zur Startseite
Passwort vergessen?

Freiburger DJ-Namenskunde: DJ Legotechnik

Der Rote Raum ist eine kleine Liebhaberveranstaltung für Techno im White Rabbit. In der heutigen DJ-Namenskunde erzählt ihr Resident-DJ und Veranstalter Leonhard Richter, was es mit seinem Pseudonym Legotechnik auf sich hat, was er von Vinyl-Fetischisten am DJ-Pult hält, und wo er seinen merkwürdigsten Gig hatte.

DJ Legotechnik Freiburg


Stell Dich doch einmal kurz vor: Wie heißt Du richtig, was machst Du, woher kommst Du, wie alt bist Du?


Mein bürgerlicher Name lautet Leonhard Richter. Ich bin 28 Jahre alt und Wahlsüdbadener mit bayerischen Wurzeln. Occupation? No, just visiting ...


Wie ist Dein DJ-Name entstanden?


Warum Legotechnik? Mein eigener Name erschien mir irgendwie zu langweilig. In Lego steckt ein Teil von mir, die Technik steht der Musik semantisch sehr nahe. Und irgendwann gab es mal Live-Videos von Anton Kaun, bei denen eine Legotechnik-Figur zur Musik tanzte. Ich fand das schön. Im Nachhinein wäre da sicher mehr drin gewesen. Aber wie sagte schon Heinz Strunk: "Auch ich bin im Nachhinein nicht mehr ganz unglücklich mit der Wahl des Namens. Aber das gilt ja für viele Namen. Irgendwann verselbstständigen sie sich, und dann ist es auch Wurst."


Was für Musik spielst Du?


Elektronische Tanzmusik. Am Anfang war es etwas melodischer und minimalistischer. Im Moment versuche ich, das Ganze etwas härter werden zu lassen.


Vinyl, CD oder digital? Was  bevorzugst Du und warum?


Vinyl zu Hause, weil es ein tolles Medium ist, man es anfassen kann und es einfach diese gewisse Erotik hat. Zum Auflegen Flac, ich arbeite mit Ableton Live, ich kann da selber so viel mehr mit der Musik machen. Außerdem bin ich ein wahnsinnig schlechter Beatmatcher und ich finde, es gibt nichts schlimmeres, als wenn zwei Tracks auseinander laufen. Da ich ein großer Tanith-Fan bin, hat das für mich auch nichts Anrüchiges, wenngleich ich eine meiner Antwort innenwohnende gewisse Verteidigungshaltung nicht leugnen kann. Ich selber halte aber nicht viel von der elitären Geisteshaltung einiger Vinyl-Fetischisten! Wenn ich selber tanze, ist mir die Musik und die Stimmung wichtiger als das Medium.


Wo sieht man Dich privat ausgehen? Lieblings-Clubs?


White Rabbit, Räng, Slow-Club, Swamp, Dreisam-Stadion


Wo kaufst Du Deine Musik?


Fürs Auflegen bei Juno-Downloads. Für zu Hause auf eBay, im Flight 13, dem besten Plattenladen der Stadt für alles, was nicht EDM ist. Und bei den Merch-Ständen der vielen viel zu guten Bands, die in dieser Stadt vor meist kleinem Publikum gastieren.


Skurrilster Auftritt?


Eine WG-Party. Habe extra schon darum gebeten, mich erst auf 3 Uhr morgens zu terminieren, da der Erfahrung nach davor die Akzeptanz für Elektro in dieser Stadt eher gering ausfällt. Dort waren eigentlich nette Leute, aber fünf Menschen, die der Meinung waren, dass das keine Musik sei, die ich da mache - siehe Vinyl-MP3-Diskussion - und gerne Hiphop hören wollten. Ich hab dann gar nicht lange diskutiert und sie einfach auflegen lassen. Die WG war super angepisst, die Stimmung am Sack, und als ich dann eine halbe Stunde später wieder auflegen durfte, war die Party vorbei. Einziger Trost: Die Freundin des Typen, der sich am meisten hervorgetan hatte, ist in der selber Nacht noch mit jemand anders mitgegangen.


Aktuelle Top10:


Neuer Stuff:

Xhin - Vent (Pfirter Remix)

Hans Bouffmyhre - Inhale
Flug - Take Care
Brian Burger - Bus

Ansonsten liebe ich meine Klassiker:

Minilogue - The Leopard (Extrawelt Remix)

Pfirter - The Dub Track (Len Faki Remix)
Roland M Dill - Turboencabulator
Rekorder - 0
Nathan Fake - The Sky Was Pink (James Holden Remix)
Robert Babicz - Don't Look Back


Internet:


Soundcloud: DJ Legotechnik

Blog: Der Rote Raum


DJ Legotechnik: Antifa Soli-Party April 2012
Quelle: Soundcloud






Bisher erschienen: DJs aus Freiburg (A-Z):




Artikel als E-Mail verschicken Artikel auf Facebook weiterempfehlen Artikel twittern Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen Diesen Artikel bei del.icio.us bookmarken
 



Kommentare
Anzahl der Kommentare: 2
Montag, 25.06.12 09:38
 

"aber fünf Menschen, die der Meinung waren, dass das keine Musik sei, die ich da mache"

Welcher DJ kenn das nicht.....

Da hörst du dann solche Sätze wie:
"Wenn du jetzt xyz spielen würdest würden die Leute auch tanzen"
Die lassen sich nicht mal von der Tatsache stören dass 500 andere gerade sichtliche ne richtig gute Party haben.

:-D

Montag, 25.06.12 12:50
 

resident...mützeglatzemützeglatze...höhöhö...

knuddel,großer.

Um einen Kommentar zu verfassen, benötigst du ein fudder-Profil. Registriere dich kostenlos oben rechts auf fudder.






Diese Funktion steht nur für eingeloggte fudder-User zur Verfügung.

» fudder-Netiquette





» fred0815

re: Demo für bessere Medien
Richtig, nur das wir scho...

» Tatoocheck

re: Demo für bessere Medien
CH, sorry, aber es ist in...

» grundel

Aus ES wurden in FR City Club´s
Für diejenigen, die noch ...

» grundel

Aus Easy Sports wurden Sportpark City Club´s
Was hat sich geändert? ...

» christianhauck

re: Demo für bessere Medien
Ich denke um Selberdenken...

» Mehrwegcontainer

re: Was hört ihr gerade?
Alles alles alles³

» fred0815

re: Demo für bessere Medien
@Biber Nö, ich wollte da...

» Biber

re: Demo für bessere Medien
@ fred 0815 ja, schöne...

» fred0815

re: Demo für bessere Medien
Wenn ein Nazi-Regime unse...

» Uni_Studie

Studie zu Schüchternheit in sozialen Situationen
Kennst du Unsicherheit, S...