zur Startseite
Passwort vergessen?
 

 

Kraków loves Adana veröffentlichen neues Album 'Interview'

Heute veröffentlicht das Freiburger Duo Kraków loves Adana sein zweites Album 'Interview'. Sind Deniz Cicek und Robert Heitmann ihrem minimalistischem Stil treu geblieben? Gina hat für fudder ins Album reingehört.


Das sieht gut aus: Deniz & Robert posieren auf dem Cover ihres zweiten Albums 'Interview' mit einer rosafarbenen Rose im Mund und schauen auffordernd in die Kamera. Der geschwungene 60s-Lidstrich von Deniz schon jetzt ihr Markenzeichen, die schwarze Lederjacke das von Robert. Es sind zwei einzelne Bilder, zusammengefügt, aber trotzdem eine Einheit bildend. Eins plus eins ergibt zwei. Diese Rechnung geht bei Kraków loves Adana schon von Beginn an auf.

Erinnern wir uns an die Geschichte dieser Band: Kraków loves Adana aus Freiburg, Rieselfeld, veröffentlichen ihr erstes Album 'Beauty' 2010 und werden dafür von Musikexpress, Spex und Zeit.de gelobt. Sie spielen im Vorprogramm von Sophie Hunger auf dem ZMF, sind ansonsten aber weitesgehend außerhalb von Freiburg am Touren, Gigs in Hamburg, Berlin und Köln stehen auf ihrer Liste. Ihr Debütalbum überraschte durch seine Schlichtheit: Minimalistische, dunkle Songs, spärlich instrumentiert.

Schlichtheit war auch der Schlüssel zu ihrem zweiten Album 'Interview', das am heutigen Freitag erscheint und wieder mit Johann Scheerer in den Clouds Hill Studios in Hamburg aufgenommen wurde. Die journalistische Frage-Antwort-Form haben Cicek und Heitmann für ihre musikalische Herangehensweise genutzt, sich selbst befragt und mit ihren Schwächen und Stärken auseinandergesetzt. Trotzdem lassen die zwei mit diesem Album nicht in ihre Seele blicken, denn Kraków loves Adana haben ihr Herz noch nie auf der Zunge getragen. Sie sind die Unnahbaren, die Geheimnisvollen. Die Lyrics bastelt Cicek aus visuellen Eindrücken, sie assoziiert und reiht aneinander, bis ein Songgerüst entsteht.

"The only thing you'll ever love is youth", singt sie in 'For those who think young' so monoton und tief, dass es nicht auszumachen ist, ob man es nun mit einem Sänger oder eine Sängerin zu tun hat. 'Interview' ist geprägt von knappen, sparsamen Pop-Balladen, zu denen sich Ciceks andächtige Stimme gesellt. Einen Song wie 'Silver Screen' könnte man sich gut auf dem Drive-Soundtrack vorstellen. So träumerisch und melancholisch bahnt er sich an. Diese Marschrichtung geht bei 'Brother' weiter: eine sparsame Basslinie, der langsame Beat, der manchmal zu stolpern scheint - das alles klingt, als würden Kraków loves Adana Tag und Nacht allein in ihrem Homestudio sitzen und nichts anderes tun, als Songs aufzunehmen.

Ihre Stilrichtung der kleinreduzierten Songs führen Kraków loves Adana auf 'Interview' weiter fort und schaffen es auch diesmal wieder, aus mageren Brocken zarte Stücke zu bauen, die nachts zu unseren besten Freunden werden.  

Kraków loves Adana - Avantgarde
Quelle: Vimeo


Kraków loves Adana - On/Off
Quelle: Vimeo





 




Artikel als E-Mail verschicken Artikel auf Facebook weiterempfehlen Artikel twittern Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen Diesen Artikel bei del.icio.us bookmarken
 



Kommentare
Anzahl der Kommentare: 1
bak
Freitag, 24.02.12 16:20
 

Videos und Musik gefallen mir total gut.
***

Um einen Kommentar zu verfassen, benötigst du ein fudder-Profil. Registriere dich kostenlos oben rechts auf fudder.






Diese Funktion steht nur für eingeloggte fudder-User zur Verfügung.

» fudder-Netiquette