zur Startseite
Passwort vergessen?
 

 

Ich steh' dazu: Ich bin froh, das Große Latinum zu haben

"Latein? Das ist doch eine tote Sprache!" In den Schulen in Baden-Württemberg ist Latein trotzdem beliebt: rund ein Drittel aller Gymnasiasten lernt die Sprache; ein Anteil, der über die vergangenen zehn Jahre konstant geblieben ist.. Lisa Soravia, 27 Jahre, freiberufliche PR- und Werbetexterin, hat ab der fünften Klasse Latein gelernt und das große Latinum. Und sie steht dazu.


„Man kann Schulfächer mögen, dulden oder hassen, gut darin sein oder miserabel. Der Sinn und Nutzen keines anderen Fachs scheint jedoch so diskussionswürdig wie der von Latein. Eltern hinterfragen wohl kaum, ob ihre Kinder für das spätere Leben wirklich Mathe- oder Chemieunterricht brauchen. Warum eigentlich nicht?

Weder beim Brötchen- noch beim Autokauf, der Nebenkostenabrechnung oder meiner Steuererklärung musste ich je eine binomische Formel anwenden oder einen mathematischen Beweis führen.

Nun war es aber nicht mein leichter Akademikerdünkel, der mich zum Latein geführt hat. An meinem Gymnasium war Latein Pflicht und meine Eltern entschieden, dass ich es ab der fünften Klasse lernen sollte. Das habe ich mit zehn natürlich nicht reflektiert. Das war einfach so. Glücklicherweise hat es Spaß gemacht und fiel mir nicht sonderlich schwer. Das eine bedingte vermutlich das andere – oder vice versa, wie der Lateiner sagt.



Dem Vorurteil, Latein sei besonders lernintensiv, stimme ich nur bedingt zu. Dass Studierende das so empfinden, die innerhalb weniger Semester ihr (Großes) Latinum nachholen müssen, ist verständlich.  Latein ab Klasse fünf ist wohl die am wenigsten traumatisierende Variante, so bleibt genügend Zeit für das Erlernen der Grundlagen. Danach ist es ähnlich wie bei Mathe: Hat man den Bogen raus, die Logik dahinter verstanden – läuft’s von alleine.

Wenn man keinen Zugang zu dieser Sprache findet, mag sie einem dröge und schwer erscheinen – so geht es mir mit Naturwissenschaften. Ich bin froh, das Große Latinum zu haben. Das Erlernen weiterer Sprachen fiel mir leicht, ich verstehe  viele der romanischen Sprachen in den Grundzügen, ohne sie gelernt zu haben. Und ich behaupte: Hätte ich nicht Latein gelernt, verstünde ich weniger, wie  das Deutsche funktioniert. Meine Studienfachwahl hat es vermutlich auch ein wenig beeinflusst: Ich habe Altgermanistik und Lateinische Philologie des Mittelalters studiert.“


[Bild 1: dpa; Bild 2: Privat]




Artikel als E-Mail verschicken Artikel auf Facebook weiterempfehlen Artikel twittern Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen Diesen Artikel bei del.icio.us bookmarken
 
von lisa soravia | 08.12.10, 07:56 | Kommentare (22)
Weitere Artikel zu: Latein, Latein lernen, Latinum, Großes Latinum, Ich steh' dazu, Lisa Soravia,



Kommentare
Anzahl der Kommentare: 22
Mittwoch, 08.12.10 09:54
 

marcus in colosseo est.
sed ubi est cornelia?
marcus spectat.
subito videt:
ibi cornelia stat!
marcus gaudet et vocet.
et cornelia gaudet et salutat.
syrus et barbarus pugnant.

oder so ähnlich. wer kennts?

das argument mit dem einfachereren erlernen und verstehen anderer romanischer sprachen ist aber ziemlich unsinnig. denn wenn man gleich eine romanische sprache lernt gilt nämlich das selbe.

Mittwoch, 08.12.10 10:03
 

Ich habe auch das große Latinum und es hat mir rein gar nichts gebracht, da ich es für meinen Studiengang nicht benötigte. Aber woher hätte man das in Klasse 5-7 schon wissen sollen?
Aus heutiger Sicht hätte ich stattdessen lieber eine andere Sprache gelernt.

Mittwoch, 08.12.10 10:17
 

@thegegen:

Ich habe in der Schule gedacht, ich würde niemals das Latinum brauchen, da ich ja sowieso nicht vorhabe, Latein oder Medizin oder ähnliches zu studieren.

