zur Startseite
Passwort vergessen?
 

 

Mein liebstes Autogramm

Ein Autogramm vom Idol, vom Star und vom Helden der Kindheit ist eine Erinnerung, die nicht vergeht. Die Geschichten der fudder-Autorinnen und -Autoren über ihre ersten, liebsten, skurrilsten Autogramme, featuring Helmut Kohl, Lothar Matthäus, Tegan & Sara, Tama Sumo, Amanda Palmer und Loomit.

Fabienne: Helmut Kohl
 


Ich bin ein Kind der Kohl-Ära. Ich kann nichts dafür. Meine Eltern sprachen beim Mittagessen über Kohl, Ulrich Wickert tat es nach dem Sandmännchen. Es war die einzige politische Person, die ich kannte, in einem Alter, in dem man noch nicht weiß, was Politik eigentlich ist. Helmut Kohl war wichtig für mich, meine Familie, mein Land, das habe ich verstanden. Ein Fan war ich nicht, auch kein CDU-Wähler. Ich war sieben Jahre alt.

Der Grund, aus dem ich ein Autogramm von einem Bundeskanzler in meinem Fotoalbum kleben habe, ist recht pragmatisch: Helmut Kohl lässt sich unglaublich gut malen. Mit der Feinmotorik einer Grundschülerin lassen sich nicht viele Dinge, geschweige denn Personen treffend zeichnen. Angela Merkel mit ihrer markanten Frisur, den flotten Zweiteilern und tiefen Mundfalten wäre noch gegangen, aber Angela Merkel war damals noch nicht so bekannt. Und Theo Waigels Augenbrauen konnte ich auch nicht malen, weil ich nicht wusste, wer Theo Waigel war. Also malte ich eine große Birne mit zwei Beinen auf mein Blatt Papier. Die bekam noch einen kugelrunden Kopf, eine Alte-Männer-Brille und einen schwarzen Politiker-Anzug. „Der sieht aus wie Helmut Kohl“, sagte Alexandra Spengler, die neben mir im Klassenzimmer saß. Dann malte ich der Birne noch eine dünne, goldgelockte Frau als Accessoire und meine Mutter schickte das Gemälde ans Kanzleramt.

Zum Dank gab es einen maschinengeschriebenen Brief – und mein erstes Autogramm von einer ziemlich wichtigen Person. Manchmal denke ich, ob er mir das mit der Birne vielleicht übel genommen hat?



Bernhard: Tama Sumo




Mein wertvollstes Autogramm stammt von Tama Sumo. Sie ist Resident-DJ im Berliner Club Berghain/Panoramabar. Ich bin ein großer Liebhaber ihrer DJ-Sets, seit ich sie vor einigen Jahren auf einer Afterhour in Berns Dachstock/Reitschule gehört habe. Sie spielt auch mit Abstand die besten House-Sets, pur, roh, leidenschaftlich, wie guter Sex, oder jedenfalls verdammt nahe daran. Seit dieser Zeit habe ich kaum eines ihrer Sets verpasst, das sie im Umkreis von 300 Kilometern gespielt hat. Call me Fanboy!

Daher war ich umso trauriger, dass ich es in diesem Januar nicht zu ihrem Gig nach Basel in die Hinterhof Bar geschafft habe. Im Herbst 2009 veröffentlichte sie ihre Panoramabar-Mixcompilation, legte dann im Rahmen der fudder-Weihnachtsfeier im Waldsee auf, wo ich mir auch die CD signieren ließ.


Heng: Tegan und Sara



Als die neue Live-DVD meiner Lieblingsband Tegan and Sara letzten Herbst in den Vorverkauf startete, konnte ich kaum fassen, was die Deluxe-Version versprach: Es gab zusätzlich zur DVD und CD drei große, handsignierte Poster der kanadischen Zwillinge!

