zur Startseite
Passwort vergessen?
 

Die DJ-Nächte auf dem ZMF

Disco, Funk, House, Techno und Bassmusik; Rainer Trüby und Trickski, Quincy Jointz, Shaddy und Agent Schwiech, Unlok und SUBJKTS, com.ma sowie der Strange Life Club: Auch in diesem Jahr präsentieren sich die Clubnächte auf dem ZMF so vielfältig wie das Festival. Was im Spiegelzelt geht:

Rainer Trüby, Trickski, com.ma, Strange Life Club, clubnights@zmf



Freitag, 06. Juli 2012: Shaddy & Agent Schwiech

Der Klassiker im Spiegelzelt: Die Freiburger Shaddy und Agent Schwiech. Gemeinsam bringen die beiden DJs über drei Jahrzehnte Erfahrung als Plattendreher und Veranstalter sowie - mit Sicherheit einzigartig für Südbaden - einen panoptischen Blick auf House und artverwandte Genre. Das heißt: Klassiker und Realkeeper-Tunes aus der Ecke Chicago und Detroit spielen sie mit ebenso großer Leidenschaft wie zeitgemäße Bassmusik, die aus den Kellerstudios von Bristol und London den Weg in die Fächer der wenigen noch verbliebenen Plattenläden findet. Alleine sind Shaddy und Agent Schwiech, die hinter einstigen Veranstaltungsreihen Garage Traxx und Plattenbau, sowie Somebody Scream und tageins stehen, schon unschlagbar, geschweige denn im Doppel!


Samstag, 07. Juli 2012: com.ma a.k.a. Oskarson & Stirnband

Wenn Oskarson und Stirnband an die Plattenteller eines Clubs treten, könnten die musikalischen Eckpunkte ihrer Sets nicht unterschiedlicher sein: Moroderbasslines und schmachtende Gesänge über barock blühendem Klanggrund auf der einen, düster verhangene Bässe und hypnotische Drum-Loops auf der anderen Seite. In ihrer Musik schwingt immer ein wenig die Laszivität der aufkommenden Freizeitgesellschaft - die Disco-Szene der Siebziger Jahre in Rimini - sowie die der Schweiß neuzeitlicher Rave-Exzesse - Berghain, Fabric, Robert Johnson - mit. Jedenfalls als kleiner gedanklicher Aufhänger.


Freitag, 13. Juli 2012: Strange Life Club

Die Freiburger Hubatsch und Simonis sowie ihr Berlin-Reporter Syrtaki stellen das Musikunterhalter-Team des Strange Life Club, der immer wieder mal das White Rabbit zur Anlaufstelle hoffnungsvoller House- und Disco-Romantiker macht. Die Jungs verstehen ihr Auflegehandwerk so gut, dass kaum mehr Herzschmerz nach der guten alten Warehouse-Zeit zurückbleibt. Wild tanzen zu den Disco-Schwelgereien eines Todd Terje oder leidenschaftlich knutschen, während Robert Owens im Hintergrund über die Liebe singt? Wenn dies in Freiburg irgendwo möglich ist, dann im Strange Life Club!


Samstag, 14. Juli 2012: Quincy Jointz - "Jointz Venture" Album Release Party

Funk ist der Prediger und der Freiburger Dirk Schäfer alias Quincy Jointz gehört mit Sicherheit zu seinen treuesten Jüngern in der Region Südbaden. Den treibenden Funk-Groove sucht er im Drum and Bass, Hip Hop und NuJazz, aber auch in Breakbeat- oder Elektro-Stücken; alles Genre, die in seine DJ-Sets Eingang finden und die er mit unbändiger Spielfreude und Energie vermengt. Zudem ist Quincy Jointz auch eifrig im Studio tätig. Er veröffentlicht sonnenwarme, Brasil/Latin-beeinflusste Musik mit Jörn Disch als Geriba, schraubt aber auch alleine Beats und Melodien zusammen. Jüngstes Ergebnis dieser Tätigkeit: Sein Album "Jointz Venture", dessen Stücke er an diesem Samstagabend sicher vorstellen wird.


