zur Startseite
Passwort vergessen?
 

 

fudders Lieblingseisdielen: Limette

Wo gibt’s Freiburgs bestes Eis? Ihr habt abgestimmt, zehn Eisdielen ausgewählt und wir testen sie für euch. Heute unsere letzte Lieblingseisdiele: die Limette in der Vauban.

Eiscreme Foto
In der Eistheke

Die Limette lässt sich einfach zusammenfassen: Klassische Qualität ohne Schnickschnack.
Die Eistheke ist schlicht und schick, auf dem Tresen daneben liegt frisches Obst, im Hintergrund brummt eine Kaffeemaschine.

Die 18 Eissorten werden täglich vor Ort hergestellt, jedes Eis wird für sich angerührt, das heißt es gibt keine Grundmasse, der dann verschiedene Geschmäcker beigemischt werden.
„Das ist uns wichtig“, sagt Anna Steffan, die die Limette führt und auch das Eis herstellt, „wir setzen auf die Individualität der Eissorten, auf überwiegend traditionelle Sorten und einige eigene Erfindungen.“

Spezialität des Hauses

Eine davon ist Marrakkesh – als Becher und als einzelne Kugel erhältlich, bestehend aus Zimteis mit Sesam, Krokant und Schokolade. „Eine Erfindung meines Vaters“, sagt Anna.

Wie schmeckt das Eis?

Die Marrakkesh-Komposition ist sehr überzeugend. Das Zimteis ist sehr süß und sticht als erstes heraus, Schokolade und Krokant geben dem ganzen eine besondere Note. Das Highlight ist aber der Sesam, der erst ganz am Ende durchkommt und in der Kombination eine herbe und angenehm un-weihnachtliche Note verleiht.

Die zweite Überraschung ist das Vanilleeis, in dem kleine Vanillestückchen sichtbar sind. Das Eis ist cremig und wunderbar kühl ohne die Zähne klirren zu lassen. All das lässt sich auch über das Schokoeis sagen, auch wenn wir es im allgemeinen lieber mit etwas mehr Kakao-Geschmack mögen.

Eis

Das Milcheis ist generell sehr süß gehalten, aber eine Kugel Fruchteis kann das gut ausgleichen – das ist nämlich wirklich erfrischend und authentisch. Das Erdbeereis verdient nur ein Adjektiv – erdbeerig – so gehört es sich.

Unser Favorit ist eindeutig Buttermilch-Maracuja – beide Komponenten sind erkennbar, das Eis hat eine gesunde Farbe und schmeckt einfach nach Sommer: auf der Zunge zergehend hinterlässt es einen Geschmack von Leichtigkeit.

Der Eismacher
  Und wo lernt man, solches Eis herzustellen? Beim Papa natürlich.
Annas Vater Christian (Bild unten), ein in Afrika geborener Italiener, betreibt seit 1991 die „Orangerie“ in Kirchzarten, Anna führt den seit 2006 existenten Ableger im Vauban.

Christian Steffan Limette
„Ich bin gebürtige Freiburgerin, wir wohnen hier im Viertel. Ich hab zwar auch BWL studiert, aber eigentlich kann ich mir nichts Besseres vorstellen, als hier Eis zu machen und zu verkaufen.“
Natürlich ist alles – wie es sich für’s Vauban gehört – „ökologisch korrekt“: Die von den Motoren erzeugte Hitze wird zum Beispiel zur Wassererwärmung verwendet.

„Wir wollen einfach eine entspannte Atmosphäre bei guter Qualität. Wir erfüllen auch den ein oder anderen etwas abgefahrenen Wunsch. Unser Ziel ist kein 0815-Venezia-Schuppen, bei dem man schon weiß wie es aussieht, bevor man reinläuft, sondern eine Eisdiele, wo die Leute sich wohlfühlen.“

Ambiente

Limette Vauban

Wohlfühlen kann man sich in der Limette garantiert. Es sieht ein bisschen so aus, als wäre kürzlich jemand von einer Einrichtungsshow eines Privatsenders hier gewesen – es ist offen und hell, dunkles Holz wird stylisch-modern mit hellen Korbstühlen kombiniert, die Wände sind teilweise limettengrün, an der Wand hängen große Fotografien, die ein leichtes Urlaubsfeeling aufkommen lassen.

Trotz der zentralen Lage am Verkehrsknotenpunkt Paula Modersohn-Platz hat man hinter dem Café in einem sonnigen Außenbereich seine Ruhe, bei Bedarf auch im Schatten eines Schirms.
Die Limette ist weit entfernt von Venezia/Dolomiti-Massenabfertigung mit billigen Plastikmöbeln und Jahrzehnte alten Tischdecken. Man gibt sich modern, modebewusst und doch eher klassisch.

Wen trifft man dort?

Zum Eisessen kommen vor allem Leute aus dem Viertel und aus dem benachbarten Merzhausen. Nach Schulschluss wird einmal die ganze Grundschule durchgeschleust – wer nicht Schlange stehen will, sollte also nicht um eins vorbeikommen. Auch um 17 Uhr wird’s nochmal eng, aber mit zwei Leuten an der Theke kommt man mit dem Ansturm ganz gut klar.

