zur Startseite
Passwort vergessen?
 

 

Video: Eine Schwangerschaft im Zeitraffer

Neun Monate in 1,35 Minuten, und schon ist Amélie Amaya auf der Welt und guckt fröhlich in die Kamera. Eine Schwangerschaft im Zeitraffer:

Schwangerschaft Video Zeitraffer

Introducing...
Quelle: YouTube



Mehr dazu






Artikel als E-Mail verschicken Artikel auf Facebook weiterempfehlen Artikel twittern Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen Diesen Artikel bei del.icio.us bookmarken
 
von claudia renk | 20.04.12, 12:00 | Kommentare (23)
Weitere Artikel zu: Schangerschaft, Zeitraffer, Zeitraffer-Videos, YouTube, -claudia renk



Kommentare
Anzahl der Kommentare: 23
Freitag, 20.04.12 12:04
 

Aha - und schon wieder ein Zwerg mehr auf der Erde. Soll das ne Werbung für noch mehr Nachwuchs sein?

Die Erde ist überbevölkert und sollte dringend von einigen Menschen "befreit" werden.

Kann den Spot nicht ganz einordnen und frag mich was das soll...?

Freitag, 20.04.12 12:39
 

Ne, zuerst einmal sollte man beginnen dieses Forum von einigen Schwachsinnspostern zu befreien. Dann kann man sich größeren Aufgaben widmen.

Freitag, 20.04.12 12:45
 

vdp, nur weil Du eine drangsalierte Kindheit hinter Dir hast, musst Du das nicht auf den Rest der Welt projizieren.
Das obige posting ist so ziemlich das menschenverachtenste posting, was ich hier je gelesen habe.

Freitag, 20.04.12 12:51
 

Keith, ich hätte noch viel verachtenswerteres auf Lager.... abgeleitet vom Klassiker Cocktail für eine Leiche.


Tatoocheck hat den Kommentar am 20.04.2012 um 12:51 bearbeitet
Freitag, 20.04.12 12:56
 

Mir scheint, dass Du ein großer Egoist bist, vdp1100, der nur Wert legt auf seinen eigenen Genuss, auf Äußerlichkeiten, und so weiter, und so fort. Eine Art Dorian Gray, allerdings ist Dein Autor nicht Oscar Wilde, sondern der Texter eines Groschenromans.

Freitag, 20.04.12 13:07
 

Was für ein schönes Video! Tolle Idee, schöne Umsetzung!
@vdp1100: wird wohl ziemlich Zeit fürs Wochenende??

Freitag, 20.04.12 13:17
 

@Leland: nee, das können wir nicht tun. Dann würden wir ihm ja die Luft zum Atmen nehmen... Oh Moment... jetzt, wo ich's sage... *g*

Freitag, 20.04.12 13:18
 

Prima, es gibt auch also auf Fudder das bekannte Freitags Newsseiten Trolling.

Freitag, 20.04.12 15:59
 

Egal wie die bekannten Herrschaften hier auf fudder reagieren:

Mutter Erde hat viel zu viele Menschen auf ihrem Planeten und die Menschheit wird wegen der Folgen der Überbevölkerung noch schwer leiden müssen.

Ich halte es für unverantwortlich in die derzeitige Situation noch Kinder zu gebären - vergleiche hierzu http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/ueberbevoelkerung-viele-kinder-viele-sorgen-11057194.html

W[..] soll denn die ganzen Menschen ernähren und versorgen?

Bewundere zwar das sich Menschen für Nachwuchs entscheiden - halte die Entscheidung für nicht richtig!

Freitag, 20.04.12 17:56
 

@vdp1100
Sorry, aber du erntest grad ungefähr genauso viel Respekt von mir wie dieser nette Herr.

http://de.nachrichten.yahoo.com/breivik-normalerweise-sympathischer-mensch-092123905.html

so, fühl dich bitte angegriffen -.-

Freitag, 20.04.12 17:59
 

jetzt macht mal halblang. vdp1100s meinung ist doch legitim, die erde ist definitiv überbevölkert und kinder mögen muss man nicht, auch wenn insbesondere eltern das oft nicht begreifen.
trozdem teile ich die meinung nicht, solange meine (zukünftigen) kinder genug zu futtern haben ist mir der rest der welt wurscht.

Freitag, 20.04.12 18:09
 

Es gibt durchaus Kinder die nett und symphatisch sind. Habe vier Patenkinder und schaue zu das es ihnen möglichst gut geht. Sehr zum Ärger der Eltern - offenbar gibts das unterschiedliche Meinungen ;-)

Meiner Ansicht nach hat die Erde ein Problem mit zuvielen Menschen auf ihr und ich findes es für MICH richtig das ich für keinen Nachwuchs sorge.

Kann jeder so sehen wie er mag - nur kann ich die absolute Begeisterung ob neuer Kinder nicht ganz verstehen. Ein Kind pro Familie ist ja gut und schön - aber wenn dann gleich vier oder fünf Zwerge in einer Familie vorhanden sind kapier ich den Sinn der massenhaften Kinderproduktion nicht mehr.

