zur Startseite
Passwort vergessen?
 

 

Heute live: Oskar Lafontaine in Freiburg

Oskar Lafontaine, Fraktionschef der Linken, spricht heute in Freiburg auf dem Rathausplatz. fudder überträgt die Veranstaltung ab 19:30 Uhr live.



Die Veranstaltung beginnt um 19:30 Uhr, Oskar Lafontaine wird gegen 20:15 Uhr erwartet. 

 
Lafontaine live in Freiburg
      Foto-Galerie: Dominic Rock (www.fotorock.de)

Tipp: Wartet einen Augenblick, bis die Galerie komplett geladen ist. Ihr könnt euch dann ganz bequem jeweils das nächste Foto anzeigen lassen, indem ihr auf eurer Tastatur die Taste "N" (für "next") drückt.  




Artikel als E-Mail verschicken Artikel auf Facebook weiterempfehlen Artikel twittern Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen Diesen Artikel bei del.icio.us bookmarken
 



Kommentare
Anzahl der Kommentare: 117
Dienstag, 01.09.09 17:38
 

dann hoffen wir, dass es regnet.
hätte er auch wieder einen grund, sich zu verpissen.

Dienstag, 01.09.09 17:59
 

hallo! wie wärs mit gleichem recht für alle!

kannst dir das ja mal anhören und dir deine meinung bilden.

(mehr sag ich allerdings auch nicht zu lafontaine)

pakko8
Dienstag, 01.09.09 18:08
 

wenn er mit seiner partei bei der bundestagswahl erfolg hat, dann wander ich wohl aus, wie kann man sojemanden wählen?!

lieber informieren
http://www.kas.de/wf/de/33.15029/

MEINGOTT
Dienstag, 01.09.09 18:17
 

Werden demnächst auch NPD-Nazi-Veranstaltungen übertragen, wenn man schon der vom Verfassungsschutz überwachten ehemaligen SED (Tarnbezeichung "Die Linke") hier eine kostenlose Werbeplattform gibt?

Dienstag, 01.09.09 18:22
 

Warum soll man sich Lafontaine denn wieder und wieder anschauen oder -hören Ringo? Es ist immer wieder gleich anstrengend. "SKANDAL!" mal 200. Populismus und Unsachlichkeit bis zum Umfallen. Wirtschaftlicher Irrealismus ohne Scham. *Gähn*
Will sagen: Wegen mir kann der Gute auch in seiner Lieblingsfinca bleiben.

Dienstag, 01.09.09 18:55
 

das du das weisst ist mir klar! nur andere vielleicht noch nicht.
gegenüber einer merkel rede ist eine lafontaine allerdings ein richtiger unterhaltungsfaktor. und darum gehts hier doch, oder? ;-)

Dienstag, 01.09.09 18:59
 

wo bleibt die Linke Fraktion aus Freiburg? alle schon am fiebern für Oscar?

Dummes Gschwätz Partei.

Dienstag, 01.09.09 19:03
 

nun ja! lieber die als die fdp oder die cdu...
besser noch andere - aber das ist hier eh (fast) allen klar!

Dienstag, 01.09.09 19:13
 

Der Regentanz scheint ja funktioniert zu haben..
Zumindest zweitweise über dem Stühlinger, das müssen wir noch üben. (:

szeneFREIBURG
Dienstag, 01.09.09 19:39
 

"nun ja! lieber die als die fdp oder die cdu...
besser noch andere - aber das ist hier eh (fast) allen klar!"

ringo, dir sollte man auch die wahlerlaubnis entziehen! (das war natürlich ein spaß, aber...) du ziehst dieLINKE also FDP und CDU vor? ...dass es als uncool gilt eine ordentliche Partei zu wählen wenn man u30 ist wissen wir ja alle, aber eigentlich sollte jeder aus der Vergangenheit gelernt haben oder sich zumindest mal das Wahlprogramm der Linken durchlesen! sobald in deutschland jemand etwas gegen den Kapitalismus etc wetter wird er gefeiert, dass er in Wirklichkeit aber Arbeitsplätze vernichtet (besonders in the long run) checken leider zu wenige!
es ist zum heulen, naja immerhin regnets

Dienstag, 01.09.09 19:46
 

Wenn es mal so weit kommt, dass es hier in diesem Land eine Rot-Rot Regierung gibt, dann wandere ich ein anderes Land aus - genau wie viele andere auch. Dann kann Oscar mal aus seiner Tonne schauen von wem er die Steuergelder nimmt um die ganzen Sozial-Tickets etc zu zahlen.

Dienstag, 01.09.09 19:52
 

Wenn es mal so weit kommt, dass es hier in diesem Land eine Schwarz-Gelb Regierung gibt, dann wandere ich ein anderes Land aus - genau wie viele andere auch. Dann kann Angie mal aus ihrem Kanzleramt schauen von wem sie die Steuergelder nimmt um die ganzen Banken Pleiten zu zahlen.

Dienstag, 01.09.09 20:12
 

1:0 für Ringo.

Dienstag, 01.09.09 20:14
 

Warum haben die keine Leute, die reden können? Was ist das denn für ne Tussi! Zum Abgewöhnen...

Dienstag, 01.09.09 20:17
 

Ich wähl´ das *edit* trotzdem.

Dienstag, 01.09.09 20:24
 

Um Himmels Willen, Jos, mach dich doch nicht unglücklich!

Dienstag, 01.09.09 20:29
 

Wenn es noch eines Beweises für seine Doppelzüngigkeit bedurft hätte: Schön gegen die KfW schimpfen, aber er selbst saß fett drin im Aufsichtsrat. Nix geschafft, nix verhindert, aber jeden Monat ein schönes Salär im deutlich 4stelligen Bereich eingestrichen.

