zur Startseite
Passwort vergessen?
 

 

Fahnen, Mützen, bunte Bänder: Wenn Verbindungsstudenten durch Freiburg ziehen

Am Sonntagmorgen ging in Freiburg die Jahresversammlung des Cartellverbandes zu Ende, dem größten Verbund katholischer Studentenverbindungen in Deutschland. 120 Verbindungen zogen durch die Innenstadt. Ein Minutenprotokoll.



10.33 Uhr.
Das Münster ist voll bis auf den letzten Mann. Vorne sitzen die alten Herren, dahinter die jungen Burschen. Ganz hinten stehen ein paar Rollkoffer. Es ist Gottesdienst – und zugleich der letzte Tag vom Jahrestreffen des Cartellverbandes (CV) katholischer deutscher Studentenverbindungen. Seit Donnerstag tagt der CV in Freiburg, zuletzt geschah das 1988. Heute steht noch ein Umzug durch die Freiburger Innenstadt auf dem Programm, danach Ausklingen im Feierling-Biergarten.

10.37 Uhr.
Erzbischof Robert Zollitsch hält den Gottesdienst. Von hinten sieht man nicht viel von ihm, nur seine Mitra, die Bischofsmütze. Sie sieht aus wie ein großes Trapez, weiß mit goldenem aufgesetztem Kreuz. Zollitsch erinnert die Verbindungsstudenten an Gemeinschaft und Tugend. Er sagt: „Lasst euch als lebendige Steine auf ein gemeinsames Haus aufbauen“. In einer Reihe hält jemand ein Smartphone hoch, drückt auf den Displayauslöseknopf.

10.45 Uhr.
Draußen im Eiscafé rechts vom Münster. Eine Radfahrertruppe aus England plant ihre Weiterreise: Is it Bäsel? Or shall we go for Stressbörg? Ein Existenzialistenpärchen frühstückt Zigaretten. Sie: Gauloises Blonde. Er: Zigarillos. Und ein Rentnerpaar bestellt Croissant für die Enk
elin. Sie lässt den Teller auf dem Kopfsteinpflaster zerspringen.

10:48 Uhr.
Drei Verbindungsstudenten setzen sich auch ins Café, Bändchen grün-gold-violett. Einer hat eine G-Shock-Uhr, in zwölf Minuten wird sie im Tamagotchi-Ton kurz piepsen. 90er-Sehnsucht. Ein anderer trägt ein selbstgeknüpftes Freundschaftsarmband am rechten Handgelenk. Der dritte stellt vorsorglich den Aschenbecher vom Tisch weg.

10.53 Uhr.
Ein Familienvater rennt von links über den Platz, Bändchen braun-weiß-blau-weiß-braun. Hinter ihm vier Kinder und die Frau. Zum Jahrestreffen kommen nicht nur aktuelle Verbindungsmitglieder. Immer sind auch „Alte Herren“ dabei; die Treffen des CV sind eine gute Möglichkeit mit der Familie deutsche Städtchen kennenzulernen.


10.54 Uhr.
Das Band vom Familienvater ist doch nur der Gurt seiner Umhängetasche.

10.59 Uhr.
Die ersten Besucher des Gottesdienstes tropfen aus dem Münsterportal. Der Gottesdienst scheint vorbei zu sein. In einer Nebenstraße warten zwei Polizeieinsatzwagen. Es gab beim letzten Umzug Schwierigkeiten, linke Studenten hatten den Umzug gestört. Dieses Mal will der CV Ärger vermeiden. Ein Student eilt an den Polizisten vorbei, grüßt freundlich.

11.06 Uhr.
Zu den drei Verbindungsstudenten aus dem Café gesellt sich ein rundlicher Herr, mittleres Alter, Bändchen schwarz-silber-violett. Ein Wildenstein. An seinem linken Oberarm hat er eine Ordnerbinde. Er verteilt an die drei Jungspunde auch Ordnerbinden und gibt eine kurze Einweisung: Krankenwagen steht bereit. Musikkapelle ist vollzählig. Polizei ist da. Die drei jungen Studenten bezahlen ihren Kaffee und streifen die Ordnerschleifen über.


