zur Startseite
Passwort vergessen?

Verborgene Theken: Hofgut Himmelreich

Das Hofgut Himmelreich ist vieles zugleich: ein gemütlicher, traditioneller Gasthof mit guter Küche, ein Modellbetrieb, der sich die Integration geistig Behinderter zur Aufgabe gemacht hat und eine Bahnhofgaststätte an einem Nadelöhr ins Höllental.

Hofgut Himmelreich

Ambiente

Der Weg durchs Höllental war vor dem Bau der Bahn so finster und unsicher, dass die Reisenden glaubten im Himmelreich zu sein, sobald sie das dunkle Tal in Richtung Freiburg verließen. Daher der Name von Ort und Gasthaus, heißt es. Und auch heutzutage, wo die Reisebedingungungen im Höllental – trotz beständiger Kapriolen der deutschen Bahn – um einiges besser geworden sind, wirkt der Gastraum mit Kachelofen und Holzboden ausgesprochen einladend und nervenberuhigend. Zum Himmelreich - das Haus trägt seinen schönen Namen nicht ganz zu Unrecht.

Zumindest vom Vorbeifahren kennt jeder den Gasthof, der sich einmal übers Dreisamtal in Richtung Schwarzwald bewegt hat, denn er ist kaum zu übersehen. An der engen Pforte zum dunklen Höllental liegt er so dicht an der Straße, dass die Lärmschutzwände der B31 bis an die Hauswand rücken. Auf der anderen Seite führt die Höllentalbahn vorbei.

Der Gasthof ist nämlich auch Bahnhofsgaststätte. Schon seit über 100 Jahren. Und wen wundert's, dass ein Haus zwischen zwei so wichtigen Verkehrswegen auch immer schon ein Gasthaus war. Seit dem 16. Jahrhundert ist es dokumentiert. Der Bauernhof ist eine Schankwirtschaft. Haus und Wirtschaft sind denkmalgeschützt. Der Bahnhof wurde in diesem Jahr vom Hofgut übernommen. Die DB-Agentur und der Kiosk mit regionalen Produkten gehören auch dazu.

 
Das Besondere

Seit 2004 wird der Gasthof als anerkannter Integrationsbetrieb geführt. Das heißt, hier soll geistig behinderten Menschen der Weg zu einem eigenverantwortlichen Leben ermöglicht werden. Wichtig dabei ist, sagt Geschäftsführer Jochen Lauber, dass der Betrieb dabei profitabel arbeitet – als Ermutigung für andere Arbeitgeber, behinderten Menschen eine Berufschance zu geben, wenn man weiß, dass es keinen wirtschaftlichen Nachteil bedeuten muss.

Behinderte werden im Hofgut Himmelreich in den normalen Berufstalltag einbezogen. Wie die anderen Mitarbeiter arbeiten sie in allen Bereichen. "Eigentlich haben doch die meisten Menschen irgendein Handikap", sagt Jochen Lauber. "Einige können schlecht sehen, andere vielleicht schlecht hören." Im Hofgut wird besonderer Wert darauf gelegt, dass die zwölf Mitarbeiter mit Handikap den anderen gleich gestellt sind. Das Integrationsziel ist dann erreicht, wenn es nicht mehr in Erscheinung tritt.



Heike Kromer stammt aus Kirchzarten. Die 27-Jährige hat das Down-Syndrom. Nach dem Besuch verschiedener Schulen nahm sie eine Lehre in einer Autowerkstatt in Freiburg auf. Das gefiel es ihr nicht so gut, denn die Mittagspause war immer so lang und dann hatte sie nichts zu tun. Schon seit 2004 arbeitet sie halbtags im Service im Hofgut Himmelreich, nimmt Bestellungen auf und serviert das Essen. Sie wirkt zufrieden. Wie sieht ihr Leben nach der Arbeit aus? Ihre Augen leuchten. Gerade ist ist sie Tante geworden. Eine "Gotti" ist sie jetzt. So heißen Patentanten auf alemannisch.

Heike Kromer macht gern Urlaub, besonders gern am Meer. Sogar an der Cote d'Azur war sie schon. Manchmal gibt es kleine Probleme mit der Abstimmung des Urlaubsplans. Und sonst? Da gibt es viel Sport in ihrem Leben – Krafttraining, Schwimmen. Und abends schaut sie fern. DSDS zum Beispiel. Ihr Liebling Adrian Bujupi hat es nun leider nicht zum Superstar gebracht. Schade. Doch so normal verläuft das Leben von Heike Kromer.

