zur Startseite
Passwort vergessen?
 

 

Film-Tipp: Ichi - Die blinde Schwertkämpferin im KoKi

In den kommenden Wochen gibt's im Kommunalen Kino zwei Mal eine Perle des japanischen Films zu sehen: Ichi, die Schwertkämpferin, eine Neuverfilmung eines legendären japanischen Film-Stoffs.



Zatoichi
, der japanische Kult-Schwertkämpfer, kommt wieder ins Kino. Der blinde, manchmal tapsige und immer unterschätzte Wanderer auf Suche nach Gerechtigkeit, ist der wohl berühmteste Charakter der japanischen Film- und TV-Geschichte. Und ursprünglich eine literarische Figur des japanischen Schriftstellers Kan Shimozawa. 2003 wurde die Figur dem westlichen Publikum vor allem durch Takeshi Kitanos „Zatoichi – Der blinde Samurai“ bekannt.

Die neueste (27.) Verfilmung des Regisseurs Fumihiko Sori, in der zum ersten Mal eine Frau die Hauptrolle übernimmt, verbindet verschiedene japanische Erzählelemente: die Geschichte des tollpatschigen verhinderten Samurai und die „goze“-Tradition der blinden, singend umherwandernden Frauen. Beide Charaktere sind auf der Suche nach Antworten ihrer ganz eigenen Lebensfragen.

Die goze, die hier im Mittelpunkt steht ist die blinde Wandermusikantin Ichi (Haruka Ayase). Sie befindet sich auf der Suche nach ihrer Vergangenheit, auf der der Weg auch das Ziel zu sein scheint. Ihre Unnahbarkeit, Ruhe, Schönheit und einzigartige Fähigkeit in der Schwertkunst lassen sie von Anfang an als etwas Besonderes erscheinen. Eines Tages begegnet ihr Toma (Takao Osawa). Aufgrund eines Traumas selbst unfähig zu kämpfen, rettet ihn Ichi aus diversen prekären Situationen.

Durch eine Verwechslung wird er und nicht Ichi als Leibwächter in einem Dorf angestellt, das von der Banki-Gang terrorisiert wird. Deren berüchtigter Bandenführer weiß um Ichis Vergangenheit und könnte sie endlich von ihren Fragen erlösen. Gleichzeitig bereitet sich Toma auf den großen Kampf zwischen den Dorfbewohnern und der Bande vor...

Durch die relativ zeitlose Geschichte und wunderschön inszenierten Bilder kann sich der Zuschauer auf ein ästhetisches Bilderfest freuen. Kameramann Keiji Hashimoto hat ein untrügliches Gespür für die schlichte und dennoch sehr eindrucksvolle Inszenierung vor allem der Hauptdarstellerin in noch lange in Erinnerung bleibenden Close-Ups und Freeze Frames. Rapid Eye Movies zeigt einmal mehr sein Auge für Filmperlen.






Was:
Ichi - Die blinde Schwertkämpferin
Wann: Dienstag, 22. 09 und 29.09.2009, jeweils 22 Uhr
Wo: Kommunales Kino, Urachstraße 40
Achtung: Der Film wurde - auf Grund der kleinen Zahl an Kopien -  nicht synchronisiert und läuft in Originalfassung mit englischen Untertiteln.

[Bilder: Rapid Eye Movies]


Ichi, die blinde Schwertkämpferin - Trailer
Quelle: YouTube




Artikel als E-Mail verschicken Artikel auf Facebook weiterempfehlen Artikel twittern Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen Diesen Artikel bei del.icio.us bookmarken
 



Kommentare
Keine Kommentare
Um einen Kommentar zu verfassen, benötigst du ein fudder-Profil. Registriere dich kostenlos oben rechts auf fudder.






Diese Funktion steht nur für eingeloggte fudder-User zur Verfügung.

» fudder-Netiquette





» siegel

Versuchspersonen gesucht (Sozialpsychologie)
Hallo, es werden Versu...

» fudder-redaktion

re: Spam auf fudder
gesperrt - danke für den ...

» Lumiere

re: Spam auf fudder
Dlove2014

» Biber

re: Probanden für Studie gesucht, 30 Euro!
Ich stelle mir das so vor...

» laz4056

re: Wissen, das oft erst kommt, wenn alles zu spät ist
Ach, wie ist das blöde ;)

» christianhauck

re: Wissen, das oft erst kommt, wenn alles zu spät ist
Du scheinst Dich in Deine...

» URPS

Wissen, das oft erst kommt, wenn alles zu spät ist
Denkfehler haben meist di...

» URPS

re: Petition gegen Markus Lanz
Offensichtlich hatten auc...

» PC_Ente

Das Bananenbaby ist da
Sieh an, sieh an. Sie hat...

» Jan555

re: Die besten Videospiele aller Zeiten
Wenn ich die Zeit, die ic...