Für ein Fangirl wie mich war es eigentlich Pflicht a) ein Autogramm zu besitzen und b) ein riesiges Plakat in mein Zimmer zu hängen. Und dieses Paket bot mir gleich beide Optionen drei Mal an. Das Begehren war also unermesslich, das Budget leider nicht, so musste ich mich mit der normalen Edition zufrieden geben. Vor ein paar Monaten dann das Wunder: Ich entdeckte im Zimmer einer Bekannten eines dieser Poster und schrie: „OH MEIN GOTT, ICH HASSE DICH, WARUM HAST DU EIN AUTOGRAMM VON DENEN UND ICH NICHT?“

War eine rhetorische Fragen, die Antwort lag auf der Hand: andere Menschen gehen besser mit ihrem Geld um, sodass sie sich Mitte des Monats noch etwas gönnen können. Ich gehöre nicht zu ihnen. Sie erzählte mir, dass sie eines der Exemplare aus Platzmangel noch nicht aufgehängt habe und fragte mich, was ich dafür geben würde. „Alles außer Geld!“, ließ ich sie wissen. Insgeheim dachte ich aber auch: „Gut, prostituieren würde ich mich auch nicht unbedingt.“

Ich zählte alle möglichen Dienstleistungen, die meine Koboldhände erbringen könnten, auf. Und so bekam ich mein liebstes Autogramm, das heute stolz über meinem Bett hängt, im Tausch gegen einen Kochgutschein für ein Drei-Gänge-Menü. Sie müsste den nur noch einlösen irgendwann – aber dazu müsste ich auch erst mal nach Kiel fahren.


Caro: Amanda Palmer

12. Juni 2012. Icq-Chat mit meinem Freund F., der bei einem Radiosender in Berlin arbeitet.

[16:15] Freund F.: Ich möchte Amanda Palmer heiraten.
[16:16] Caro: Ich übrigens auch. Ist sie bei euch?
[16:17] Freund F.: Sie war da, und das Interview mit ihrem Liveset (Solo auf der Ukulele) poste ich gleich online, und HERRJEH IST DIESE FRAU COOL!
[16:17] Freund F.: Also im Ernst jetzt. Hammer.
[16:17] Caro: Ich liebe sie seit dieser einen Fotostrecke in der Spex vor sechs, sieben Jahren. [16:17] Caro: http://i174.photobucket.com/albums/w89/bagsofcats/dresden.jpg
[16:18] Caro: Und sie ist so sie selbst. So toll.
[16:18] Caro: Und so sehr.... fucking artist.
[16:18] Caro: She is the shit. UND ICH BIN NEIDISCH weil du in ihrer Nähe warst.
[16:19] Freund F.: Das kommt noch besser: heute Abend ist so ein exklusives Event mit Meet & Greet mit ihr, und sie weiß jetzt schon meinen Namen von gerade eben und ich bin da dann auch heute Abend. Und es gibt Häppchen und ein Unplugged-Set von ihr und Rumstehen und Coolsein
[16:19] Freund F.: Also das Kickstarter-Event halt, das erste exklusive. Nicht das Konzert übermorgen.
[16:19] Freund F.: Und hach.
[16:20] Freund F.: (Now you may be neidisch.)
[16:20] Freund F.: Ich schick dir gleich den Link, wenn online.
[16:21] Caro: Kannst Du sie küssen? Von mir?
[16:21] Caro: Oder mir was unterschreiben lassen?
[16:21] Caro: Deine Brust?
[16:21] Freund F.: Haha.
[16:21] Freund F.: Sie zeichnet gerade noch was für nächste Woche auf.
[16:21] Caro: IMNOTKIDDING
[16:21] Freund F.: Nee, ich lass' mir nix unterschreiben jetzt. Heute Abend vielleicht.
[16:21] Caro: BITTE! Für deine crazy Freundin!
[16:22] Freund F.: Nee, ich lass mir nichts und nicht mich unterschreiben.
[16:22] Freund F.: Ich mach auch kein Foto von mir mit ihr.
[16:22] Caro: Ein Post-it!
[16:22] Freund F.: Mal schaun.
[16:22] Caro: bittebittebittebittebitte
[16:23] Freund F.: Mal gucken
[16:23] Caro: Sag ihr, dass wir immer 'Map of Tasmania' im Büro singen.
[16:24] Caro: Ich könnte jetzt ein Video davon schicken, zum Beispiel.
[16:24] Caro: Fabienne und ich schicken dir jetzt ein Foto für Amanda.
[16:31] Caro: http://www.flickr.com/photos/caro/7365420782/
[16:31] Freund F.: Sie ist gerade raus.
[16:31] Caro: :(
[16:31] Freund F.: Sorry.