Wiener Schnitzel


Auf der Speisekarte

Die Speisekarte eines Gasthauses mit einer so exponierten Lage muss unterschiedlichsten Erwartungen und Bedürfnissen gerecht werden. Wanderer erwarten eine zünftige und preiswerte Vesper. Nachmittagsgäste wünschen Kaffee und Kuchen, Kinder wollen Pommes und die nicht seltenen weither angereisten Gäste etwa aus Frankreich wünschen noch etwas mehr als all das.

In ganz erstaunlicher Weise bewältigt die Küche des Himmelreich diesen Spagat. Die Karte listet Standards auf wie Schniposa (10,20 Euro), Maultaschen (8,40 Euro) oder Käsepätzle mit Salat (7,50 Euro) oder eine Kartoffelsuppe mit Wienerle (4,50 Euro). Im gutbürgerlichen Sektor fanden wir ein eindrucksvolles Rumpsteak (15,80 Euro), Schweinemedaillons im Speckmantel (14,90 Euro) oder gebratenene Forellenfilets mit Broccoli und Kartoffeln (14,80 Euro). Oder auch eine prima Rinderkraftbrühe (3 Euro), die ihre Kraft eindeutig nicht aus dem gekörnten Inhalt einer gleichnamigen Packung bezog.

Doch man leistet sich auch Ausflüge in ambitionierte Regionen der Küchenkunst auf einer Tageskarte mit einem Wildhasenfilet mit Morcheln (15,20 Euro) oder auch Lachsforellenfilets (15,50 Euro). Da türmten sich wie bei einem Sandwich Spinat, Lachsforelle, Kartoffeln und rote Bete auf. Das sah nicht nur sehr appetitlich aus, sondern schmeckte auch so. Dass Spinat und rote Bete miteinander können, hätten wir nicht erwartet. Auch beim Nachtisch ist die Crew ehrgeizig. Die Rhabarberofenschlupfer mit Espresso-Eis waren nicht nur sehr schmackhaft, sondern kamen auch als Riesenportion (5,80 Euro) auf den Tisch.




Kaffeepreis

Eine Tasse Kaffee kostet zwei Euro, einen Espresso bekommt man für 1,90 Euro. Ein kleines Mineralwasser kostet 1,80 Euro (0,25l), eine große Flasche für durstige bekommt man für 3,60 Euro (0,75l). Bier gibt's von Rothaus. Vom Fass ein kleines Pils für 2,20 Euro (0,3l) oder großes für 2,90 (0,5l). Die Weinkarte ist überschaubar. Ein Viertel Gutedel vom Fass kostet 2,70 Euro, ein Spätburgunder 3,80 Euro. Flaschenweine bekommt ab 12,50 Euro, einen Gutedel von der Winzergenossenschaft Hügelheim. Dazu kommen einige ausgewählte Weingüter aus der Region und einige Weine aus dem Piemont.    
Wegbeschreibung

Vom Hauptbahnhof, dem Bahnhof Wiehre oder Littenweiler fährt alle halbe Stunde ein Zug in Richtung Schwarzwald. Die Station Himmelreich folgt nach Kirchzarten. Aussteigen, den unübersehbaren Schildern folgen und die circa 100 Meter bis zur Gaststätte gehen.


Hofgut Himmelreich


Adresse

Hofgut Himmelreich
Himmelreich 37
79199 Kirchzarten
07661-98620
info@hofgut-himmelreich.de
Web: Hofgut Himmelreich


Öffnungszeiten

Montag
17.30 bis 23 Uhr

Dienstag bis Samstag
7 bis 23 Uhr

Sonntag
8 bis 23 Uhr



Mehr dazu



Foto-Galerie: Stephan Elsemann

Tipp: Wartet einen Augenblick, bis die Galerie komplett geladen ist. Ihr könnt euch dann ganz bequem jeweils das nächste Foto anzeigen lassen, indem ihr auf eurer Tastatur die Taste "N" (für "next") drückt.




Artikel als E-Mail verschicken Artikel auf Facebook weiterempfehlen Artikel twittern Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen Diesen Artikel bei del.icio.us bookmarken
 



Kommentare
Anzahl der Kommentare: 17
Mittwoch, 11.05.11 14:20
 

*Dieser Kommentar wurde wegen Verstoß gegen die fudder-Netiquette entfernt*

Mittwoch, 11.05.11 14:26
 

a**hole

Mittwoch, 11.05.11 14:50
 

Nette Kommentare werden hier zensiert, asoziale Beleidigungen, nicht. Wie kommt das?

Mittwoch, 11.05.11 15:16
 

@ zoeller: wenns "nett" gewesen wäre, wärs wohl nicht zensiert worden...

danke für den bericht, denke, dass es ein interessantes und erstrebenswertes konzept ist!
in müllheim gibts was ähnliches... das cafe "blauer elefant". ein arbeitsprojekt der diakonie. war mal da und das essen war echt lecker.