11.08 Uhr.
Im Münster beginnt ein Glockenspiel. Das Rentnerpärchen stimmt mit der Enkelin „Bruder Jakob“ an. Nur der Opa singt tapfer bis zur Zeile „Ding-Dang-Dong“ weiter.

11.22 Uhr.
Immer noch kein Umzug. Draußen stehen nun immer mehr Leute und warten, dass was geschieht. Wahrscheinlich sind’s nur Touristen, die die Musikkapelle bewundern. Wenn die Sonne durch die Wolken bricht, blitzen die Blechblasinstrumente. Das Rentnerpärchen erklärt jetzt ihrer Enkelin, was geschieht: „Schauscht, da hinten ist die Polizei. Die passen auf, dass die Musiker gleich richtig spielen“.

11.31 Uhr.
Die Musiker nehmen Aufstellung. Die Tuba pupst drei Töne heraus. Es geht los.

11.32 Uhr.
Die ersten Verbindungen nehmen hinter der Kapelle Aufstellung. Immer zwei oder drei Mitglieder stehen je Verbindung in einer Reihe. Alle tragen Uniform, einer auch die Verbindungsfahne. Die Reihe sieht aus wie eine Blumenwiese von Monet: violette Jacke, grüne Jacke, orange Jacke, weiße Jacke.

11.36 Uhr.
Ein Passant ereifert sich. „Das sind Burschenschaftler“, erklärt er seiner Frau, „so Verbindungs…dings.“ Er sagt: „Die sind doch…“ und macht dann einen langen Schschsch-Ton. Die Großmutter erklärt ihrer Enkelin: „Schauscht, was für schöne Mützen die aufhaben!“

11.40 Uhr.
Verbindungsdings sind natürlich nicht automatisch Burschenschaftler. Die anwesenden katholischen Verbindung sind alle nicht schlagend. Im Aufzug tragen trotzden viele einen Degenhalter bei sich.

In die zweite Reihe schlüpfen noch zwei Mann der Hercynia, Bändchen violett-gold-rot. Sie drehen sich voreinander hin und her und kontrollieren, ob vorne wie hinten die Uniform sitzt. Einer zupft das Band am Rücken des anderen gerade. Seltsamerweise trägt er eine Mütze, die wie ein Waschbär aussieht. Alle anderen haben Mützen in den Verbindungsfarben, entweder in Schieber- oder Schlumpfmützenform. Am Rand bemerkt ein älterer Herr: „Das ist ein vortreffliches Ausklingen.“


11.43 Uhr.
Erzbischof Zollitsch verlässt das Münster und verschwindet in Richtung altes Kaufhaus. Touristen knipsen den Mann im weißen Gewand.

11.44 Uhr.
Die Musikkapelle spielt. Der Zug läuft los.

11.47 Uhr.
Der Großvater ruft „Schauscht“ zu seiner Enkelin und klatscht im Paukenschlagtakt. Die Kleine kratzt derweil mit ihren Fingern Erde aus den Rillen im Kopfsteinpflaster.

11.50 Uhr.
Der Zug läuft über die KaJo, hinterher fahren vier Polizeieinsatzwagen, drei in blau, einer grün. Dazwischen fährt der Rettungswagen. Am Kopf des Zuges laufen die Fahnenträger, dahinter kommen die anderen studentischen Mitglieder und dann die alten Herren und ihre Familien. Die Töchter sehen aus wie die Mütter sehen aus wie man sich so Verbindungsfreundinnen vorstellt.

11.53 Uhr. Der Umzug biegt in die Salzstraße ein. Ein Mann lobt: „Da sieht man am Gleichschritt, wer beim Militär war.“ Ein vorbeieilendes Mädchen lässt ihr Fischbrötchen ins Bächle fallen. Sie sagt: „Scheißtag“.