Eine Minute später bekam ich ein Mail von ihm, mit diesem Attachement:



Das Post-it steht jetzt - in einen eigenen silberfarbenen Rahmen - auf meinem Hausaltar.

 
Manuel: Loomit



2003 lande ich zufällig in der Langen Nacht der Museen in Frankfurt. Manuel allein am Main. Ich mache, was man in einer Museumsnacht macht: Museen abklappern. Das Städel, das Römisch-Germanische, die Schirn. Irgendwann wird mir gewahr, dass es in Offenbach eine Graffiti-Ausstellung mit Live-Action gibt. Vor Ort, ein Idol meiner Jugend: der Münchner Sprüher Loomit.

Ich kenne all seine Bilder und weiß sogar, wie er aussieht: In der ersten Ausgabe des Hiphop-Magazins Backspin von 1994 ist ein Interview mit ihm – samt Foto. Klar: Mittlerweile sind neun Jahre vergangen. Aber irgendwie habe ich eine Ahnung, und letztlich werde ich ihn eh an seinem Gesprühten erkennen.

Eigentlich bin ich gar nicht mehr so into the scene. Ich habe mittlerweile andere Prioritäten, bin von Berlin nach Freiburg gezogen, studiere Geschichte und suche mein Glück in der Wissenschaft. Meine Graffiti-Vergangenheit liegt weit zurück. Aber dennoch: Ich bin nervös wie ein Teenie kurz vor einem Meet-and-Greet mit Justin Bieber. Wie sprech’ ich ihn an? „Hallo Loomit, ich bin … äh … war … ein großer Fan von dir“? Nenn’ ich ihn Loomit? Oder Mathias, wie er mit bürgerlichem Namen heißt? Oder siez ich ihn? Immerhin ist er 35 Jahre alt. „Herr Köhler? Entschuldigen Sie bitte: Ich bin … äh … also in meiner Jugend …“

Auf dem Innenhof der Galerie verdingt sich eine Handvoll Sprüher an ein paar Wänden. Schnell hab’ ich Loomit ausgemacht. Er sieht natürlich anders aus als in der Backspin von vor neun Jahren – zumindest sein Haar ist viel kürzer. Und er trägt Klamotten, die überhaupt nicht nacht Hiphop aussehen. Eine halbe Stunde lang stehe ich nur rum und glotze. Dann umkreise ich Loomit eine viertel Stunde lang, komme ihm immer näher – bis ich plötzlich neben ihm stehe.

Ich weiß nicht mehr, was ich gesagt habe. Ich weiß nur noch, dass er geantwortet hat: „Gib mir noch zehn Minuten, dann bin ich bei dir.“ Nach zehn Minuten war er dann tatsächlich bei mir. Er, Loomit, mein Jugend-Idol.

Ich bin total unvorbereitet und trage kein einziges Blatt Papier bei mir. Ich muss improvisieren und ziehe eine Hardcover-Ausgabe von Dostojewskijs „Idiot“ aus der Tasche. „Cooles Buch“, sagt Loomit. „Wie ist dein Name?“ – „Emir“, sage ich – mein damaliges Pseudonym. „Emir“, wiederholt Loomit und zückt einen schwarzen Stabilo Point 88. Dann legt er sich meinen Dostojewskij auf den Schoß, öffnet ihn und skizziert geduldig sein und mein Pseudonym in den Einband.

„Viel Spaß noch damit“, sagt Loomit und gibt mir das Buch zurück. „Danke“, sag ich. Und: „Tschüss.“ Und vollgepumpt mit Endorphinen kehr’ ich zurück in die Frankfurter Nacht.