Dienstag, 01.09.09 20:32
 

mal ganz abgesehen von den Inhalten - wie schafft man es denn bitte auf eine derartige politische Bühne, wenn man das 1x1 der Rhetorik nicht beherrscht?!?!?!

phh
Dienstag, 01.09.09 20:43
 

schiere entschlossenheit

und geltungsbedürfnis

Dienstag, 01.09.09 20:57
 

wie schön es sich doch liest wen viele was zu Lafontaine sagen und garnicht genau versucht haben sich zu Informieren warum er von der Spd ging und gleich fies werden und ihn als Arschloch und ihn als feigling hinstellen

könnt ja wen euch Politik nicht interessiert und ihr heuchler wählen wollt die CDU und FDP wählen aber beschwert euch dann nicht wen ihr den Job verliert den sie sind daran genauso schuld da sie ja nichts dagegen tun und dafür sind das die Armen großen Firmenchefs nicht weniger Verdienen sondern lieber mehr und das auf dem Rücken der Arbeiter austragen und sich dafür dann Leiharbeiter holen

ich bin Linke Mitglied und bleibe Linke Mitglied und es ist gut das Lafontaine da ist

so das war mein Senf dazu

Dienstag, 01.09.09 20:57
 

und bedankt euch bei Cdu und FDP für ein Eurojobber die dann euren Job machen,fast vergessen

Dienstag, 01.09.09 20:58
 

Ringo hätte die Banken pleite gehen lassen, gelle.. sind ja selber schuld diese raffgierigen Banker...

dumm nur dass dann die Weltwirtschaft komplettn zusammenbrechen würde..
aber hauptsache jeder wird enteignet, sein Land der Gemeinschaft übergeben und die Vollbeschäftigung erzwungen.

Ne Reichensteuer bringt überhaupt nix. die die ne millionen und mehr verdienen verlegen ihren wohnsitz und die brd hat noch weniger einnahmen.. schonmal daran gedacht?

Dienstag, 01.09.09 21:07
 

Und wer mal wissen will, wie bescheiden der Oskar selbst lebt: Einfach "Palast der sozialen Gerechtigkeit" bei der Google-Bildersuche eingeben...

Dienstag, 01.09.09 21:18
 

haha geil.. danke peter_Silie

http://www.youtube.com/watch?v=r81WaSo_bfA

er ist sicher einer der Ersten der Deutschland in die Schweiz verlässt wenn sich seine Politik durchsetzt ^^

Dienstag, 01.09.09 21:30
 

Na, Peter, wie sollte er denn Deiner Meinung nach leben? Und wie sollte Merkel leben? Und wie Westerwelle?

Lafontaine kann es sich leisten. Und schließlich plakatiert die Linke ja auch: "Reichtum für alle!"

So what?

Dienstag, 01.09.09 21:31
 

Habt Euch nicht so, soo gross ist das aber auch nicht. Ausserdem lebt er da wohl nicht alleine. Ein Freund meines Bruders hat damals die Kohl-Villa bewacht - für sowas muss ja auch noch Platz sein. Sichert auch Arbeitsplätze. Plus Gärtner, Fahrer ... Arbeitsplätze schaffen!

Dienstag, 01.09.09 21:35
 

soll er jetzt, nur weil ihr neidisch seid und es nach eurer sicht besser zu seiner partei passt, nach weingarten ziehen, oder was?

der mann kann einem ja persönlich unsympathisch sein, aber es geht nicht um sympathie, sondern um fachliche kompetenz!

wer hat 89/90 gesagt, dass der osten jahrzehnte subventioniert werden muss und umsichtigkeit angemahnt? wer hat vor 4 jahren bereits ein buch u.a. über den casino-kapitalismus veröffentlicht und einen zusammenbruch unseres bankensystemes prognostiziert?

aber noch weniger als pfeifen wie westerwelle mag der deutsche wohl rechthaber.

aber ihr habt ja recht, lieber eine mit ackermann dinierende kanzlerin, die sich immer mehr der kohlschen aussitzpolitik annähert...

ich mag ihn nicht aber wähl ihn in ermangelung an alternativen trotzdem.

Dienstag, 01.09.09 21:42
 

Wenn er von Armut redet, ist es halt so, wie wenn ein Fisch vom Fahrrad fahren erzählt.

Er sollte in einer hundsnormalen Mietwohnung leben. Im zweiten Stock. Gerne auch etwas größer, damit er seine permanent wachsende Pinocchio-Nase auch Platz findet.

Dienstag, 01.09.09 21:42
 

@Dh: Sag ich doch: ich wähl das *edit* trotzdem.

Dienstag, 01.09.09 21:45
 

"Wenn er von Armut redet, ist es halt so, wie wenn ein Fisch vom Fahrrad fahren erzählt."

Das hatten wir doch schon beim HartzIV Blog.

Man muss nicht von der Scheiße kosten, um zu wissen, dass sie nicht schmeckt.

Dienstag, 01.09.09 21:49
 

Wie ich diesen Politiker hasse. Er ist ein Hassprediger ein Mensch, der sich nicht entscheiden kann, was er will. Heute da morgen dort. Er war sogar gegen die Wiedervereinigung und so was bekommt von mir nie im Leben meinen Respekt und schon gar nicht als Politiker. Alle Wähler die diesen Politiker wählen sind gegen eine Demokratie.

Dienstag, 01.09.09 21:57
 

"Er war sogar gegen die Wiedervereinigung..." du machst dich lächerlich!

"Alle Wähler die diesen Politiker wählen sind gegen eine Demokratie." begründung bitte!

warum_hatte_juergen_nicht_recht
Dienstag, 01.09.09 22:01
 

Am besten Lafontaine vorwerfen er sei Populist und dann Stimmung gegen ihn machen, weil er ein schönes Haus hat. Schön, dass in der Diskussion immer die besseren Argumente zählen...
Da würde ich mal Hagen Rether empfehlen:
http://www.youtube.com/watch?v=oKg4PDnT4Tg

Dienstag, 01.09.09 22:10
 

Oskar Lafontaine hat mehrfach, insbesondere im Osten der Republik, gegen "Fremdarbeiter" gewettert.

Da hat er bei den NPD-Wählern wildern wollen. Und vielleicht hat er es auch geschafft. Aber insbesondere hat er dazu beigetragen, dass der Begriff salonfähig wurde.

http://kURL.de/ahif

Ronny
Dienstag, 01.09.09 22:10
 

bhkmax:
Ihr von da drüben habt auch immer was zu melden, wenn es um die umbenannte SED geht!

phh
Dienstag, 01.09.09 22:30
 

ohne wiedervereinigung hätten die ossis mehr arbeit und die wessis weniger schulden

Dienstag, 01.09.09 22:33
 

hihi

Dienstag, 01.09.09 22:35
 

phh, wenn man keine Ahnung hat "einfach mal die Fresse halten"

Dienstag, 01.09.09 22:37
 

@Peter: Echt, ist "Fremdarbeiter" jetzt salonfähig? Bin übrigens auch dagegen. Bin ich vielleicht doch ein Nazi?

