zur Startseite
Passwort vergessen?
 

 

Doch Rauchverbot im Maria?

Die noch kurze Geschichte des Rauchverbots in Freiburg ist vor allem eine Geschichte der Schlupflöcher und Unklarheiten. Eines dieser Schlupflöcher, die unklare Haupt- und Nebenraumregelung bereitet nun dem Maria/R&B neue Nöte.



Wenn Gastronomen vom Rauchverbot sprechen, sprechen sie vor allem von Wettbewerbsverzerrung - zumindest diejenigen, die keinen Raucherbereich anbieten können oder wollen.

Das hat zu Beschwerden bei der Stadt und Unruhen unter den Gastwirten geführt. Bürgermeister Neideck reagiert nun nach BZ-Informationen (nur für Abonnenten) im Fall der Maria Bar. Neideck sagte, das Maria müsse ein Nichtraucherlokal werden, weil die Haupt- und Nebenraumregel verletzt werde.



Der Betreiber des Maria wollte sich noch nicht zu dem Thema äußern, weil er noch mit der Stadt verhandelt und mögliche Spannungen durch seine Stellungnahme vermeiden will.

Eine endgültige Verortung der Raucher im Maria oder im R&B hängt noch in der Schwebe. Klarheit wird es erst ab dem 14. Februar geben - dann soll ein eindeutiges Gesetz kommen, das die Haupt- und Nebenraumaufteilung festlegt. Bis dahin bleibt im Maria alles, wie es ist.




Artikel als E-Mail verschicken Artikel auf Facebook weiterempfehlen Artikel twittern Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen Diesen Artikel bei del.icio.us bookmarken
 
von aljoscha | 10.01.08, 17:45 | Kommentare (81)
Weitere Artikel zu: Rauchverbot, Otto Neideck, Maria, Raucher, Nichtraucher-Gesetz, -aljoscha, Bars, Cafés, Bermuda-Dreieck



Kommentare
Anzahl der Kommentare: 81
mama mama ich will nen keks
Donnerstag, 10.01.08 18:05
 

wen störts, es gibt so viele cafes in freiburg, jetzt kommt eh der sommer

saskia
Donnerstag, 10.01.08 18:10
 

mich würde mal interessieren, welche frustrierten menschen sich wegen sowas beim bürgermeister beschweren......
so gibt es wenigstens eine bar in der geraucht werden darf....aber nein, jemand muss sich das maul zerreissen weil er keine eigenen probleme hat!

und wenn es jemand war, der selber ein cafe hat und neidisch ist, dann finde ich es NOCH schlimmer, so nach dem motto " ich mach wegen dem rauchergesetz pleite, also sollen die andern auch pleite machen", echt erbärmlich!

svw:greis

hert
Donnerstag, 10.01.08 18:38
 

@Saskia: Es geht um Gleichberechtigung unter den Gastronomen. Und wenn du als Gastronom von deinem Lokal leben müsstest, würdest du sicher nicht anders reagieren. Falls ein Gastronom das Maria angeschwärzt haben sollte, ist das absolut verständlich und nachvollziehbar

lobo
Donnerstag, 10.01.08 19:15
 

Genau zwischen den beiden Lokalen befindet sich das AudiMin. Dort findet, mindestens seit gestern, jeden Tag eine "Raucherparty, für jeden offene geschlossene Gesellschaft" (so ein Schild an der Tür) statt.

Ich hab den Betreiber heute gefragt, ob der vorhätte, das jetzt dauernd zu machen, worauf er entgegnete: "Von den fünf Leuten, die beim Rauchverbot kommen, kann ich nicht leben. Es geht um meine Existenz." Ihm zufolge wartet er ab, was die Stadt zu unternehmen gedenkt.

Sowas macht auch irgendwie nachdenklich. Der hat nämlich bezüglich Nebenraumregelung überhaupt keine Chance, vor allem wegen der räumlichen Nähe zum Maria's.

Warum?
Donnerstag, 10.01.08 19:32
 

Warum klappt das Rauchverbot in anderen Ländern problemlos und hier bei uns nicht? Ich verstehe es nicht. Komplettes Rauchverbot her. Schluß aus, dann sind gleiche Bedingungen für JEDEN.

Wanderndes Quarzmonster
Donnerstag, 10.01.08 19:52
 

Vor ein paar Monaten wäre ich ungefähr niemals im Maria eingekehrt.
Jedoch unter diesen Voraussetzungen ist es eine Wonne, morgens mir dort erstmal die BZ zu krallen, Milchkaffe bestellen, Kippe an zu stecken, evtl. n´kleines Frühstück bestellen und den Tag richtig gemütlich zu starten. Dank der äußerst angenehmen Bedienung (Name mir leider unbekannt) ist der Laden für mich und bestimmt auch andere Raucher, zu einem echten Highlight am Vormittag geworden.

ich
Donnerstag, 10.01.08 20:22
 

schön dass das hier mal thematisiert wird !

es ist nämlich so dass nicht nur im marias fröhlich geraucht wird sondern auch in den meisten anderen kneipen !
im cafe legere ist ständig "raucherparty" wobei ich nur rauch aber keine party zu erkennen vermag. eine tür weiter im artcafe ist der raucherbereich so geschickt unter dem nichtraucherbereich angeordnet dass aller rauch nach oben zieht. im cheers haben die aschenbecher auf unerklärliche weise ihren weg zurück auf die tische gefunden. im eimer gibt es zwei !! nichtrauchertische die hübsch vor der toilette arangiert sind.

und das sind nur die kneipen die ich in letzter zeit besucht habe.
ich habe mir ehrlichgesagt auch schon überlegt mich mal beim ordnungsamt zu melden. das ist nämlich kein rauchverbot sondern ein elend !

und warum gibt es ins ganz europa eigntlich keine umsatzrückgänge nach dem rauchverbot ausser bei uns ?

