zur Startseite
Passwort vergessen?
 

 

Playlist Preview-Special: Unlok beim fudder-showcase im Spiegelzelt

Britische Bassmusik ist so facettenreich und gefühlsintensiv, wie Sex sein sollte: streichelsanft, zart und schmeichelnd, aber auch hart, treibend, verschwitzt und schmutzig. Ersteres, Bassmusik, servieren euch heute Abend das Freiburger DJ-Duo Subjkts sowie Unlok beim fudder-showcase im Spiegelzelt. Welche Platten Unlok mitnehmen wird, verrät er in einem Playlist Preview-Special.

DJ unlok dnb Freiburg


01. Marcus Intalex & ST Files - How You Make Me Feel (Original Mix)

Man sagt, dass die Geschichte des modernen Liquid-Funks mit diesem Track angefangen hat. Und die Geschichte dauert bis heute an. Dieser Tune ist absolut zeitlos und wird nie aus meinem Vinylkoffer verschwinden.




02. dBridge - True Romance

True Romance ist wahre Magie. Manchmal weiß man nicht so genau, was einen daran verzaubert – aber es wirkt immer. This ist true romance, true drum and bass – for sure! Ich gebe 100 Prozent Garantie, dass dieser Track alle anderen überleben wird, so wie das Fahrrad einfach nicht neu erfunden werden kann!




03. Loadstar - Link To The Past

Definitiv die beste Drum and Bass-Platte von 2010. Und die hört nicht auf sich zu drehen – jedes Mal schafft es der Drop, die Crowd komplett zum Durchdrehen zu bringen. Und es sieht nicht so aus, als ob ein anderer Tune es schafft, es diesem gleichzutun. Nicht zuletzt liegt das Erfolgsrezept dieses Stücks in seiner Simplizität und dem unvergleichbaren Drop der einfach nicht aufhört zu droppen.




04. Nero - Guilt (Culture Shock Remix)

Das ist ein richtiger Dancefloorhammer – da kann man nicht mehr viel dazu sagen. Ein genialer Tune von Nero, von dem Culture Shock einen noch genialeren Remix gemacht hat. Solche Dubstep/Drum and Bass-Remixe sind echt selten gut – und Culture Shock macht es in echter RAM Records-Qualität.




05. General Degree - Papa Lover (Serum Remix / DJ Stretch Remix)

Ein Klassiker aus dem Jahr 1995, der zuerst von DJ Stretch remixed wurde, um dann 2009 von Serum zum absoluten Nonplusultra des Ragga-Jungle gemacht wzu werden. Wirklich ein nicht mehr wegzudenkendes Vinyl, das mir sehr am Herzen liegt. Kein typischer Jungle, sondern ein rollender – eben in Serum-Manier.




06. Splash - Babylon
  “... all of you, should whitness the day that Babylon shall faaaaall“ – Wahre Kenner wissen, um was für eine Perle es sich handelt. Die unvergleichbaren Drums in einen anderen Tune zu mixen, ist eines der schönsten Momente, die ich beim auflegen erlebe. Das ist sicherlich auch ein Tune mit dem die Geschichte des Drum and Bass in Zukunft erzählt wird.




07. Hold Tight - Lounge (DC Breaks Remix)

2004 kam der chillige Liquid-Roller raus und erweckte nicht viel Aufmerksamkeit. Bis DC Breaks 2010 seinen Stempel drauf gemacht hat – und ihn über Nacht in einen genialem Tune verwandelte. Auf die geheimnisvollen Vocals zu unterschwelligem Bass folgt eine typische DC Breaks Bassline bei der dann keiner mehr auf den Füßen stehen bleiben kann.




08. DJ Nut Nut - Special Dedication (Sigma Remix)
  Ein Klassiker aus der Blütezeit des Jungle. Sigma bringt mit seinem Remix die guten alten Zeiten zurück und erschafft einen schon fast neuen Tune mit einer Bridge, die nicht zum aushalten ist.




09. Un-cut - Midnight (M.I.S.T. VIP Remix)
  Ein weiterer Tune, der Geschichte geschrieben hat. Eine Drum and Bass-Produktion die 2003 die Charts in England gerockt hat. Damals schaffte es das Un-Cut Duo, dieser Musik eine frische Note zu verpassen. Und heute noch gibt es nicht viele Produzenten, die es geschafft haben so einen Tune zu fabrizieren. Die funkigen Strings, Jenna G’s Stimme und Drums von dem Guru aller Zeiten, Marcus Intalex, sind ein Rezept, das eben jedem schmeckt.




10. High Contrast vs. M.I.S.T. - 3 AM
  Es gibt keinen besseren Track den man um 3 Uhr Morgens spielen kann. Hier waren schon wieder die genialsten Produzenten der Drum and Bass-Geschichte am Werk. Ein Liquid-Funk-Roller der sich jedem ins Gedächtnis einbrennt und dort nicht mehr wegzukriegen ist – garantiert!!!





Was: fudder-showcase w/ SUBJKTS und Unlok
Wann: Freitag, 20. Juli 2012, ab 23:30 Uhr.
Wo: Spiegelzelt, ZMF





Artikel als E-Mail verschicken Artikel auf Facebook weiterempfehlen Artikel twittern Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen Diesen Artikel bei del.icio.us bookmarken
 



Kommentare
Anzahl der Kommentare: 3
Freitag, 20.07.12 18:30
 

Hier noch die Playlist Preview von den SUBJKTS, die heute Abend ebenfalls - vor Unlok - auflegen werden:

http://fudder.de/artikel/2012/03/17/playlist-preview-subjkts-im-kamikaze/

Wer nicht sooo der DnB-Fan ist, kommt hier auf seine Kosten.

Samstag, 21.07.12 01:11
 

Schöne Selection. Serum spielt übrigens am 29.09. im Artik.

Montag, 23.07.12 12:30
 

Schöne Selection
Locke spielt übrigens am 28.07. bei der Heavy? im KGB
:)

Um einen Kommentar zu verfassen, benötigst du ein fudder-Profil. Registriere dich kostenlos oben rechts auf fudder.






Diese Funktion steht nur für eingeloggte fudder-User zur Verfügung.

» fudder-Netiquette





» Johncom

re: Mahnwache für Frieden in Freiburg und Offenburg
In einigen Städten in...

» Wolke

re: Mahnwache für Frieden in Freiburg und Offenburg
sprachlos trifft es recht...

» christianhauck

re: Mahnwache für Frieden in Freiburg und Offenburg
ROFL? Pic oder ich glaubs...

» esther87

re: Mahnwache für Frieden in Freiburg und Offenburg
ROFL. Einfach nur ROFL.

» Benny Skateboard

re: Mahnwache für Frieden in Freiburg und Offenburg
" Es ist kein Platz ...

» smacks

re: re: re: Freiburg braucht einen Kneipenchor
Bin auch dafür und sicher...

» PC_Ente

re: Mahnwache für Frieden in Freiburg und Offenburg
Danke christianhauck, wie...