11.55 Uhr.
Weiter auf den Augustinerplatz, links vorbei am Augustinermuseum. Dort hängt ein Plakat mit der aktuellen Ausstellung: „Liebe Deine Nachbarn. Beziehungsgeschichten im Dreiländereck“.

11.58 Uhr.
Die letzten vom Zug sind jetzt auch auf dem Augustiner. Nur noch die Polizei und der Rettungswagen rollen warnblinkend im Schritttempo über die letzten Meter der Salzstraße. Am Wegrand empört sich eine Freiburgerin bei ihren Freunden: „Na, wenn die jetzt alle hier sind, bekommen wir doch nie einen Tisch zum Mittag.“ Ihr Mann antwortet: „Setzscht dir halt so a Mützle auf.“


12.02 Uhr.
Die Kapelle spielt das Badnerlied. Die Sonne scheint nur noch in Schnüren vom Himmel. Vor dem Feierling-Biergarten hat sich eine große Traube gebildet. In dem Mützenmeer pendeln die Fahnenstangen wie Schiffsmasten hin und her. Man habe zur Sicherheit den gesamten Biergarten gemietet, sagt einer.

12.16 Uhr.
„Na, das lief doch eben reibungslos“, freut sich ein älterer Herr in blauem Sakko, Bändchen violett-gold-rot, wieder Hercynia. Er steht neben einem Polizisten, der sich vor dem Feierling postiert hat. Der Polizist überlegt laut, ob man jetzt noch gebraucht werde. Der Sakko-Träger erzählt vom fröhlichen Abend nach dem gestrigen EM-Auftaktspiel. „Na Respekt vor denen, die noch stehen können“, antwortet der Polizist.

 




   
Foto-Galerie: Julia Nikschick

Tipp: Wartet einen Augenblick, bis die Galerie komplett geladen ist. Ihr könnt euch dann ganz bequem jeweils das nächste Foto anzeigen lassen, indem ihr auf eurer Tastatur die Taste "N" (für "next") drückt.




Artikel als E-Mail verschicken Artikel auf Facebook weiterempfehlen Artikel twittern Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen Diesen Artikel bei del.icio.us bookmarken
 



Kommentare
Anzahl der Kommentare: 42
Montag, 11.06.12 13:04
 

ein sehr, sehr schönes protokoll!

Montag, 11.06.12 13:06
 

ENDLICH:CHRISTOPHER STREET DAY IN FREIBURG! GAY KARNEVAL!

Montag, 11.06.12 13:08
 

wow. lass mich raten, der spruch wartet schon seit tagen und nun hat das füsse trippeln ein ende weil die passende galerie da ist?

Montag, 11.06.12 13:18
 

Die Photos sind schön. Bunt und vielfältig.

Montag, 11.06.12 13:35
 

ich hab nen anzugfetisch und werd da trotzdem nicht feucht. konservatismus macht offensichtlich ungeil, hab das schon häufiger beobachtet.

Montag, 11.06.12 13:36
 

Sarah, da stehste aber ziemlich einsam da, wa?

Montag, 11.06.12 13:39
 

Wo war das?
In Freiburg??
Warum reden die dann alle so komisch???
Keine Ahnung, wo man "schauscht", "setztscht" sagt, aber hier isches itt.

Montag, 11.06.12 13:41
 

finde die optik angenehm exotisch und fände es im interesse der vielfalt ganz geil, wenn so zeug öfter im stadtbild zu sehen wäre. fähnchen, emaillierte säbelgriffe, bunte mützchen usw. also friedlich und so, freundschaftliches wettsaufen mit punkern oder whatever. denke eher nicht, dass ich politisch groß mit ihnen auf einer ebene bin, nehme aber stark an, dass sie im großen und ganzen schon unter den flauschigen flügelchen der FDGO nisten und folglich toleriert werden können und müssen.

edit: wäre auch für eine renaissance der pickelhaube und raumgreifender koteletten zu haben

Montag, 11.06.12 13:45
 

misery, Dein Beitrach is klasse! Ja, is schon gelebte Nostalgie. Wat solls, mein Style ja auch. Aber das mit dem Wettsauefen...ich glkaub ich würd so manchen jungen Studenten in die Tasche stecken. Aber ich bin ma lieber vorsichtig.