DerOnkel
Donnerstag, 10.01.08 20:45
 

Ich finds super, dass ich noch überall rauchen kann, wo ich hingehe.
Und das sich andere vor Ärger ein Magengeschwür holen.
Typisch Raucher eben.

saskia
Donnerstag, 10.01.08 20:56
 

@hert
du findest es also gerechtfertigt, die existenz eines anderen kaputt zu machen, nur weil deine eigene existenz kaputt geht?
also wieder her mit der selbstjustiz??
ausserdem ist das maria ja nicht schuld am rauchverbot, dann sollte man sich weiter oben rächen und nicht an denen die lücken gefunden haben um sich über wasser zu halten!
und nein ich würde nicht so reagieren, auch wenn ich pleite machen würde.....ich bin kein mensch der andere gerne mit runterzieht im gegensatz zu einigen anderen hier, die das anscheinend völlig ok finden....

ice-t
Donnerstag, 10.01.08 21:04
 

@saskia:

anscheinend war es rein rechtlich keine lücke ;)

das ist weder selbstjustiz, sondern lediglich ein deutlicher hinweis auf wettbewerbsverzerrung!

netter versuch, hat ja ein paar monate funktioniert.

p.s. ich bin raucher und fand es auch gut, dass man im maria noch rauchen konnte. aber gleichberechtigung geht meiner meinung nach vor egoistischem eigennutz und gunst für den letzten raucherbarinhaber/geschäftsführer - sorry! fair geht vor

ach ja...trinkt mehr eistee ;)

saskia
Donnerstag, 10.01.08 21:09
 

seit wann gibt es denn unter gastronomen gleichberechtigung????

laut deiner aussage müssten alle genau die gleichen preise, offnungszeiten, aktionsangebote haben etc.....
aber es geht ja im endeffekt auch um wettbewerb, wer zieht die gäste an, wer macht mehr umsatz.....
oder denkst du wenn ein clubbetreiber ne party macht, nimmt er rücksicht darauf wer gerade ne ähnliche party macht und den kürzeren ziehen könnte??? hahaa

benno
Donnerstag, 10.01.08 21:34
 

im oscars kann man übrigens auch wieder qualmen, da die ja -oho- mit dem grace zusammengehören. seltsam nur dass das grace viel kleiner ist und deren nichtraucherlokal darstellt. müsste das nicht gesetzlich gesehen umgekehrt sein?
seis drum. es ist absolut lächerlich zu behaupten die kunden würden einem wegbleiben durch das rauchverbot. es gibt zig kneipen und restaurants in denen es besser als vorher läuft. aber dieses deutsche gejammer ist doch immer dasselbe. hilfe, wir gehen unter weil wir uns in unserer freiheit beraubt fühlen.
und dann wie immer kein deutsches gesetzt ohne zig ausnahmeregelungen. echt lächerlich. wir bekommen es in diesem land echt nicht auf die reihe einmal etwas durchzuziehen ohne ausnahmen, beschwerden, gejammer und selbstmitleid.

lilaplanschkuh
Donnerstag, 10.01.08 21:53
 

mmh, also in irland sind viele kneipen wegen dem nichtrauchergesetzt geschlossen worden und viele leute bleiben einfach daheim und feiern dort! in england gibt es diskotheken, die die raucer , die rausgehen nicht mehr reinlassen, ausser sie zahlen nochmal eintritt(glaub gibts in deutschland inzwichen auch) und in südafrika soll man bald auch nicht mehr in out door kneipen rauchen dürfen! was machen die?? die lassen sich zum zigarrenclub ernennen und man darf fröhlich weiterrauchen! ich bin absoluter nichtraucher,aber sorry lieber is es mir man darf überall rauchen und man kann gemütlich in jeder kneipe sitzen als dass ich mich dannach richten muss , wo das rauchverbot nun durchgezogen wird, weil als nichtraucher ins maria zu gehen is einfach nicht mehr erträglich! oder warum nicht wie in südafrika machen?? dort darf man nirgends rauchen ausser in kleinen integrierten glasräumen , die entweder total kalt sind(klimaanlage) oder total verqualmt! aber sorry entweder oder für alle!

nichtraucher
Donnerstag, 10.01.08 21:54
 

Hallo Raucher,

wir Nichtraucher haben doch die letzten 50 Jahre auf EUCH Rücksicht genommen. Jetzt wird der Spiess mal umgedreht und ihr nehmt einfach mal paar Jährchen Rücksicht auf uns!!!

Grüsse,

NICHTRAUCHER

PS: Bin früher gerne ins Maria (wegen Musik, netter Service, gute Getränke) gegangen, aber jetzt nimmer, da man den Qualm wirklich nicht mehr aushalten kann!

saskia
Donnerstag, 10.01.08 21:59
 

@nichtraucher
geh halt ins rnb, gleiches personal, gleiche karte, gleiche musik

aber nein es muss rumgeflennt werden!

Hört auf!
Donnerstag, 10.01.08 22:02
 

Liebe (militante) Nichtraucher: Jetzt hört endlich mal auf. Ihr seid ja schlimmer als die Jesus Freaks. (Bei denen man übrigens lecker rauchen darf) Ist doch klar, dass es immer irgendwelche Schlupflöcher gibt. Wegen solchen Leuten wie euch, werden ständig neue Gesetze geschaffen, die das Leben immer unerträglicher machen!

CS
Donnerstag, 10.01.08 22:06
 

wegen Grace - Oscars
da es "eine" Bar ist, müssten doch die selben Preise in den beiden gelten?

@nichtraucher
Donnerstag, 10.01.08 22:10
 

haaaaaaahaaaaaaa, diese diskussionen sind unglaublich amüsant, ich kringel mich jedesmal wenn ich sehe wie hier manchen schier die luft wegbleibt vor lauter ungerechtigkeit :))ich werde weiterrauchen, mir doch egal obs euch stört

@saskia: seh ich genauso

ebenfalls Nichtraucher2
Donnerstag, 10.01.08 22:12
 

@saskia
im R&B kann man sich auch nicht mehr verweilen, da der ganze rauch vom marias ins R&B rüberzieht. Und das als nicht Raucher merkt/riecht man sofort.
Desweiteren sind das zwei kneipen mit unterschiedlichen Namen die sich mal an das GESETZT halten sollen und nicht eine ausnahme genehmigung bei der Stadt fürs Marias holen.
Diese lokalitäten werde ich nicht mehr besuchen und sicher werde dies auch noch andere so machen.
Sowas wird nicht mehr unterstützt von mir und meinen Kollegenkreisen.......




wen interessierts...
Donnerstag, 10.01.08 22:14
 

@nichtraucher: das maria kommt ganz gut ohne dich klar, also die letzten paar male war das relativ gut besucht muss ich sagen....

aber wenn das jetzt wieder geändert wird, tja dann wird das wohl bald wieder anders aussehen, soviel zu dem ach so grossen mitleid mit den gastronomen

überhaupt: was für ein unnötiges gesetz, vorher gings doch auch

uhhhhhhh
Donnerstag, 10.01.08 22:16
 

"kollegenkreise", hört sich gut an, aber hey, who cares, ist das ja im moment auch garnicht so nötig

Taxo Mücke
Donnerstag, 10.01.08 22:29
 

Nachdem ich Ende des vergangenen Jahres im schönen Bayern in einer Kneipe war und mich danach mit den Spätfolgen (= Klamotten waschen / auslüften lassen; Rauchgestank in den Haaren) konfrontiert sah, war ich wieder dran erinnert, wie toll doch so ein Rauchverbot ist.

