zur Startseite
Passwort vergessen?
 

Was ist dein Stil, Finn?

Wir stellen regelmäßig irgendwelchen Leuten in Freiburg die Frage: Was ist dein Stil? Diesmal: Finn, 26.

Stilfrage Finn Pfeffer

An welchem Style orientierst du dich?

Mein Stil ist vor allem körperbetont, ich trage meistens enge Klamotten. Ich orientiere mich am typischen Style von Berlin-Kreuzberg, sowie dem von New York-Brooklyn. In New York habe ich drei Jahre lang gelebt, habe dort meinen Bachelor in Filmwissenschaft gemacht und zwei Jahre lang gearbeitet. Der New Yorker Stil ist vor allem von Vintage geprägt. So gut wie jeder kauft dort in Secondhand-Läden ein und cool ist, was ein bisschen abgefuckt wirkt. Die Trends schwappen von New York nach Berlin herüber, aber auch umgekehrt. Immer mehr New Yorker ziehen nach Berlin, weil die Mieten günstig sind. Ich lerne in Berlin auch viele Amerikaner kennen.

Was sind deine Lieblingslabels?


Skunkfunk und Diesel. Diesel hat einfach die besten Jeansschnitte und coole Farbkombinationen. Außerdem stellt Diesel die Jeans ausschließlich in Italien her, was mir als ethisch-moralischer Aspekt sehr wichtig ist. Leider werden die Shirts dennoch in Bangladesch produziert. Bei H&M einzukaufen, könnte ich mit meinem Gewissen nicht vereinbaren. H&M hat im Moment an die 200 Klagen wegen Menschenrechtsverletzungen am Laufen. Und mal ehrlich: Man kann kein T-Shirt für zwei Euro verkaufen, das unter annehmlichen Bedingungen hergestellt wurde. An dem Label Skunkfunk gefällt mir auch die nachhaltige Idee, die dahinter steckt und der lässige Look. Das Label wurde von zwei Mädels in Bilbao im Baskenland gegründet.

Wie wichtig ist dir deine Frisur?


In Sachen Haarmode bin ich immer sehr experimentierfreudig. Vor allem stehe ich auf asymmetrische Schnitte und habe auch im Moment einen. Vorne sind die Haare auf einer Seite wesentlich länger und der Rest ist kurz. Die Haarfarbe ändere ich zu jeder Saison. Im Sommer trage ich sie meistens dunkel gefärbt, im Winter hell. Demnächst werde ich meine Haare schwarz färben lassen.

Trägst du immer auffällige Schuhe?


Eigentlich nicht, die meisten sind schlicht. Hauptsächlich besitze ich eher klassische Lederschuhe und Stiefel, sowie Sneakers unter anderem von Diesel. Buffalo hat auch gute Lederschuhe und –stiefel. Die Farbe Grün mag ich einfach an sich sehr gerne, ebenso wie Petrol, sonst aber keine auffälligen Farben.

Wer sind deine Stilikonen?


Generell finde ich, dass die besten Trends aus den Modemetropolen London und Tokio kommen. Ich war einige Zeit lang in London und konnte mir ein gutes Bild von dem Stil machen. Er ist abgefuckt, hat aber dennoch einen edlen Touch. Beeindruckend fand ich, dass es in London, wie in nur wenigen Städten, mehr Männer- als Frauenmode gibt. In Japan ist Yohji Yamamoto einer der ganz großen Designer. Seine Mode ist einzigartig, eine Mischung aus Futurismus und Vintage und er spielt mit abgefahrenen Farbkombinationen. Er ist eines meiner Stilvorbilder.

Auf welche Accessoires kannst du nicht verzichten?


Ich trage fast immer Hüte oder Mützen, sowie eine meiner Ray Ban Sonnenbrillen. Meine Armreifen aus Tibet sind für mich ebenfalls unverzichtbar, sie bedeuten mir viel. Ich war eine Weile lang in Bangkok und Saigon und schrieb mein erstes Drehbuch über Frauenhandel und Kinderprostitution in Asien, weil mich das Thema sehr bewegt. Seit meiner Kindheit empfinde ich eine Leidenschaft für Asien, insbesondere da ich als Kind zwei Jahre in Indien lebte.