Freitag, 20. Juli 2012: fudder-showcase w/ SUBJKTS und Unlok

Das Freiburger Online-Magazin fudder.de ist auch in diesem Jahr wieder Gastgeber einer Nacht im Spiegelzelt und stellt den Abend unter die Herrschaft britischer Bassmusik. Dazu holen sich die fudders zum einen das Freiburger DJ-Duo SUBJKTS an die Decks. Diese sind verantwortlich für die feine Veranstaltungsreihe "Chez", zu der sie Gäste wie Leon Vynehall oder - Ende Juli - J.Phlip einladen und auf eine Reise durch subsonisch tiefe Bristol-Bässen, schroffen Juke-Drumpattern und allerlei offbeatig steppenden Garage-Derivaten mitnehmen. Zum anderen wird Unlok an den Decks stehen. Er wird an diesem Abend seine Perlenschätze aus Drum and Bass, Liquid Funk und Jungle präsentieren.


Samstag, 21. Juli 2012: Root Down Special w/ Rainer Trüby und Trickski

Ein Klassiker eröffnet die DJ-Nächte im Spiegelzelt, ein Klassiker schließt die Clubreihe ab: Rainer Trüby verlegt die Juli-Ausgabe seiner Veranstaltungsreihe 'Root Down' ins Spiegelzelt und - wie aus Insiderkreisen durchgedrungen ist - sucht bereits seit Wochen eifrig Platten aus für diese Nacht. Als Gäste an den Decks: Yannick Labbé und Daniel Becker, zwei ehemalige Freiburger, die unter dem Künstler-Alias Trickski schon seit Jahren erfolgreich von Berlin aus die Clubwelt mit ihren zwischen House und Disco mäandrierenden Sets aufmischen. Vergangenes Jahr erschien zudem ihr Soul-, Disco- und auch Pop-getränktes Debüt-Album "Unreality". Und was man auch noch wissen darf: "Sweat", eines ihrer ersten Stücke, erschienen 2005, hat es noch im selben Jahr in den Fabric-Mix von Carl Craig geschafft. House aus den Händen zweier Freiburger im Mix einer Detroiter Legende. Mehr kudos geht nicht!







Was: Clubnights @ ZMF
Wann: 6., 7., 13., 14., 20. Juli 2012, ab 23:30 Uhr; 21. Juli 2012 ab 22 Uhr.
Wo: Spiegelzelt, Zelt-Musik-Festival
Eintritt: Freier Eintritt für sämtliche Clubnächte außer Root Down: bis 24 Uhr 8 Euro, danach 10 Euro   




Artikel als E-Mail verschicken Artikel auf Facebook weiterempfehlen Artikel twittern Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen Diesen Artikel bei del.icio.us bookmarken
 



Kommentare
Anzahl der Kommentare: 25
Mittwoch, 04.07.12 12:43
 

der pure Wahnsinn:Freiburger DJs, die mind. einmal pro Monat in FR auflegen, legen auch auf dem ZMF auf!

Mittwoch, 04.07.12 12:50
 

Und?

Wären Dir stattdessen...

-Keith Worthy back-to-back Patrice Scott

- Supermayer a.k.a. Superpitcher und Michael Mayer

- Art Department featuring Maya Jane Coles

- Mr. Scruff

- d:bridge, instra:mental & Marcus Intalex

- Âme & Dixon

...lieber gewesen? Dann hätte man sicher wieder irgendetwas von "Kommerz" oder "zu teuer", "namedrop" oder "geht kein Mensch hin" lesen können.

Ich denke, es ist für ein Musikfestival auch wichtig, mit Künstlern, in diesem Fall DJs aus der Region, zusammenzuarbeiten. Und ausserdem hast Du mit der Zusammenstellung dieser Disc Jocks die Sicherheit, dass sich die Leute mit der Musik auseinandersetzen und nicht einfach die Beatport-TopTen-Tech House/Techno-Tunes abspielen.


Bernhard hat den Kommentar am 04.07.2012 um 13:19 bearbeitet
Mittwoch, 04.07.12 13:30
 

Mir wäre es am liebsten, wenn sich die booker vom ZMF mal mit Musik auseinandersetzen würden und nach Neuem diggen würden.
Trüby,Quincy und Konsorten sind bestimmt gute DJs(wenn man denn auf den jeweiligen sound steht), aber auch kein Anreiz ,um den Weg gen Mundenhof anzutreten, da sie doch alle Nase lang in FR in div. Clubs auflegen.

