zur Startseite
Passwort vergessen?
 

„SinnSuchend“: Freiburger Theologie-Studenten drehen Spielfilm als Zulassungsarbeit

„SinnSuchend“ ist der Titel eines Films, den zwei Freiburger Theologie-Studenten als Zulassungsarbeit einreichen. Am Sonntag präsentieren sie ihr Werk in der Katholischen Akademie der Öffentlichkeit. fudder-Autor Fabian Vögtle hat sich den 40-minüigen Film vorab angeschaut und mit einem der jungen Filmemacher gesprochen.



Es ist eine Geschichte über den Sinn des Lebens und die Frage nach Gott, die uns Johannes Rittemann und sein Kommilitone Marco Pilz mit ihrem nachdenklichen Spielfilm erzählen. Im Mittelpunkt stehen zwei junge Menschen, die unbeschwert ihr Leben genießen, das sich eines Tages aber von heute auf morgen verändert.

Da ist Raphael, der beim Schwimmen, Lesen und Klavierspielen Freude findet und im Glauben an Gott und die Kirche Kraft tankt. Laura hingegen ist Tänzerin aus Leidenschaft und könnte ohne Tanzen gar nicht leben. Sie hat mit dem Glauben nichts am Hut und braucht keinen Gott. Ihr Motto lautet: Tanzen statt Beten

„Ist die Kirche noch zu retten?“ ist die Schlagzeile einer Ausgabe der Wochenzeitung Die Zeit, die vor Raphael liegt und ihn zum Nachdenken anregt. Trotz zahlreicher Kirchenaustritte wegen Missbrauchsfällen und anhaltenden Traditionen. Raphael glaubt weiterhin an eine freie, bramherzige Kirche und sieht Gott als Freund. Die Leiden der Menschen kann er sich deshalb aber nicht erklären. Er kommt um die Theodizee-Frage nicht herum. „Warum schweigt Gott?“ Nach seiner Krebs-Diagnose stellt er sich diese und andere Fragen täglich: „Warum trifft es mich so früh?“ ist eine andere.

Raphael will nicht sterben. Kurz vor seinem Tod blickt er immer wieder auf sein kurzes, aber wertvolles und bewegtes Leben. Er ist dankbar für alle Erfahrungen und Erlebnisse und kann sagen: „Ich habe gerne gelebt.“ Der Film regt nicht nur zum Nachdenken über Gott, Religion und würdevolles Sterben an, er ist vor allem eine Hommage an das Leben. Das zeigt auch die Geschichte von Laura, die während ihrer Schwangerschaft zwischen Vorfreude und Verzweiflung wankt. „Wird alles gut gehen?“ und „Darf ich überhaupt ein Kind auf diese Welt setzen?“ sind die Fragen, die ihr ständig durch den Kopf schießen.

„Es geht hier um existentielle Fragen“, erzählt Johannes Rittemann, der vor zwei Wochen mit dem Film fertig geworden ist. Zusammen mit Marco Pilz hatte er seit November 2010 im Rahmen des Studiums und in Hinblick auf die Zulassungsarbeit am Projekt gearbeitet. Dabei sind rund 1000 Stunden beim Organisieren, Recherchieren, Drehen und Schneiden vergangen. Was die beiden zu dem Film bewegt hat, waren persönliche Erfahrungen, die Ausstellung „LebenskunstSterben“, bei der Portraits von todkranken Menschen gezeigt wurden, sowie das Krebstagebuch des verstorbenen Regisseurs Christoph Schlingensief. Dem 26-jährigen Johannes Rittemann geht es darum, die Frage nach Gott wach zuhalten, ganz gleich welche Antworten der Einzelne findet.

Dass ist mit diesem Film gelungen. Neben den Schauspielern, deren zahlreiche Gedanken und Fragen von Sprechern aus dem Off vorgelesen werden, überzeugt die eigens für den Film komponiere Musik von Jan Muckenfuß, die in ihrer melancholischen Art perfekt zu den Szenen passt. Kamera und Ton sind ebenfalls professionell.

Die Filmpremiere von „SinnSuchend“ findet am kommenden Sonntag, 6. Mai 2012, ab 18 Uhr in der Katholischen Akademie statt. Im Anschluss an die Filmvorstellung gibt es ein Podiumsgespräch zum Thema. 

Mehr dazu





Artikel als E-Mail verschicken Artikel auf Facebook weiterempfehlen Artikel twittern Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen Diesen Artikel bei del.icio.us bookmarken
 



Kommentare
Keine Kommentare
Um einen Kommentar zu verfassen, benötigst du ein fudder-Profil. Registriere dich kostenlos oben rechts auf fudder.






Diese Funktion steht nur für eingeloggte fudder-User zur Verfügung.

» fudder-Netiquette





» ShinjiIkari

re: Wohnungsmarkt Freiburg
Also mein Tip, Hände weg ...

» Franzel-Peter

re: Wohnungsmarkt Freiburg
Was willst du denn wissen...

» Pippa1980

re: Wohnungsmarkt Freiburg
Danke :-)

» Tatoocheck

re: 15 Euro für Teilnahme an Studie
Als Nicht-Student fühle i...

» Tatoocheck

re: Wohnungsmarkt Freiburg
Wir sind härter als Berli...

» Pippa1980

Wohnungsmarkt Freiburg
Hallo Zusammen, ich ha...

» B.Breyer

15 Euro für Teilnahme an Studie
STUDIENTEILNEHMER GESUCHT...

» PC_Ente

re: Mahnwache für Frieden in Freiburg und Offenburg
Auch gestern haben wir di...

» mamuck

mitfahrgelegenheit
suche mfg entwerder an di...

» Nougat

-fasdfdf
-sdf