Jetzt sitze ich gerade täglich da und pauke Latein, weil man es für mein Studium dann doch braucht - aber wer hätte damals schon ahnen können, dass es in so eine Richtung geht? Französisch brauche ich beispielsweise gar nicht mehr. So spielt das Leben.

Mittwoch, 08.12.10 10:19
 

@ Andés

Felix- Das Lateinbuch ;)

Zum Glück gabs im Internet alle Übersetzungen zum download...

Und zum Glück gilt das kleine Latinum mit ner (schlechten) 4 schon als bestanden!

Mittwoch, 08.12.10 10:29
 

@lustzwieback: felix? huch, haben die das etwa umbenannt? bei uns hiess das cursus novus.

kleines latinum mit ner schlechten 4 hab ich auch. hab dann noch ein bissle weitergemacht und ein halbjahr vor dem grossen aufgegeben. das war blöd, weil fürs studium hab ich dann plötzlich das grosse gebraucht. d'oh! oder merda, wie der römer sagte.

edit zur vervollständigung: bin zwar in den unikurs habs aber nie gemacht.


Andrés hat den Kommentar am 08.12.2010 um 10:30 bearbeitet
Mittwoch, 08.12.10 10:43
 

französisch is aber auch iwie ne scheiss...

Mittwoch, 08.12.10 10:56
 

Ich habe in keinem anderen Fach so viel über Grammatik und Struktur einer Sprache gelernt wie in Latein. Dafür kann das echt hilfreich sein, weil man auch für das Verständnis der deutschen Grammatik was lernen kann.
Mir hat Latein, naja, nicht riesigen Spaß gemacht, aber es lag mir und ich hatte eigentlich immer ganz gute Noten. Trotzdem bereue ich im Rückblick dann doch, dass ich nicht stattdessen Französisch (das war die Wahl an meiner Schule) gelernt habe. Latein konnte ich danach nie wieder wissentlich anwenden, Französisch wäre aber ab und an mal ganz nett gewesen.
Im Übrigen: Im Spanischunterricht an der Schule waren dann wieder "Lateiner" und "Franzosen" zusammen, und ich hatte nicht den Eindruck, dass es den Lateinern irgendwie leichter gefallen wäre, Spanisch zu lernen. Ich glaube, das ist eher ne allgemeine Sache, wie leicht oder schwer man sich mit einer Fremdsprache tut und was für einen Bezug man dazu hat.

Mittwoch, 08.12.10 11:00
 

latein ist super. leider immer noch kein alleinstellungsmerkmal.

Mittwoch, 08.12.10 11:10
 

@Andres: Ohja, Cursus novus, war glaub ich blau, kenn ich auch noch... diese ersten Sätze werden auf ewig in meinem Hirn eingebrannt bleiben.

Und übrigens, ich steh dazu: Ich hab mein Großes Latinum nach der Prüfung nie wieder gebraucht. Und habs schön öfters bereut, nicht stattdessen Französisch gewählt zu haben.

Mittwoch, 08.12.10 11:43
 

Latein ist einfach wichtig für das Verständniss für den Aufbau einer Sprache.. das bisschen was man in deutsch über Fälle lernt reicht bei den meisten nicht aus. Ist zumindest mein Eindruck... die meisten, die nicht Latein gelernt haben verstehen den deutschen Aufbau nämlich nicht... Fälle haben nunmal auch die meisten Fremdsprachen nicht, zumindest nicht so, dass man sie unterscheinden müsste. Deswegen lernt man das nur in Latein.

Mittwoch, 08.12.10 12:26
 

naja, wenn man im deutschunterricht den schülern gleich richtig die grammatik beibringen würd, hätten sie auch ahnung davon. auch dafür brauchts kein latein.
es erscheint mir argumentativ ziemlich unsinnig, erst eine andere sprache zu lehren, damit man anschliessend die grammatik der eigenen sprache lehren kann. man kann auch den direkten weg wählen.

die allermeisten fremdsprachen haben fälle. nur die, die wir hier bevorzugt lernen nicht. ;)
da unsere bevorzugt gelernten fremdsprachen keine fälle haben, brauchen die schüler ja der logik nach auch keinen ahnung von kasuslehre haben.

Mittwoch, 08.12.10 15:08
 

Latein ist Folter. NIEMANDEM sollte so etwas jemals wieder zugemutet werden (wenn er nicht drauf steht).

