zur Startseite
Passwort vergessen?
 

 

fudders App-Check: Sachen bewerten mit Thumb

Als Generation der Maybes fällt es uns ja bekanntlich schwer, jedwede Art von Entscheidungen zu treffen. Egal, ob es darum geht, zwischen Erdbeer- und Kirschjoghurt zu wählen oder die Wahl des wegweisenden Masterstudiengangs ansteht. Aber selbst dafür gibt es jetzt eine digitale Hilfe. Die Smartphone-App Thumb.


Thumb wurde ursprünglich entwickelt, um Menschen beim Shopping schnell und schnörkellos mit den Meinungen der Online-Community zu versorgen. Die Nutzer fragten aber von Anfang an auch nach ganz anderen Sachen. Soll es Pizza oder Burger geben? Piercing in Lippe oder Nase? Wer vor einer mehr oder minder wichtigen Entscheidung steht, postet die Frage einfach über die Gratis-App, ergänzt sie nach Belieben mit einem Foto und bekommt in Sekundenschnelle die Antworten der User in Form eines nach oben oder unten gereckten Daumens. Daher der Name Thumb.

Wer keine Meinung oder keine Ahnung hat, kann auch neutral abstimmen. Es geht also um Bestätigung und das Gefühl, dass da jemand an meinem Leben teilnimmt und sich für meine Probleme interessiert. Durchschnittlich bekommen User 70 Meinungen zu ihren Fragen. Gleichzeitig kann man natürlich auch immer und überall selbst voten und dadurch ein Stück weit mitentscheiden, ob Staceys neue Sonnenbrille jetzt der letzte Schrei ist oder doch ein Fehlkauf. Somit vermittelt Thumb auch ein bisschen das Gefühl von Basisdemokratie.

Natürlich können Fragen auch kommentiert werden, was gerade bei offenen Fragen hilfreich ist und womit die Interaktion über die simple Dynamik des „Ja oder Nein“ hinausgeht.

Wer kein Smartphone besitzt, kann Thumb auch auf der Website ausprobieren. Richtig Spaß macht die  App dank bester Funktionalität und einfacher Bedienbarkeit aber nur auf dem kleinen Touchscreen. Nicht nur das, die Anwendung macht regelrecht süchtig. Nur auf Facebook verbringen Smartphone-Besitzer, die die App bereits haben, mehr Zeit.

Die Registrierung erfolgt mit Name, Geburtsdatum, Geschlecht, E-Mail-Adresse und Passwort oder via Facebook. Die Informationen werden benötigt, um Fragen gezielt an nur ein Geschlecht oder bestimmte Altersgruppen zu richten. Zudem müssen User mindestens 13 Jahre alt sein, um Thumb nutzen zu können – was sich natürlich nicht überprüfen lässt. Ist man in Abstimmlaune, kann man sich den endlosen Strom der Fragen filtern lassen, um beispielsweise nur Fragen zum Thema „Style & Fashion“ zu bekommen. Englisch ist zurzeit die vorherrschende Sprache in der Community.

Ob Thumb  ein  Entscheidungshelfer für seriöse Fragen und wichtige Lebenssituationen ist, sei mal dahin gestellt. Es ist  auf jeden Fall eine höchst unterhaltsame Spielerei für unterwegs, die manchmal soziale Nähe vorgaukelt und  immer gut gegen Langeweile hilft. Fabian FechnerThumb:  Die kostenlose App  ist erhältlich für iPhone und Android.


Vorteile:
 
  • Spielerei



Nachteile:
 
  • Spielerei


Für welche Geräte?
  iPhone, iPod touch, iPad mit iOS 3.1 und höher, sowie Android 2.2 und höher.    




Artikel als E-Mail verschicken Artikel auf Facebook weiterempfehlen Artikel twittern Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen Diesen Artikel bei del.icio.us bookmarken
 



Kommentare
Anzahl der Kommentare: 1
Donnerstag, 24.05.12 10:42
 

geiler scheiß :D

Um einen Kommentar zu verfassen, benötigst du ein fudder-Profil. Registriere dich kostenlos oben rechts auf fudder.






Diese Funktion steht nur für eingeloggte fudder-User zur Verfügung.

» fudder-Netiquette





» PC_Ente

re: Mahnwache für Frieden in Freiburg und Offenburg
Auch gestern haben wir di...

» mamuck

mitfahrgelegenheit
suche mfg entwerder an di...

» Nougat

-fasdfdf
-sdf

» Fllx

re: Soda Stream Zylinder
hi nana, sabbelbiene i...

» nana7

re: re: Soda Stream Zylinder
Hallo sabbelbiene - das k...

» dirk volker

re: re: Welche Bars/Kneipen vermisst ihr?
bin ein republikaner ...

» hendrik

IKEA "Klippan" Couch zu verkaufen
IKEA KLIPPAN - 2er-Sofa, ...

» UffmLand

re: Soda Stream Zylinder
Auf der Soda Stream Inter...

» Biber

re: Soda Stream Zylinder
Es ist ohnehin ärgerlich ...