Es ist doch bescheuert, das Rauchverbot durch irgendwelche Ausnahmeregelungen ad absurdum zu führen. Das soll bitteschön gnadenlos durchgesetzt werden wie andernorts* auch (sonst kann man's ja *hüstel* in der Pfeife rauchen)!

* z.B. ab 1.1. auch im fernen Bajuwaristan.

spamwort: Wettbewerbsverzerrung

saskia
Donnerstag, 10.01.08 23:29
 

oh leude.....eure probleme hätte ich gern....

xxx
Donnerstag, 10.01.08 23:50
 

endgültig wird so geschrieben...

mann mann mann

der verfall der deutschen sprache

/signed
Donnerstag, 10.01.08 23:57
 

"" Hört auf!
Donnerstag, 10.01.08 22:02

Liebe (militante) Nichtraucher: Jetzt hört endlich mal auf. Ihr seid ja schlimmer als die Jesus Freaks. (Bei denen man übrigens lecker rauchen darf) Ist doch klar, dass es immer irgendwelche Schlupflöcher gibt. Wegen solchen Leuten wie euch, werden ständig neue Gesetze geschaffen, die das Leben immer unerträglicher machen! ""

/signed

Gelegenheitsblogger
Freitag, 11.01.08 00:46
 

Tja, es ist ein Faszinosum mit diesem Land:

Andere Länder haben Tempolimit und Wirtschaftswachstum - in Deutschland bangt die Wirtschaft, wenn ein Limit käme.

Ausländische Gastronomen haben bislang keine Umsatzrückgänge vermeldet - in Deutschland wird das Aussterben der gesamten Gastronomie befürchtet.


Aber am schönsten ist und bleibt der Paradigmenwechsel, bei dem sich der Raucher plötzlich als Opfer fühlt, weil er nicht mal 1 Stunde mit seiner Sucht umgehen kann. Sogar Vergleiche mit dem Überwachungsstaat werden bereits herangeholt, um dem Nichtraucher klar zu machen, dass hier Ungeheuerliches passiert...

Ich bin selbst Raucher und finde es einfach erbärmlich, meine rauchenden Mitmenschen zu sehen, wie sie es nicht schaffen, mal einfach die Kippe auszulassen.
Das hat nichts mehr mit Genuss zu tun, sondern sollte einem zu denken geben...

Zyniker
Freitag, 11.01.08 08:01
 

Wer von Euch hat schon einmal einen Menschen mit einem kleinzelligen Lungenkarzinom (Lungenkrebs) wenige Tage vor seinem Tod gesehen? Ich schon.
Und ich habe für mich entschieden, nicht so enden zu wollen. Ich bin schon immer Nichtraucher und werde es auch bleiben.
Meine Meinung: Die Nichtraucher sollten eben auch ihre Macht nutzen. Bin früher gerne ins Oscars gegangen...aber seit sie jetzt wieder Raucherlokal sind, geh ich nicht mehr hin. Wenn das alle Nichtraucher machen würden, die bisher dort Gäste waren, dann würde das der Betreiber auch am Umsatz merken und dann kann er ja abwägen, was ihm wichtiger ist. In Omas Küche hat der Betreiber irgendwo mal gesagt, dass er auch ohne das Gesetz langfristig ein Nichtraucherlokal geworden wäre. Grund sei, dass bei ihm viele Familien mit Kindern zu Gast sind und es von den Gästen gewünscht wird. Und so hätten wir eben irgendwann Nichtraucher- und Raucherlokale. Gesunder Wettbewerb. Aber wenn der Konsument seine Macht, die er doch offensichtlich noch hat, nicht nutzt....dann hat man genau das Chaos. Problem ist, dass Raucher und Nichtraucher, die zusammen weggehen wollen sich dann über die Auswahl des Lokals streiten müssen.

tara
Freitag, 11.01.08 08:26
 


WO SEID IHR NICHTRAUCHER DENN VOR EINFÜHRUNG DES GESETZES HINGEGANGEN???????

Wenn man sich u.a. jetzt schon beschwert dass man den Rauch im R&B vom Maria RIECHEN kann. Dann geht doch einfach in die Lokalitäten in die ihr damals auch gegangen seid und alles ist gut...oder - äh - waren das damals etwa auch Raucherkneipen???

*fck y*

thorin67
Freitag, 11.01.08 08:29
 

Mich würde einfach mal interessieren ob denn all die Nichtraucher die sich ständig auf die Einhaltung des Nichtrauchergesetzes berufen mit ihren Fahrrädern auch schön an jeder roten Ampel stehen bleiben, die Beleuchtung an Ihren Fahrrädern in der Dunkelheit immer an haben, sich im Auto immer schön an die Geschwindigkeitsbegrenzung halten usw.. Denn das ist auch alles durch Gesetze geregelt und gefährdet bei Missachtung die Gesundheit der Mitmenschen.
"Wer ohne Schuld ist, werfe den ersten Stein". Ops, ich werde gesteinigt............

Alex
Freitag, 11.01.08 08:52
 

Warum klappt das Rauchverbot in anderen Ländern problemlos und bei uns nicht?

Was für eine dumme Frage! Warum muss bei uns auch immer alles klappen, "wie in anderen Ländern"?

"Öh ich bin dumm... in Italien klappts super! Also kanns hier doch auch klappen!".

Wir sind nicht andere Länder. Hier klappt es eben nicht, vorallem bei mangelhaften Gesetzen. Aber das war ja klar, erstmal 'n Rauchverbot und dann richtige Gesetze dazu.

summer in the city
Freitag, 11.01.08 08:55
 

@ tara: das hab ich mich auch die ganze zeit gefragt... wo sind die (militanten) nichtraucher vor diesem ganzen gesetzes-rauch-nichtrauch-kuddelmuddel hingegangen.

auf der anderen seite kann ich es schon verstehen! und ich bin raucherin. aber ich freu mich, wenn meine klamotten und haare und alles nach einem abend in einer kneipe oder disko nicht mehr nach kaltem rauch stinken. (waschen tu ich's trotzdem ;-))
und ich meine, dass auch die gastronomen etwas schuld tragen. ich bin nicht der meinung, dass weniger leute weggehen, obwohl ein pärchen in meinem bekanntenkreis sich standhaft weigert, irgendwo hinzugehen, wo man nicht rauchen kann (ich führe das auf ihre sucht zurück)! wenn die gastronomie (und deren fiese anwälte *g*) nicht ständig nach ausflüchten und lücken im gesetz suchen würde und das gesetz einfach hinnehmen würden, dann fühlten sich auch die raucher, die auf ihre persönlichkeitsrechte oder ähnliches pochen, nicht in der lage auf anderen persönlichkeitsrechten herumzutreten...

ich bin, wie einige vorredner auch, für ein rigoroses rauchverbot!! und mein gott, für 5 min kann man ja auch rausgehen und dort seine kippe rauchen, auch wenn es unbequemer scheint.
(wer trotzdem noch auf persönlichkeitsrechten anderer rumtrampeln möchte, kann sich ja dann nen wolf freuen, wenn man nach der kippe draußen trotzdem nach rauch stinkt....)