[Finn Pfeffer, 26, Regisseur und Drehbuchautor aus Berlin]  


 
Foto-Galerie: Dominic Rock

 




Artikel als E-Mail verschicken Artikel auf Facebook weiterempfehlen Artikel twittern Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen Diesen Artikel bei del.icio.us bookmarken
 



Kommentare
Anzahl der Kommentare: 61
Mittwoch, 09.03.11 09:34
 

lecker ;-) nur die haare sollte er lieber hell lassen und nicht schwarz färben...

Mittwoch, 09.03.11 09:44
 

Kurt Cobain lebt!!!

Mittwoch, 09.03.11 09:59
 

Rrrrrrrrrrrrr

Mittwoch, 09.03.11 10:08
 

well done, fudder: männlich UND über 25 ;)

und soweit recht sexy... (die aussagen der befragten formuliere ich mir mittlerweile selber passend um ;) )

Mittwoch, 09.03.11 10:10
 

ein Quotenmann ;-)

Mittwoch, 09.03.11 10:29
 

musste auch an Kurt Cobain denken... soweit ganz cooler Style aber ein Bild hätte ich gerne ohne Sonnenbrille gesehen.. die schon aus manchem ohh ein ihh gezaubert hat :-)

Mittwoch, 09.03.11 10:32
 

Mir gefaellts und ich sehs auch so: nicht schwarz faerben!!!

Mittwoch, 09.03.11 10:33
 

Und die Brille is toll!

Mittwoch, 09.03.11 10:52
 

joa, möchtegern-kurt cobain.

Mittwoch, 09.03.11 10:53
 

Ganz nett - ist mir persönlich viel zu freizeitorientiert. Da schauts gut aus - im Businesslife gehts so leider gar nicht.

Photos mit vielen Details - stehen im Widerspruch zur eigenen Erklärung wegen Jeansmarke. Wie er selbst sagt: passt nach Berlin Kreuzberg und scheint so gesehen sehr mainstreamig zu sein.

Mittwoch, 09.03.11 11:02
 

komisch, dass die sexismusdebatte nicht wiederbelebt wird...

Mittwoch, 09.03.11 11:04
 

endlich normale leute !!!

http://www.youtube.com/watch?v=HR1myxRyrHc

:-)

Mittwoch, 09.03.11 11:13
 

Kommt auf das Business an ob so was geht oder nicht. In seinem Job passt es wohl, und selbst bei mir (grosse Firma) gibts die ganze Bandbreite - auch solche wie er. Aber ein Dreiteiler im Pinguinstil ist besser für die Karriere, das stimmt.
Was mir auffällt ist dass er das alles offenbar sehr bewusst macht, dass er sich informiert was woanders passiert, dass ihm die Details sehr wichtig sind, und dass er einen Aufwand treibt der mir zu viel wäre. Wobei ich - in Unkenntnis dieser spezifischen Signale durch Kleidung und Accessoires - komplett ignorant daran vorbeigehen würde, ich sehs halt nicht. Kein grosser Unterschied - für mich - zu jemandem der vom grossen Bruder einen Altkleidersack bekommen hat, irgendwie reingreift, und dann noch drei vier Erinnerungsstücke (Armreif Brille ...) anlegt.
Aber er machts ja nicht für solche Ignoranten wie mich, und beim Zielpublikum scheint er ja anzukommen.


christianhauck hat den Kommentar am 09.03.2011 um 11:19 bearbeitet
Mittwoch, 09.03.11 11:19
 

Dieses Wort scheint seinen Wortschatz ja irgendwie zu prägen - hoffentlich nicht zu beherrschen... Deshalb benutze ich es als meinen Kommentar einfach als Zitat:
"irgendwie abgefuckt"

Mittwoch, 09.03.11 11:24
 

bis auf die sonnenbrille würd ich das alles auch anziehen.....

Mittwoch, 09.03.11 11:32
 

"abgefuckt"

... so sieht's auch aus ...