Martin: Lothar Matthäus
 

Mein erstes Autogramm stammt von Lothar Matthäus. Damals, irgendwann Anfang der 1990er Jahre als die Bayern noch erfolgreich waren der Loddar noch A-Promi und ich ein kleiner Bube, machte mein Papa mit mir am Samstagmorgen einen Spaziergang zum Colombihotel. Dort stand der Bayern-Bus und einige dutzend Autogrammjäger direkt daneben.

In der Turmgasse entdeckte ich dann den Loddar, der ein Baseballcap tief ins Gesicht gezogen trug um inkognito zu bleiben. Als ich zu ihm ging und nach einem Autogramm fragte raunte er mich an, ich solle verschwinden. Darauf hin rief ich dann laut „Hey! Hier ist der Lothar Matthäus!“ Sofort versammelte sich eine Scharr von Menschen mit Kameras um den Bayern Star, der plötzlich einen auf nett machte. Ich bekam mein heiß ersehntes Autogramm und weiß seit jenem Tag, dass Lothar ohne Kamera nicht kann.

 
fudder-Debatte

Und was war dein erstes, schönstes, bestes, aufregendstes Autogramm?

Du bist gefragt!
 

 
[Fotos: Privat; Angela Merkel und Lothar Matthäus: dpa]




Artikel als E-Mail verschicken Artikel auf Facebook weiterempfehlen Artikel twittern Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen Diesen Artikel bei del.icio.us bookmarken
 



Kommentare
Anzahl der Kommentare: 23
Freitag, 24.08.12 18:36
 

Hab eins von Dj Antoine, eins von Michael Jung (Reitsport, Vielseitigkeit), eins von Max Prosa, 2 von Clueso, eins von Gentleman, welche von den SC-Spielern und ungefähr hundert von Jogi Löw :D aber das ist ja in Freiburg nichts besonderes mehr :)

Freitag, 24.08.12 19:02
 

4 lange, tiefe kratzer, quer über den rücken...

spässle, das mütterliche autogramm auf der backe.

Freitag, 24.08.12 19:13
 

vier? erklär' mir das...

Freitag, 24.08.12 19:36
 

haha Thomas Gottschalk...

Freitag, 24.08.12 20:02
 

mein liebstes ist von der schwedischen band looptroop.
alle 4 haben auf einem extra gekauften bandshirt unterschrieben dass ein ehrenplatz auf meinem regal hat

Freitag, 24.08.12 20:25
 

@ keep: 4tothefloor, du weißt schon:)

Freitag, 24.08.12 20:54
 

Politiker, die Autogramme geben,- das kann ich nicht verstehen.


Dr.agr. Boees hat den Kommentar am 24.08.2012 um 21:21 bearbeitet
Freitag, 24.08.12 21:02
 

Eigentlich find ich das albern, aber einmal im Leben bin ich schwach geworden: ich hab eins von Les Paul (wer den nicht kennt: Miterfinder der E-Gitarre und des Mehrspurrecording / Overdub in den 50er Jahren).
Spielte in einem Jazzclub, nach der Show gingen alle hin und er hat mit unendlicher Geduld die Fans bedient und alles unterschrieben was man ihm hinhielt.
Da dachte ich: diese Legende, und wer weiss wie lange er noch lebt - und hab mir auch ne CD unterscheiben lassen.

bak
Freitag, 24.08.12 21:32
 

wow, mich beeindruckt ja am meisten das Autogramm von Kohl oder besser gesagt die Geschichte dazu ;-) Schade, das Gemälde würde ich gerne sehen, herrlich.
Eigentlich fast ne traumatische Kindheit, aber man kanns auch mit Humor nehmen :-)


bak hat den Kommentar am 24.08.2012 um 21:35 bearbeitet
Freitag, 24.08.12 22:00
 

Ich halte ja auch nix von Autogrammen. Aber ich hab dann doch mal eins bekommen das ich nicht zu schätzen wusste.
Der Typ heisst Steve Caballero und war in den 90er ne Skateboard-Legende.

