zur Startseite
Passwort vergessen?
 

 

Meine Meinung: Wildes Knutschen in der Öffentlichkeit ist eklig

Ob in der Straßenbahn, im Café oder an der Ampel: Knutschende Pärchen allenthalben. Aber Frühling hin, Hormone her: fudder-Autorin Heng kann Zungen nichts abgewinnen, die in anderen Hälsen stecken. Und findet wildes Knutschen in der Öffentlichkeit einfach nur ekelhaft:



Es gibt verschiedene Möglichkeiten, die Sache zu sehen. Die einfachste wäre diese: Der Frühling wird von Liierten als Einladung zum Manifestieren und Verbreiten ihrer Liebe interpretiert. Deshalb gehen sie beispielsweise in den Park, tun so, als säßen sie im abgedunkelten Schlafzimmer und knutschen sich die Lippen wund.

Weiterhin kann es sich um einen gesellschaftlichen Druck handeln, um äußere Einflüsse sozusagen: Wer hip sein will, krallt sich eine Partnerin oder einen Partner und zeigt dies überall. Ganz nach dem Motto „Mehr ist mehr!“ schenken sie sich an unangebrachten Orten ihre Zuneigung. Um ihre eindeutige Bindung zu verdeutlichen, geben sie sich überholte, kitschige Kosenamen wie „Schatz“, „Baby“ oder „Mausi“, sodass ja niemand auf die Idee kommt, es handle sich um platonische Liebe.

Vielleicht kommt die Inspiration auch aus unrealistischen Hollywoodstreifen und die Leute denken sich: „Wenn Sarah Jessica Parker auf einer Schaukel oder einem Auto zur Sache gehen kann, dann kann ich das auch.“

Und genau hier liegt der Irrtum: Nein! könnt ihr nicht!

Es gibt Dinge, die sind eine Frage der Ästhetik. Genauso wie man keine weißen Hosen zu weißen Oberteilen trägt, genauso wie man – und ich will hier keinerlei Pro-Ana-Propaganda machen – nur bauchfrei trägt, wenn man auch bauchfrei ist, genauso wie man mit vollem Mund nicht die Zunge ausstreckt, so schiebt man sich mitten auf der Straße auch nicht gegenseitig die Zunge den Rachen hinunter – vor allem nicht, wenn man keine Kontrolle über seinen Speichel oder andere Körperflüssigkeiten hat.

Eventuell gibt es noch ein paar Menschen, die sich durch ihre Freizügigkeit rebellisch fühlen oder als aufmüpfig wahrgenommen werden wollen, doch auch hier sei gesagt: Manche Gesichter können es sich nicht leisten in so obszönen Grimassen zu erstarren und es gib auch so etwas wie stummen Widerstand.

Einige werden sich nun fragen: „Das ist doch okay, Liebe ist doch etwas Schönes, die darf man doch zeigen!“ Natürlich darf man das. Make love, not war. Das heißt aber noch lange nicht, dass man beim „Liebe zeigen“ die Klasse verlieren muss. Noch ist der Seepark kein Festivalgelände, auf dem man sich gehen lassen kann, noch ist die Umkleidekabine keine Hausparty, auf der sowieso alle dicht und von jeder Wahrnehmung weit entfernt sind.

Ich bitte um ein wenig Rücksicht auf die Leute, die ihr Essen im Magen behalten, noch frühstücken gehen oder ihren Hasspegel auf Paare niedrig halten wollen. Lasst eure Zungen drin, bitte. Das sage ich nicht als verbitterter Single oder als prüde CDU-Wählerin, sondern als jemand, der sich eine ästhetische Umwelt wünscht und eben weiß, wann die Party vorbei ist.



Zur Person

Hengame Yaghoobifarah, 20, ist eigentlich ein Nordlicht und kam im Oktober 2011 zum Studieren nach Freiburg. Nebenbei schreibt sie als freie Autorin für fudder.de sowie SPIESSER und bloggt. Sie geht gerne anderen Leuten mit ihren Anti-alles-für-immer-Texten auf die Nerven und wartet teetrinkend auf die Reaktionen der angepissten Leute.
Damit lädt sie ihre negativen Gedanken ab und kann sich so auf mehr die Liebe in der realen Welt konzertieren - zum Beispiel, indem sie selbstgebackene Muffins verschenkt und Herzen zum Abreißen aufhängt.