"hat aber dennoch einen edlen Touch""

das einzig edle ist wahrscheinlich der Preis.
Rauchen natürlich auch, weil das mit dazu gehört.
Dann noch der soziale Touch in Verbindung mit political Correctness (die durch die Quarzerei voll ad absurdum geht). Und nächstes Jahr ist was anderes in, dann rennt er gleich ganz anders rum.

... mir ist schlecht ...

Mittwoch, 09.03.11 11:39
 

@Silberwolf - was hat Rauchen mit Kinderarbeit zu tun?

Mittwoch, 09.03.11 11:40
 

Von denen rennen doch Tausende rum...
Nix besonderes, nich mehr als ein zukünftiger neureicher Szeneschnösel ohne Szene!

Mittwoch, 09.03.11 11:52
 

für jass:
ich weiß nicht, wie reproduktion funktionieren soll, wenn schon beim knutschen die untere gesichtshälfte der partnerin abgeschmirgelt wird. wenn es überhaupt so weit kommt, weil: raucher sind heute wieder das, was sie mal waren - ousider.
sollte eine frau aber ein bedürfnis haben, dass stark genug ist, über solche "äusserlichkeiten" hinweg zu sehen - womöglich, weil sie gehört hat, dass das entscheidende gerät zielführend arbeitet - dann muss sie ihn erst mal aus diesen indie-markenklamotten schälen und bleibt vermutlich drei mal am armband hängen, bevor sie den typen nackt hat. so, wie ich diese neue form der anti-metrosexualität (was st das dann - periphärsexualität? in freiburg konkret "umlandsex"?) einschätze, lohnt sich der aufwand nicht, da sport etwas für duschgelbenutzer ist und der neue mann-mann höchsten bierkästen schleppt und das definiert nicht so schön...

Mittwoch, 09.03.11 11:58
 

interessanter ansatz. das mit dem bedürfniss haste schön gesagt.

ich mach das ja immer von der kommunikation abhängig. wenn sie mich nich versteht isse nix für mich.

höhö.


Jass hat den Kommentar am 09.03.2011 um 12:00 bearbeitet
Mittwoch, 09.03.11 12:06
 

@ Ja/nein

"[...] lohnt sich der aufwand nicht, da sport etwas für duschgelbenutzer ist und der neue mann-mann höchsten bierkästen schleppt und das definiert nicht so schön... "

Wenn man sich aus den Spähren des Gewohnten erhebt und den Blick mal auf andere Felder richtet findet man "den neuen Mann-Mann" sicherlich auch ohne jegliche Spur von Bierkisten.

Aber dazu müsste eben selbst Aufwand betreiben :-)

Mittwoch, 09.03.11 12:14
 

ich nehm hiermit @ja/nein von meinem "Zielpublikum" Statement oben aus. Die hat wohl andere Quellen um was über Geräte zu hören.


christianhauck hat den Kommentar am 09.03.2011 um 12:23 bearbeitet
Mittwoch, 09.03.11 12:17
 

coole klamotten !
kann man das nicht einfach so stehen lassen ?

wenn ich sowas höre wie "kreuzbergstyle" der "newyorkstyle"
wenn nen typ belstaff trägt, ist das dann "jägerhäuslewegstyle"

so zur schau getragene political correctnes und gutmenschentum ist suspekt.

Mittwoch, 09.03.11 12:21
 

@mikey: die bierkästen hinterlassen, sofern nicht über einen längeren zeitraum in nennenswerten mengen immer konsequent selbst ausgetrunken, keine spuren, ja. auf welchem feld ich wohlgeformte männer finde, die nicht nach kokosnuss riechen, kannst du mir gerne mitteilen. aber bitte nicht schon wieder "fussball-feld", da müsst ihr männer auch mal drüber hinweg kommen. danke.
@ch: "hören"?
@jass: nuschelst du sehr stark? oder redest du nur über autos?


ja/nein hat den Kommentar am 09.03.2011 um 12:23 bearbeitet
Mittwoch, 09.03.11 12:28
 

@J/N "... womöglich, weil sie GEHÖRT hat, dass das entscheidende gerät zielführend arbeitet ..." ... und vielleicht hat Mickey ja auch noch nen Tipp.