Ich hatte Latein ab Klasse 7, durchgewurschtelt und Abi mit kleinem Latinum gemacht. Jubiliert, dass nie wieder in meinem Leben Latein nötig. Zu früh gefreut: Großes Latinum für Zwischenprüfung gebraucht. Mehr oder weniger bei Null anfangen müssen, in kürzester Zeit abreißen müssen. Die dunkelste Zeit meines jungen Lebens. (Circa.)

Alle haben mir immer gesagt: Irgendwann kommt der Knacks, dann platzt der Knoten. Tatsache: Es wurden nur immer mehr Tabellen mit Ausnahmen zum auswendig lernen. Wie Menschen diese Lern-Leistung bewältigen, ist mir ein Rätsel. Ich würde immer noch auf das Platzen des Knotens warten. Aber zum Glück: Jetzt brauche ich ja nie wieder Latein in meinem Leben...

Mittwoch, 08.12.10 15:33
 

ich hab diese kategorie hier immer noch nicht verstanden...

Mittwoch, 08.12.10 16:08
 

Ja das gute alte Cursus Novus. Hm, bei uns war es aber Orange. War schon ne häßliche Farbe. Unsere Lateinlehrerin pflegte zu sagen, die hätten es mit absicht so häßlich gemacht, damit die Schüler gezwungen wären das Buch schnell aufzuschlagen...

Mittwoch, 08.12.10 16:22
 

früher gabs 2 bände, die aufeinander aufgebaut haben. ein band war blau, der andere orange-gelb.

Mittwoch, 08.12.10 17:44
 

hätte man es bei mir aufm Gymnasium angeboten hätte ich Latein gelernt.
Bin am überlegen es jetzt neben dem Studium zu lernen... brauchen tu ichs aber nicht.

Mittwoch, 08.12.10 20:37
 

Ahrg - wie ich das hasse: Immer diese anderssprachigen Floskeln so locker flockig in den Raum geworfen! Was haben Sie davon? Ich fühl versteh nichts und fühl mich so als müsste ich schleunigst noch 5 Sprachen lernen -.- und was hat die Person die das sagte davon? Nichts!

Mittwoch, 08.12.10 20:44
 

es bedarf nicht viel, zu alltäglichen und natürlichen dingen zu stehen.

Mittwoch, 08.12.10 20:48
 

@ lara89: "und was hat die Person die das sagte davon? Nichts!" - das indenraumwerfen derlei floskeln dient der ich-erhebung. manch einer person geht es danach also besser.

kus
Mittwoch, 08.12.10 22:12
 

bin eigentlich sehr fremdsprachenaffin - habe Latein aber zweimal nach wenige Monaten abgebrochen (9. Klasse, 1. Semester) --> nie wieder, ächz!

Donnerstag, 09.12.10 07:18
 

das einzige latein lehrbuch was ich je gebraucht habe waren Asterix Hefte!

alea iacta est
veni vidi vici
quo vadis?

oder so ähnlich...

Freitag, 10.12.10 19:14
 

kein wunder, das lisa in ihrem studiengang latein braucht... wie repräsentativ das ganze dann ist, bleibt allerdings in den sternen geschrieben.
mir reichen meine französischkenntnisse, um portugiesische zeitungen halbwegs zu verstehen, was will man mehr?

Um einen Kommentar zu verfassen, benötigst du ein fudder-Profil. Registriere dich kostenlos oben rechts auf fudder.






Diese Funktion steht nur für eingeloggte fudder-User zur Verfügung.

» fudder-Netiquette





» ShinjiIkari

re: Wohnungsmarkt Freiburg
Also mein Tip, Hände weg ...

» Franzel-Peter

re: Wohnungsmarkt Freiburg
Was willst du denn wissen...

» Pippa1980

re: Wohnungsmarkt Freiburg
Danke :-)

» Tatoocheck

re: 15 Euro für Teilnahme an Studie
Als Nicht-Student fühle i...

» Tatoocheck

re: Wohnungsmarkt Freiburg
Wir sind härter als Berli...

» Pippa1980

Wohnungsmarkt Freiburg
Hallo Zusammen, ich ha...

» B.Breyer

15 Euro für Teilnahme an Studie
STUDIENTEILNEHMER GESUCHT...

» PC_Ente

re: Mahnwache für Frieden in Freiburg und Offenburg
Auch gestern haben wir di...

» mamuck

mitfahrgelegenheit
suche mfg entwerder an di...

» Nougat

-fasdfdf
-sdf