"Meine Meinung"

Mit "Meine Meinung" will fudder Menschen eine Plattform bieten, um ihre Meinung zu einem Thema, das in Freiburg debattiert wird, dazulegen. Es handelt sich bei dem Beitrag um die Meinung des jeweiligen Autors, nicht um die der Redaktion.

Mehr dazu


[Bild: © detailblick - Fotolia.com]




Artikel als E-Mail verschicken Artikel auf Facebook weiterempfehlen Artikel twittern Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen Diesen Artikel bei del.icio.us bookmarken
 



Kommentare
Anzahl der Kommentare: 52
Donnerstag, 05.04.12 14:46
 

??? !

Donnerstag, 05.04.12 14:48
 

???

Donnerstag, 05.04.12 14:49
 

Absolute Zustimmung zum Thema - und dann noch in lesbare Form gebracht: "Ich bitte um ein wenig Rücksicht auf die Leute, die ihr Essen im Magen behalten, noch frühstücken gehen oder ihren Hasspegel auf Paare niedrig halten wollen." - wunderbar.

Donnerstag, 05.04.12 14:51
 

Endlich werden hier die wahren Probleme unserer Gesellschaft angesprochen... mal ehrlich, wtf?

Ich bin für mehr Knutschen in der Öffentlichkeit! Make Love not laute Handygespräche! Zungenkuss statt Schlägerei! Straßenbahnfahren wäre soviel schöner, wenn alle mit Knutschen beschäftigt wären.

PS: Und das meine ich durchaus ernst. Wer sich in einem solchen Ausmaß über knutschende Pärchen aufregen kann ist glaube ich halt doch verbittert oder hat Probleme mit (der eigenen?) Sexualität.(Oder muss sich zumindest den Vorwurf gefallen lassen.) Spielt für mich in einer ähnlichen Liga wie die Männer, die so tun, als wäre es das Schlimmste auf der Welt wenn man(n) mal aus Versehen einen anderen nackten Mann sieht oder so...


skully hat den Kommentar am 05.04.2012 um 14:54 bearbeitet
Donnerstag, 05.04.12 15:02
 

Es ist nicht ekelhaft, denn wäre es ekelhaft, dann wäre es auch zuhause ekelhaft. Aber es zeugt von einer enormen Beziehungsunsicherheit, wenn man es für alle zur Schau stellen muss.

Donnerstag, 05.04.12 15:10
 

unter hilter hätts das eh nich gegäbääään.

Donnerstag, 05.04.12 15:26
 

"schenken sie sich an unangebrachten Orten ihre Zuneigung"

Wer legt denn diese sogenannte unangebrachte Orte fest, gibt es da ein Komitee und wieso wurde ich da noch nicht ernannt.

Das erinnert mich gerade, wie sich ein paar Mädels verzogen haben als ich mit einer Freundin im Stadtgarten beschäftigt war. Was ist es uns auch eingefallen miteinander zu flirten und zu küssen, so eine Frechheit.

Donnerstag, 05.04.12 15:31
 

Juchhu, wir sind so freizügig - darf man trotzdem finden, dass das nicht zwingend in die Öffentlichkeit gehört? Kacken ist auch sehr menschlich, trotzdem mach ich vorher die Tür zu. Aber Godwin´s Law erst im sechsten Kommentar, immerhin...

Donnerstag, 05.04.12 15:32
 

Muss man in Zukunft nun beim Amt für Öffentliche Ordnung eine Genehmigung beantragen, um seinen Partner / seine Partnerin in der Öffentlichkeit küssen zu dürfen? Was folgt als Nächstes, ein Verbot, sich innig zu umarmen? Schließlich...

Donnerstag, 05.04.12 15:42
 

..aber schön zu sehen, dass hier immer noch ein fröhliches Knöpfe-drücken möglich ist, haha...;-)

Donnerstag, 05.04.12 15:43
 

@DerOnkel
kacken stinkt und hinterlässt Schmutz.

Donnerstag, 05.04.12 15:47
 

@ Groundshaker: das ist zumindest Deine Meinung, bei mir duftets nach Rosen und Vanille...

Donnerstag, 05.04.12 15:50
 

Kann sich ja nicht jeder jeden Tag ein Strauß Rosen in den Hintern stecken

Donnerstag, 05.04.12 15:51
 

Ich fand Knutschen in der Öffentlichkeit auch immer eklig und peinlich. Bis ich dann meine Freundin kennengelernt habe, dann war's irgendwie nicht mehr so eklig.