@Wolke - diese PC Aussagen scheinen mir bei ihm sehr natürlich und verinnerlicht zu sein, nicht aufgesetzt oder "zur Schau getragen". In dem Sinn nehm ich ihm seinen Stil ab. Stil definiert als "nicht-Beliebigkeit".

Schlaura
Mittwoch, 09.03.11 12:29
 

Ich denke ich liebe dich.

Mittwoch, 09.03.11 12:33
 

@ch: klar, ohr an der quelle.

Mittwoch, 09.03.11 12:35
 

OMG - Kopfkino, j/n beim multiplen Gerät abhorchen beim Gang durchs Bermudadreieck, oder im Fitnessstudio XD


christianhauck hat den Kommentar am 09.03.2011 um 12:37 bearbeitet
Mittwoch, 09.03.11 12:38
 

@ sorry christian dann habe ich mich falsch ausgedrückt.
ich meinte nicht die pc als solche, es ist ja gut wenn es jemand ist, sondern die art des vortragens nach dem motto:
"mein haus, mein auto mein boot "

und zum thema rauchen und kinderarbeithttp,
://roger-kaufmann.blogspot.com/2010/04/rauchen-kinderarbeit-beim-tabak.html

ab[..] einen fehler darf jeder haben, sonst wäre er ja unheimlich :-)



Mittwoch, 09.03.11 12:39
 

@Ja/nein
Einfach mal nachmittags bei schönem Wetter (bspw. heute) auf'n Rosskopf laufen, da musst du nicht mal lange warten oder suchen :-)
Mit etwas Glück (oder Pech) fällt dir sogar einer in die Arme. ;-)

Mittwoch, 09.03.11 12:39
 

@ ja/nein: ach, weißt du, ich fühl mich grad nich so wohl um darüber zu diskutieren...






...und überhaupt sind doch alle frauen scheisse, weil sie immer nur an sich denken und nie an mich. ich geb mir mühe, höre ihnen zu und was ist der dank? werde fallengelassen sobald sie ihr ziel erreicht haben. nach vorne so reden, aber hintenrum dann nur an oberflächlichkeiten interessiert sein. ich hab mehr zu bieten als nur meinen körper. ich will kuscheln und reden und zukunftspläne schmieden und sie immer bei mir haben, weil gemeinsam ist es doch viel viel schöner. wieso muss sie immer mit ihrem freundinnen nen latte trinken gehen? mit mir kann man doch auch ne latte haben. ich versteh das nicht. sind wir iwo unterwegs will sie kein händchenhalten und gib der mal n bussi, wenn andere kerle dabei sind. schlimm. wieso steht sie nicht zu mir. wieso lächelt sie den kerl da an? ausserdem hat sie iwas, sie verhält sich so komisch. hab ich was falsch gemacht? ich will doch nur ihr bestes. und ich weiß eben, was gut für sie ist.

Mittwoch, 09.03.11 12:46
 

Eitler Schwafler! "Hey, ich war in New York, Berlin, Tokyo, London... und da is alles so abgefuckt vintage!" Uuuuh! Und natürlich auch mal n bisschen was von Nachhaltigkeit labern, wir sind ja schließlich (doch nur) in Freiburg. H&M-Diss ist ja auch obligatorisch hier!! Kommt gut an bei den Freiburger Mädels, bei mir mal wieder ein weiteres Beispiel für Peinlichkeit.

Mittwoch, 09.03.11 12:58
 

@ch: du solltest dein kopfkino dem friedrichsbau zur verfügung stellen, das ist zu gut, um es nicht zu teilen.
@jass: autsch. da sag ich jetzt mal nix, du hast anscheindend eh schon stress...na gut, das naheliegendste: wenn männer angenehmer anzuschauen wären, würden frauen weniger zeit vorm spiegel verbringen. pm me bei weiteren fragen, ich hab die niederschmetternden antworten.
@mikey: danke für den tipp/das angebot ^^
ich geh jetzt tatsächlich mal in die sonne. schönen tag noch, auch den männern ;-P

Mittwoch, 09.03.11 13:04
 

Und ich fahr jetzt aufn Rosskopf bevor die Völkerwanderung dort einsetzt :-D

Mittwoch, 09.03.11 13:13
 

Bin ich hier im falschen thread???
Die Frage heisst doch: "Was ist dein Stil"
und nicht "Wo hast Du denn schon überall so gelebt?"
Aber ist wohl reine Eifersucht von mir, weil ich bin soviel noch nicht rumgekommen...

