zur Startseite
Passwort vergessen?
 

 

Hiphop mit Salami und Käse: Die neue Buddah-Woofaz-EP "Verrückt"

Fast schon retro, wenn sich Deutschrapper auf die guten, alten Deutschrap-Tugenden zurückbesinnen: Beats, Ironie und Wortakrobatik. Genau das tun aber die Buddah Woofaz auf ihrer neuen EP „Verrückt“. In Zeiten, in denen sich der deutsche Hiphop nicht mal zu schade ist, Skinny Jeans anzuziehen und auf Tocotronic zu machen, mutet solch ein Gebaren wie eine Frischzellenkur an.



Allzu viel Bodenständigkeit darf man den Freiburger Hiphop-Zwillingen dennoch nicht unterstellen. Denn: Ihre EP bringt sechs sehr eigenständige und verschiedenartige Tracks zusammen und versammelt auf engem Raum zahlreiche, teils internationale Gastmusiker.

So zum Beispiel Katja Vögeli aus der französischen Schweiz, die den Refrain in der Sinnsucher-Ballade „Chemin de la paix“ mit rotem Satin einhüllt. Den Cellisten Gunnar Vosgröne, der eigentlich in Hardcore-Bands wie Grand Griffon spielt, hier aber die soliden BuWoo-Beats anmutig unterstreicht. Oder den Freiburger Deutsch-Franzosen Lexot, der seit 2003 fester Bestandteil der Band ist und mit seinen französischen Lyrics eine tragfeste Brücke nach dem linken Rheinufer schlägt.

Der deutsch-französische Spagat ist seit jeher die Lieblingsübung der Buddah Woofaz. Bei der diesjährigen Frauenfußball-WM steuerten sie die Hymne zum Klassiker Deutschland gegen Frankreich bei. Im Juli gaben sie an einer Realschule in Schwäbisch Hall einen deutsch-französischen Rap-Workshop. Und im September veröffentlichten sie den - natürlich deutsch-französischen - Track „Grenzgänger / Frontalier“. Aus der Reihe tanzt in diesem bilingualen Reigen der deutsch-chinesische Kracher "Roter Drache" mit Green Clan aus Kunming.



Im Titelssong von "Verrückt" geht es aber zunächst darum, den theoretischen Grund zu legen und Rap überhaupt erst mal zu definieren: „Wir sagen immer ‚Yo’, wenn wir ‚Ja’ meinen. / Und immer ‚what?!’ wenn wir’s nicht peilen.“ Flex und Rokkz zwinkern mit den Augen, was das Zeug hält und liefern eine gut gelaunte Beschreibung der eigenen Spezies: Gestik, Vokabular und Klamotten – „Rapper sind halt verrückt“, so die halbernst gemeinte Conclusio.

Buddah Woofaz, das heißt aber auch immer schon eine – um im Jargon zu bleiben – fette Portion Spaß, unter der kleine Wahrheiten des Alltags begraben liegen. Die rastalockige Nummer „Nur das Eine“ lebt von der Spannung zwischen dem, was der Protagonist angeblich will – nur den Rücken jener „Göttin von Frau“ eincremen – und dem, was er eigentlich will. Und im dubbig-roughen „Duschsong“ werden zuerst alle möglichen Arten aufgezählt, „es“ zu mögen, bevor im Refrain die Auflösung kommt: „Duschen! Wir woll’n duschen! Duschen! Wir woll’n die Brause aufdrehen!“

Buddah Woofaz - Nur das Eine
Quelle: YouTube


Mit „Pizza nou tombée“ verweisen die Freiburger noch einmal auf ihre Karibik-Connections. Ihr maßgeblicher V-Mann in dieser Angelegenheit ist Leander Neumann alias Troove. Seit kurzem lebt er zwar in Paris, davor arbeitete er aber zwei Jahre lang als Musikproduzent auf La Martinique. Troove hat übrigens auch fast alle Beats auf „Verrückt“ produziert und die EP gemixt sowie gemastert. Und er hat das Klavier für die Akustikversion der Chill-Out-Anleitung „Chilli Bang“ eingespielt.

„Pizza nou tombée“ bedeutet auf Deutsch soviel wie: Pizza ist am Start. „Eigentlich ist das ein Diss-Song gegen einen Pizzabäcker aus La Martinique“, sagt Flex. „Der Typ hatte den Musiker Tai-J zuvor in einem Lied gedisst, woraufhin Tai-J seinerseits mit einem Lied antworten wollte.“ Troove holte dann die Buddah Woofaz mit ins Boot. „Und am Ende war der Song auf der ganzen Insel in aller Munde.“

Kein Wunder, denn der Kuduro – so die Musikrichtung samt eigenem Tanz – stampft sich recht einprägsam ins Gehör. Und hängen bleibt eine typische Buddah-Woofaz-Zeile - vielleicht sogar der inoffizielle Untertitel des gesamten Tonträgers: „Dieser Beat is’ ’ne Karibikrakete, / so geil wie Pizza mit ’ner Ladung dick Salami und Käse.“

Buddah woofaz feat Tai J " Oki aha die pizza ist am start "
Quelle: YouTube





[Bilder: Promo]

[Disclosure: Till ist freier Mitarbeiter bei fudder. Über sein Hiphop-Projekt Buddah Woofaz würden wir aber auch berichten, wenn dem nicht so wäre.]