Genauso wie ich glückliche und lachende Leute scheiße fand - bis ich Antidepressiva nahm. Irgendwie war's dann voll ok.

"Das sage ich nicht als verbitterter Single" - Das ist leider zu 90% der Grund, wieso man Zärtlichkeiten und zur Schau getragenes Liebesglück in der Öffentlichkeit scheiße findet. Und damit meine ich tatsächlich Zärtlichkeiten und nicht Geschlechtsverkehr auf der Tanzfläche.

Donnerstag, 05.04.12 15:55
 

warum durch "ekelhaftes" wildes knutschen unnötig aufmerksamkeit erregen..
wildes knutschen in der öffentlichkeit ist einfach ekelig!!!

Donnerstag, 05.04.12 16:07
 

Ich finde eigentlich nur die Knutschgeräusche eklig, zB wenn man zufällig in der Sraba hinter einem knutschenden Pärchen sitzt. Das ist es mir auch schon mal fast hochgekommen. Weggucken kann man immer, aber sich die Ohren zuhalten sieht halt echt blöd aus ;)

Donnerstag, 05.04.12 16:32
 

ohren zuhalten? leute... schon mal die eigenen fähigkeiten hinterfragt? wie z B bewusstseinsausrichtung bewusst oder behrrschen der eigenen emotionen, statt dies von anderen zu fordern oder auch einfach endlich mal die schon lange im raum schwebenede therapie angehn? wenn leute um der Zurschaustellung willen wild knutschen finde ich das nicht ansprechend, eher sogar ein bisschen armselig, okay, aber wenn leute liebe, zuneigung, begeisterung, sympathie, zärtlichkeit oder unbändige freude empfinden, was spricht denn da bitte gegen das ausleben selbiger?

..i fear this was a trap.. 8)

Donnerstag, 05.04.12 16:36
 

Sau gut!
Ich freue mich schon darauf angesprochen zu werden: "Entschuldigen Sie bitte, Ihre öffentliche Zuneigung stört mich, können Sie dafür bitte nach hause gehen?!" ... Ach nee, dafür bräuchte man ja tatsächlich eine Meinung und nicht nur den Willen zum Motzen.
Smile! It confuses people... :)

Donnerstag, 05.04.12 16:37
 

@der Onkel
dann gilt für Dich ab jetzt: nur noch in öffentlichen WCs die Notdu(r)ft verrichten. Der Rest der Menschheit wird es Dir danken.

Donnerstag, 05.04.12 16:38
 

Wenn knutschen in der Öffentlichkeit eklig ist, was sind dann erst Facebook und Twitter?

Donnerstag, 05.04.12 16:45
 

@miss

"wie z B bla...blabla....bla... im raum schwebende therapie angehn?"

wenn ich mir die Beiträge so nacheinander durchlese, finde ich, dass DU eine Therapie am nötigsten hast ;)

Donnerstag, 05.04.12 16:47
 

Eigentlich ein Nordlicht...da ist wohl viel von der zurückhaltenden Mentalität übrig geblieben. Soll es doch jeder halten wie er/sie es will. Es gibt da so nen Spruch "Die Natur sucht sich ihren Weg". Ich sag - die Liebe auch. Also, es gibt wahrlich schlimmeres, worüber man sich aufregen kann. Hoffe sie trifft übermorgen den Mann ihre Lebens, Klaus von hinter dem Deich, und dann schauen wir mal wenn das kalte Herz in Badens Frühlingssonne dahinschmilzt....
:o)

Donnerstag, 05.04.12 16:48
 

die kopulation zu beobachten fänd ich viel geiler, als diese olle und lahme rumknutscherei!!!

Donnerstag, 05.04.12 16:54
 

ich finds gut. Mach ich mit meiner Frau auch noch, und das nach 8 Jahren Ehe, ist nix bei.

Ihr seits echt verklemmt Leute !


NakedCat hat den Kommentar am 05.04.2012 um 16:55 bearbeitet
Donnerstag, 05.04.12 17:10
 

Ich finds schön wenn es anderen Leuten gut geht.
#fremdfreuen

Donnerstag, 05.04.12 17:36
 

Arbeitet Hengame Yaghoobifarah in der Fudderabteilung Jugendliga gegen Sexualität ?
20 Jahre und verspießt... die denkt bestimmt wenn ich mit meiner Frau auf der Kajo Knutsche, können die beiden Alten das nicht auf ihrem Sofa zu Hause machen?