Dienstag, 01.09.09 22:38
 

Nichts für ungut, bhk, aber Du kannst nur verlieren, wenn Du phh unterstellst, keine Ahnung zu haben.

Dienstag, 01.09.09 22:41
 

wer hat denn hier seine rede überhaupt wirklich gesehen ..
sicher - die kandidatin aus freiburg ist rednerisch nicht besonders begabt ..
aber so abschimpfen und kotzen .. sinnentleert ohne womöglich den beitrag gesehen zu haben - das finde ich zum kotzen

die positionen dieser partei sind mitunter die besten die es hier gibt .. und ich denke das ist eine von 3 wählbaren parteien ...

alleine das zeichen das gesetzt wird mit der linkspartei an die anderen ist doch klar,
je stärker die linkspartei, desto stärker ein antimiitaristischer sozialer ruck der durchs land geht

so: jedes land hat die politiker die es verdient.

Dienstag, 01.09.09 22:46
 

ich habs gesehen, und unter klarnamen im chat kommentiert. ich wähl sie nicht.

phh
Dienstag, 01.09.09 23:08
 

@bhk

über 1 billion euro kosten für den aufbau ost allein bis 2004(!):
http://tinyurl.com/msdbd4

der anteil der neuen länder am gesamtsteueraufkommen wird im artikel auf 8 bis 10% geschätzt. und dieses zitat:

"in einem Bericht der Europäischen Kommission wird gar die Auffassung vertreten, daß die heutige Wachstumsschwäche Deutschlands zu zwei Dritteln direkt oder indirekt von den Transfers verursacht wird, da sie an die wirtschaftliche Substanz Deutschlands gehen."

und die beobachtung dass die ossis mehr investoren anziehen hätten können wenn sie als osteuropäisches billiglohnland in zentraler lage statt als kanakenhassendes hinterland des hochpreissozialsystems brd auf den internationalen kapitalmarkt gegangen wären scheint mir ziemlich trivial.

man weiß nicht, ob sie sich eher gut, wie die tschechen, oder eher schlecht, wie die polen, entwickelt hätten, aber alles in allem ist der polnische "worst case" ungefähr das, was sie jetzt haben, bis auf den hauptstadthauptbahnhof und die schicken neuen autobahnen, die hätte es wohl nicht gegeben aber die pkp kommt ja auch irgendwie ans ziel.

ddr tritt der eu bei, jeder kann flott über die grenze und abgefucktes berlinflair tanken, keiner merkt irgendeinen unterschied zu heute, nur sind alle etwas reicher. die einheit war ein griff in die scheiße.

Dienstag, 01.09.09 23:13
 

Dass Problem mit der DDR ist, dass die Abkürzung "Der Doofe Rest" voll zutrifft. Wer nach 1961 immer noch da war, gehörte entweder zum Widerstand (eher selten) oder zur tumben Masse, die den Arsch nicht hoch bekam (oft).

Dienstag, 01.09.09 23:13
 

Das Problem mit der DDR ist, dass die Abkürzung "Der Doofe Rest" voll zutrifft. Wer nach 1961 immer noch da war, gehörte entweder zum Widerstand (eher selten) oder zur tumben Masse, die den Arsch nicht hoch bekam (oft).

phh
Dienstag, 01.09.09 23:26
 

ich wähl grüne, faschisten oder piraten glaube ich, je nachdem wies aussieht, d.h. grüne, wenn es aussieht als könne schwarz-gelb oder schwarz-rot verhindert werden, wenn das nicht klappt und piraten bei 4,3% liegen piraten, parteiensystem erweitern ist immer ne gute sache. und wenn das auch nicht klappt wähle ich braun. wenn die bekloppten genug stimmen kriegt entwickelt die vollgefressene republik vielleicht mal problembewußtsein und wacht aus ihrem dämmrigen fernsehschlaf auf.

was mich an lafontaine nervt ist der fürchterliche ("selbstzufriedene" ist bei einem politiker wohl redundant) populismus, mit dem er seine unbezahlbaren forderungen stellt. ich glaube wirklich von seinen aussagen her dass er schlicht keine ahnung von wirtschaft hat. und ja, auch das mit den fremdarbeitern. das ist kein mann und keine partei, die auf bundesebene politik machen kann.

ich bin übrigens wirklich unentschlossen re: afghanistan, ich hab einen gut argumentierten artikel in einem (zugegeben konservativen) magazin (the american interest) gelesen der mich ins grübeln gebracht hat ob wir die scheiße nicht doch durchziehen müssen. aber das gehört wohl nicht hierher.

Dienstag, 01.09.09 23:26
 

JosFritz und phh Ich finde eure Beiträge hier beschämend. Da solche Leute wie ihr es seid es eh nie Lernen, lass ich es hier weitere Beiträge zu diesem Thema zu verfassen.

phh
Dienstag, 01.09.09 23:28
 

gut dass man nicht sehr helle sein muss um sich zu entrüsten sonst könntest du dich in gar keiner weise an der diskussion beteiligen

Dienstag, 01.09.09 23:34
 

komm mäxchen, wenigstens ein argument wirst du doch noch hinkriegen... freu mich schon :)

Dienstag, 01.09.09 23:40
 

@phh: Also wenn Du mit Faschisten die NPD meinst? Nee, aber echt nicht. Und Piraten? Verschenkte Stimme, noch mieseres Personal als Daniel Sander von den Christen und diese komische Stammel-Tante von den Linken.

Dienstag, 01.09.09 23:47
 

Man hat ja auch zwei Stimmen. Meine Erststimme kriegt keine von den Flachzangen.

Dienstag, 01.09.09 23:50
 

Grundsätzlich sollte man gar keinen Politiker wählen.