Grübler
Freitag, 11.01.08 09:07
 

Wie schwer kann es sein, zum Rauchen mal kurz vor die Tür zu gehen? Im Vergleich zu verrauchten Lokalen und stinkenden Klamotten beim Nachhausekommen scheint mir das ein eher geringer Preis zu sein, aber wenn man sich einige (Betonung liegt auf "einige", nicht alle!) Raucher anhört, bedeuten die paar Schritte vor die Tür das Ende der Welt.

clean & Joghurette
Freitag, 11.01.08 09:13
 

Ich bin für die sofortige Schliessung aller Fixerstuben!!!! Kann doch nicht sein, dass ich in meinen Persönlichkeitsrechten verletzt werde, nur weil DIE nicht mal ein Stündchen mit ihrer Sucht klar kommen. Und ich könnte kotzen, wenn Abends heim komme und in meinen Klamotten dieses wiederliche Besteck finde. Dann muss ich auch noch Duschen.

moskito
Freitag, 11.01.08 09:36
 

Nikotinkonsum führt offensichtlich nicht nur zu Bronchialkarzinomen sondern, liest man hier die Beiträge so durch, macht offensichtlich aggressiv und führt auch noch zur Verblödung. Ferner scheint auch eine Selbstkritikfähigkeit völlig abhanden zu kommen, gepaart mit schweren Aussetzern in der Realitätswahrnehmung.

dg
Freitag, 11.01.08 09:36
 

Man liest hier ständig - in anderen Ländern klappt das doch auch mit dem Nichtrauchen. Ich bin oft in Italien und hier ist es überhaupt kein Problem ab einer gewissen Uhrzeit in vielen Lokalen zu rauchen

Rheuma Kai
Freitag, 11.01.08 10:03
 

Rauchen gefährdet die Gesundheit auch der Mitmenschen.

^^
Freitag, 11.01.08 10:25
 

Hey,

Ihr Nichtraucher habt doch jetzt die Auswahl woanders hinzugehen. Es gibt genug Kneipen die sich daran halten, geht ihr dort hin und wir in unsere Raucherkneipen.

Bitte meldet alle Euer Auto ab, ich fühl mich in meinen Persönlichkeitsrechten angegriffen, wenn ich keine saubere Luft bekomme.
Und stinken nach Abgasen tu ich auch immer., dann muss ich duschen und das kostet wieder Wasser, was für den Klimawandel auch nicht grad gut ist.

Wie nennt man Euer Verhalten? Genau Scheinheiligkeit. Also erst Auto abmelden und Bus, Bahn und Fahrrad fahren, dann könnt ihr über Eure Rechte reden.

lalalala
Freitag, 11.01.08 10:44
 

Brilliante Argumentation für jemanden mit deinem IQ

.-.-.-.
Freitag, 11.01.08 10:54
 

KiGa ist eröffnet.....


reinster KiGa hier....

saskia
Freitag, 11.01.08 12:02
 

"mama mama die nebenan haben mehr gäste weil die rauchen dürfen, komm wir melden das!!!"
"mama mama es gibt da ne bar in der man rauchen darf und dann muss ich immer danach duschen und meine kleider waschen!!"
"mama mama die andern halten sich nicht an gesetze, nur ich halte mich immer an alles!!"
uuuäääähhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhh

svw: HEULDOCH

^^
Freitag, 11.01.08 12:11
 

@lalalala
wo sind Deine Argumente? Bingo!!! Nirgends.....
Beleidigen ist Deine Stärke? IQ? Wo ist Deiner denn?

@Saskia: Genauso siehts aus. Ich geh jetzt mal Kennzeichen sammeln auf der Strasse und zeig alle an, die MEINE Luft verpesten.


rumpel
Freitag, 11.01.08 12:23
 

"Ihr Nichtraucher habt doch jetzt die Auswahl woanders hinzugehen. Es gibt genug Kneipen die sich daran halten, geht ihr dort hin und wir in unsere Raucherkneipen. "

spitzenargument.
die raucher fühlen sich in ihrer freiheit eingegrenzt, weil der staat ihnen vorschreibt was sie machen sollen.

ich fühle mich als nichtraucher aber auch eingegrenzt in meiner freiheit wenn ich unter berücksichtigung meiner gesundheit nicht mehr wählen kann wo ich hingehen kann.
wenn meine kumpels die rauchen in die bar x gehen, darf ich daheim bleiben oder in die verrauchte kneipe setzen.
ICH KANNS MIR JA RAUSSUCHEN.
spitze.

Harms
Freitag, 11.01.08 12:38
 

Je mehr Käse desto mehr Löcher,
Je mehr Löcher desto weniger Käse,
ergibt :
Je mehr Käse desto weniger Käse.

Das gilt eben auch für Raucher und Nichtraucher, die den Käse gewählt haben.

Harms

^^
Freitag, 11.01.08 12:44
 

@rumpel: Genau so sieht es aus. Wenn Deine Kumpels nicht zu Kompromissen bereit sind, dann bleiben Dir drei Möglichkeiten:

1. Zuhause bleiben
2. Neue Nichtraucherfreunde suchen.
3. Alleine in Nichtraucherbars zu gehen

Das liegt ja dann an Deinen Freunden....

Hmm
Freitag, 11.01.08 13:23
 

Ich kann jeden Gastronom verstehen der sich gegen das Verbot wehrt. Es gibt tausende Ausnahmemöglichkeiten. Die rauchenden Gäste gehen aber dort hin wo sie rauchen dürfen, und da die Kontrollen nicht stattfinden haben sie viele Möglichkeiten. Im Moment werden die ehrlichen Wirte benachteiligt und die unehrlichen haben einen Vorteil.
Die Nichtraucher bleiben weiter weg weil sie eben doch befürchten müssen in einer "Raucherkneipe" zu landen. Wer einen gemischten Freundeskreis hat, weiß dass man Raucher nicht mehr aus einer Kneipe bekommt in der geraucht wird.

