zur Startseite
Passwort vergessen?
 

 

Rapport ausm Pott: Borussia Dortmund vs. SC Freiburg

Man verliert nicht so gerne null zu vier. Aber das Ergebnis war am Samstag in Dortmund zweitrangig. Es war ein Fußballfest. Und am Ende gingen einige Freiburger mit einem Dortmund-Schal und einige Dortmunder mit einem Freiburg-Schal nach Hause. Der Bericht des fudder-Rapporters:


Das Stadion

Ein Fußballtempel. Der Signal-Iduna-Park thront direkt neben dem kleinen Stadion Rote Erde, in dem Borussia Dortmund bis in die Siebziger spielte. Im zur WM 1974 eröffneten neuen Stadion feierte man seitdem fünf deutsche Meisterschaften, zuletzt bekanntermaßen zwei mal hintereinander. Heute gibt’s die Schale. Ein Schweizer BVB-Fan ist zu diesem Anlass die 600 Kilometer von seinem Wohnort nach Dortmund zu Fuß gegangen. 14 Tage war er unterwegs. Die Eintrittskarte bekam er daraufhin von Trainer Jürgen Klopp persönlich geschenkt.



Auch viele Freiburger wollen heute dabei sein: Das Gästekontingent ist seit Wochen ausverkauft, die Stehplätze waren es bereits nach wenigen Minuten. Der Weg zu den obersten Reihen des Gästeblocks führt über endlose Treppen. Man sitzt hier direkt unter den gelben Streben des imposanten Daches, das Spielfeld scheint weit entfernt.

Vor dem Anpfiff

8000 Karten hat der SC für das Spiel verkauft. Zumindest im Sitzplatzbereich des Gästeblocks trägt aber gefühlt die Hälfte der Zuschauer schwarz-gelb. Da der BVB seine Tickets für die Partie verlost hat, war der Andrang Dortmunder Fans auf die Gästekarten wohl gewaltig.
Vor dem Anpfiff singen dann Freiburger und Dortmunder gemeinsam „You’ll never walk alone“. Ein gewaltiger Chor und viele rote und gelbe Schals direkt nebeneinander. Heute zählt nur eins: Gemeinsam Meisterschaft und Klassenerhalt feiern.

Die 5. Minute

Präziser Pass von Gündogan auf Kuba, Schuss, 1:0. Die Dortmunder singen „Ole, hier kommt der BVB“, auf den Rängen regnet es Konfetti. Der BVB schnürt die Freiburger von Anfang an in der eigenen Hälfte ein. Bei den Gästefans reift früh die Erkenntnis, dass es heute beim Meister keine weiteren Punkte gibt.

Bis zur Halbzeit klingelt es noch weitere drei mal im Kasten von Daniel Batz. Der Ersatzkeeper darf heute zur Belohnung für gute Trainingsleistungen vor der spektakulären Kulisse von über 80000 Zuschauern spielen. Gibt es jetzt die höchste Saisonniederlage? Ausgerechnet zum Abschluss einer so grandiosen Rückrunde? Zum Glück schalten die Dortmunder in der zweiten Hälfte einen Gang zurück, so dass es beim 0:4 bleibt.

Fan-Aktion

Es ist ein Fußballfest auf den Rängen. Zu Beginn des Spiels singen auf der Nordtribüne mal die einen ("Steht auf, wenn ihr Badner seid"), dann die anderen Fans ("Deutscher Meister steh auf"). Später singen und stehen dann jeweils alle. Zwei Fangruppen bunt vermischt zusammen auf einer riesigen Tribüne – das ist ein besonderes Erlebnis. Vor allem wenn man sich gegenseitig so sympathisch ist wie heute. Ein besonders kreativer SC-Fan trägt ein selbst gebasteltes und bemaltes Füchsle mit Fanschal auf dem Kopf, das dem BVB zur Meisterschaft gratuliert.



Beeindruckend ist, dass auch die Dortmund-Fans auf den anderen Tribünen einstimmen, als es heißt: „Nie mehr zweite Liga.“ Zehntausende Stimmen machen einen gewaltigen Lärm, der unter dem Stadiondach widerhallt. In der Schlussphase interessiert sich kaum noch jemand für das Spiel. Die Freiburger Fans setzen eine La-Ola in Gang, die sich mehrere Minuten lang im Stadion hält. Das BVB-Fanmagazin schwatzgelb.de schreibt dazu: "Und zum ersten Mal läuft die Welle von der Nord über die Ost auf die Süd zu. Das hat noch niemand in diesem Stadion geschafft."  