Dienstag, 01.09.09 23:50
 

wenn die npd nicht 0,85€ für meine zweitstimme aus steuermitteln bekommen würde, wäre sie tatsächlich eine richtig schöne und vor allem dreckige protestalternative.

phh
Mittwoch, 02.09.09 00:18
 

@jos

die piratenstimme betrachte ich als entwicklungshilfe. man weiß ja nie, vielleicht mausern sie sich noch.

und je mehr stimmen die npd kriegt desto tagesaktueller wird mein magisterthema also immer schön wählen die jungs papa will als experte ins fernsehen

Mittwoch, 02.09.09 00:23
 

Die Linke hat leider das Pech dass die Vorgängerpartei SED zeigen konnte was sie tut wenn sie an der Macht ist, und widerspricht dem was sie als Opposition in anderem Kontext fordert, and was damals als die DDR noch existierte von den hiesigen Ablegern (DKP und jede Menge Splitterparteien und Gruppen) gefordert wurde, ohne rot zu werden:
Antimilitarismus - aber in der DDR konnte man keinen Kriegsdienst verweigern (zumindest fast unmöglich), das Militär wurder verherrlicht (grosse Paraden etc.), und andere Staaten überfallen (Ungarn, Tschechoslowakei).
Afghanistan - wer hatte es von 1979 bis 1989 besetzt? (O.K.,das war der grosse Bruder).
Wer hat die Stasi aufgebaut und den Überwachungs und Schnüffelstaat perfektioniert, wo der Bürger entweder paranoid oder abgestumpft wurde?
Internationalismus - und dann eine Mauer bauen, mit Schießbefehl?
Wo gab es ganz offiziell eine Zensurbehörde, bei der Bücher und anderes vorher abgesegnet wurden mussten, oder halt verboten wurden? Zentral gelenkte Presse und Rundfunk.
Naiver Glaube an zivile Atomkraft, Braunkohleraubbau, kein Sinn für Umweltschutz.
Berufsverbote, Vetternwirtschaft, Verschwendung, Verwahrlosung.
Klar ist das eine selektive Auswahl und nicht das ganze Bild. Es ist das wobei ich einen eklatanter Widerspruch sehe zwischen der Forderungen hier als Opposition, und der Praxis als Machthaber.
Mit anderen Worten: Militarismus, Gewalt, Angriffskriege, Atomkraftwerke und Bomben, Zensur, Überwachung, Ausbeutung der Natur, weitgehend geschlosene Machteliten sind halt nur bei den bösen Kapitalisten schlecht, aber im sozialistischen Paradies dagegen durchaus angemessen wenn nötig oder hilfreich, oder sogar wünschenswert, ein Wert an und für sich.
Daher: für mich unwählbar wegen gespaltener Zunge.
Was nicht heisst, dass hier und jetzt - wo die Linke Opposition ist - die Ziele nicht teilweise attraktiv erscheinen, oder dass die Kritik am existierenden System nicht an spezifischen Punkten gerechtfertigt ist.

Mittwoch, 02.09.09 00:26
 

Das ist jedenfalls eine gesunde Einstellung :)

Mittwoch, 02.09.09 00:30
 

Sorry, Christian, Dich hatte ich noch gar nicht gelesen, aber erfahrungsgemäß bist Du ja auch sehr gesund ;)

Mittwoch, 02.09.09 00:57
 

Da ich nicht die Linke wählen werde bin ich irgendwie dankbar, dass Lafonatine in Freiburg war und so eine Rede gehalten hat. Nach dem Auftritt heute wählt ihn bestimmt weniger Leute. Hetze, Vorwürfe – meist sogar offensichtlich falsch – und Verschwörungstheorien ohne Ende. In der Bildungsstadt Freiburg hätte er wohl besser eine andere Platte aufgelegt und weniger auf Verblödung gesetzt. Da braucht es noch nicht einmal die Stasikeule.

Mittwoch, 02.09.09 02:15
 

Ich seh das wie Christian... '89 hat Honecker gesagt, dass die Mauer noch 50 oder 100 Jahre steht (Die Rede gibts hier zum Anhören) Und viel mehr Sinn für die Wirklichkeit unterstell ich der Linken auch heute noch nicht

Mittwoch, 02.09.09 04:02
 

nennt mir mal bitte einen politiker, der die eier hat, mal die wahrheit zu sagen, ohne dass da propagandascheisse oder parteipolitik bei raus kommt. der köhler zählt net. den (nicht köhler) überleg ich dann mit meinen stimmen zu bedenken...

und letztlich, in mangel an alternativen erscheint es schon sinnvoll, der npd den schub zur volkspartei zu geben. damit jeder sehen kann, was sie NICHT auf die reihe kriegen. ausserdem will ich die DM wieder.

aber jetzt mal runter mit der hose:

was kann man als halbwegs vernünftig denkender deutscher noch wählen???

Mittwoch, 02.09.09 07:51
 

@Jass - kann ich nicht. Aber ich geh nicht so sehr nach Personen, mehr nach Konzepten und Ideen.
@verschiedene: ich hab die "Heuchelei" beklagt, dass viele Machtinstrumente (Kontrolle Überwachung Militär ...) nur bei den anderen kritisiert werden aber selbst genutzt werden, wenn sich die Möglichkeit bietet. Dagegen: in der deskriptiven Analyse von Missständen fand ich die Linke (bis zurück zu Marx) schon immer gut - nur eben nicht glaubwürdig was Handlungsalternativen angeht.
@jenseli: Uta Spöri kann doch reden! Am Schluss hat sie nämlcih nicht abgelesen, sondern frei gesprochen, und da war es O.K. Nicht so geschliffen wie Oskar Lafontaine, aber O.K. Nur: die "Rede" war schlimm, gestelzte Phrasen in verschwurbeltem Schriftdeutsch, und dazu noch schlecht abgelesen. Hätte sie lieber den Text beiseite gelegt und frei gesagt, was Ihr auf dem Herzen liegt- das hätte sie gekonnt und es wäre besser rübergekommen.

Mittwoch, 02.09.09 10:09
 

das kleine oskarchen ist ein mensch wie jeder andere auch !

er wurde von seiner "familie" enttäuscht und verkannt und ist deswegen weggelaufen, auch das ist menschlich...

nun ist er wieder da mit einer neuen familie und will es der alten aber mal so richtig zeigen, auch das ist menschlich...

abgesehen davon das er extremes geltungsbedürfnis hat ( wie viele adner politiker auch ), hat er sogar mit gasgerd gemeinsamkeiten.
der hat die spd benutzt um an die macht zu kommen,genauso wie es das oskarchen jetzt mit der linken versucht, denn seien wir mal ehrlich, um was anderes geht es hier nicht.

und wenn jetzt hier leute schreiben: hörts sie doch m,al an, man darf sie nicht vorverurteilen....etc

was passiert denn in freiburg wenn eine cdu veranstaltung angekündigt wird ? da wird nichht hingegangen um sie anzuhören sondern um sie niederzubrüllen..
wer toleranz verlangt muss sie auch selber leben.

in meinen augen sind oskar und gregor nichts anderes als politische wadenbeisser, was sie zugegebenermassen recht gut können.

und schaut mal nach berlin; kitas abgebaut, angestellte öd auch und wer ist daran beteiligt ? hmm??