Die Lösung kann nur sein dass ein totales Rauchverbot kommt UND kontrolliert wird. Wer das Gesetz nicht einhält muss fürchten seinen Laden zu verlieren. Denn ein Aussetzen ist nicht mit dem Nichtraucherschutz vereinbar. Und wer meint dieses Gesetz schränke seine Freiheit ein, kann sich ja mal unter folgender Adresse informieren was unsere Freiheit wirklich bedroht:
http://www.vorratsdatenspeicherung.de/content/view/46/1/lang ,de/

Ich habe vollstes Verständnis, wenn auf den Schreck erstmal eine geraucht wird. ;9

lilly
Freitag, 11.01.08 14:41
 

ich habe einige freunde, die in der gastro arbeiten. z.t. stimmt es, dass der umsatz zurück gegangen ist, da viele raucher-gäste zwar kommen, aber einfach kürzer in der kneipe bleiben und dann wohl zu hause ´n bierchen trinken und rauchen.

ich bin nichtraucherin und bin für das gesetz, dass für alle gleich sein sollte! ich habe auch viele raucher-freunde, die kein problem haben, vor die tür zu gehen und mit mir auch im nichtraucherbereich sitzen. und diese freunde sind auch fast alle froh, über das verbot (obwohl sie auch süchtig sind! - vielleicht sind sie einfach nur tolleranter?).

von gastro-angestellten habe ich gehört, dass sie froh sind, nicht mehr stundenlang in diesem qualm arbeiten zu müssen, bzw. ist es ihnen vor dem verbot einfach nicht aufgefallen (gab ja keine wahl!), wie übel es war.

ich sehe einfach das problem, dass das gesetz nicht klar ist. und dann hat immer jemand etwas zu jammer.
das ganze hin und her ist lächerlich. das gesetz ist da, und es sollte einfach eine einheitliche lösung her. wir werden ja sehen, wie es in bayern mit dem totalverbot läuft.

Einer ärgert sich
Freitag, 11.01.08 17:05
 

Ich finde diese ganze Diskussion der Stadt, des Landes und Bundes einfach nur lächerlich! Nichtraucherschutz. Das ich nicht lache. Die sollen sich endlich mal um sinnvolle Verbote kümmern. Man beachte den Lebensmittelmarkt. Wie wäre es endlich mit sinnvollen Pflichtkennzeichnungen von Lebensmitteln und Fast-Food? Fettleibigkeit greift um sich, tötet Menschen und belastet die Kassen. Raucher dürfen diskriminiert werden. Keine Frage. Sie sind ja auch asozial, verpesten die Luft und stören damit auch noch Nichtraucher. Was aber wenn ich einem fetten Menschen (wichtig: angefressenes Fett, für Krankheiten kann wirklich keiner was!) sage, dass er die Gesellschaft Geld kostet und sich selbst womöglich sein Leben verkürzt?

meta-ebene
Freitag, 11.01.08 18:32
 

mal so von oben herab betrachtet, fallen diverse dinge auf:
1. nichtraucher, die früher ohne nachzudenken in raucherlokale gegangen sind, aber es jetzt nicht mehr aushalten, wenn zwischenzeitige nichtraucherkneipen jetzt wieder raucherkneipen sind: ??? das ist mir nicht klar
2. nichtraucher, die obwohl sie eine riesige auswahl von nichtraucherkneipen haben, in raucherkneipen gehen, um sich dann über den gestank zu beschweren: ??? das ist mir auch nicht klar
3. eine vielfach vorherrschende schwarz-weiß-sicht der dinge und eine trennung der welt in raucher und nichtraucher: akzeptabel wäre etwa, in vorzugsweisen speiselokalen das rauchen komplett zu verbieten, es aber in kneipen, bars, discos schlicht den betreibern zu überlassen und damit jedem gastronomen die freiheit eines eigenen profils zu geben, so wie einer sich eher auf cocktails, der andere eher auf live-djs spezialisiert.
4. das schlimme ist: durch das gesetz wurde eine solche stimmung erzeugt, die, egal wie sich das ganze entwickeln wird, keinen mehr zufriedenstellen kann. vor dem gesetz schienen mir dagegen alle recht zufrieden.

Ralph
Freitag, 11.01.08 19:25
 

Bin seit über einem Jahr Nichtraucher, und ich begrüsse das Nichtrauchergesetz.

Das man im Maria wieder raucht, gefällt mir auch nicht.
Hab da neulich eine hübsche Frau sitzen sehen, bin dann rein zu Ihr an den Tisch, aber vor lauter Qualm hab ich eher die Flucht nach frischer Luft ergriffen, als vor der Frau.

Im E-Werk Restaurant muss man als Nichtraucher, auch erst durch die Raucherzone, welche nicht durch eine Tür vom Nichtraucherbereich getrennt ist.

Das Mondo in der Wiehre hat jetzt einen Raucherraum; und zwar
für die Nichtraucher.
Die sind in der Minderheit, und die Raucher bringen wohl mehr Geld rein.
Daher müssen auch hier die Nichtraucher durch den Raucherbereich, in "ihr Stübchen".
Hier werden die Nichtraucher diskrimeniert.

fattyfatfat
Freitag, 11.01.08 19:51
 

@saskia: schnauze!

@^^: alter du bist der beste, gute argumentation, hab mich bepisst. kauf dir doch ein auto, wenns die anderen doch auch machen.

und klar ist das wettbewerbsverzerrend, weil alle rauch-honks sich in eine kneipe quetschen, und die nichtrauch-honks auf alle anderen bars verteilen, catfish?

jetzt sollen erstmal alle heuler ne runde zu hause rumstinken und schmollen, dass der böse staat ihnen verbietet in der bar zu rauchen und sich schwören auch niemals nie wieder in eine bar zu gehen. und daraufhin werden alle bars schließen müwsen, weil keiner mehr hingeht. und dann hab ich endlich ruhe.

in 2 jahren kräht kein hahn mehr danach!

der thread wird jetzt wg heißer luft geschlossen (including me)!

fattyfatfat

saskia
Freitag, 11.01.08 20:45
 

@fattyfatfat
halt mal schön selber deine schnauze anstatt hier assozial rumzupöbeln!

Bitte mal nachdenken!
Samstag, 12.01.08 06:23
 

Wenn jemand sich fettfuttert, dann schadet er nur SICH SELBST.

Wenn jemand raucht, dann schadet er SICH und die ANDEREN.

... aber das wisst ihr ja sicher schon.