Mittwoch, 04.07.12 13:42
 

Da widerspreche ich Dir grundsätzlich nicht, gerade was das Gesamtprogramm des Festivals betrifft. Da denke ich, könnte ein Mehr an 'Digger-Arbeit' nicht verkehrt sein. Aber gerade bei den DJ-Nächten finde ich die regionale Verankerung durchaus gut, zumal Du mit Unlok, den SUBJKTS, den Strange Live-Jungs DJs hast, die in den vergangenen Jahren noch keine Nacht im Spiegelzelt bestritten haben. Ein gewisses Mass an Bekanntheit schadet ja zudem auch nicht. Was dient es dem Spiegelzelt, wenn ein DJ mit einer Auswahl Pre-Disco/Proto-House/Post-Wave/Avantgarde-Platten erscheint, diese Digger-Leistung aber nur von Dir, mir und zehn, fünfzehn weiteren Musikliebhabern geschätzt wird?

Mittwoch, 04.07.12 13:50
 

Ds hätte den Effekt, dass es sich rumsprechen würde, dass man auf dem ZMF innovative DJs zu sehen und hören bekommt und somit ein neues Publikum (auch von "außerhalb") erschlossen werden könnte. Und auch vom Genre könnte es abwechslungsreicher sein.

DJ-Vorschläge(50s/60s):
Keb Darge
Andy Smith
Michael Wink
Lutz Soundflat


Mittwoch, 04.07.12 13:56
 

Keb Darge und Andy Smith würde auch ich gerne einmal hören. Wenn wir schon beim namedrop sind, denke ich, dass auch ein Andy Votel (Finders Keepers) oder Brian Shimkovitz (Awesome Tapes From Africa) ein - a priori genre-offenes - Festival bereichern können...

Mittwoch, 04.07.12 14:02
 

...das Shift Festival oder das Stadtmusik Festival in Basel haben es ja in den vergangenen Jahren vorgemacht, wie ein solches Programm aussehen kann. Offen bleibt allerdings die Frage, ob einige der ZMF-Macher ihren Blick über den Mundenhof-Sandhügel hinaus richten können - und wollen. Ich persönlich bin ja der Ansicht, dass 30 Jahre Festival auch ein (spätestmöglicher) Zeitpunkt sind, der Veranstaltung einen neuen weiteren programmlichen Menüpunkt hinzuzufügen. Das muss nicht bedeuten, dass Künstler wie DTK & Co. nicht mehr auftreten werden. Aber ein, zwei weitere frische 'Zutaten' würden den Eintopf mit Sicherheit aufwerten. Ob das nun Live-Elektronik-Bands sie Brandt Brauer Frick, ElektroGuzzi & Co. sind, oder Künstler aus ganz anderen Genre, sei offen gelassen.

Mittwoch, 04.07.12 15:23
 

finds nur schad, dass der beachwolleeballplatz nich mehr tragbar war. der fehlt schon seit ein paar jahren... :(

Mittwoch, 04.07.12 16:01
 

die frage ist doch auch, wie die anwohner auf den bass reagieren...bzw. ob die pa im zelt auch drücken darf.

zwar handelt es sich bei dem djlineup um locals, die man sonst auch regelmäßig zu hören bekommt, aber bei freiem eintritt kriegt man dennoch ein spitzendjprogramm geboten...es hätt weiß gott n mieseres booking geben können, genügend schreihälsedjs bei denen man sich (als dj) fremdschämen muss gibts auf jeden fall in der stadt...

und was die großen namen von ausserhalb angeht, laurent garnier war sehr überschaubar was das publikum anging...aber großartige nacht...

Mittwoch, 04.07.12 17:04
 

@KeithMoon
die vom ZMF diggen nicht
es ist halt ein kommerzielles Festival und da ziehen halt Namen, die bekannt sind - ich find es wunderbar so - auch wenn es jedes Jahr fast immer die gleichen DJ`s sind die am Start sind

Mittwoch, 04.07.12 17:07
 

naja, aus den letzten jahren sind mir jetzt nur shaddy/schwiech, stirnband/oskarsen und der trüby bekannt..."altes" und "neues" gut gemischt...