Mittwoch, 02.09.09 10:46
 

@dragonclog: "und bedankt euch bei Cdu und FDP für ein Eurojobber die dann euren Job machen,"

also erstens können unternehmen der freien wirtschaft i.d.r. keine ein-euro-jobber einstellen, sondern es werden diese nur eingesetzt bei arbeiten, die im öffentlichen interesse liegen. deswegen wird es eher gar nicht vorkommen, dass jmd, der in der privatwirtschaft seinen job verliert, durch einen ein-euro-jobber ersetzt wird.

und zweitens kommt dieses konzept massiv erst seit den hartz reformen zum einsatz. deshalb müsste man sich nicht bei cdu und fdp bedanken, sondern spd und grünen.


deine tatsachen verzerrenden behauptungen, drangonclog, sind typisch für deine partei. du scheinst da begabt zu sein, vielleicht machst du ja karriere bei der linken.

Mittwoch, 02.09.09 11:08
 

@ andres: zum thema keine 1eurojobs für die privatwirtschaft:

http://www.youtube.com/watch?v=5sv0bnh-Utk

Mittwoch, 02.09.09 11:36
 

@reimkoch: ich habe ja auch geschrieben "i.d.r." (= in der regel).
solche fälle kann man wohl getrosst als randphänomen bezeichnen.

Mittwoch, 02.09.09 11:43
 

nachtrag: ausserdem wurden bei dem trampolinhersteller keine mitarbeiter in deutschland entlassen und durch ein-euro-jobber ersetzt, sondern die produktion wurde wieder nach deutschland verlagert. die zuständigen behörden sahen hierin wohl das öffentliche interesse.
entlassen wurden vermutlich nur mitarbeiter im ausland. aber bei der arbeit und der immer gern angeführten gerechtigkeit ist sich auch oder gerade bei der linken der deutsche inländer erst mal selbst der nächste.

Mittwoch, 02.09.09 12:34
 

Niemand hat die Absicht, eine Mauer zu errichten.

Mittwoch, 02.09.09 12:51
 

Es gibt drei Eigenschaften, die in einem Menschen unvereinbar sind: Intelligenz, Ehrlichkeit und Kommunist:

Wer intelligent und ehrlich ist, kann kein Kommunist sein.

Wer intelligent und Kommunist ist, ist nicht ehrlich.

Und wer ein ehrlicher Kommunist ist, ist nicht intelligent.

Mittwoch, 02.09.09 12:57
 

Planwirtschaft mit einer Prise Konkurrenz, das würde schon ganz gut laufen.

Mittwoch, 02.09.09 13:08
 

hihi

Mittwoch, 02.09.09 13:10
 

Planwirtschaft mit verschiedenen Plänen? :)

Mittwoch, 02.09.09 13:51
 

@dem dem sein auto und damit sein matrialismus das heiligste ist und er sich auch so nennt "heiligs blechle"

ich hätte keine banken pleite gehen lassen!

das neoliberale gedanken gut, die geldgeilheit, leute wie du die den hals nich voll genug bekommen können haben uns doch erst dazu gebracht -

ausserdem ist es bewiesen das die spd dafür verantwortlich war das z.b. die hre gestütz wurde - die wirtschaftsliberalen der fdp und herr von und zu gutenberg (csu) hätten die hre einfach zusammenbrechen lassen, weil das regelt ja der markt.

und dann hättest du deinen daimler am montag nicht mehr auftanken können oder am abend fein essen gehen - weil alles am arsch gewesen wäre. eben der selbstregelnde markt - nicht mehr vorhanden.

bleiben wir doch mal bitte bei den tatsachen und verdrehen sie nicht.

Mittwoch, 02.09.09 13:53
 

der von der fdp empohlene nachtwächter staat - der die wohngelder kürzen will - den kündigungsschutz abschaffen - und gegen mindestlöhne sind.

das sollte jeder aufpassen das er demnächst nicht für 4€ die stunde arbeiten muss.

Mittwoch, 02.09.09 14:04
 

Ich finde es erschreckend, dass hier erwogen wird, aus Protestgründen die Braunen zu wählen. Ich hoffe, Ihr meint das nicht ernst!

Mittwoch, 02.09.09 14:17
 

"das sollte jeder aufpassen das er demnächst nicht für 4€ die stunde arbeiten muss"

flächendeckender maximallohn oder was? :-D

wobei das doch auch eher was von der linken ist.

Mittwoch, 02.09.09 14:28
 

neeeee! - marktfreiheit - ohne kündigungschutz - "such dir doch was anderes wenn dir die bezahlung nicht passt kannste gleich gehen, der nächste der dafür arbeitet wartet schon..."

oder so...

Mittwoch, 02.09.09 14:36
 

hat eigentlich keiner eine trommel für das kleine oskarchen ?

dann könnte er sich mit anderen dingen beschäftigen...

@ lobo

und genau deswegen kann man sowohl oskar als auch gregor nicht glauben, denn beide sind hochintelligent

Mittwoch, 02.09.09 14:47
 

tolles argument, blechtrommler - mmmh was sollte uns das sagen...

Mittwoch, 02.09.09 14:49
 

Mal meine kleine subjektive zusammenfassung

Thema Afghanistan

Es gibt ja bekanntlich nur zwei möglichkeiten die eine

Wir bleiben

helfen afghanistan beim aufbau eines gerechten sozialen staates und verhindern das sich die extremisten dort ausbreiten und von dort aus wieder eine terror gefahr ausgeht.

Wir gehen hinaus

dan passiert genau das was eine links partei ( ich hoffe ich hab soviel ahnung von politik das ich bisher nicht alles falsch verstanden habe was die linke will.)

