zur Startseite
Passwort vergessen?

Heute: Demo gegen Big-Brother-Pläne

Der Arbeitskreis Vorratsdatenspeicherung und der Chaos Computer Club Freiburg rufen am heutigen Dienstag um 17 Uhr zu einer Demonstration zum Stopp der Vorratsdatenspeicherung auf. Dieser sperrige Begriff steht für Pläne der Bundesregierung, die Datenkommunikation der Bürger per Handy oder eMail überwachen zu können [UPDATE 18 Uhr: Foto von der Demo, an der einige Hundert Menschen teilnehmen]

Demo

Der Arbeitskreis Vorratsdatenspeicherung ruft am Dienstag, 6.11.07, im Rahmen bundesweit zeitgleich stattfindender Demonstrationen zu einer Kundgebung auf dem Rathausplatz Freiburg auf. Ziel ist, die Vorratsdatenspeicherung in letzter Minute zu stoppen. Die Demonstrationen stehen unter dem Motto "Freiheit statt Angst - Für die Grundrechte!". Die Demo findet von 17 bis 19 Uhr auf dem Rathausplatz Freiburg statt.

Anlass für die Demonstrationen ist eine Abstimmung des Deutschen Bundestags, der am 9. November über die Neugestaltung der Telekommunikationsüberwachung befindet. Schon ab 2008 soll das Gesetz Sicherheitsbehörden ermöglichen, rückblickend sechs Monate lang  nachzuvollziehen, wer, wann und mit welchen Adressen das Internet genutzt hat und wer mit  wem per Telefon oder E-Mail Kontakt hatte, bei Handy-Nutzung einschliesslich des Standorts.

Diese Pläne der Regierungskoalition zur  Aufzeichnung von Informationen über die Kommunikation, Beziehungen,  Bewegung und Mediennutzung jedes Bürgers stellen nach Auffassung des Arbeitskreises die "bislang größte Gefahr für das Recht auf ein furchtloses, selbstbestimmtes und  privates Leben dar". Die Initiatoren der Demonstration fordern die Abkehr von diesem "verfassungswidrigen Generalangriff auf Bürgerrechte und Datenschutz in Deutschland".

Demo

Der Arbeitskreis hält die geplante Vorratsdatenspeicherung aus den folgenden Gründen für inakzeptabel:

  1. Eine derart weitreichende Registrierung des Kommunikations-, Bewegungs- und Internetnutzungsverhaltens greift unverhältnismäßig in  die persönliche Privatsphäre ein.
  2. Die geplante Vorratsdatenspeicherung hebt den Schutz besonderer Vertrauensbeziehungen auf und beeinträchtigt dadurch berufliche Aktivitäten.
  3. Die geplante Vorratsdatenspeicherung verhindert Terrorismus und Kriminalität nicht.
  4. Die geplante Vorratsdatenspeicherung belastet Wirtschaft und Verbraucher mit hohen Kosten.
  5. Die geplante Vorratsdatenspeicherung diskriminiert Nutzer von Telefon, Handy und Internet gegenüber anderen Kommunikationsformen wie der Post und unmittelbaren Gesprächen.
  6. Die geplante Vorratsdatenspeicherung verletzt das Menschenrecht auf Privatsphäre und informationelle Selbstbestimmung. Sie ist daher verfassungswidrig.
  7. Wegen offensichtlicher Rechtsverstöße ist der deutsche Gesetzgeber nicht zur Umsetzung der EU-Richtlinie zur Vorratsdatenspeicherung verpflichtet.
Der Arbeitskreis Vorratsdatenspeicherung ist ein bundesweiter Zusammenschluss von Bürgerrechtlern, Datenschützern und Internet-Nutzern, der die Arbeit gegen die geplante Vollprotokollierung der Telekommunikation koordiniert. An dem Bündnis beteiligen sich über 50 Organisationen aus Zivilgesellschaft, Politik sowie Arbeitnehmer- und Berufsverbände.

Der Arbeitskreis Vorratsdatenspeicherung ist politisch unabhängig und überparteilich. Er distanziert sich von menschenverachtenden, gewaltbereiten und demokratiefeindlichen Positionen.





Artikel auf Facebook weiterempfehlen Artikel twittern Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen Diesen Artikel bei del.icio.us bookmarken
 



Kommentare
Anzahl der Kommentare: 65
LEGOsteniker
Dienstag, 06.11.07 17:15
 

klingt doch gleich mal interessanter ;-)

Markus
Dienstag, 06.11.07 17:28
 

Warum wurde hier die ursprüngliche, sachlich formulierte Überschrift kurz nach Einstellen in eine reißerische, tendenziöse bis polemische, parteiergreifende Überschrift umgeändert?

Das ist nicht unbedingt sachlich, geschweige denn seriös!