Donnerstag, 05.04.12 17:45
 

nickelback hrhrhrh :-D

Donnerstag, 05.04.12 20:39
 

"...so schiebt man sich mitten auf der Straße auch nicht gegenseitig die Zunge den Rachen hinunter – vor allem nicht, wenn man keine Kontrolle über seinen Speichel oder andere Körperflüssigkeiten hat."

=> welche anderen körperflüssigkeiten sprichst du - im zusammenhang mit zungenküssen in der öffentlichkeit - explizit an, die da noch mit im spiel sein können? ist einer der beteiligten oder sind beide allergiker, wird es augenflüssigkeit oder nasensekret sein, ist es sehr warm draussen oder in der strassenbahn oder erhitzen sich die küssenden gegenseitig, wird es wohl schweiss sein, und alles andere findet an körperstellen statt, die - in der regel - in der öffentlichkeit nicht frei gezeigt werden...

"Noch ist der Seepark kein Festivalgelände, auf dem man sich gehen lassen kann, noch ist die Umkleidekabine keine Hausparty, auf der sowieso alle dicht und von jeder Wahrnehmung weit entfernt sind."

=> was macht den seepark zu einem ort, an dem der austausch von zärtlichkeiten 'unschicklich' ist, was qualifiziert wiederum ein festivalgelände zu einem solchen ort? genauso auch umkleidekabine vs. hausparty? ist es auf einer hausparty nicht genauso störend, wenn sich dort zwei gefunden haben und ihrer lust aufeinander freien lauf lassen?

"Das heißt aber noch lange nicht, dass man beim „Liebe zeigen“ die Klasse verlieren muss."

=> wie sieht denn "klasse beim küssen" nach deinen persönlichen wert- und ästhetikvorstellungen aus? und, warum sollten diese allgemeinverbindlich sein, so dass jeder sein küssen danach ausrichten soll(te)?

und: wie sollte man beispielsweise in einem club mit den unterschiedlichsten, sich küssenden paarbildungen umgehen - sollte man vielleicht auch einen spontanen gefühlsausbruch unterbinden und sein gegenüber, das einen mit grossem verlangen in den augen anblickt, nicht küssen? wenn ich immer alle zu jeder zeit 'unter kontrolle' gehabt hätte, könnte ich nicht auf so manche interessanten begegnungen zurückblicken. und das wäre nun doch sehr schade.

Donnerstag, 05.04.12 20:55
 

ich find es gibt schlimmeres, muss der autorin aber in einem punkt zustimmen: nicht jeder kann es sich leisten, schlabbernd und sabbernd in der öffentlichkeit rumzustehen.
und spätestens wenn ich meine ehem. biolehrerin dabei erwische (true story^^) kommts mir hoch.
dann doch lieber ne lehrerin mit lauter handymukke ;)

Donnerstag, 05.04.12 21:03
 

1. "im abgedunkelten Schlafzimmer"... du verpasst was.
2. "Nein! könnt ihr nicht!" - können wir doch!
3. schliesse ich mich fast allen vorrednerInnen an und fürchte mit miss, dass es letztendlich ne billige falle ist.

Donnerstag, 05.04.12 21:07
 

@miss & ja/nein: das leben ist ne billige falle. ps: warum eigentlich immer der vorwurf des vorsatzes und des bösen willens?


supermanuel hat den Kommentar am 05.04.2012 um 21:09 bearbeitet
Donnerstag, 05.04.12 21:12
 

vorsatz: wg. klicks.
böser willen: unterstell ich niemandem. höchstens lieblosigkeit beim stellen der falle.
immer: immer?

Donnerstag, 05.04.12 21:18
 

@ja/nein: wenn's uns um klicks gehen würde, gäb's uns längst nicht mehr. wir freuen uns aber natürlich, wenn artikel - wie dieser hier - gefallen und gelesen werden.


supermanuel hat den Kommentar am 05.04.2012 um 21:21 bearbeitet
Donnerstag, 05.04.12 21:27
 

auch, wenn sie nicht gefallen und darum kommentiert werden?
eben.
aber ich bin mit einem extra-feuchten "knutschi" draussen ;)

Donnerstag, 05.04.12 21:50
 

da fällt mir spontan 'Annett Louisan' mit 'Pärchenallergie' ein. das ist bestimmt eines ihrer Lieblingslieder....