Unterdrückung der Frauen, menschen unwürdige verhältnisse Armut extremismus etc

^^ also liebe linke raus aus afghanisten :D:D


Die Reichensteuer wurde ja schon sehr gut beschrieben hmm ich verdien 50 millionen brutto im jahr ich wohne in deutschland letzendlich mit steuerschlupflöchern hab ich 30millionen jetzt noch reichensteuer und ab nach luxenburg schweiz :D.


Abschaffung der Atom Energie

kostet kostet kostet momentan nicht umsetzbar


Hart4 muss weg

jop schaffen wir es ab spart viel geld, mit hart4 soll nur das existenz minimum gewahrt sein und ich finde das ist es, wobei ich erhlich sagen muss ich bin mit der form von sozialhilfen für arbeitslose nicht wirklich zufrieden gibt zuviele schmarotzer etc die nichts bekommen sollten und viele leute die nicht arbeiten können (behinderungen etc) oder sich wirklich (nachweislich) mühe geben die zu wenig bekommen...


2Millionen neue Jobs :D

is klar wählt mich ich bin magier ich bin der goße askarhini und kann die einfach so ausm hut zaubern und bezahlen :D


Ablschließend worüber sich ja auch soviele leute aufgeregt haben, das essen von Angelika merkel !!!

dieses essen hat geschätzt 5000euro gekostet.(is ja auch egal). dieses Geld ist besser angesetzt als der g8 gipfel (auch wenns da um andere themen ging). Wenn dort viele wirtschaftsspitzen sich mit der kanzlerin endlich mal in ruhe zusammen setzen können und in gemütlicher atmosphäre sich mal etwas beruhigter über themen unterhalten können auch wenns natürlich im anlass eines geburtstages ist glaube ich das es viel effektiver ist als wenn ich bei nem g8 gipfel angst haben muss das irgendwelche vollidioten den kuhdamm stürmen und mir sonst etwas antun bzw einfach schon zuschauen muss wieviele schwerverletze es wegen des treffens gibt. Darüber sollten sich die ganzen idiotenhaften demonstranten denken !!!

war mal ein etwas größere überblick meiner Subjektiven meinung

phh
Mittwoch, 02.09.09 14:51
 

@zebra

die npd funktioniert nicht weil ihre ideen oder ihr personal so schlau wären, sondern weil sie sich um milieus zu kümmern zumindest vorgibt, die sich von den etablierten parteien - im jargon: den systemparteien - mit einigem recht nicht mehr ernst- oder auch nur wahrgenommen fühlen. eine stimme für die npd erhöht aus meiner sicht zumindest die wahrscheinlichkeit, dass die dringlichkeit des problems erkannt wird bevor sich die leute ideologisch verfestigen und den glatzen den ganzen scheiß wirklich glauben.

natürlich kann es auch sein dass sie weiter den kopf in den sand stecken und die npd verbieten und hoffen, dass sich das problem damit irgendwie löst, aber einfach weiter ergeben das kleinste übel zu wählen bringt mit sicherheit gar nichts, das haben die regierungen kohl, schröder und merkel zur genüge bewiesen.

wenn die einzige chance die ich noch habe die ist, den nazi an die wand zu malen, dann mache ich eben das.

Mittwoch, 02.09.09 14:53
 



die sich etwa genau so unrelistisch wie die von oskar l. anhört nur von der anderen seite..

was mich interessieren würde:

"art4 muss weg

jop schaffen wir es ab spart viel geld, mit hart4 soll nur das existenz minimum gewahrt sein und ich finde das ist es, wobei ich erhlich sagen muss ich bin mit der form von sozialhilfen für arbeitslose nicht wirklich zufrieden gibt zuviele schmarotzer etc die nichts bekommen sollten und viele leute die nicht arbeiten können (behinderungen etc) oder sich wirklich (nachweislich) mühe geben die zu wenig bekommen..."


was willst du uns damit sagen? (ich muss jetzt weg, uu. später wieder da)


Mittwoch, 02.09.09 15:11
 

Was ich damit sagen will wieso sollte jemand Geld vom Staat bekommen wenn er nur auf der Couch liegt und nichts tut ? Weil er sich sagt hey mir reicht das geld mehr brauch ich nicht.


Als jemand der wie ein Paranoider bewerbungen schreibt 24 stunden nebenher aufm arbeitsamt sitzt aber einfach keinen Job bekommt weil er als Bsp schon älter ist und keinen guten schulabschluss hat??

Oder auch Arbeitsunfähige die wegen Unfällen oder ähnlichem nicht mehr arbeiten können.


Ich finde man müsste stärkere kontrollen einführen für arbeitslose und leute die sich nicht um einen neuen Job kümmern und diese leuten sollten einfach kein geld bekommen einfach garnichts von mir aus soll man im pazifik ne insel aufschütten und alle dort absetzen.

Hingegen leute die sich krankhaft bemühen und auch sich nicht zu schade sind mal dumm gesagt als Reinigungskraft zu arbeiten, auch wenn sie von mir aus zuvor Bankkauffrau waren, sie können ja weiterhin auch wenn sie schon beschäftigt sind, sich nach einem Job im Banken gewerbe suchen ist ja nicht verboten und wenn sie einen gefunden haben wechseln.

Solche leute sollten einfach mehr Geld bekommen und ich behaupte es gibt genug schmarotzer damit man das geld umfinanzieren könnte

Mittwoch, 02.09.09 15:15
 

@phh: ich nehme das zur Kenntnis, verstehen oder gutheißen kann ich es nicht. Deinem Wahlzettel kann man die Intuition die Du hast leider nicht entnehmen.

Mittwoch, 02.09.09 15:27
 

@phh - Bund gegn Anpassung (immer wieder herz- und geist- erfrischend) argumentiert aehnlich:
"Ach ja, falls Sie einen finden, der sich nicht vor einer straflosen Meute in die Verstellung flüchten muß, können Sie natürlich auch einen NPD‘ler fragen. Denn obwohl wir die allermeisten Programmpunkte dieser Partei (wie z.B. Gebärförderung) strikt ablehnen, so müssen wir doch zugeben, daß sie unter allen bestehenden stabilen Oppositionsparteien die bei weitem echteste ist (was weitaus mehr den Grund für ihre empörend schlechte Behandlung abgibt als ihre wirkliche oder angedichtete Nazivergangenheit)."
http://www.bund-gegen-anpassung.com/download/de/Flugblaetter/2009.08.16.Denkhilfen.pdf

Mittwoch, 02.09.09 15:30
 

@zebra

dafür das maxilei sich so aufregt und gar nicht argumentiert dafür kann ja nun phh nichts. der ist ja nur in die rechte ecke gestellt worden und hat damit koketiert um maixilein weiter zu provozieren.

leider ist maxilein nicht aus seinem rechten haus unter dem er ja hier schön öfter aufgefallen ist rausgekommen.