@funky-brezel: Kann dir nur voll zustimmen!!!

Mittwoch, 09.03.11 13:29
 

ja/nein: bethte!! *zzg*

Mittwoch, 09.03.11 13:58
 

wenn männer angenehmer anzuschauen wären, würden frauen weniger zeit vorm spiegel verbringen

den zusammenhang kapier ich nicht......

Mittwoch, 09.03.11 14:16
 

sie schauen sich lieber selbst an

narzissmus?

Mittwoch, 09.03.11 15:42
 

@Andres: Eher Unzufriedenheit

Mittwoch, 09.03.11 16:17
 

@brfzg: Es ist aber so. Ich bin jetzt nach zwei Jahren quer durch die Welt USA-Pazifikinseln-Norwegen auch klamottentechnisch und stilistisch anders drauf als davor. Es prägt einen in jedem Fall, weil es Kulturen und Einflüsse sind. Ich finde es okay, so lange er es erwähnt, wenn er danach gefragt wird - wenn es seinen Stil nachhaltig beeinflusst hat, ist das doch die richtige Antwort auf die gestellte Frage. Schlimmer fände ich es, wenn er bei jedem Date mit einer Frau mit dem Thema von sich aus anfängt, um sich interessant zu machen.

Mittwoch, 09.03.11 18:22
 

Ja besser als mancher/e zuvor. ansonsten sind weit gereiste super player/poser nicht so meine wellenlänge, aber wie Romy101 schon schreibt als Antwort auf die Frage kann man das durchgehen lassen.

Es lebe die Bescheidenheit .....

Mittwoch, 09.03.11 19:20
 

ich halte mich bei stilfragen in der regel mit kommentaren zurück, aber warum soll finn, 26, drehbuchautor und regisseur aus berlin, die einflussfaktoren auf sein äusseres erscheinungsbild nicht benennen dürfen? klar, er sieht selbstredend so aus, wie man sich als aussenstehender nicht szenezugehöriger jemanden aus dieser branche derzeit wohl vorzustellen hat - wenn dieser nicht gerade verfechter eines post-existenzialistischen chic noir ist.

aber ich selbst würde es als befremdlich, gar erschreckend erachten, wenn finn, 26, drehbuchautor und regisseur aus berlin, nicht städte wie london, tokyo, new york, whereverelsehewas, als stilprägend für sich selbst genannt hätte sondern freiburg, greifswald, genthin. zwar alles nette städte, aber so tonangebend in sachen mode bzw. szene- und kulturprägend sind diese in einem globaleren kontext nun doch nicht.

davon einmal abgesehen ist's in interviews doch gängige praxis, dem fragesteller drei, vier plakative schlagworte zur hand zu geben, mit denen er und auch die leser etwas anfangen können bzw. sie glauben, eine vorstellung davon zu haben.

fragt man musiker/bands/djs nach ihrem musikalischen hintergrund, ihren einflüssen, hängen die antworten meist auch davon ab, für welches medium das interview geführt wird. für ein szenespezifisches magazin werden die antworten - sofern die betreffende person etwas zu sagen hat - auch tiefgehender ausfallen, vielleicht stellt sich dann sogar heraus, dass den grössten einfluss irgendein merkwürdiger hausnachbar hatte, der jede woche mit einem stapel neuer platten nach hause kam bzw. jeden tag auf seiner gitarre ein paar akkorde klampfte, als mighty dj xy oder die beatles oder die rolling stones es je hatten.

also so what... jedenfalls tut sich bei finn keine argumentative schere auf, wie sie oftmals bei vielen was-ist-dein-stil-protagonisten auszumachen ist, die von individualität, mode- und stilbewusstsein reden, ihren andersseinwollen-komplex nach aussen tragen, letzten endes aber nur und ausschliesslich auf h&m, zara oder den beliebten second hand shop zurückgreifen.

und diesel stellt wirklich geniale jeans her!


keep-it-deep hat den Kommentar am 09.03.2011 um 19:23 bearbeitet
Mittwoch, 09.03.11 19:23
 

Finn ist geil :)
Und sein Name auch.