Mittwoch, 11.05.11 15:22
 

ich war dort vor zwei Wochen Essen. Total lecker! Und das Personal ist auch genial lieb. hatten soviel Spaß mit unserer Bedienung dem Max ;-)

Mittwoch, 11.05.11 15:29
 

Nur zu empfehlen !!!
Klasse Konzept.

Mittwoch, 11.05.11 15:57
 

Zoeller hatte geschrieben, daß "auch eine ansehnlichere Bedienung anregender wäre". Was daran nett sein soll,muss er/sie mal erklären. Ich verstehe das als Diskriminierung der dort arbeitenden Menschen mit Behinderung und von daher ist meine Beleidigung für Dein asoziales posting noch viel zu milde.

Mittwoch, 11.05.11 16:06
 

@keith: don't feed the troll.

Mittwoch, 11.05.11 16:09
 

Ich finde das Konzept spitze, die Bedienung klasse und das Essen lecker. Top Theke!

Mittwoch, 11.05.11 17:53
 

@Keith: Gebe dir vollkommen Recht! Auf einen groben Klotz gehört manchmal ein grober Keil.
@fudder: Ihr habt zuviel Verständnis für solche User. Rauswerfen, und gut ist es.

Mittwoch, 11.05.11 19:44
 

Ganz großartiges Restaurant, tolles Konzept und eine wirklich wunderbare Mitarbeiterin!

Mittwoch, 11.05.11 20:17
 

Doppelpost, sorry...


Tatoocheck hat den Kommentar am 11.05.2011 um 20:18 bearbeitet
Mittwoch, 11.05.11 20:17
 

So verborgen ist es doch dort nicht... jedenfalls ein tolles Konzept, welches jeder unterstützen sollte.

Donnerstag, 12.05.11 08:11
 

Auch von mir "Daumen hoch".
Und man vergisst fast,das man direkt neben der B31 sitzt...

Donnerstag, 12.05.11 12:38
 

Als ich dort war, muss ich sagen ist es mit das beste was es in der Region gibt. Das dort leicht oder anderst behinderte arbeiten merkt man wenig. Denn alle verhalten sich dort ganz normal. Unterstützt werden die sehr fruendlichen Behinderten die sehr viel Zeit für den Gast haben, von sehr professionellen ANgestellten. So das eine perfekte Mischung aus betreuung (der Gäste) durch Plausch & lächeln und perfektes (schnelles) servieren der heißen Speisen entsteht.
Die Preise sind vergleichsweiSe angemessen. Wie der Bierpreis schon zeigt. Es sind keine discountpreise sondern gut bürgerliche. Dafür ist das essen von überdurchschnittlicher Qualität. Von einfachen leckeren Speisen zu anspruchsvolleren ist alles zu haben. Und vorallem, es ist ein Ort für alle. Es gibt wenig restaurants in denen solch eine durchmischung vorfindet.
Und am ende tut man sogar noch etwas gutes, nämlich für den eigenen Gaumen, Herz, Geldbeutel...
und das erfreut das spitzenmäßige Personal--> Eisenbahn nehmen, hinfahren!!!

Donnerstag, 12.05.11 14:25
 

War schon 2x dort und kann es nur empfehlen.
Gutes Essen und die Servicekräfte haben Spass an ihrer Arbeit!

Donnerstag, 12.05.11 20:23
 

große klasse..und die heike isch die bescht;=)...super

Um einen Kommentar zu verfassen, benötigst du ein fudder-Profil. Registriere dich kostenlos oben rechts auf fudder.






Diese Funktion steht nur für eingeloggte fudder-User zur Verfügung.

» fudder-Netiquette





» mamuck

mitfahrgelegenheit
suche mfg entwerder an di...

» Nougat

-fasdfdf
-sdf

» Fllx

re: Soda Stream Zylinder
hi nana, sabbelbiene i...

» nana7

re: re: Soda Stream Zylinder
Hallo sabbelbiene - das k...

» dirk volker

re: re: Welche Bars/Kneipen vermisst ihr?
bin ein republikaner ...

» hendrik

IKEA "Klippan" Couch zu verkaufen
IKEA KLIPPAN - 2er-Sofa, ...

» UffmLand

re: Soda Stream Zylinder
Auf der Soda Stream Inter...

» Biber

re: Soda Stream Zylinder
Es ist ohnehin ärgerlich ...

» retikulum

re: Soda Stream Zylinder
Auch in der Stadt... Kauf...