zur Startseite
Passwort vergessen?
 

 

Nightlife-Guru: Peter Maffay und Unheilig im Möbelhaus

Was machen Altrocker Peter Maffay und Unheilig-Brummstimme Der Graf in einem neu eröffneten Freiburger Möbelhaus? Ein neues Sofa kaufen, eine Küche aussuchen, an der Kasse jobben? Nichts davon. Die beiden Musiker gaben am Sonntagabend ein Benefiz-Konzert - und unser Nightlife-Guru war auch da.


Die Jungs an der Tür ...

... sind natürlich von irgendeiner Sicherheitsfirma. Sie tragen rote T-Shirts, haben breite Kreuze und nehmen den Gästen die Regenschirme ab, die man noch am Eingang zum Gelände überreicht bekommen hat. Schade, doch kein Geschenk.

Inneneinrichtung und Deko

Ein Konzert in einem Möbelhaus ist schon ... was Anderes. Die etwa 1000 Besucher verteilen sich auf drei Stockwerke, um von den Emporen auf die Bühne im Untergeschoss einen guten Blick zu haben. Unauffällig zwischen den Regalen herumhuschen is' nich'.

Jedes Stockwerk wird von den Security-Männern bestens bewacht. Einige Fans hängen Handtücher und Fanschals vom Grafen über die Balustrade, er hat nämlich gegen 16:30 Uhr den ersten Auftritt des Benefizkonzertes.

Wer war da

Die Grafen-Fans sind von den Maffay-Anhängern klar zu unterscheiden. Einmal, weil die meisten von ihnen ein schwarzes Unheilig-T-Shirt umgelegt haben und die Frauen oft lilafarbene oder rote Strähnen im schwarzgefärbten Haar tragen. Zum anderen, weil Herr Unheilig auch viel mehr jüngere Fans hat, als der Tabaluga-Papa. Hier kommt die Mama mit der Tochter, um die Hits vom Grafen mitzugröhlen.

Die männlichen Maffay-Fans hingegen sehen häufig aus, wie die Mitglieder einer Motorradbande: lange Zottelhaare, Jeans- oder Lederweste und Indianertattoos (verbreitet sind die Motive: Traumfänger, Wolf vor Mondaufgang). Die weiblichen Peter-Freunde unterscheiden sich kaum: lange Zottelhaare, Jeanshosen und sicherlich auch irgendwo ein Indianertattoo.

Klangwaren-TÜV und Atmosphäre

Hier waren Technikprofis am Werk. Der Sound ist klasse, und das bis in den dritten Stock. Bevor der Graf die Bühne betritt, ist die Stimmung schon am kochen. Als der Filialleiter des neuen Möbelhauses seinen Laden für dessen gute Sache in den Himmel lobt, bekommt er dafür frenetischen Beifall. Auch Der Graf sagt noch schnell, wie gut die Zusammenarbeit mit dem Möbelhaus klappt, wieder wird geklatscht und gejubelt und dann legt er los.

Mit seiner unverkennbaren Stimme gibt er seine besten Hits in einem einstündigen unplugged-Konzert zum Besten. Die Fans sind begeistert, der Graf kann es nicht fassen: alles „wahnsinnig“ und „wunderbar“ hier.



Nach einer kurzen Pause kommt Peter Maffay mit seiner betont coolen und kaugummikauenden Band auf die Bühne. Die Lederjacke legt der Altrocker schnell ab, um seine durchtrainierten Arme freizulegen (nicht schlecht für 62 Lenze!). Danach wird in die Gitarrenseiten gehauen – da steckt Wumms dahinter. Was der kleine Rumäne genau singt, versteht ein Laie nicht wirklich, aber die Fans sind begeistert.



Catering und Getränke

Da hat sich das Möbelhaus nicht lumpen lassen. Vor dem Eingang wurden gleich mehrere Zelte aufgestellt, die den Besuchern kostenlose Getränke und Köstlichkeiten anbieten. Bier, Wein, Sekt oder doch alkoholfrei? Das bleibt die Qual der Wahl für die Gäste. Zum Essen gibt es kleine Frikadellenbrötchen, ein heißes Nudelgericht, süße Speisen und noch mehr. Wer will, kann sich hier ordentlich einen reinstellen, aber alle genießen in Maßen.

Auf dem Klo

Auf dem Parkplatz wurde eine vorübergehende Toilette für Männlein und Weiblein aufgestellt. Dass die insgesamt vier Kabinen für die weiblichen Besucher nicht ausreichen, ist klar. Daher bildet sich hier auch vor und zwischen den Konzerten eine lange Schlange. Immerhin hat man dafür wieder die Regenschirme von den Security-Jungs ausgehändigt bekommen. Außerdem gibt es teure „Sebamed“-Seife.

Aufheiterle

Beim Merchandising-Stand vom Graf von Unheilig gibt es neben Hoodies, Schals und T-Shirts auch eine Unheilig-Puppe. Sie hat eine Glatze, zwei Kinnbart-Dreiecke und trägt schwarz.



Aufregerle

Eigentlich hatten die Fans von Unheilig und Maffay keinen Grund sich aufzuregen. Vielleicht ein bisschen wegen des schlechten Wetters.

Fazit

Fans vom Grafen und von Peter Maffay kamen beim Benefiz-Konzert garantiert auf ihre Kosten. Jeder hatte einen guten Blick auf die Bühne, der Sound und die Stimmung waren klasse, und der Erlös der Eintrittskarten geht an Herzenswünsche e.V. und an die Peter Maffay Stiftung. Den Bauch konnte man sich zudem vollschlagen, und pünktlich zum EM-Endspiel war alles wieder vorbei.