Im Übrigen ist ein Gesetzt in Planung, welches jeden Gast
von seiner Verpflichtung seine Restaurantrechnung zu bezahlen
freispricht, wenn im Restaurant gegen das Rauchverbot ver-
stoßen wird.

Also: Geht dort essen wo es nicht mit rechten Dingen zugeht,
es kostet nichts. Gilt im Übrigen auch für Speisen zum mitnehmen, wenn der Gast im "verbotenen Rauch" auf seine
Mitnahmespeisen warten muss.

Das wird dann richtig lustig !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!


arndt
Samstag, 12.01.08 13:49
 

ich finde das rauchverbot klasse und bin froh, dass es endlich auch in diesem land einzug gefunden hat. das gezeter der militanten raucher versteh ich echt nicht. für ne kippe mal kurz rauszugehen, wo ist genau euer problem?
finde es aber ätzend wenn bars meinen durch tricks wieder das rauchen zuzulassen. deutschland ist ein land der lobbyisten, katastrophal.
mich würd mal interessieren, ob es die raucher dann auch nicht stören würde, wenn ich ihnen den ganzen abend ins gesicht furze. wo ist das problem? stinkt doch nicht. also MICH stört das nicht...

chakabell
Samstag, 12.01.08 14:10
 

leutz weiß eigentlich jemand wo man sich da genau beschwert? mir reichts nämlich langsam dass das gesetz überall misachtet wird!

also wär nett wenn jemand tel. oder so vom ordnungsamt hat an den man dann die beschwerde richtet.

gesetz ist gesetz und unfair ist nur wenn es einer achtet und der andere nicht!

DerOnkel
Samstag, 12.01.08 17:20
 

Frag mal Deinen Opa, der müsste noch die Rekrutierungsnummer vom zuständigen Stasi-Beamten haben...
Gott, seid Ihr *edit*.

saskia
Samstag, 12.01.08 19:10
 

hahaa
der war gut

Führungsoffizier Ivanowitsch
Sonntag, 13.01.08 04:32
 

Bußgeldabteilung und Gemeindevollzugsdienst, müsste zuständig sein.
0 7 61 / 2 01-49 56

Und wer hier Stasi wittert, soll logisch darlegen wie genau das Rauchen mit Demokratie zusammenhängt. Ich kapiere einfach nicht warum es der Untergang des Abendlandes sein soll, vor der Tür zu rauchen.

DerOnkel
Sonntag, 13.01.08 11:15
 

Warum sollte ich es Dir das erklären? Dann kapierst Du es eben nicht.
Außerdem habe ich das ganze nie mit Demokratie in Zusammenhang gebracht, denn wie sagte schon der gute Oscar Wilde:
"Demokratie ist nichts anderes, als das Niederknüppeln des Volkes durch das Volk für das Volk."

SVW: Satan, muhahahaa

Sick as a parrot
Sonntag, 13.01.08 14:05
 

@ chakabell: Petze!

Gesunder
Sonntag, 13.01.08 14:31
 

Wer seine Freieit über Sucht definiert soll das tun. Dümmer geht es nicht mehr aber dumme Meinungen sind nicht verboten.

fred
Sonntag, 13.01.08 21:26
 

hossa !! danke ihr gastropolizisten !!
solche blockwarte & klugscheisser wie ihr , haben es mir soviel einfacher
gemacht das kapitel gastronomie in einer ´weltoffenen´ ´großstadt´ zu schließen und hinter mir zu lassen !!!

twiceaday
Dienstag, 15.01.08 21:40
 

Das ganze ist sooo lächerlich und heuchlerisch!!!

Ich finde das dabei nicht die Rechte der Raucher oder die der Nichtraucher mit Füßen getreten werden, sondern die des Gastronomen.
Schließlich sind es seine Räumlichkeiten, für die er die Miete bezahlt - womit ist es rechtzufertigen diesem vorzuschreiben, was seine Kunden, die sich dort allesamt freiwillig aufhalten, tun oder lassen, solange dieses Grundsätzlich erlaubt ist?

Bevor man so ein Gesetz verabschiedet müsste man ein generelles Rauchverbot verabschieden und Zigaretten, wie viele andere Drogen auch, verbieten.

Letzteres würde ich sogar befürworten, obwohl ich Raucher bin, denn das wäre dann ein Schutz für Kinder und Jugendliche. (anders als ein unglaubwürdiges heuchlerisches Verbot, das dadurch nur kontraproduktiv ist) Und wenn wir schon dabei sind, müssten wir auch Alkohohl ins Betäubungsmittelgesetz aufnehmen... (würde doch beides Sinn machen, denn welche Drogen raffen mehr Menschen hin als Alkohol und Zigaretten??)

Zeigt mal wieder schön, dass unsere Politiker nur Marionetten sind.

Also wenn jemandem das Rauchen in einem Lokal untersagt wird, dann kann das meiner Meinung nach allenfalls der Wirt selbst tun, denn Zigaretten sind frei verkäuflich und Rauchen ist nicht gegen das Gesetz.

Wenn es jemanden stört, dass andere Rauchen, dann muss er halt wo anders hingehen. Denn wenn er in Räumen raucht, in denen es ihm von deren Besitzer gestattet ist, sehe ich keine Benachteiligung der Nichtraucher.

Wem ich in meiner Wohnung erlaube zu rauchen und wem nicht ist selbstverständlich auch meine Angelegenheit. Meine Freunde und Bekannten wissen das und haben die freie Entscheidung, ob sie mich aus dem einen oder anderen Grund besuchen oder eben gerade deshalb nicht.

raucher
Mittwoch, 16.01.08 01:48
 

@twiceaday:

Kompliment, die beste gegen-Rauchverbot-Argumentation die ich gehört habe seit es das Rauchverbot gibt!

Der Aspekt, dass der Gastronom für seine Räumlichkeiten Pacht zahlt und jeder Besucher FREIWILLIG eben diese Räumlichkeiten betritt gepaart mit der Tatsasche, dass das Rauchen ansich ja gar nicht verboten ist, macht in meinen Augen ein Rauchverbot nicht nur unnötig, sondern einfach nur noch lachhaft. Ich habe kein Problem damit, dass in Gebäuden oder Räumen in die auch ein Nichtraucher aus irgendeinem Grund MUSS, Rauchverbot herrscht. Aber da wo jemand freiwillig hingeht, sollte man keinesfalls etwas verbieten was an andere Stelle erlaubt ist.

Ralph
Mittwoch, 16.01.08 09:46
 

In anderen Ländern funktioniert das, nur bei uns nicht!