Artikel als E-Mail verschicken Artikel auf Facebook weiterempfehlen Artikel twittern Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen Diesen Artikel bei del.icio.us bookmarken
 



Kommentare
Anzahl der Kommentare: 18
+om
Donnerstag, 27.10.11 15:30
 

versteh ich nich...

Donnerstag, 27.10.11 15:43
 

Der Pizza-Track klingt echt klasse. :-)

Donnerstag, 27.10.11 20:06
 

"Pizza" erinnert mich an Autotunage von Limp Bizkit, nur dass da der Regler nicht auf 10 stand.

Ich finds cool, dass Leute ihr Projekt durchziehen, aber ich glaube es gibt talentierteres aus der Region, dass man hier verwursten kann.

Donnerstag, 27.10.11 20:07
 

@yodero: zb?

Donnerstag, 27.10.11 22:42
 

hut ab vor den jungs.

Freitag, 28.10.11 10:44
 

"denn der Kuduro – so die Musikrichtung samt eigenem Tanz"
Früher hieß das "i'd like to move it" und der dazugehörige Tanz hieß Eurodance... Ansonsten: +om, ich auch nicht.
Was soll's, soll jeder sein Ding machen, irgendwie

Freitag, 28.10.11 14:24
 

@supermanuel

z.B.

-MC Prisma
-Visar
-Escape
-And Onez
-Platon
-Smurf
-Ahzel
-Claudio / P-Vers
-Maximum One
-Krom
-Sokom
-Hades
-Balance
-JAW

...um nur mal eine handvoll zu nennen, wenn es um Rap bzw. HipHop hier aus der Region geht.

Das was die Buddah Woofaz machen, hat mit HipHop so viel zu tun, wie DJ Ötzi mit elektronischer Musik.
Ist ja ganz unterhaltsam was die Zwillinge machen, aber weder Raptechnisch noch inhaltlich auf einem besonders hohen Niveau.
Nennen wir es einfach seichte, studentisch unterhaltsame Popmusik.


Beobachter hat den Kommentar am 28.10.2011 um 14:26 bearbeitet
Freitag, 28.10.11 14:43
 

@beobachter:

vielen dank für die hinweise! (und wenn du mal auf fudder suchst, wirst du merken, dass wir über - fast - jeden von ihnen schon mindestens einmal berichtet haben.)

wir finden auch unterhaltsam, was die zwillinge so anstellen. und daher haben wir darüber berichtet. und ob "real" oder "pop"? solche fragen lassen sich in den 2010er jahren wohl kaum mehr beantworten, ohne sich zu verheddern.

Freitag, 28.10.11 20:19
 

Booa.
Und Ich dachte Malik wär der schlechteste MC in FR.
Ciao, ich geh Kotzen...

Samstag, 29.10.11 03:23
 

jau, malik ist ziemlich widerlicious, ähhh oder so, aber die beiden gute Laune Clowns die durch die Gegend hampeln haben ja nun wirklich nichts mit Rap zutun und irgendwie auch mal null style. Die sind nur relativ lächerlich, weiß garnicht wie man so auf so einen Nonsens kommt und den dann auch noch zu Papier bringt. Und lustig find ichs auch nicht, eher beschränkt, aber gut, das liegt dann wohl im Auge des Betrachters.

Samstag, 29.10.11 13:39
 

Hier übrigens noch das Snippet zur "Verrückt"-EP:

http://www.youtube.com/user/ORokkz?feature=mhee #p/u/8/KzuqLk5VEE0

Samstag, 29.10.11 16:10
 

@ease:

würde mich interessieren, wie du rap definierst. was sind da die gattungsmerkmale?