 




Artikel als E-Mail verschicken Artikel auf Facebook weiterempfehlen Artikel twittern Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen Diesen Artikel bei del.icio.us bookmarken
 



Kommentare
Anzahl der Kommentare: 14
Montag, 02.07.12 11:22
 

Hm, Maffay zur Möbelhauseröffnung, irgendwie fallen mir da ein paar Textzeilen von Rainald Grebe ein:

Im Adlon ist Brad Pitt und der Washington Denzel,
in Autohaus im Schwedt ist heut' Achim Menzel

Montag, 02.07.12 11:38
 

Aber nur in Brandenburg...

Montag, 02.07.12 11:44
 

Da muss ich Tattoocheck zustimmen. Peter Maffay ist da doch ne andere Nummer ...

Klingt doch nach ne gelungenen Promo-Aktion ... und wenn die Fans auf ihre Kosten gekommen sind ist ja alles in Ordnung :)

Montag, 02.07.12 12:12
 

Möbelhäuser sind die Endstation eines jeden Stars! Vorher lieber in nem kleinen Club auftreten. Maffay hab ich eh nie gemocht.

Montag, 02.07.12 12:41
 

Schnoog weiß wie ichs gemeint habe...*g*
Im Adlon ist heute NachtHillary Clinton, in Schwedt kann Achim Menzel das Autohaus nicht finden...

Montag, 02.07.12 13:08
 

was macht man mit so einer graf unheilg puppe ausser mit nadeln reinstechen?

Montag, 02.07.12 23:51
 

macht all das jetzt scientology möglich, oder stimmt das gerücht um den wahren besitzer des möbelhauses nun doch nicht?

Dienstag, 03.07.12 10:03
 

Koennte sein (wuerde zum Stil passen), koennte aber auch ganz normaler österreichischer Mauschelkapitalismus sein.
Jedenfalls nicht mein Geschmack.
http://www.regensburg-digital.de/wp-content/uploads/2010/06/2010-06-23-XXXLutz-Hintergru[..]

Dienstag, 03.07.12 11:50
 

ups diesen inhalt gibt es wohl nicht. ha, wurde direkt von den scientologen gestoppt ^^

Dienstag, 03.07.12 12:00
 

vermutlich ist es das: http://v.gd/5Nn00A ?

Dienstag, 03.07.12 12:16
 

Nein das war fudder - und ich, habe versäumt den link zu testen

Der von j/n ist auch gut aber das war nicht meiner.

Ich meinte den: http://is.gd/lVsuYg - der ist auch am Ende des Artikels auf den j/n verlinkt hat verlinkt.

Dieser klagefreudige und menschenverachtende Weg wuerde zu Scientology-Denken passen, muss aber nicht sein. Andere sind auch so.
Wobei ich sagen muss ich kenn mich soooo gut nicht aus damit. Dianetics, und ein paar Romane von L. Ron hab ich gelesen, und etwas Sekundärliteratur. Interessant (im Sinn von: was es alles gibt, was Leute so denken, wie Leute so ticken koennen) aber nicht Wert noch weiter zu vertiefen.

Dienstag, 03.07.12 12:29
 

"ich kenn mich damit super/nicht aus, ich hab nur/schon mehrere bücher dazu gelesen..."

Dienstag, 03.07.12 12:51
 

ja nein - eins der Standard-Argumente gegen Kritik ist ja dass man ihre Lehre nicht kenne und sie nur deshalb ablehnt.
Was schon genial ist wenn man auf die Logik hereinfällt: entweder Du machst die Kurse um mitreden zu koennen und ruinierst Dich finanziell, oder Du liest die geleakten Texte und wirst verklagt wegen Diebstahl geistigen Eigentums, oder Du stimmst dem Argument zu und erklaerst Dich fuer nichtwissend und daher unterlegen.

Oder man akzeptiert diese Falle nicht und macht sich ein Bild aus dem was vorhanden ist - das ist gut genug und konsistent. Und die Romane von L.Ron sind leicht zu lesen und geben einen guten Einblick in diese pfandfindertugendhafte Weltrettungsideologie, die wenigen Helden die tapfer gegen den bösen Feind kämpfen und daher zu allen konspirativen Mitteln greifen müssen - mit den besten Absichten natürlich, denn sie sind ja die Guten.

/off-topic

Dienstag, 03.07.12 13:03
 

ich nehme mir die freiheit, systeme, deren auswirkungen ich als "schlecht" bewerte, abzulehnen, ohne sie vorher zu studieren, denn gehirnwäsche wird ja nicht gut, wenn es dazu nen super mythos gibt.


ja/nein hat den Kommentar am 03.07.2012 um 13:06 bearbeitet
Um einen Kommentar zu verfassen, benötigst du ein fudder-Profil. Registriere dich kostenlos oben rechts auf fudder.






Diese Funktion steht nur für eingeloggte fudder-User zur Verfügung.

» fudder-Netiquette





» Griptape

Tattooketten 90er
Hey ich suche einen Laden...

» Hugi

Suche 2 Karten sc - hsv für Nord
Hallo, Bin auf der Suc...

» ShinjiIkari

re: Beitrag über Typisierung fehlt
so was bescheuertes von d...

» Wima9

Suche 1 Karte SC Freiburg - VFB 28.11. Südtribüne
Hallo zusammen, suche fü...

» Kathleen

re: Beitrag über Typisierung fehlt
Danke für das Feedback, d...

» Marius Buhl

re: Beitrag über Typisierung fehlt
Hej Kathleen, hej Lara ...

» Hugi

Suche 2 Karten sc - hsv für Nord
Hallo, Bin auf der Suc...

» Tatoocheck

re: Was hört ihr gerade?
Antilopen Gang - Beate Zs...

» Chinaski

re: Was hört ihr gerade?
Lucky