Als er mal im Raum Karlsruhe für ein Event gebucht war hatte ich eine Woche lang den Job ihn zu betreuen.
War für uns beide ne witzige Zeit nur hatte ich keine Ahnung vom Skaten und wen ich da betreue (weswegen mich der Veranstalter wohl auch für DEN engagiert hatte).
Zum Abschied schenkte er mir ein Shirt seines Teams mit nem genialen Aufdruck auf der Vorderseite und einer Handgeschriebenen Widmung auf der Rückseite:

'To Mike. A very nice guy. Keep "Skateboarding". Steve'

Der Hintergrund (Keep "Skateboarding"):
Immer wenn er mit seinem Board trainierte und ich danach völlig entgeistert mit ihm über das "Skaten" geredet habe, hab ich das Wort "driving" statt "skateing" benutzt. Und er hat sich dann immer schlapp gelacht.

Leider hab ich das Shirt wegen dem Vorderseitigen Aufdruck so oft getragen (und gewaschen) dass man die Widmung nicht mehr lesen kann. Aber ich habs immer noch. :-D


Mikey hat den Kommentar am 24.08.2012 um 22:03 bearbeitet
Freitag, 24.08.12 22:34
 

Harry Decheiver - auf dem Schirm meiner SC-Mütze.

Ich war 14 und hab mich irgendwann getraut nach dem Training... Mega aufgeregt und mit Support einer Freundin. Es gibt sogar ein Bild davon. Witzig witzig, hab ewig nicht mehr dran gedacht bis ich über den Artikel gestolpert bin.

Samstag, 25.08.12 00:00
 

@ mikey: oohh! caballero war einer meiner teenager-helden...

Samstag, 25.08.12 00:11
 

Ich habe ein Autogramm von Jogi Löw bekommen, als er mal bei einem Fußballspiel in Teningen war. (ist auch in der region freiburg). Natürlich habe ich auch einige Autogramme von den SC Spielern. Und ich habe ein Autogramm von Timo Boll (Tischtennisprofi).

Samstag, 25.08.12 08:40
 

Albano und Romina Power!
Ich war 10 Jahre alt und ahnte von nichts, als ich mich mit meinem Vater und einer Freundin ins Auto stieg und Richtung Ulmer Donauhalle fuhr. Meine Mutter verabschiedete mich mit den Worten: "Du darfst heute gaaaaanz spät ins Bett gehen, musst aber morgen trotzdem in die Schule gehen!" Ich hatte damals fünf Kassetten von Albano und Romina Power und konnte selbstverständlich nicht nur Felicita inbrünstig mitsingen.
Im Foyer der Halle wunderte ich mich über die vielen Italiener, schnallte aber erst was los ist als ich die Eintrittskarte in Händen hielt. Waaaaaaaaaa! Es war ein bestuhltes Konzert, bei dem aber beim dritten Song keiner mehr auf seinem Hintern saß. Nach dem Konzert drängelte ich mich an die Bühnenkante. Aus meiner Perspektive schien sie gefühlte 8 Meter hoch. Ich brüllte zwischen den ganzen hysterischen italienischen Mamis "Albaaaaanoooo! Romiiiiiiinaaaaaaaaa!" und streckte meine Eintrittskarte nach oben. Dann plötzlich kam ER in meine Richtung. Ich fuchtelte mit der Karte. Und dann passierte es: ER berührte meine Hand!!! Also er schüttelte sie mir so richtig und schenkte mir sein schönstes Schlager-Grinsen. Autogramme bekam ich dann von beiden und ging am nächsten Morgen mit einem seeligen Lächeln zu Schule.

Sonntag, 26.08.12 00:00
 

Ich würde niemals nach einem Autogramm fragen - mir ist das einfach irgendwie zu unangehm und wohl auch nicht wichtig genug...

Aber ich hab eines von Dieter Pfaff - der hat vor Jahren mal bei uns auf der Arbeit zwei Tage mit Dreharbeiten verbracht. Ich wollte gar keines, also eigentlich wollte gar keiner von uns eines, denn der Typ ist sooo unglaublich unsympathisch und alles andere als nett zu seinem Filmteam gewesen...aber jeder von uns hat am Schluß eines bekommen...auch eine Form der Selbstüberschätzung *schüttel*


Dori hat den Kommentar am 26.08.2012 um 00:00 bearbeitet
Sonntag, 26.08.12 11:19
 

Ich hab'n Autogramm von Thees Uhlmann auf nem Nachthemd/Tanktop von vor 8 Jahren, das mir schon lange nicht mehr passt. Gott, bin ich alt.