Mittwoch, 09.03.11 19:43
 

Ja, die Dieselhosen sind stellenweise richtig gut - nicht alle Schnitte passen wirklich. Immerhin der Löwenanteil der Fertigung ist gut gemacht.

Noch bessere Jeans werden von http://www.johnpearse.co.uk/ gemacht - die Hosen sind genial und absolut TOP!

Finn macht einen netten Eindruck - mir persönlich allerdings ne zu grungige Gesamterscheinung. Bin wohl zu alt für den Style - interessant sind farblich zusammenpassende Schuhe und T-Shirt - längst nicht mehr selbstverständlich!

In nem schlichten Anzug von Yamamoto (chic noir) würde er wahrscheinlich ebenfalls verdammt kuhl aussehen! Ein Anzug macht halt was her und passt eigentlich zu allen Lebenslagen - kann mit Chucks, farbigen Shirts und Caps neben weiteren Details gut aufgewertet und seiner Umgebung angepasst werden.

Mittwoch, 09.03.11 19:50
 

dieseljeans und guter schnitt - stimmt. ich find' aber, dass der dieseljeanslook ein bisschen vorbei ist. auch wenn jetzt gerade wieder allenthalben versucht wird, das groß aufzufahren.

Mittwoch, 09.03.11 19:53
 

@vdp: ich kann deinem letzten absatz nur aus vollem halse zustimmen. mehr anzugträger braucht das land - abseits vom grauen banker ...

Mittwoch, 09.03.11 20:02
 

@Manuel,

das versuche ich seit Jahren durchzuziehen und trag einfach gerne Anzüge. Durchaus in kräftigen Farben, ungewöhnlichen Schnitten und in Kombination mit trendigen Teilen. Leider wird in Freiburg nur zu gerne ein wenig herablassend über Anzugträger gelächelt - scheint sich in den Köpfen der breiten Masse manifestiert zu haben das Anzugsträger eben graue, langweilige Bänker/Anwälte/Businesspeople usw. sind.

Mir gefällts in London sehr gut, dort tragen viele Menschen gerne und stilvoll einen Anzug - glaub da haben uns die Briten was voraus.

Mittwoch, 09.03.11 20:25
 

scheiß is halt teuer und nur mäßig haltbar

Mittwoch, 09.03.11 21:46
 

also ich weiß nicht, jeder typ der nicht sinngemäß sowas sagt wie: "hm, wie bitte, achso meine klamotten? ja, hab heut morgen was aus dem stapel gezogen. haare? ja ich geh ab und zu mal zum frisör. h&m, ja, da holt mir meine freundin immer die boxershorts."
..ist mir irgendwie suspekt. ich versteh nicht wieso das jetzt nicht mehr metro sein soll. der braucht doch länger vorm spiegel/kleiderschrank als die meisten mädels. und dann der bullshit von wegen "diesel hat einfach den besten schnitt". genau. alle anderen jeanshersteller haben einfach den falschen schnitt genommen, die doofis.
aber trotzdem gut dass mal nicht eine 15jährige verwöhnte indiegöre genommen wurde.

Mittwoch, 09.03.11 22:01
 

der klassische richkid-hipster halt. gibts wie sand am meer.

Donnerstag, 10.03.11 11:53
 

@keep-it-deep: "aber ich selbst würde es als befremdlich, gar erschreckend erachten, wenn finn, 26, drehbuchautor und regisseur aus berlin, nicht städte wie london, tokyo, new york, whereverelsehewas, als stilprägend für sich selbst genannt hätte sondern freiburg, greifswald, genthin. zwar alles nette städte, aber so tonangebend in sachen mode bzw. szene- und kulturprägend sind diese in einem globaleren kontext nun doch nicht."
wäre doch mal geil, so'n greifswald-style zu fahren. bomberjacke usw.