Montag, 11.06.12 13:50
 

danke mani, ich bin eigentlich ganz gut versorgt. ich dachte beim ansehen der galerie aber, dass es schade um die schönen anzüge ist (ich meine nicht die kostüme). da ein paar knackige sportler reinstecken und die party läuft.

Montag, 11.06.12 13:51
 

also sozialdemokratische sportler zum beispiel

Montag, 11.06.12 13:53
 

was kostn son outfit? vermute, dass das nicht jeder in der verbindung hat, sondern nur die auserkorenen für so ne veranstaltung. zahlen die anderen dann mit oder muss der träger das selbst kaufen?

am protokoll merkt man gleich, dass der text von zugezogenen verfasst wurde. in der alemannischen konjugation entfällt das end-t in der 2. person singular: es heisst "schausch" und setzsch/setzesch" und niemals "schauscht" und setzscht". ;)

Montag, 11.06.12 13:57
 

Aslo die Band "77 Bombay Street" weiß sicher, was so Jacken kosten! ;-)
Die mit den polnischen Reiterjacken sind sowas wie Vereinsehrenämter. Die Jacken sind ziemlich teuer, und werden immer weitergegeben.

Montag, 11.06.12 14:00
 

es heißt doch ohnehin "luegsch"?!

edit: und "sitzesch"


ja/nein hat den Kommentar am 11.06.2012 um 14:06 bearbeitet
Montag, 11.06.12 14:01
 

ja eh

edit: oder "ziehsch dir ä kapp uff"
wobei der opa vermutlich schon "schausch" gesagt hat. "luegsch" wird ja mittlerweile seltener gebraucht und ausserdem hätts der autor vermutlich nicht verstanden :D


Andrés hat den Kommentar am 11.06.2012 um 14:09 bearbeitet
Montag, 11.06.12 14:06
 

manche sagen doch auch "hocksch", also beispielsweise "hocksch di naa" oder, je nachdem, "hocksch di ane"...?

Montag, 11.06.12 14:07
 

Ganz nette Photos - die eine eher weibliche Auswahl zeigt. Viel zu viele Detailaufnahmen und wenige Ansichten vom gesamten Umzug.

Sind für mich allerdings nur Burschenschafter zweiter Wahl, echte Burschenschafter sind schlagend! Erklärt sich durch ihre Herkunft und Tradition.
Schön das die Veranstaltung ohne große Störungen durchgeführt werden konnte. Ist nicht nicht selbstverständlich in Freiburg....

Montag, 11.06.12 14:07
 

@ja/nein
eben.
Luegsch, sitzesch, hocksch, stohsch, schwätzesch, häsch,...
Aber alles ausnahmslos ohne "t" am Ende.
Das sollte man im Laufe der Zeit herausgehört haben.
Ich gestehe ja zu, dass Dialekt in Schriftform zu bringen schwierig ist, aber das war mir zu daneben.

Deswegen die Dipfeleschisserei.

Montag, 11.06.12 14:12
 

Boah, zum Glück hab ich keinen Dialekt! Wat is dat kompliziert mit euch! Woll!

Montag, 11.06.12 14:14
 

was hesch gsait?

:D

Montag, 11.06.12 14:14
 

XD

Montag, 11.06.12 14:34
 

@vdp:
Mal wieder nicht aufgepasst und vorschnell gepostet,gell?Es handelt sich um Verbindungen und nicht um Burschenschaften. Die schlagen nicht. Erklärt sich durch deren Herkunft und Tradition (päpstliches Dekret).

Und :"Ist nicht nicht selbstverständlich in Freiburg.... "

Montag, 11.06.12 14:40
 

Ist doch gleich, welcher Dachverband. Ist ne schöne Tradition. Die Katrholen, sowie die 1848er. Is doch wahr!