Nachdenken !
Mittwoch, 16.01.08 14:54
 


GG Artikel 14

[Eigentum; Erbrecht; Enteignung]

(1) Das Eigentum und das Erbrecht werden gewährleistet. Inhalt und Schranken werden durch die Gesetze bestimmt.

(2) Eigentum verpflichtet. Sein Gebrauch soll zugleich dem Wohle der Allgemeinheit dienen.

Wenn die Öffentlichkeit Zugang hat, muss ein Wirt sich an gewisse Vorschriften halten. Also nichts mit "mein Laden, meine Regeln". Dieser Argumentation zufolge müsste man auf eigenem Grund und Boden gar keine Gesetze einhalten.

Rauchen ist im übrigen kein Bürgerrecht. Also vielleicht mal Zigarette aus, Hirn an und nachdenken.

saskia
Mittwoch, 16.01.08 15:02
 

hätte man den gastronomen vorher gesagt, welches gesetz auf sie zukommt, hätten viele erst garkeinen laden eröffnet...
sie werden vor eine tatsache gestellt, die vielen von ihnen die existenz raubt. es ist unfair, menschen vor vollendete tatsachen zu stellen. das hat nichts damit zu tun, ob rauchen nun eine sucht ist , alkohol darf ja auch immernoch ausgeschenkt werden, obwohl dieser zu wirklichen problemen führt. oder hat irgendeiner schonmal gelesen "schlägerei im bermudadreieck unter jugendlichen im nikotinrausch"???????

Nordstädter
Mittwoch, 16.01.08 15:31
 

lol, Schlägerei im Nikotinrausch. Nicht schlecht!

Mann stelle sich vor, dass uns in ein paar Jahren der Genuss von Alkohol nicht nur in der Öffentlichkeit sondern auch in Gaststätten verboten wird. Auf diese Rebellion freue ich mich heute schon.

bl aus mtal
Donnerstag, 17.01.08 15:36
 

das maria ist ein wahres geschenk - hier entscheidet der besucher N O C H selbst nach dem prinzip der eigenverantwortung .... klasse - supernette und freundliche bedienungen - klasse musik - alles perfekt .... und wenn ich mir dann noch vorstelle, dass ich von münstertal an subventionierten tabakfeldern in staufen oder bad krzg. vorbei fahre - und dann diesen schwachsinn von rauchverbot aktiv erlebe - ich muß kotzen. wo sind wir denn hingekommen - wir nehmen alles hin - keiner hält mehr dagegen - wo bleibt der notwendige widerstand gegen so was geistloses wie dem rauchverbot. keiner zwingt jemanden ins nette maria zu sitzen - trotzdem ist der laden immer voll - und warum??
hoffentlich gibts noch lange das MARIA in Frbg. in gewohnter form !!

...
Dienstag, 22.01.08 21:02
 

also ich war früher auch öfter mal im maria... aber jetzt läuft man da beim eintreten quasi gegen ne wand. das liegt zum einen sicher an der subjektiven wahrnehmung die der umgewöhnung wegen wesentlich empfindlicher ist als früher als in allen bars und kneipen geraucht wurde. zum anderen liegt es aber wahrscheinlich auch daran dass der anteil der rauchenden kundschaft im maria ziemlich angestiegen sein dürfte... das maria als refugium der gejagten und geächteten raucher. last resort quasi...

im übrigen (@ saskia) ist es nun mal chancengleichheit wenn in allen kneipen gleichermaßen rauchverbot herrscht. damit andere mit in den ruin zu reißen hat das mE wenig zu tun... das würde nur dann sinn machen wenn man davon ausgehen würde dass raucher den hauptteil der kundschaft generell darstellen und alle raucher (oder zumindest die meisten) bei einem konsequent umgesetzten rauchverbot gar nicht mehr in kneipen gehen würde. denn ansonsten herrscht mit rauchverbot die gleiche chancengleichheit wie sie vorher ohne herrschte: sowohl raucher als auch nichtraucher können in friedlicher koexistenz gemeinsam ein und dieselbe kneipe besuchen.

besonders interessant fand ich den vergleich von ^^ bzgl der autoabgase... ich gebe dir im prinzip vollkommen recht. die bösen autofahrer verpesten genauso die luft wie die bösen raucher. ich raste auch immer aus wenn in meiner stammkellerkneipe ohne fenster wieder dieser bescheuerte astra-fahrer im leerlauf vollgas gibt... oder ist da vlt doch ein kleiner unsignifikanter unterschied zu den rauchern? naja... heb dir das argument auf für die diskussion eines rauchverbots an der frischen luft auf.

@ bl aus mtal: wo wir hingekommen sind? naja... die nichtraucher nehmen es nicht mehr hin dass in den kneipen in die sie gehen lauter krebseregende stoffe in der luft rumschwirren weil ein anderer teil der bevölkerung sein gottgegebenes recht auf emission eben dieser stoffe gewahrt haben will. sie halten nun schlussendlich dagegen und formieren den notwendigen widerstand gegen sowas geistloses wie rauchen. im übrigen werden die tabakfelder nicht subventioniert damit mehr leute rauchen sondern damit weniger leute rauchen müssen ohne dass die tabakbauern ihre wirtschaftliche existenz verlieren. ergo sind die subventionen von tabakfeldern nur ein weiterer brillianter schachzug der von dir geforderten widerstandsbewegung der nichtraucher in ihrem ewigen kampf gegen das böse.

deshalb: für ein rauchverbot im maria damit ich auch wieder rein kann!

verwendete stilmittel: ironie, sarkasmus, etc. pp.

fattydingsbums
Dienstag, 22.01.08 22:47
 

@saskia
ich hoffe du kommst hier nochmal vorbei und liest das:

*edit*

Hochachtungsfull,
LE FAT

fattydingsbums
Dienstag, 22.01.08 23:18
 

Jetz unabhängig davon ob's cool ist oder net, war das Gesetz nicht zuerst als Mitarbeiterschutz gedacht?
Außerdem ists dem Land doch bumms, die müssen schauen, dass die Krankenkassen nich den Bach runter gehen. 2005 gabs in DE wohl über 40T Todesfälle die auf das Rauchen zurückführbar sind (Q: http://www.destatis.de/jetspeed/portal/cms/Sites/destatis/Internet/DE/Presse/pm/2007/05/PD07__217__2[..] Wieviele Leute jetzt daran erkrankt waren ist in der Quelle nicht vermerkt. So eine Krebsbehandlung dauert ein paar Jährchen und kostet auch ein paar Tausend Euro. Wenn man da ein paar weniger hat, kann man da ganz schön Geld sparen (wenn man das jetzt rein ökonomisch bertrachtet).
Außerdem ist die das hier ne Frechheit. Klar könnt ihr mit eurem Körper machen was ihr wollt, zahlt dann aber gefälligst selbst und treibt nicht die Gebühren aller Nichtraucher hoch!
OK, gebs zu, scheiss Argument! Sauf ja auch wie blöde :D.
Vielleicht so besser: Treibt sie nicht mit den zusätzlichen Passiv-Rauchern hoch.

