Frank gut versorgt wird . „Solange ich hier arbeite kümmere ich mich um die Katze“, sagt Sascha. Aber wie lange das ist, sei noch ungewiss. „Da mache ich mir große Sorgen“, sagt Rita Schlicht. Eine Trennung von Sascha würde dem Kätzchen nicht gut tun. "Ich denke, zu mir kommt er nie mehr wieder."





[Allerbesten Dank an fudder-User Tyll für den Hinweis auf die Poolkatze und die Recherche-Hilfe! Bilder: Sebastian Heilemann]




Artikel als E-Mail verschicken Artikel auf Facebook weiterempfehlen Artikel twittern Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen Diesen Artikel bei del.icio.us bookmarken
 



Kommentare
Anzahl der Kommentare: 6
Montag, 10.09.12 17:49
 

toll geschrieben tolle Geschichte :)

Montag, 10.09.12 19:04
 

Nett, einfach ein schöne, nette Geschichte! Hoffentlich kann der Kater noch lange an seiner aktuellen Heimat verbleiben.

Montag, 10.09.12 20:41
 

Tja, Frau Schlicht, auch Kater können Schweine sein, nicht nur Männer. Der war halt nicht mehr der Herr im Haus, da ist er halt dahin, wo er noch im Mittelpunkt steht und gehegt, gepflegt und verhätschelt wird und MANN sein darf. :-))

Nette Geschichte !

Montag, 10.09.12 22:42
 

Der Kater ist auch während des Aufbaus zur Romanisten-Physiker-Party im Januar beständig im Saal rumgeschlichen und hat die Technik in Augenschein genommen.
Zur Party selbst ist er dann allerdings nicht geblieben :-D

Dienstag, 11.09.12 11:32
 

Ich find das Outfit total einfallslos, 08/15 und trägt ansonsten leider auch dem unsäglichen Freiburger Trend Funktionskleidung Rechnung. Was daran nett sein soll erschliesst sich mir nicht. Deswegen kann man sich schon fragen, ob das sein muss. Die Fotos sind total gut/schlecht/zu viele/wenig und Freiburg ist nicht Berlin. (!!)

Dienstag, 11.09.12 11:57
 

Immerhin ist er mutig, riskiert Stress mit Jack Wolfskin
http://fudder.de/aktion/mitreden/forum/?view=single_thread &cat_uid=7&conf_uid=19&thread_ui[..]

Um einen Kommentar zu verfassen, benötigst du ein fudder-Profil. Registriere dich kostenlos oben rechts auf fudder.






Diese Funktion steht nur für eingeloggte fudder-User zur Verfügung.

» fudder-Netiquette





» saripopari

re: re: Junggesellinnenabschied(e)
darum gehts nich aber dan...

» skaestro

Suche Karten für die Beatsteaks im Jazzhaus
Hallohalli liebe Leute, ...

» vdp1100

re: Junggesellinnenabschied(e)
Hach, was für eine Frage ...

» Schwarzkommando

re: Blaulichtmeldungen (auf fudder)
arabisch ist keine nation...

» saripopari

Junggesellinnenabschied(e) 2
Hallo! Sorry wusste ni...

» saripopari

Junggesellinnenabschied(e)
Halli Hallo! Ich hätte...

» Abnoba

re: Blaulichtmeldungen (auf fudder)
so wie in der letzten Mel...

» Overlord

re: Demo für bessere Medien
Sehr interessanter Artike...

» christianhauck

re: Demo für bessere Medien
#gut/boese - hab ich gesc...

» Wolke

re: Demo für bessere Medien
"Aber von Demokratie...