Die Meisterschale

Seit diesem Jahr wird die Meisterschale nicht mehr auf dem Spielfeld, sondern auf der Tribüne verliehen. Blöderweise sind 20 feiernde Spieler nur schwer zu erkennen, wenn tausende Leute drum herum stehen. So kann man nur erahnen, was nach dem Spiel auf der gegenüberliegenden Tribüne passiert.



Während der Zeremonie durchbrechen einige Dortmund-Fans dann die Reihen der Ordner und stürmen aufs Spielfeld. Schnell ist der ganze Platz gefüllt. Eine Ehrenrunde der BVB-Mannschaft durchs Stadion wird somit unmöglich. Die euphorisierten Fans reißen Stücke aus dem Meisterrasen und sägen sogar das Tor auseinander. Ein schwarz-gelbes Fahnenmeer.

Könige des Platzes

Der Freiburger Mannschaft war gegen den Meister chancenlos. Könige des Platzes sind heute die gemeinsam feiernden Freiburger und Dortmunder Fans. Nach dem Spiel gibt es bemerkenswerte Szenen: Die auf den Platz gelaufenen BVB-Fans von der Südtribüne stellen sich vor den Gästeblock und feiern über eine Stunde lang mit den SC-Fans zusammen. Man springt und singt zusammen, die gelben vor, die roten hinter dem Zaun. Und wer nicht hüpft, der ist ein Schwab.



Riesiger Applaus brandet auf, als auf der Videowand die Pressekonferenz übertragen wird - und Christian Streich erscheint. Die Dortmunder Fans stimmen Gesänge auf den Freiburger Trainer an, die Freiburger revanchieren sich mit Hinblick auf das Pokalfinale mit „Zieht den Bayern die Lederhosen aus". Einige Fans tauschen ihre Schals und Trikots. Auch später, bei der Meisterfeier in der Innenstadt, sieht man einige Dortmunder mit SC-Schals. Eine Fanfreundschaft mit dem BVB hat es ja schon einmal gegeben, es scheint, als ob diese heute aufgefrischt wurde.

Fazit

Gegen Dortmund kann man mal verlieren. Der tollen Rückrunde mit dem sensationellen Klassenerhalt tut das keinen Abbruch. Und die Party in Dortmund war klasse. Der SC-Rapporter freut sich schon jetzt auf die neue Saison!

  Mehr dazu

 




Artikel als E-Mail verschicken Artikel auf Facebook weiterempfehlen Artikel twittern Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen Diesen Artikel bei del.icio.us bookmarken
 



Kommentare
Anzahl der Kommentare: 2
Montag, 07.05.12 13:43
 

Dem wäre wohl nichts hinzuzufügen. Ausser dass ganz Dortmund die Nacht durchgefeiert hat und man sich als Gästefan wohl selten so wohl in einer anderen Stadt gefühlt hat. Wo wird man schon von kompletten "Kneipenbesatzungen" mit Nie mehr 2. Liga begrüsst, wenn man als erkennbare Freiburger Gruppe den Raum betritt? Einfach der Hammer was an diesem Wochenende abging - bin immer noch froh und glücklich, dabei gewesen zu sein.

Dienstag, 08.05.12 22:20
 

Wahnsinn :) Da kriegt man ja grad Gänsehaut beim lesen/Bilder schauen.
Hab auch nur positives von Freunden gehört, die dort waren.
Und ja..auch die sind mit mehr Dortmund-Fanartikeln als FC-Sachen zurückgekommen :D
Fußball verbindet wohl doch ;)

Um einen Kommentar zu verfassen, benötigst du ein fudder-Profil. Registriere dich kostenlos oben rechts auf fudder.






Diese Funktion steht nur für eingeloggte fudder-User zur Verfügung.

» fudder-Netiquette





» siegel

Versuchspersonen gesucht (Sozialpsychologie)
Hallo, es werden Versu...

» fudder-redaktion

re: Spam auf fudder
gesperrt - danke für den ...

» Lumiere

re: Spam auf fudder
Dlove2014

» Biber

re: Probanden für Studie gesucht, 30 Euro!
Ich stelle mir das so vor...

» laz4056

re: Wissen, das oft erst kommt, wenn alles zu spät ist
Ach, wie ist das blöde ;)

» christianhauck

re: Wissen, das oft erst kommt, wenn alles zu spät ist
Du scheinst Dich in Deine...

» URPS

Wissen, das oft erst kommt, wenn alles zu spät ist
Denkfehler haben meist di...

» URPS

re: Petition gegen Markus Lanz
Offensichtlich hatten auc...

» PC_Ente

Das Bananenbaby ist da
Sieh an, sieh an. Sie hat...

» Jan555

re: Die besten Videospiele aller Zeiten
Wenn ich die Zeit, die ic...