Mittwoch, 02.11.11 21:38
 

Ok, ja Rap ist die Musik, Hip Hop die Kultur, weeß ick ja allet.
Also das hat mit Hip Hop nicht mehr viel zu tun. Und das mache ich daran fest, dass Hip Hop in meinen Augen immernoch einen sozialkritischen Anspruch, oder aber die böse outlaw Gangster Nummer, oder zumindest irgendwie noch Galle gegen irgendwas spucken sollte. Ich nehme sowohl Kram wie damals Eins Zwo, Beginner etc. oder etwas neuer Herr von Grau ernst, weil die was zu sagen haben. Ich nehme Kool Savas und Taktloss und was die so beeinflusst haben auch ernster als die Jungs da man muss diesen nämlich zugestehen, ob mans mag oder nicht, dass deren Proll und lutsch mien Ding Geschichten aus alten Tagen den Deutschen Hip Hop doch nachhaltig beeinflusst haben und die Technik kennt zB. ein Savas auch. Ich will überhaupt nicht sagen, dass dieser ganze stumpf frauenverachtende Mist der heute teilweise groß ist oder vor einigen Jahren gewesen ist gut ist oder so, ich hör mir den Scheiß auch garnicht an, aber diese Bad Boy Attitüde ist ja nun nicht so fremd für die Hip Hop Kultur.
Ich höre bevorzugt Hip Hop mit Niveau aus Deutschland wenn ich nochmal dazu komme und scheiß auf diesen ganzen Ghetto hier, Koks und Nutten dort scheiß. Aber wenn sie meinen ok.
Ich finde grade Freiburg hat mit Jaw und Adolph Gandhi AndOnez etc. meiner Meinung nach auch sehr geilen Scheiß zu bieten der sowohl auf nem textlich guten Niveau ist und trotzdem noch jede Menge Biss hat. Finde ich ehrlich gesagt auch besser als Rapper mit ner weißen Weste wie aus Hamburg damals ohne diesen jetzt meinen Respekt für ihr zum teil absolut geniales Schaffen absprechen zu wollen.
Aber bei Freiburger happy Sunnyboys mit sunny Holiday Texten ala Culcha Candela hört es für mich auf. Was soll das sein? Bloß nicht irgendwo anecken und dafür am Tunisee im entsprechenden Video über hübsche Mädels rappen und wie einem das feine Wetter heute doch wieder zusagt ist für mich einfach zu konfrontationslos. Hip Hop Videos mag ich einfach lieber in Hinterhöfen und nicht im Colombi Park oder am Tunisee. Sorry, mir gefällt es nicht.
Ich wills auch garnicht diskutieren, aber es gibt doch 2 Hip Hop Schulen in Deutschland wenn man das mal grob zusammen fassen will. Die einen von Heidelberg beeinflussten mit Niveau und mit brauchbaren Texten und die anderen die da irgendwann aus den selbstinszenierten Ghettos gekrochen sind und einen auf harte Gangster, stark beeinflusst von einigen Amerikanern und deren Auftreten, machen. Ich finde: "Hach ist heute mal wieder feines Wetter ich hol mir glaube ich gleich ne Münstwurst und flirte dann ne Studentin an" (das hab ich mir jetzt ausgedacht) einfach nicht so passend. Die Texte könnte man streng genommen auch in Schunkelmusik verpacken.
Nichts für ungut. ;-)


Ease hat den Kommentar am 02.11.2011 um 21:49 bearbeitet
Freitag, 04.11.11 21:29
 

6,50€ beim compact disk center (CDC) in der Schiffstraße. Das is ja jetzt echt nicht zu viel verlangt...kauft, Leute, KAUFT!

Freitag, 04.11.11 21:48
 

@Ease: Ich bin finde auch nicht, dass die Buddah Woofaz MCs sind, sie bedienen sich einfach des Stilmittels "Rap", aber wenn Stephan Raab [...] nen witzigen Tag hat, macht er das vielleicht auch...Das wird dadurch kein Teil der HipHop-Kultur, da sind wir uns einig.
In vielen anderen Punkten nicht. Da das aber ne überflüssige Diskussion wäre, hier einfach Anschauungsmaterial für verspätetes Badeseefeeling ;) http://www.myvideo.ch/watch/5281546

Sonntag, 06.11.11 22:18
 

Bericht in der BZ über die Buddah Woofaz

http://bit.ly/tNC0XQ

Mittwoch, 30.11.11 14:56
 

Nicht schlecht das Teil... http://bacosta.de

Samstag, 07.07.12 18:33
 

Super!!! http://klettshop24.de


Bacosta hat den Kommentar am 07.07.2012 um 18:34 bearbeitet
Um einen Kommentar zu verfassen, benötigst du ein fudder-Profil. Registriere dich kostenlos oben rechts auf fudder.






Diese Funktion steht nur für eingeloggte fudder-User zur Verfügung.

» fudder-Netiquette





» vdp1100

re: Was hört ihr gerade?
Richtig guter Song: http:...

» PC_Ente

re: Mahnwache für Frieden in Freiburg und Offenburg
Inzwischen gibt es eine W...

» Bellabell

Suche Mitfahrgelegenheit
Suche regelmäßige Mfg von...

» vdp1100

re: Was hört ihr gerade?
Ganz gut gemachte Werbung...

» Biber

re: 15 Euro für Teilnahme an Studie
@ yachia Tja, wer zu s...

» yachia

re: 15 Euro für Teilnahme an Studie
Fühle mich diskriminiert,...

» LEGOsteniker

ACHTUNG FÜR GROSSE HERREN Herrenrad Fahrrad KTM avento plus
Shimano deore LX HS11 hy...

» LEGOsteniker

Damenrad Fahrrad mit tiefem Einschritt. 3 Gänge
ideal für kleinere Frauen...

» LEGOsteniker

Hippster Bike / Speed-Tourer Rennradumbau
Hippster Bike / SpeedTour...

» Tatoocheck

re: 15 Euro für Teilnahme an Studie
Biber, mit Sicherheit! ...