Montag, 11.06.12 14:46
 

@Andrés: Stimmt, ich bin Zugezogener. Man möge mir die fehlenden Alemannisch-Kenntnisse verzeihen. Aber ich behaupte jetzt einfach mal, das Rentnerpärchen wollte seiner Enkelin ein wenig Hochdeutsch beibringen: Daher die "schauscht"-Verwurstelung ;)

Übrigens: Die Verbindungsstudenten waren allesamt harmlos und sollten tatsächlich nicht mit Burschis verwechselt werden. Die trinken ihren Kaffee mit Zucker und Milch und halten sich selbst draußen im Café ans Nichtraucherschutzgesetz!

Montag, 11.06.12 14:49
 

Es ging darum, dass der Harry geschrieben hat, dass es für ihn nur Burschenschaftler zweiter Wahl sind. Es sind aber gar keine Burschenschaftler. Es sind Verbindungsstudenten, die dieses "schlagen" ablehnen.

Und deswegen ist es gerade nicht egal, welcher Dachverband da zuständig ist. Wenn z.B. der Verband Deutsche Burschenschaft hier tagen würde, gebe es garantiert die von vdp erwänten Störungen. Und das vollkommen zu recht.


KeithMoon hat den Kommentar am 11.06.2012 um 14:54 bearbeitet
Montag, 11.06.12 15:01
 

Aha. Also ist ein Keith ein Semi-toleranter, wie? "Verbindungsstudenten in eine Schubklade zu stecken ist Unfair! Bitte nur einen Dachzverband".

Sowas ist doch genauso scheiße. Keith, echt!

Montag, 11.06.12 15:08
 

hä?? Semi-tolerant? In bezug auf Burschenschaften bin ich sogar eher null-tolerant, weil ich die für politisch gefährlich halte. Das ist so ein demokratisches Grundrecht, nicht alles toll finden zu müssen, verstehste?!

Ich wollte nur auf den Unterschied zwischen Verbindungsstudent und Burschi aufmerksam machen, dass man sie gerade nicht alle in einen Topf wirft. Es gibt in dem Segment unzählige Verbände etc. und man sollte dann auch zwischen deren ethischen und moralischen Vorstellungen unterscheiden können.


KeithMoon hat den Kommentar am 11.06.2012 um 15:11 bearbeitet
Montag, 11.06.12 15:12
 

Aha, und warum ist die Burschenschaft außerhalb Deines Toleranzbereiches? dasw ist irgendwie ein totaler Widerspruch. Auf der einen Seite differenzieren wollen, auf der anderen Seite bekenned intolerant. Das ist irgendwie...ja, genau: Semi-Tolerant!

Montag, 11.06.12 15:25
 

Ich differenziere gerne und mache mir dann mein Urteil. Und weil unter den Burschenschaflern genügend rechtsextremistisches Potential vorhanden ist, reicht das für mich zur Null-Toleranz.
Du hast z.B. Deinen Standpunkt zur Antifa(habe ich heute in irgendeinem Kommentar von Dir gelesen) und ich den meinigen bzgl. der Burschenschaften. Und ich muss nun doch wirklich nicht google bemühen, um meine Bedenken bzgl. den Burschenschaften, insbesondere der Burschenschaftlichen Gemeinschaft gegenüber, zu belegen.


Ah,hier...Dein Toleranzbekenntnis:
"Ich bin auch ein Gegner der Antifa, weil es für mich zum einen intolerante, gewaltbereite verblendete Idioten sind, oder Kinder/Jugendliche, die unter der Tarnkappe des "antifaschismus" eine meines erachtens verfassungsfeindliche, gewaltbereiote Ideologie vertreten und ausleben."

Montag, 11.06.12 15:47
 

Abstoßend. "Deutsch. Treu u. Wahr"?!?!