(Sicher: Sex macht Spass und da schliesse ich mich nicht aus - aber müssen gleich immer Kinder auf die Welt gebracht werden????)
Verantwortungsvoller Umgang mit dem der Reproduktionsfähigkeit der Menschen unterscheidet den reinen Kinderproduzenten vom vernünftigen Menschen.

Einwürfe wie: früher war es üblich das jede Familie möglichst viele Kinder auf die Welt gesetzt hat - weise ich von mir. Die Grundbedingungen haben sich geändert und derzeit leidet unser aller Planet Mutter Erde unter der Vielzahl der Menschen.

Freitag, 20.04.12 18:48
 

vdp1100 hat zwar einen schlechten schreibstil und argumentiert provokant bis dümmlich, aber ihm egoismus vorzuwerfen, finde ich verrückt. tatsächlich ist es doch eher egoistisch, die von ihm angesprochenen tatsachen zugunsten des wunsches nach einem eigenen kind im biologischen sinne zu ignorieren.

Freitag, 20.04.12 18:51
 

Wir haben 3 Kinder und würde es gesundheitlich passen wären es noch ein paar mehr....
Wir hatten da auch den praktischen Gedanken im Hinterkopf. Die ganze Hardware (Wickeltisch, Kinderwagen, Klamotten, Spielzeug) amotisiert sich erst ab dem dritten Kind....
Platz ist vorhanden, Nahrung auch... es geht zwar ab und an zu wie in einem Boot-Camp der Marines, speziell wenn wir in den Urlaub fliegen...

Freitag, 20.04.12 19:00
 

Es ist halt einigermaßen (eigentlich komplett) absurd und lächerlich hier den mahnenden Zeigefinger wegen Überbevölkerung zu heben, bei einem Pärchen, das ganz offensichtlich den eigenen Nachwuchs geplant hat und ihre Freude darüber in diesem sehr kreativen Video ausdrückt.

Freitag, 20.04.12 19:07
 

@tatoo,

Deine praktischen Gedanken kann ich gut nachvollziehen und finde es gut das Du dazu stehst.
Schön für Dich wenn Dich die Familie zufrieden stellt - ich kann es mir einfach nicht vorstellen und bin mit meiner Welt sehr zufrieden.
Lebe zwar alleine, habe dafür unendlich viel Freiraum für private Nutzung und muss auf Niemanden Rücksicht nehmen. Allerdings kann ich nicht sagen das ich immer mit dem Zustand glücklich bin - immerhin verschafft mir meine Haushälterin und meine Firma Abwechslung im Alltag.
Alle paar Wochen kommt Besuch für ein paar Tage - geht doch ganz gut!

Du musst sehr gut verdienen um Deiner Familie ein gutes Leben bieten zu können - von Freunden weiss ich wie teuer ein (!) Kind kommt: fast soviel wie eine freistehende Villa in guter Lage kostet.
Und es bedeutet viel Verantwortung bis die Zwerge eigenständig im Leben stehen können.

Bewunderung dafür hast Du von mir - wenn ich auch für mich entschieden habe ohne Kinder zu bleiben.

Freitag, 20.04.12 19:08
 

der kommentar ist sicher seltsam platziert, aber in der sache doch richtig. die masse besteht nun mal aus so kleinen einheiten, aus paaren. man kann zwar nicht eine/n einzelne/n oder ein paar herauspicken und sagen: "wegen euch sind wir jetzt einer zu viel auf der welt!", aber man kann doch - weil es auch keinen anderen ansprechpartner gibt, an das veratnwortungsbewusstsein eines jeden appellieren.
das heisst für mich nicht, auf kinder zu verzichten, sondern sich erst mal um die kinder zu kümmern, die es auf dieser welt schon gibt.

Freitag, 20.04.12 19:25
 

VDP, nur weil wir Kinder haben ist für uns das Leben nicht vorbei...*g*
Es ist wie alles im Leben: Einstellungssache
Wir schaffen uns auch unsere Freiräume. Es gibt Tage da ist die Familie unterwegs und es gibt Zeit nur für uns als Paar oder als Einzelperson, wo dann jeder seinen eigenen Interesen nachgeht. Meine Frau hat ihr Pferd samt Tunieren, ich habe mein MTB....
Und je größer die Kinder werden, desto weniger bringt man alle unter einen Hut. Damit muß man leben. Wir versklaven uns also nicht für unsere Kinder...

Edit, wegen Drecksinfomailhaken


Tatoocheck hat den Kommentar am 20.04.2012 um 19:26 bearbeitet
Freitag, 20.04.12 19:57
 

@Tatoo,

wenn Dir es gelingt neben der Familie noch ein befriedigendes Privatleben zu bewahren dann ich ich Dich dafür nur bewundern.

Im Freundeskreis gibts genug Beispiele von Menschen die sich nach Kinderwunsch so arg verändert haben das sie heute nur noch an die Familie denken können. Mit denen ist nix mehr los ausser Kindergarden, Schule und natürlich der Job.