Mittwoch, 04.07.12 17:36
 

Quincy Jointz hatte auch schon mal was gemacht und wurde nicht bezahlt.-)

Mittwoch, 04.07.12 21:32
 

Klar können die vieles besser machen, ABER...

.. das vom Sessel-aus-Getippse von wegen Preise, Line-up, bah jetzt auch noch zum Mundenhof raus, die spielen doch oft genug in der Stadt, und sowieso ist alles wie letztes Jahr- die sollten doch einfach mal mehr Diggen (!!??)-Geseier geht mir sowas von auf den Sack.

Ich find´s großartig, dass es die Leute gibt, die das ZMF seit 30 (!) oder 20 oder 10 Jahren immer wieder auf die Beine stellen. Die ihren Arsch hoch kriegen und was machen. Und über Verbesserungsvorschläge und Mithilfe freuen die sich riesig.

Also

mithelfen
besser machen

oder zu Haus bleiben und Klappe halten.

Mein Gott. Die neuen Sesselfurzer.

Mittwoch, 04.07.12 21:35
 

Ich finde die DJ-Auswahl super ;-)

Bin tatsächlich schon das 5. Mal am Start (2003, 2004, 20010, 2011 und dieses Jahr).
Macht viel Spaß dort und wird mit dem Album-release-Special auch nochmal was ganz besonderes für mich, weil auch mit Live-Set (keine Angst: ich singe aber nicht !!!). Also unbedingt kommen. Oder alternativ zu Sea of Love gehen (dort gibt es ja das elektronischere Kontrastprogramm).

Die DJ-Vorschläge sind alle klasse. Da würde ich auch gerne ein paar von hören.
btw: Mr. Scruff war in Strasbourg in der Laiterie vor Jahren genial, jedoch nur 100 Leute. Krafty Kuts im kgb neulich, auch geiles DJ-set aber zu wenige Leute... Die Liste lässt sich unendlich fortführen.
Umgekehrt war vor Jahren bei einem sehr bekannten Wiener-DJ das Waldsee brechend voll. Die DJ-Leistung war aber unterirdisch.

Big names bieten nicht unbedingt big quality.




Mittwoch, 04.07.12 21:36
 

Und Danke an den Text über mich. Hat mir geschmeichelt.

Mittwoch, 04.07.12 22:21
 

...und in dem Zusammenhang kommt die Frage wie die Qualität eines DJs zu bewerten ist:

jeder hat eine individuelle Vorstellung von den Tracks die am Abend gespielt werden sollen/müssen.

Meines Erachtens kommt es auf den Gesamteindruck am Abend an: Stimmung, Publikum, Tracks und die Qualität wie sie wiedergegeben werden, nette Menschen drumrum und gute, leckere Drinks.

Wenn die Parameter stimmen - dann ist der Abend als gelungen zu bezeichnen. Oder wird das in Freiburg anders gesehen...???

Mittwoch, 04.07.12 22:24
 

bin absolut Deiner Meinung, vdp1100

Mittwoch, 04.07.12 23:45
 

vermute aber auch, dass es ähnliche Meinungen zu Mr. Scruff, Keb Darge, Andy Smith (übrigens ein Geriba-Supporter) etc. zu deren DJ-sets in ihren jeweiligen Heimatstädten gibt.

Donnerstag, 05.07.12 08:40
 

iso, Du hast was falsch verstanden. Ich wollte nicht nicht das ZMF als solches, sondern nur die einfallslose Zusammenstellng des DJ-Programmes kritisieren. Sollen die ZMF-Macher weiter in ihrer Suppe kochen...solange sie wieder mit einer "schwarzen Null" aus dem Sommer rausgehen, scheint es für die ja schon ein Erfolg gewesen zu sein. Mir fehlt halt nur das Interesse bzw. der Mut dieser Leute, dem ZMF-Publikum auch mal was Neues zu bieten bzw. zuzumuten. So kommt Jahr für das gleiche Publikum, dieses findet alles super("weil es ja immer noch ähnlich ist wie vor 15 Jahren")-nur:diese Publikum wird älter und wird bald auch nicht mehr zum Mundenhof raus fahren.