Sonntag, 26.08.12 11:40
 

@radiofee

Das ist ja eher ein Beitrag zu "Ich steh dazu" ;-)

Kennst Du das hier?

http://www.youtube.com/watch?v=XMTaNNWLCW4

Und zum Thema, ich find Autogramme auch ziemlich Panne, hatte aber früher einen Skipullover mit den Autogrammen von Rosi Mittermaier und Christian Neureuther, den hatte mir meine Mutter aus der Stadt mitgebracht, war irgendsoeine Sportgeschäftseröffnungsaktion.

Sonntag, 26.08.12 13:30
 

@schnoog: neee wieso, ich find das als erstes Konzerterlebnis arschcool! Ahja und ich steh dazu :-)
Die Parodie kenn ich, sehr geil!

Sonntag, 26.08.12 13:45
 

Ich war auf einem Konzert von Ryuichi Sakamoto und dort war Olafur Arnalds und hat seine Cds verkauft! Nach einem kurzen Gespräch habe ich mir dann eine signierte Cd von ihm gekauft und war happy:)

Sonntag, 26.08.12 13:59
 

@ radiofee

Wie lange hast du danach deine Hand nicht gewaschen ? :-)

Sonntag, 26.08.12 23:16
 

@Gedoens: gefühlt bis heute nicht! :-)
...
Ansonsten siegte leider der mütterliche Reinlichkeitswahn...

Montag, 27.08.12 09:21
 

Eins von Erik Ohlsson. Gitarrist von der Punk Band Millencolin auf meinem uralten orangenen Eastpack Rucksack :D Ist auch das einzige Autogramm das ich besitze, aber ich besitze es noch :)

Montag, 27.08.12 13:07
 

ui, eine rubrik nach meinem geschmack :D

hab eins von michaela schaffrath, kurz nachdem sie den beruf gewechselt hat!

donnerstag nachmittag in einer buchhandlung in erfurt in der comic- und biografieabteilung, 5 minuten vor ihrem auftritt:
wir scheinen die einzigen zu sein, die sich für ein autogramm interessieren, keine menschenseele zu sehen.

pünktlich 15:00 dann auftritt micheala schaffrath:
zu unserem erstaunen kommen urplötzlich scharen an männern zwischen 29 und 45 mit in gedeckten farben gehaltenen pullundern und kordhosen hinter den regalen hervor, denen ihr SÜD eindeutig anzusehen ist. ich als scheinbar einzige frau unter den fans bekomme angesichts dessen schweißausbrüche vor lauter unterdrücktem lachen *prust*

"gina, bleib bei deinen leisten" sag ich da nur! :D


die Nächtliche hat den Kommentar am 27.08.2012 um 13:08 bearbeitet
Um einen Kommentar zu verfassen, benötigst du ein fudder-Profil. Registriere dich kostenlos oben rechts auf fudder.






Diese Funktion steht nur für eingeloggte fudder-User zur Verfügung.

» fudder-Netiquette





» Griptape

Tattooketten 90er
Hey ich suche einen Laden...

» Hugi

Suche 2 Karten sc - hsv für Nord
Hallo, Bin auf der Suc...

» ShinjiIkari

re: Beitrag über Typisierung fehlt
so was bescheuertes von d...

» Wima9

Suche 1 Karte SC Freiburg - VFB 28.11. Südtribüne
Hallo zusammen, suche fü...

» Kathleen

re: Beitrag über Typisierung fehlt
Danke für das Feedback, d...

» Marius Buhl

re: Beitrag über Typisierung fehlt
Hej Kathleen, hej Lara ...

» Hugi

Suche 2 Karten sc - hsv für Nord
Hallo, Bin auf der Suc...

» Tatoocheck

re: Was hört ihr gerade?
Antilopen Gang - Beate Zs...

» Chinaski

re: Was hört ihr gerade?
Lucky