Ob man sich für Kinder versklaven muss kann niemand genau beantworten - im weiteren Freundeskreis gibt es ein Paar das nur dank AuPairs, Nanny und weiteren Hilfskräften in der Lage ist mit den drei Kinders klar zu kommen. Ob das eine Alternative ist?

Ich bin mit Kindermädchen, Zugehfrau und Haushälterin im Haus meiner Großmutter aufgewachsen und war trotz der schönen Umgebung heilfroh endlich auf einem Internat für mich allein sein zu können. Daher kenne ich wohl das übliche Familienleben fast nicht. Ich durfte immer wenn Besuch da war kurz zur Großmutter rein - und bin dann den Rest vom Tag mit der Haushälterin zusammen gewesen. Sie hat darauf geachtet das ich meine Schulaufgaben mache und mich "wertvollen" Hobbies widme - oder bin mit meinem Hund durch den Wald gezogen.
Urlaub gabs mit der Großmutter oft und weit entfernt. Wurde aber immer im alten Stil gelebt: Großmutter mit Freundinnen und viel Kultur - ich mit Haushälterin, Kindermädchen und einem vollen Terminplan wegen anstehender Prüfungen nach dem Urlaub (als Schüler!)

Kann mir wohl deshalb nicht richtig vorstellen wie eine Familie funktioniert - kenn ich halt nur von Erzählungen und gelegentlichen Besuchen bei Verwandten.

Freitag, 20.04.12 20:12
 

Tja, VDP, dafür sind wir die "Rabeneltern"....
Ich mache gerade im nebenbei den Bürosch... von unserem Betrieb, ab und an schaut eines der Kinder rein. Ich will nicht sagen, wir hätten uns nicht verändert, nach den Geburten, aber man muß auch einfach mal sagen: So, und nun bin nur ich dran und das dann auch ohne Gewissensbisse durchziehen.
Immer nur Kind hier, Kind da, würde bei uns auch nicht funktionieren und ich glaube damit würden wir unseren Nachwuchs auch nur nerven, ständig zu behüten.
Dazu braucht es aber auch 2 Erwachsene die gleich ticken.

Samstag, 21.04.12 03:47
 

LoL kinder sind toll, der Erde ist es aber egal wie viele Menschen drauf leben. in ner Mio Jahren sind wir längst Vergangeheit. Im Grunde ist es doch schon egoistisch, die Erde als Lebensraum zu beanspruchen, wenn wir nur einen buchstäblichen Winpernschlag existieren. Kann dich verstehen vdp1100. Je mehr wir werden, umso schneller ist es vorbei...In dem Sinne: hoch die Hände, Wochenende!


Johanneshoerr hat den Kommentar am 21.04.2012 um 03:48 bearbeitet
Montag, 30.04.12 11:34
 

Na ja, dass vdp1100 ein Troll ist, der gerne mit halbgarem Nonsens provoziert, ist ja inzwischen bekannt... Besser, wenn er seine Gene nicht weiter verbreitet.

Zur Info: Die Geburtenrate hierzulande beträgt je nach Quelle zwischen 1,4 und 1,6, zur Erhaltung der Bevölkerungszahl wären 2,1 nötig. Man kann jetzt natürlich massenhaft Kinder aus ärmeren Ländern adoptieren, aber vielleicht sollte man erst mal anfangen, sich zu fragen, warum es dort nötig ist, so viele Kinder zu haben (Sozialsystem etc), bevor man hier so einen Mist von sich gibt.


asdf hat den Kommentar am 30.04.2012 um 11:36 bearbeitet
Sonntag, 23.03.14 13:10
 

gleiche Idee, auch toll:

http://www.youtube.com/watch?v=yJ7-v7xVm3I

Um einen Kommentar zu verfassen, benötigst du ein fudder-Profil. Registriere dich kostenlos oben rechts auf fudder.






Diese Funktion steht nur für eingeloggte fudder-User zur Verfügung.

» fudder-Netiquette





» siegel

Versuchspersonen gesucht (Sozialpsychologie)
Hallo, es werden Versu...

» fudder-redaktion

re: Spam auf fudder
gesperrt - danke für den ...

» Lumiere

re: Spam auf fudder
Dlove2014

» Biber

re: Probanden für Studie gesucht, 30 Euro!
Ich stelle mir das so vor...

» laz4056

re: Wissen, das oft erst kommt, wenn alles zu spät ist
Ach, wie ist das blöde ;)

» christianhauck

re: Wissen, das oft erst kommt, wenn alles zu spät ist
Du scheinst Dich in Deine...

» URPS

Wissen, das oft erst kommt, wenn alles zu spät ist
Denkfehler haben meist di...

» URPS

re: Petition gegen Markus Lanz
Offensichtlich hatten auc...

» PC_Ente

Das Bananenbaby ist da
Sieh an, sieh an. Sie hat...

» Jan555

re: Die besten Videospiele aller Zeiten
Wenn ich die Zeit, die ic...