@NYHC: volle zustimmung!!!

Donnerstag, 10.03.11 12:02
 

dabei gibt es doch dieses schöne lied :
"ich war noch niemals in new york ich war noch niemals auf hawei...lalalal "

Donnerstag, 10.03.11 12:02
 

dabei gibt es doch dieses schöne lied :
"ich war noch niemals in new york ich war noch niemals auf hawei...lalalal "

Donnerstag, 10.03.11 12:03
 

Leutz, geht mal an den August und kniet demütig vor dem Knicklicht (Säule der Toleranz) nieder.

Es gibt an allen Meeren der Welt keine zwei identische Sandkörner, selbst wenn sie für nicht-Spezialisten ziemlich gleich aussehen.

und vpd - lass Dich doch nicht von einem (oder hunderten) Lächeln in Deiner Ausdrucksfreiheit beschneiden. Just do it. Nur kannst Du halt hier keine Bewunderung erwarten.

Donnerstag, 10.03.11 13:09
 

raaaww
aber finn lass deine haare so!

Finn
Samstag, 12.03.11 03:35
 

Schon Lustig wenn man im Urlaub mal kurz nen interview gibt und sich wieder findet mit 55 Kommentaren. Von Menschen die man nicht kennt...
That`s life I guess, you always get judged. def. was fun guys/

take care and enjoy living
finn

Montag, 14.03.11 01:44
 

@christianhauck: was meinste wies in der tabakproduktion läuft?

Montag, 14.03.11 06:58
 

Kinderarbeit ist ein Problem aber (leider) kein Tabakproduktionspeziffisches. Und Endkundendruck wirkt wohl eher wenn er spezifisch gegen einzelne Marken oder Firmen geht ( H &M Beispiel) - die ihn dann an die Vorlieferanten weiterreichen - als allgemein gegen eine ganze Kategorie.
Und von dem was ich weiss über Bemühungen, Lieferanten oder Vetragspartner zum Einhalten von Regeln, Richtlinien, manchmal sogar von Gesetzen zu bringen: mitunter sehr schwierig. Zu tun. Und zu kontrollieren. In dem Kontext hier: http://www.unglobalcompact.org/AboutTheGC/TheTenPrinciples/principle5.html

Montag, 14.03.11 10:42
 

@ christian; dann könnte man den endkundendruck aber auch gezielt gg bestimmte zigarettenmarken betreiben.

ich denke hier ist eher das problem, das rauchen suchtfaktor hat, viele leute deswegen gar nicht verzichten können oder wollen. es ist halt immer schwieriger wenn man auf etwas verzichten soll an dem man "hängt"

Sonntag, 20.03.11 23:01
 

Sorry, ... auf mich wirkt Finn in erster Linie ungepflegt.

Montag, 20.06.11 21:04
 

Finn heißt eigentlich Yannick!Yannick aka Finn aka Schmutzfink = Fail!

Um einen Kommentar zu verfassen, benötigst du ein fudder-Profil. Registriere dich kostenlos oben rechts auf fudder.






Diese Funktion steht nur für eingeloggte fudder-User zur Verfügung.

» fudder-Netiquette





» PC_Ente

re: Mahnwache für Frieden in Freiburg und Offenburg
Auch gestern haben wir di...

» mamuck

mitfahrgelegenheit
suche mfg entwerder an di...

» Nougat

-fasdfdf
-sdf

» Fllx

re: Soda Stream Zylinder
hi nana, sabbelbiene i...

» nana7

re: re: Soda Stream Zylinder
Hallo sabbelbiene - das k...

» dirk volker

re: re: Welche Bars/Kneipen vermisst ihr?
bin ein republikaner ...

» hendrik

IKEA "Klippan" Couch zu verkaufen
IKEA KLIPPAN - 2er-Sofa, ...

» UffmLand

re: Soda Stream Zylinder
Auf der Soda Stream Inter...

» Biber

re: Soda Stream Zylinder
Es ist ohnehin ärgerlich ...