Donnerstag, 05.04.12 22:34
 

"fudder-Autorin Heng kann Zungen nichts abgewinnen, die in anderen Hälsen stecken."

Vielleicht liegt das Problem bei "in ANDEREN Hälsen" ?

Jetzt bin ich aber doch verunsichert, ob ich den Knutsch-Flash-Mob überhaupt noch anregen soll ...

Freitag, 06.04.12 00:53
 

manuel: so siehst du das leben? -----> http://www.youtube.com/watch?v=PpogV7_WG6c ;)


und: war gar nicht vorwurfsvoll gemeint.. eher michselbst beschmunzelnd.


miss_amused hat den Kommentar am 06.04.2012 um 00:57 bearbeitet
Freitag, 06.04.12 10:03
 

ist in der Liebe oft ein Muss
drum grüsst der feuchte Zungenkuss
und sehn das andre mit Verdruss
dann ist auch ganz schnell wieder Schluss


und wem das nicht passt dem sag ich ganz barsch
küss mich auf meinen arsch

Freitag, 06.04.12 10:49
 

Aber dass das Thema so vielen so wichtig ist, dass sie komplett ihren Humor verlieren zeigt dann doch, wie wichtig knutschen offensichtlich ist.
Ich armer, verbitterter Spießer, vielleicht sollte ich doch nochmal meine Prioritäten überdenken...

Freitag, 06.04.12 13:36
 

gegen zunge, die im eigenen hals steckt, hilft kopf überstrecken. macht man das noch? erste-hilfe-kurs in the nineties reppazent!

Freitag, 06.04.12 14:21
 

Komm mal nach Spanien. Zwei Stunden in den Parks, Metros und Discotheken Barcelonas und die wilden Pärchen im Seepark kommen die vor wie die prüdesten Menschen auf Erden!

Gegenseitiges Auffressen und übertriebenes Rumgeschlotze stören mich auch, aber es gibt doch nichts schöneres als verliebt durch die Stadt zu schlendern, die Zeit still stehen zu lassen und sich zu küssen wenn es einen gerade überkommt.
Ein zärtlicher Kuss ist für mich ästhetisch, Knutschen wundervoll, wenn es aber soweit kommt, dass Kinder mit vor Angst weit aufgerissenen Augen zu ihrer Mutter sagen "Schau mal Mama, die beißen sich in die Köpfe!" sollte man sich vielleicht überlegen, ob man sich nicht doch lieber ein ruhiges Fleckchen sucht an dem man ungestört seinen Trieben nachgehen kann ohne seine heiße, auf mich manchmal (zur Schau) gestellt wirkende Liebe auf diese Art und Weise aufzudrängen.


lindsä hat den Kommentar am 06.04.2012 um 14:26 bearbeitet
Freitag, 06.04.12 15:12
 

Du bist erst zwanzig Jahre jung, von den ersten stürmischen Küssen wahrscheinlich noch gar nicht so weit weg. Daher solltest Du eigentlich in einem Park in den Armen eines Partners / einer Partnerin liegen und mit ihr knutschen, und nicht solche Texte schreiben.

Freitag, 06.04.12 16:56
 

Mit 6 Jahren oder so fand ich öffentliches Küssen auch mal eklig. Das waren noch Zeiten!

Freitag, 06.04.12 17:45
 

Zitat der Autorin: ...weiß wann die Party vorbei ist!

Ich habe das Gefühl, sie weiß nicht wann die Party anfängt...
Wie ist es dann im Bett, woanders wird der Sex ja nicht stattfinden?

Samstag, 07.04.12 11:55
 

Gut, dann machen wir es in Zukunft so (Ausschnitt aus "Demolition Man):

http://is.gd/DzPx8k

;-)


Mikey hat den Kommentar am 07.04.2012 um 11:56 bearbeitet
Samstag, 07.04.12 19:16
 

Ohne mich!Schlimm genug, daß sich immer weniger Telephonzellen für ein Quicky gibt... aber das was da in Demolition Man die Zukunft sein soll, das ist pervers!

Samstag, 07.04.12 23:32
 

Das Leben ist bunt :-)

Montag, 09.04.12 17:05
 

Es geht nicht um's Küssen, sondern um den unnötigen Aufmerksamkeitshunger mancher Paare, die sich gegenseitig auffressen. Das hat für mich auch etwas mit Respekt zu tun, ich küsse meine Freundin auch in der Öffentlichkeit, aber ich steck meine Hände nicht unter ihre Kleidung, während wir im Imbiss auf unser Essen warten oder auf der Rolltreppe stehen.
Küssen, Zärtlichkeit, Liebe ≠ wildes Rumknutschen ohne Rücksicht auf die Umgebung

Montag, 09.04.12 17:47
 

"Umgebung" ist ein guter Aspekt.