@fred:
Du bist genau die Heulsuse die ich oben beschrieben habe. Danke für die Bestätigung!
Scheinst ja ein ganz cleverer zu sein, kommts ja auch wieder mit diesem 'Großstadt'-Zeug an. Genau der gleiche Scheiss wie bei den Pleite-Clubs. Wenns dir hier nicht gefällt, dann hau ab! Wir wollen so Leute wie dich hier eh nicht haben!

@saskia:
*edit*

Just my 2 cents,
LE FAT

scheiss blog
Dienstag, 22.01.08 23:21
 

son dreck hier.
hier nochmal quelle:
http://tinyurl.com/2zegwy

FROG

rudi rittlich
Mittwoch, 23.01.08 03:46
 

mit dem rauchverbot sollte man auch ein grundlegendes hundeverbot in allen restaurants und bars einfuehren. beides hat mit unangenehmen ausduenstungen zu tun und verschmutzt boden, tapete und polster. nicht hinnehmbar in meinen augen.

fred
Mittwoch, 23.01.08 12:46
 

@ fat(es dummgeschwätz)
habe deinen eintrag weiter oben eigentlich so verstanden, daß
du dich (oder du für alle) entschieden hast zu schweigen, was
angesichts des geistigen durchfalls den du ablässt wirklich
besser gewesen wäre !!
verstehe auch nicht welche gruppierung dich als sprachrohr erkoren hat - da du ja in der zweiten person plural argumentierst oder
ist es ´nur´ der pluralis majestatis welcher bei dir , evtl. als symptom deiner schizoiden bewusstseinsstörung, die anwendung findet ..... fragen über fragen
ich geh dann mal wieder weiterheulen - der umstand dass du und deine leute mich nicht brauchen/wollen macht mich noch
viel trauriger ...

saskia
Mittwoch, 23.01.08 13:07
 

@fattydingsbums
schnautse schreibt man schnauze

Andrés
Mittwoch, 23.01.08 13:24
 

wieso wird denn jetzt schon "schnautse" editiert???
wegen dem rechtschreibfehler?

Autohaus
Mittwoch, 23.01.08 13:42
 

Bestimmt gehört Saskia zur besonders schützenswerten Gattung
Freiburger Gewerbetreibend Fachrichtung Gatronomie...

Lucky
Mittwoch, 23.01.08 14:19
 

die Raucher können ja mal alle aufhören zu rauchen. Mal sehn wie die Nichtraucher dann rumflennen wegen Steuererhöhungen.

fred2.0 aka fatty
Dienstag, 29.01.08 16:38
 

@freddy:

hi freddy

freddy schreib:
>habe deinen eintrag weiter oben eigentlich so verstanden, daß
>du dich (oder du für alle) entschieden hast zu schweigen, was
>angesichts des geistigen durchfalls den du ablässt wirklich
>besser gewesen wäre !!

wird auch gerne mal mit dünnpfiff, etc.. kombiniert.

>verstehe auch nicht welche gruppierung dich als sprachrohr >erkoren hat - da du ja in der zweiten person plural >argumentierst oder

immerhin argumentiere ich, und heule nicht nur.

>ist es ´nur´ der pluralis majestatis welcher bei dir , evtl. als >symptom deiner schizoiden bewusstseinsstörung, die >anwendung findet ..... fragen über fragen

da ich leider das großkotz-seminar nicht besucht habe, verstehe ich diesen teil nicht, auch kann ich nicht mit so coolen sprüchen kommen, verzeih' mir.
allgemein: ich könnte mir vorstellen, dass einige in freiburg, oder auch hier im forum, es satt haben, wenn andauernd irgend welche leute mit provinz, oder 'weltoffenen großstadt' kommen.
deshalb sage ich, auch stellvertretend für alle die meiner meinung sind, verzieh dich, wenn es dir hier nicht gefällt.

>ich geh dann mal wieder weiterheulen - der umstand dass du >und deine leute mich nicht brauchen/wollen macht mich noch
>viel trauriger ...

das ist auch besser so, denn wer mit, zitat fred: "...das kapitel gastronomie in einer ´weltoffenen´ ´großstadt´ zu schließen..." kommt, der ist offensichtlich ein kleiner heuler.

fred2.0 aka fat

freddy
Dienstag, 29.01.08 16:46
 

@lucky:
ja ich weiss, aber gastwirte verprügeln ist auch keine lösung, lucky!?! dem mario tuts nämlich weh, wenn du ihn mit bauklötzen bewirfst, weisst du, dann muss er weinen. und das willst du doch nicht, oder lucky? jetzt sei artig, denn dass muss ich jetzt witzigerweise unten eintippen :D

werner
Donnerstag, 31.01.08 15:39
 

Ob Raucher oder Nichtraucherlokal - schlimm an der ganzen Sache finde ich, dass der Wirt als Unternehmer entmüdigt wird.

Um einen Kommentar zu verfassen, benötigst du ein fudder-Profil. Registriere dich kostenlos oben rechts auf fudder.






Diese Funktion steht nur für eingeloggte fudder-User zur Verfügung.

» fudder-Netiquette





» ShinjiIkari

re: Suche Schaufensterpuppe
Mal bei E-bay gucken ?

» Alvarez

Geige mit Bogen und Kasten gestohlen - Finderlohn!
Hallo zusammen, am ver...

» Tatoocheck

Suche Schaufensterpuppe
Ich suche eine Schaufenst...

» Tatoocheck

re: Mahnwache für Frieden in Freiburg und Offenburg
Ich habe auch Angst vor K...

» mza

re: Mahnwache für Frieden in Freiburg und Offenburg
ohh die antifa macht auch...

» Johncom

re: Mahnwache für Frieden in Freiburg und Offenburg
In einigen Städten in...

» Wolke

re: Mahnwache für Frieden in Freiburg und Offenburg
sprachlos trifft es recht...

» christianhauck

re: Mahnwache für Frieden in Freiburg und Offenburg
ROFL? Pic oder ich glaubs...

» esther87

re: Mahnwache für Frieden in Freiburg und Offenburg
ROFL. Einfach nur ROFL.