Und nochmal:ich möchte nicht die Qualität der DJs in Frage stellen. Würde ich mir nicht anmassen.

Und dieser thread ist doch weit davon entfernt, nur einfach das Festival zu bashen...sind doch konstruktive Vorschläge dabei. Wird aber nichts ändern. Dein "mithelfen,besser machen ansonsten Klappe halten"-Geseiere und Sesselfurzer(?!)-Vorwurf-geschenkt! Ist ja nicht so, dass das ZMF eine Kollektiv-alle -dürfen-mitmachen-Veranstaltung ist. Über den Macher hört man diesbzgl. ja wenig postives... bist Du beim ZMF tätig oder warum reagierst Du so aggressiv (auf konstruktive Kritik)?
diggen=in die Materie eintauchen;nach etwas suchen;

Donnerstag, 05.07.12 09:15
 

stimmt bei "Keb Darge" wäre ich auch am Start!

Donnerstag, 05.07.12 11:29
 

Wie isn das da? Gibts beim ZMF bei den Clubnights eine Sperrstunde? Oder Open End? Konnte auf der Homepage nix finden :(

Donnerstag, 05.07.12 11:53
 

@ daily: nach meiner Information wird die Sperrstunde zwischen drei / halb vier Uhr morgens sein. Vorausgesetzt, die Anwohner sind dem ZMF wohlgesonnen.

Donnerstag, 05.07.12 12:10
 

Alles klar, Danke :)

Dienstag, 10.07.12 14:54
 

Bernhard zum SOL-line-up:
........
Eine Monika Kruse, ein Karotte, die Turntablerocker sowie die Künstler aus dem Stamm der Souvenir Booking Agency treten wenigstens drei/vier Mal pro Jahr in Freiburg/Umgebung auf. Karotte wird beispielsweise Ende April wieder in Freiburg sein. Und so geht das schon seit X Jahren.

....Mir persönlich fehlt da tatsächlich eine Auseinandersetzung mit dem Jetzt in der elektronischen Clubmusik. Das darf für ein Festival dieser Grössenordnung auch gerne 'mainstreamig' sein. .......
......Dass so etwas in der Freiburger Festivallandschaft nicht vorkommt, darf, nein sollte man als Konsument hinterfragen - auch wenn man einfach nur feiern gehen will und sich sonst nicht intensiv mit Musik auseinander setzt. Du willst ja schliesslich auch nicht jeden Tag Kartoffelbrei vorgesetzt bekommen......."





Soweit liegen wir dann doch nicht auseinander ;-)

Dienstag, 10.07.12 15:17
 

Nein. Liegen wir nicht. ;)

Um einen Kommentar zu verfassen, benötigst du ein fudder-Profil. Registriere dich kostenlos oben rechts auf fudder.






Diese Funktion steht nur für eingeloggte fudder-User zur Verfügung.

» fudder-Netiquette





» fred0815

re: Was hört ihr gerade?
https://www.youtube.com/w...

» Benny Skateboard

re: re: Was hört ihr gerade?
ups doppelpost - kann man...

» Benny Skateboard

re: re: Was hört ihr gerade?
Ha! Hör ich auch gera...

» OliScratch

Suche Sitzplatzkarte für das Spiel SC-VfB am 28.11.2014
Wenn jemand eine Karte zu...

» ms.banana

In Freiburg spontan Leute treffen
Hi, ein kleiner Freiburg...

» Chinaski

re: Was hört ihr gerade?
Thinking Plague - The Gau...

» Griptape

hat sich erledigt. bitte löschen
hat sich erledigt. bitte ...

» Hugi

Suche 2 Karten sc - hsv für Nord
Hallo, Bin auf der Suc...

» ShinjiIkari

re: Beitrag über Typisierung fehlt
so was bescheuertes von d...

» Wima9

Suche 1 Karte SC Freiburg - VFB 28.11. Südtribüne
Hallo zusammen, suche fü...