zur Startseite
Passwort vergessen?
 

 

Badische Band-Namenskunde: Philadelphia

Warum heißen Bands aus der Region so, wie sie heißen? Wir fragen regelmäßig eine Band, wie ihr Name entstanden ist und was er zu bedeuten hat. Dazu gibt es Small-Talk-Futter rund um die Band-Historie. Heute: Philadelphia aus Freiburg. Die drei Geschwister wollen jetzt wieder jeden Montagabend den Bertoldsbrunnen mit Straßenmusik versorgen.



Bandname:

Philadelphia


Wie ist euer Bandname entstanden?

Als wir im Frühjahr 2007 noch namenlos Straßenmusik machten, schlug uns jemand in der Freiburger Innenstadt spontan den Namen "Brother and Sister-Love" vor. Die Idee fanden wir ganz gut, das Englische nicht wirklich. Also haben wir uns an unsere humanistische Schulbildung erinnert und übersetzten es einfach ins Altgriechische: philia = Liebe, adelphe/adelphos = Schwester/Bruder. "Philadelphia" war geboren. Ihr wisst schon, Philadelphia, die Stadt der brüderlichen Liebe...  

Wie ist eure Band entstanden?

Max ist dafür verantwortlich. Er war 2005 ein ganzes Jahr auf Weltreise, und hat nur von Straßenmusik gelebt. Als er zurückkam, hat er auf seine beiden Geschwister Lugi und Lena so lange eingeredet, bis sie mit ihm zusammen eine Straßenmusik-Band gegründet haben. Am Anfang haben wir immer in den Ferien oder an langen Wochenenden gespielt, und uns hat das soviel Spaß gemacht, dass wir im Herbst 2007 aus Nürnberg, Innsbruck und Mittenwald nach Freiburg gezogen sind, um wirklich ernsthaft Musik zusammen zu machen.  

Namen, Alter, Herkunft und Instrumente der Bandmitglieder:

Lena, Ludwig und Max Trommsdorff, drei Geschwister aus Mittenwald im tiefsten Oberbayern (im Einzugsgebiet der Zugspitze; man kommt bequem zu Fuß nach Österreich). Wir sind 23, 27 und 29 Jahre jung und singen alle drei, meist dreistimmig. Außerdem begleiten wir uns mit Bass (Max), Akustik-Gitarre (Lugi) und Schlagzeug (Lena, die zur ganz seltenen Gattung der Schlagzeugerinnen und noch viel selteneren Art der singenden Schlagzeugerinnen gehört!). Unterstützt werden wir von wechselnden Gästen, die wichtigsten sind Mathias Häfele, Gitarre und Johanna Pflaum, Geige.  

Wann gegründet:

Ungefähr 2006. So ganz klar ist das aber nicht ;-)

Proberaum:

Kath. Hochschulgemeinde, Lorettostr., Freiburg. Da haben wir echt RIESEN Glück gehabt, denn wir haben dort einen super großen sauberen hellen Raum mit viel Equipment für uns alleine, und brauchen nichts bezahlen, sondern machen als Gegenleistung Musik bei Veranstaltungen der KHG.  

Denkwürdigste, Spannendste, aufregendste Gigs:
  • Straßenmusik-Festival Ludwigsburg 2010, beim Finale vor fast 10.000 Leuten
  • Rampe 2009 im Jazzhaus, wo wir dann den ersten Platz mitnehmen durften
  • CD-Release 2009 im Waldsee, komplett ausverkauft und Riesen-Super-Stimmung
 

Vorbilder & Idole?

Keine. Definitiv. Jeder von uns hat so seine Lieblingsbands, und es gibt auch einige Bands, mit denen man uns vergleicht (was übrigens zu 100% nicht deckungsgleich ist!), aber wir versuchen, ohne Vorbilder einfach unser Ding zu machen.  

Stilrichtung:

Gute Frage, so genau wissen wir das selber nicht. Die Leute haben Jazz-Pop, Folk-Pop und Hippie-Pop gesagt, aber das gefällt uns alles nicht. Manchmal sagen wir „dreistimmiger Akustik-Pop“, das ist die minimal-Formel. Aber so richtig glücklich sind wir damit auch nicht so wirklich.  

Nächste Konzerte:

Da Lugi gerade Examen an der Uni macht, sind wir einige Wochen auf Stand-By. Wir machen einmal die Woche Straßenmusik am Bert, meist montags gegen 19 Uhr. Am 3. April spielen wir beim Freiburg-Marathon am Schwabentor. Die nächsten großen Konzerte sind am 20. und 21. Mai in Herbolzheim, Lahr und Freiburg (Mensa-Bar), eine Woche drauf gehen wir auf Heimat-Tour nach Bayern. Im Juni sind wir jedes Wochenende auf Festivals in München, Ludwigsburg, Kufstein (Österreich) und Eupen (Belgien). Am 9. Juli sind wir zu Gast bei „Lörrach Singt“.  

Was steht sonst aktuell gerade an?

Nach 2 erfolgreichen Studio-CDs juckt es uns in den Fingern, eine live-CD aufzunehmen. Ist aber noch nicht ganz sicher, wann und wo und wie. Außerdem hat Lugi eine Solo-CD aufgenommen, im Liedermacher-Style.  

Website, MySpace, Facebook, Twitter und sonstige Links:


Unsere Homepage ist erst vor ein paar Wochen neu online gegangen, und wir sind wirklich sehr stolz auf das Flash-Design. Wir haben aber auch über ein Jahr dran gearbeitet. Außerdem gibt’s noch:

 

Hörproben:

Straßenmusiksafariodyssee


Favourite Boy







Artikel als E-Mail verschicken Artikel auf Facebook weiterempfehlen Artikel twittern Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen Diesen Artikel bei del.icio.us bookmarken
 



Kommentare
Anzahl der Kommentare: 1
Dienstag, 29.03.11 00:55
 

sehr coole und nette band..

Um einen Kommentar zu verfassen, benötigst du ein fudder-Profil. Registriere dich kostenlos oben rechts auf fudder.






Diese Funktion steht nur für eingeloggte fudder-User zur Verfügung.

» fudder-Netiquette





» christianhauck

re: Lieblingsbuch
Kunden die dieses Buch ge...

» ShinjiIkari

re: Lieblingsbuch
Mein Lieblingsbuch "...

» Biber

re: Suche Schaufensterpuppe
Tatoo... da ja eine ne...

» Ole

Biete Tickets für die Beatsteaks in Zürich
Hallo, Ich habe 3 Ticket...

» Tatoocheck

re: Suche Schaufensterpuppe
CH, es ist sehr schwer es...

» christianhauck

re: Suche Schaufensterpuppe
privater fanalistischer R...

» alex86

re: Lieblingsbuch
In Sachen Krimi finde ich...

» Tatoocheck

re: Suche Schaufensterpuppe
Sonnenseite, warum so vie...

» sonnenseite

re: Suche Schaufensterpuppe
Für was brauchst du die S...

» sonnenseite

re: Was hört ihr gerade?
Wreckling Ball von Miley ...