Ansonsten zählen Öko-Touristen, Radfahrer und Wanderer ebenso zur Kundschaft wie der ein oder andere Fan, der auch längere Strecken (Denzlingen, Bollschweiler) auf sich nimmt, um ein Eis in der Limette zu genießen.

Preise

Die Preise sind handelsüblich: Eine Durschnittskugel kostet 80 Cent, ein Spaghettibecher 4,80 Euro; Eiskaffee gibt’s in kleiner Ausführung für 3,30 Euro, in großer für 4,80 Euro.

Das sagen die Kunden

Gertrud, 59:
„Das Eis hier ist einfach sehr fein, viel mehr gibt’s gar nicht zu sagen. Und den Kindern schmeckt’s auch.“

Kai, 46: „Die Eisdiele ist nah, direkt vor Ort, das Eis ist super, egal ob Schokolade, Pistazie oder Joghurt-Himbeer.“

Verena, 25:
„Ich hatte gerade eine harmonische Komposition aus Pralinée, sehr lecker. Und die Atmosphäre ist auch nett.“

Adresse und

Limette
Vaubanallee 12
79100 Freiburg
GoogleMaps: Limette
Öffnungszeiten

Sommer: täglich 10 bis 22:30 Uhr
Winter: täglich 10 bis 19 Uhr; dann gibt es auch Eis, aber in kleinerer Auswahl. Geschlossen ist lediglich von einer Woche vor Weihnachten bis zum 6. Januar.

Limette Vauban


  [Foto von Christian Steffan: Stephan Elsemann]

Foto-Galerie: Ruben Fees

Tipp: Wartet einen Augenblick, bis die Galerie komplett geladen ist. Ihr könnt euch dann ganz bequem jeweils das nächste Foto anzeigen lassen, indem ihr auf eurer Tastatur die Taste "N" (für "next") drückt.




Artikel als E-Mail verschicken Artikel auf Facebook weiterempfehlen Artikel twittern Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen Diesen Artikel bei del.icio.us bookmarken
 



Kommentare
Anzahl der Kommentare: 7
Freitag, 02.09.11 11:40
 

Schmeckt ganz gut - leider sind (wie bereits im Bericht erwähnt) viele Eissorten deutlich zu süss! Und die dunkle Schokolade von anderen Eisdielen vermisse ich hier.

Schöne Lage und manchmal ergeben sich sehr nette Gespräche mit anderen Gästen. Wenn "man" draussen im Vauban was erledigt hat bietet es sich an Eis zu fuddern - wenn auch leider der letzte Kick für ein wirklich guten Eisladen fehlt.

kus
Freitag, 02.09.11 12:10
 

I like!

Freitag, 02.09.11 12:10
 

Das Spaghetti-Eis schmeckt dort super:)
und fast alles andere auch. Die Größe der Eiskugeln hängt allerdings stark von den Leuten ab, die hinter der Theke stehen.

Freitag, 02.09.11 12:22
 

Für mich mit Abstand die beste Eisdiele. Und ich muss sagen, dass ich die Kritik am zusüßen Eis nicht verstehen kann, gerade weil das Eis nicht so süß ist wie z. B. im Portofino gehe ich dort hin. Das Marakesheis ist einfach unschlagbar und noch nie in meinem Leben habe ich irgendwo besseres Vanille und Erdbeereis gegessen

Freitag, 02.09.11 12:48
 

Marrakesch! Deliziös! Gogolplex Punkte!

Freitag, 02.09.11 13:02
 

ich hätte gern ein eis mit straciatella,banane und haselnuss.

Montag, 05.09.11 22:17
 

was genau sind vanillestückchen?

Um einen Kommentar zu verfassen, benötigst du ein fudder-Profil. Registriere dich kostenlos oben rechts auf fudder.






Diese Funktion steht nur für eingeloggte fudder-User zur Verfügung.

» fudder-Netiquette





» christianhauck

re: Lieblingsbuch
Kunden die dieses Buch ge...

» ShinjiIkari

re: Lieblingsbuch
Mein Lieblingsbuch "...

» Biber

re: Suche Schaufensterpuppe
Tatoo... da ja eine ne...

» Ole

Biete Tickets für die Beatsteaks in Zürich
Hallo, Ich habe 3 Ticket...

» Tatoocheck

re: Suche Schaufensterpuppe
CH, es ist sehr schwer es...

» christianhauck

re: Suche Schaufensterpuppe
privater fanalistischer R...

» alex86

re: Lieblingsbuch
In Sachen Krimi finde ich...

» Tatoocheck

re: Suche Schaufensterpuppe
Sonnenseite, warum so vie...

» sonnenseite

re: Suche Schaufensterpuppe
Für was brauchst du die S...

» sonnenseite

re: Was hört ihr gerade?
Wreckling Ball von Miley ...