Mittwoch, 02.09.09 15:31
 

Schliesse mich Zebra an, phh.
Eine interessante Idee, das Problem zu stärken um auf es aufmerksam zu machen. Aber ich glaube, die Rechnung geht nicht auf, sondern in die Hose. ;)

Mittwoch, 02.09.09 15:32
 

wie war das nochmal mit den links hier? Neuer Versuch: < a href="http://www.bund-gegen-anpassung.com/download/de/Flugblaetter/2009.08.16.Denkhilfen.pdf">aktuel[..] Flugblatt Bund gegen Anpassung

phh
Mittwoch, 02.09.09 15:33
 

wenn man dem zettel meine intention entnehmen könnte würde es nicht funktionieren

Mittwoch, 02.09.09 15:35
 

letzter versuch:

Mittwoch, 02.09.09 15:40
 

allerletzter Versuch: http://is.gd/2NLfJ

Mittwoch, 02.09.09 15:44
 

und auch hier wieder ein problem mit links :-)

Mittwoch, 02.09.09 15:45
 

"wenn man dem zettel meine intention entnehmen könnte würde es nicht funktionieren"

Auch so würde es nicht funktionieren. Dieser Schuss ginge m. E. nach hinten los.



@Fudder: bitte richtet doch endlich eine Zitatfunktion ein!

phh
Mittwoch, 02.09.09 16:13
 

@christianhauck

naja, "empörend schlechte behandlung" ist ein bißchen heikel, es gibt eine menge sehr gute gründe die partei scheiße zu finden, etwa ihre mehr als nur ambivalente haltung zu politischer gewalt in der lokalen politischen praxis, und ihr unkritisches bild der deutschen geschichte. das problem ist, dass versucht wird, die npd - und ihre wähler - zu ignorieren mit dem argument man dürfe "solchen leuten keine plattform geben" während unter diesem "deckel" der druck der faulgase stetig wächst. ich hätte gerne eine knallharte inhaltliche auseinandersetzung mit den ideen der npd - hier sind die gründe warum eure ideen stuß sind - und eine politik der anderen parteien, die die wähler der npd wieder mit der bundesrepublik versöhnt.

@zebra

inwiefern glaubt ihr würde es nicht funktionieren? angenommen, die npd bekommt 5,2% auf bundesebene. was dann?

Mittwoch, 02.09.09 16:34
 

Ich glaube nicht, dass ein Einzug der Braunen ins Parlament zu einer konstruktiven Diskussion führen würde. Die NPD würde von allen anderen Parteien ignoriert, gemobbt und totgeschwiegen. Wie sowas geht, sieht man ja gerade in Thüringen.
Und ja, ich bin der Meinung, dass man "solchen Leuten keine Plattform geben sollte". Deine Herangehensweise ist zu intellektuell, das funktioniert meiner Meinung nach nicht wirklich.

phh
Mittwoch, 02.09.09 16:55
 

zu intellektuell ist nonsense. totschweigen geht irgendwann nicht mehr. irgendwann schwelt die hütte nicht nur, sondern brennt lichterloh und jeder kann es sehen. die einstellung dass inhaltliche auseinandersetzung nunmal "nicht wirklich funktioniert" ist zynisch und eine komplette bankrotterklärung der demokratie. lass die wissenschaftler vor sich hin diskutieren und die politiker verwalten solange alles und kaufen sich die wählerstimmen mit abwrackprämien und freibier?

das worst-case-szenario ist noch zwanzig jahre weiter so wie jetzt. dann haben wir ganze landstriche, in denen die npd die leute sozialisiert hat, den ton angibt, die eckpfeiler der debatte vorgibt. diese leute gehen dann zum bund und danach zur polizei und sickern nach und nach in die mittlere führungsebene.

Mittwoch, 02.09.09 17:11
 

bund gegen anpassung - gibts das noch? die haben damals zu schulzeiten immer zettel auf dem pausenhof verteilt.

Mittwoch, 02.09.09 20:12
 

@phh: eine Partei zu wählen, deren Hintergrund man (hoffentlich) zum k... findet, um anderen Parteien den Stinkefinger zu zeigen ist Deiner Meinung nach nicht zynisch?
Ich war noch nie ein Fan von Protest-, Denkzettel- und Nichtwählern.
Allerdings bin ich bei dieser Wahl ehrlich gesagt auch unschlüssig was ich wählen soll. Dies aber vor allem deshalb weil völlig unklar ist was für eine Regierung letztendlich herauskommen kann.

Mittwoch, 02.09.09 20:13
 

...und wen man dadurch mit seiner Stimme möglicherweise ungewollt unterstützt.

Mittwoch, 02.09.09 20:47
 

@ zebra wir haben soviele ausländer alleine aus dem grund wird die npd nichts reissen ^^

Mittwoch, 02.09.09 20:59
 

du bist echt n ganzen armes würstchen, houseuschi

phh
Mittwoch, 02.09.09 21:12
 

nö wieso ist doch einleuchtend. die npd hat 2005 1,6% der stimmen gekriegt, 98,4% der wahlberechtigten sind ausländer, ich glaube der kollege ist da an was dran

Mittwoch, 02.09.09 21:41
 

ich bin auch Auländer, hab sogar nen Ausländerausweis. Gilt aber nur woanders. Fremd ist der Fremde nur in der Fremde.

Mittwoch, 02.09.09 21:51
 

Die SPD könnte durch ein paar Agenten dafür sorgen, dass die CDU ein ähnliches Problem bekommt wie die SPD durch die Linke. Ein, zwei konservative Sympathieträger wie etwa Klaus Töpfer ausgraben und eine Partei gründen, die zB DIE KONSERVATIVEN heißen könnte und sich gegen Kinderbetreuung ausspricht, weil die Kleinen die Mutti brauchen.

phh
Donnerstag, 03.09.09 00:43
 

die zentrumspartei gibts noch. die müßte man halt aufbauen.

Donnerstag, 03.09.09 09:18
 

@karti: interessante idee!