Findichgutundfreumichmit:
- wenn zwei (oder mehr) es freiwillig wollen und für sich selbst tun
Findichnichtgut kann aber toleriert werden
- Angabe (schau mal was wir uns trauen / zu zeigen haben)
- Besitzanzeige (das ist meine(r))
Findichauchschlecht und würde eingreifen:
- Extremprovokationen (Sex auf dem Altar)
- Gewalt (Vergewaltigung und Vorstufen, Belästigung)

Respekt und Rücksicht sind gefährliche Worte. Sowas sollte man nur freiwillig geben aber nicht fordern. Fordern kann man das Einhalten von gesetzlichen Verboten. Aber von anderen das Einhalten meiner (zufälligen) eigenen moralischen oder ästhetischen Grenzen zu verlangen?

Und im minderschweren Fall ist es doch verhandelbar, oder beeinflussbar? "Ihr nervt", "soll ich mitmachen?" , oder oder oder.

Montag, 09.04.12 18:00
 

Christian, sie kann doch sarkastisch sein... mal sehen, wnn ich ihr in der freien Wildbahn begegne, obs so ist... und wie sie einstecken kann....

Freitag, 13.04.12 15:43
 

@ christian...
"Aber von anderen das Einhalten meiner (zufälligen) eigenen moralischen oder ästhetischen Grenzen zu verlangen?"

Suuuper !


@ lindsä

"Komm mal nach Spanien. ... und die wilden Pärchen im Seepark kommen die vor wie die prüdesten Menschen auf Erden!"

in SPANIEN ???

Im Spanien habe ich in drei Tagen erlebt, was mir in 7 Jahren in keinem anderen Land (und ich war in Vielen !) passiert ist - massiven Ärger wegen meiner Barfüssigkeit !

Rauswurf mit Dreier-Personaleskorte aus einem Supermarkt,

Rauswurf aus der Kathedrale (trotz zahlreicher barfüßiger Heiliger in Form von Statuen und Gemälden innen und trotz
dem Bibelspruch "...ziehe deine Schuhe aus, denn der Boden auf dem du stehst ist heilig",

und zu guter Letzt am Flughafen Verweigerung des Boarding ohne Schuhe (ich habe schon lange keine mehr und konnte und wollte deshalb auch keine anziehen). Mitnahme dann doch wohl nur deshalb, weil der Flieger ohnehin schon über eine halbe Stunde Verspätung hatte und die mein Gepäck dann wieder hätten raussuchen müssen, was massiven Unmut und Unverständnis bei den restlichen Pasagieren ausgelöst hätte.

(Es gibt übrigens keinerlei diesbezügliche Vorschrift - das dürfte ausschliesslich der spanischen Prüderie geschuldet gewesen sein !)




Biber hat den Kommentar am 13.04.2012 um 15:44 bearbeitet
Um einen Kommentar zu verfassen, benötigst du ein fudder-Profil. Registriere dich kostenlos oben rechts auf fudder.






Diese Funktion steht nur für eingeloggte fudder-User zur Verfügung.

» fudder-Netiquette





» siegel

Versuchspersonen gesucht (Sozialpsychologie)
Hallo, es werden Versu...

» fudder-redaktion

re: Spam auf fudder
gesperrt - danke für den ...

» Lumiere

re: Spam auf fudder
Dlove2014

» Biber

re: Probanden für Studie gesucht, 30 Euro!
Ich stelle mir das so vor...

» laz4056

re: Wissen, das oft erst kommt, wenn alles zu spät ist
Ach, wie ist das blöde ;)

» christianhauck

re: Wissen, das oft erst kommt, wenn alles zu spät ist
Du scheinst Dich in Deine...

» URPS

Wissen, das oft erst kommt, wenn alles zu spät ist
Denkfehler haben meist di...

» URPS

re: Petition gegen Markus Lanz
Offensichtlich hatten auc...

» PC_Ente

Das Bananenbaby ist da
Sieh an, sieh an. Sie hat...

» Jan555

re: Die besten Videospiele aller Zeiten
Wenn ich die Zeit, die ic...