Montag, 11.06.12 16:10
 

Fun Fact:

Den Aufzug mit Uniformjacke, Kopfbedeckung, Paradeschläger (stumpf) und Schärpe nennt man Vollwichs.

Montag, 11.06.12 16:26
 

Also wenn ich die Bilder sehe. -- Mir macht so etwas angst..

Montag, 11.06.12 16:46
 

Falls es jemanden interessiert:
Wildenstein trägt die Farben schwarz-weiß-violett ;)

Wär gern dabei gewesen.Leider hab ichs verpennt.

@Rockabella: Du brauchst wirklich keine Angst haben :-)

Montag, 11.06.12 17:38
 

"Den Aufzug ...... nennt man Vollwichs."


Aah, das erklärt so manches :-))

Und was haben die putzigen seitlich angebrachten Untersetzer an den Köpfen (z. B. auf Bild 27 - das, was so aussieht wie eine französische Camembert-Schachtel)) für eine Funktion ?


Biber hat den Kommentar am 11.06.2012 um 17:41 bearbeitet
mza
Montag, 11.06.12 18:12
 

Das ist ein Cerevis...gehört zum Vollwichs... Tönnchen kann man auch sagen (bedingt)

Dienstag, 12.06.12 14:22
 

Die ganze Stadt voll Burschis? Ich muss kotzen.

mza
Dienstag, 12.06.12 14:57
 

Du checkst es einfach nicht. Ich muss kotzen!

Dienstag, 12.06.12 16:41
 

Ich glaube manche Menschen wollen es einfach nich checken. Die brauchen halt sowas was sie hassen können. Für mich is dat nix.

Sonntag, 17.06.12 09:13
 

Klar, Paradeschläger in aller Öffentlichkeit. Die nächste Demo mit einer Parademachete und man hat vorerst ausgesorgt. Wo ist da das Recht? Das zwischen Einigkeit und Freiheit meine ich? Säbel bleibt Säbel, egal wess´ Geistes Kind sich dazu durchringt mit dieser Waffe zu paradieren oder Scheitel zu ziehen. Da sind mir schmucke Ohrstöpsel als Wurfgeschosse echt lieber! Und wie sieht das die werte, steuergeldabhängende Obrigkeit? Hä? Ach so, ich Dummerchen, -war ja deren Veranstaltung.

Sonntag, 17.06.12 09:23
 

...dachte ja zuerst an die Vorhut des CIRCUS KRONE, aber lag wieder mal daneben... . SO WAS UNGEBILDETES. Ganz umsonst auf die Elefanten gewartet und wieder nur Affen gesehen.

Montag, 18.06.12 08:17
 

@ Wayne

!!!

:-))

Montag, 18.06.12 08:50
 

Bei Studierten nennt man das Häs "Vollwichs" ?

Um einen Kommentar zu verfassen, benötigst du ein fudder-Profil. Registriere dich kostenlos oben rechts auf fudder.






Diese Funktion steht nur für eingeloggte fudder-User zur Verfügung.

» fudder-Netiquette





» fred0815

re: Was hört ihr gerade?
https://www.youtube.com/w...

» Benny Skateboard

re: re: Was hört ihr gerade?
ups doppelpost - kann man...

» Benny Skateboard

re: re: Was hört ihr gerade?
Ha! Hör ich auch gera...

» OliScratch

Suche Sitzplatzkarte für das Spiel SC-VfB am 28.11.2014
Wenn jemand eine Karte zu...

» ms.banana

In Freiburg spontan Leute treffen
Hi, ein kleiner Freiburg...

» Chinaski

re: Was hört ihr gerade?
Thinking Plague - The Gau...

» Griptape

hat sich erledigt. bitte löschen
hat sich erledigt. bitte ...

» Hugi

Suche 2 Karten sc - hsv für Nord
Hallo, Bin auf der Suc...

» ShinjiIkari

re: Beitrag über Typisierung fehlt
so was bescheuertes von d...

» Wima9

Suche 1 Karte SC Freiburg - VFB 28.11. Südtribüne
Hallo zusammen, suche fü...