Donnerstag, 03.09.09 09:47
 

die cdu sollte einfach gasgerd mehr bieten als der gute putin.

dann wählen die ganzen leute die schröder wegen schröder gewählt haben cdu , die politik bleibt auch diesselbe und mister esprit steinmeier und jungbrunnen münte, bekommen erst einen roten kopf bevor sie platzen...

Donnerstag, 03.09.09 11:16
 

Liebe Leute

sicherlich hat der Oskar hauptsächlich Phrasen gedroschen, aber das tun alle anderen auch. Er bemüht sich und hat wenigstens Ansätze. Deutschland muss raus aus Afghanistan und raus aus der Nato und Hartz4 muss weg, da hat er recht. Ob das umsetzbar ist, ist halt durchaus fragwürdig.
Allerdings sollten Freiburger, die den Oberdepp Salomon wählen hier eh nicht über Politik mitreden dürfen. :-)

Wählt einfach die Piratenpartei und gut is

Donnerstag, 03.09.09 11:29
 

"Deutschland muss raus aus Afghanistan und raus aus der Nato und Hartz4 muss weg, da hat er recht."

vs

"Ob das umsetzbar ist, ist halt durchaus fragwürdig."

haha, das nenne ich mal ne inkonsistente argumentation

Donnerstag, 03.09.09 12:45
 

also nachdem ich ihn gestern auch nochmal im fernsehen erleben durfte muss ich ganz klar sagen;
den einzigen anstatz den er hat ist sein bauchansatz.

jemand der jahrelang aus machtkalkül gesetzesänderungen geblockt hat sollte sich heute nicht als der heilsbringer verkaufen.

irgendwie komme ich immer auf den begriff wadenbeisser zurück.

kläffen wie nen grosser aber wenn es eng wird schwanz einkneifen und fersengeld geben

phh
Donnerstag, 03.09.09 13:00
 

äh also raus aus der nato weiß ich nicht

sie müßte halt wieder ein verteidigungsbündnis werden und nicht die instant-aufgieß-internationale interventionslegitimation für fehlgeleitete us-präsidenten

Donnerstag, 03.09.09 14:50
 

@Heilig`s Blechle:

Warum soll man Banken nicht pleite gehen lassen? Die Idee von der zusammenbrechenden Weltwirtschaft stimmt doch nur, wenn man von einer Bankenpleite überrascht wird, wie damals in der Großen Depression.

Da man aber heute ja wüsste, dass eine Bankenpleite zu Vertrauensverlust im Markt führt, hätte man die über 100 Mrd, die bisher geflossen sind, auch z.B. bei der KfW oder der Bundesbank parken können und von dort aus Kredite vergeben können, um eine Kreditklemme zu verhindern.

Wenn man eine Bank nicht pleite gehen lassen kann, dann war diese Krise hier nur der Anfang. Nach der Krise sind die Geldhäuser noch größer, dank Konsolidierung und Zukäufen. Daher wird das Argument "Too big to die" mit jeder Pleite stichhaltiger, die Konzentration im Bankensektor immer gefährlicher.

Vor allem ist das Bankhaus, das keine übermäßigen Risiken eingeht, ökonomisch gesehen, das dämlichste, denn der Staat haut sie ja raus, wenn's schief geht. Eine noch größere Motivation für künftiges Fehlverhalten gibt's ja wohl nicht.

Und zum Thema Reichensteuer: Die Lafferkurve wurde nie bewiesen... Außer bei T=0 und T=100 sind keine Punkte vorhersagbar, alles nur Theorie - wäre es so, wie Du sagst, würde in Skandinavien kein (arbeitender) Mensch mehr wohnen...

p!

Samstag, 05.09.09 22:19
 

Zahl der ausländischen Personen 2003 fast unverändert

WIESBADEN - Am Jahresende 2003 lebten rund 7,33 Millionen ausländische Personen in Deutschland. Diese Zahl hat sich gegenüber 2002 (7,34 Mill.) kaum verändert.

das war 2003 und bei 85millionen deutschen macht das doch entscheident was aus würde ich mal sagen, das sind ja nur leute die DEFINITIV nicht die npd wählen würden. Also ich finde meine aussage nicht wirklich unzutreffend !

natürlich stimmt sie inhaltlich nicht wirklich aber so unzutreffend naja .....

phh
Samstag, 05.09.09 22:48
 

ich denke es gibt mehr als 7,5 millionen menschen die definitiv nie linkspartei oder definitiv nie fdp oder definitiv nie cdu wählen würden, aber da bleiben immer noch genug übrig.

Sonntag, 06.09.09 12:18
 

@Housesushi: die Frage ist, wieviele dieser "ausländischen Personen" überhaupt ein Wahlrecht in Deutschland haben.

Sonntag, 06.09.09 12:36
 

warum haben sie das eigenlich nicht?

Sonntag, 06.09.09 12:50
 

Erst wenn der letzte Baum gerodet, der letzte Fluss vergiftet, der letzte Fisch gefangen ist, werdet ihr merken, dass man Geld nicht essen kann

Montag, 07.09.09 00:23
 

ah stimmt ich wähl die mlpd ! die setzen sich ja für sowas ein !

Um einen Kommentar zu verfassen, benötigst du ein fudder-Profil. Registriere dich kostenlos oben rechts auf fudder.






Diese Funktion steht nur für eingeloggte fudder-User zur Verfügung.

» fudder-Netiquette





» fudder-redaktion

Das Model Lina Scheynius erzählt seine Geschichte
Lesenswerte Geschichte ...

» Marks

re: Was hört ihr gerade?
Suicidal Tendencies - You...

» PC_Ente

Alles Banane: Eishockey-Profi mit Spezial-Diät
"20 bis 30 Bananen p...

» PC_Ente

re: Mahnwache für Frieden in Freiburg und Offenburg
Wofür die Mahnwache steht...

» Marks

re: Forum Game: Songtitel Sequenz
Congreed - Thanks for ask...

» Chinaski

re: Forum Game: Songtitel Sequenz
Do Make Say Think - Anyth...

» Marks

re: Forum Game: Songtitel Sequenz
Anthrax - Nobody knows an...

» Chinaski

re: Forum Game: Songtitel Sequenz
The Books - I Didn't Kn...

» Marks

re: Forum Game: Songtitel Sequenz
Butthole Surfers - You do...