DerOnkel
Dienstag, 06.11.07 17:35
 

"eine reißerische, tendenziöse bis polemische, parteiergreifende Überschrift umgeändert?"
Weils erstens stimmt und zweitens lustig ist.
Wäre es stattdessen gewesen "Demo gegen unser aller und vor allem unserer Kinder Sicherheit, von Leuten die keinen politischen Durchblick haben" dann hättest Du doch auch nichts dagegen ;-)

LEGOsteniker
Dienstag, 06.11.07 17:46
 

Gibts nen "Reporter" vor Ort ?

kus (fudder)
Dienstag, 06.11.07 18:08
 

Habe mir gedacht: Einen Artikel mit dem Wort "Vorratsdatenspeicherung" liest NIEMAND.

Deswegen die - zugegeben - etwas reißerische und tendenziöse Modifikation der Headline.

Ich finde aber: Bei dem Thema kann man in der Überschrift durchaus ein bisschen Stellung beziehen.

Grafo
Dienstag, 06.11.07 18:32
 

Zeit, endlich wieder mal die Wasserwerfer raus zu fahren.

lennsch
Dienstag, 06.11.07 18:32
 

kus ist ja garnicht im urlaub, wird jetzt das ehc forum wieder eröffnet? :D

roman
Dienstag, 06.11.07 18:40
 

huhu

Ich bin zwar auch gegen die "Big-Brother-Pläne" der Bundesregierung. Aber was können wir tun ? Eine Demo sowas reich bei weitem nicht. Sowas ist doch den Politikern scheiss egal, da können wir jeden Tag eine Demo machen.

dich
Dienstag, 06.11.07 19:07
 

roman - genau wegen solchen Leuten wird der Staat immer willkürlicher in seinen Entscheidungen und eure Rechte gehen verloren. Klar kann man was machen! Wir wählen schliesslich die Politiker, eine Demo macht die Leute auf die Problematik aufmerksam und bringt sie zum nachdenken - bei sowas überlegt sich zwei mal ob man den Politiker wieder wählt. Und die Politiker sind - mehr oder weniger - gezwungen im Sinne des Volkes zu handel. Eine Demo ist sehr effektiv - vorallem wenn es diese in ganz Deutschland gibt.

chrisssie
Dienstag, 06.11.07 19:23
 

genau, wer hätte vor 6 Monaten gedacht, das die Bahnprivatisierung faktisch auf Eis liegt. Und das vor allem wegen der vielen Aktionen von campact und attac - wie man sieht, kann man eben (glücklicherweise) doch was erreichen.

Dunja
Dienstag, 06.11.07 20:39
 

Geil!!!!

bauer.m
Dienstag, 06.11.07 21:17
 

Dieses Land wird echt immer schlimmer. Der Bürger ist nicht mehr frei sondern potentieller täter und eine Bedrohung für andere.

Genauso schlimm ist es daß die Zeitungen dieses Thema praktisch nicht bringen, obwohl das ein massiver Demokratieabbau ist.

außer der "Donaukurier": http://www.donaukurier.de/nachrichten/aktuellesthema/art3112 ,1774823

gotbrain
Dienstag, 06.11.07 21:17
 

Hier ein paar weitere Impressionen, falls es jemanden interessiert:
http://blog.gotbrain.de/archives/282-Freiheit-statt-Angst-in-Freiburg.html

L\'Etat c\'est...
Dienstag, 06.11.07 23:15
 

als erstes: find ich gut, dass demonstriert wird!
nur etwas schade, dass dann ganz vorneweg wieder die laufen dürfen, die groß "freiheit statt staat" fordern, und das dann noch mit dem anarcho-a (als ein solches erkenne ich das jedenfalls). so kommt halt in den medien schnell das bild rüber, das sei eben nur ein häufchen extrem-linker oder anarchisten, die den staat grundsätzlich nicht toll finden und erstmal gegen alles sind.
aber letzten endes gibt es doch eine breite oppositon aus allen politischen lagern, und das sollte eine demo zum thema auch ausdrücken! es wäre also schön, wenn man eine breite masse auf die straße bekommt, "die bürger" eben. klar, das ist recht utopisch, aber da hab ich noch hoffnung, schließlich ist besserung nicht in sicht und irgendwann müssen die "rechtschaffenden bürger, die ja nix falsches machen und deswegen nichts zu befürchten haben" ja auch mal mitkriegen, was da wirklich getrieben wird.

svw: beten - hoffentlich nicht das einzige, was noch hilft! ;-)

grathan
Dienstag, 06.11.07 23:25
 

@L'Etat

ich finde es auch schade dass so viele anarchos auf der demo waren. aber tatsache ist halt, dass die anderen NICHT auf die straße gehen. keine julis, jusos, unionler, grüne, ... keine ärzte, anwälte, journalisten, ....

die sind halt feige

Das Ding
Dienstag, 06.11.07 23:39
 

@chrisssie: du glaubst ernsthaft, dass ein paar Aktionen von campact und attac die Bahnprivatisierung gestoppt bzw verlangsamt hätten ?? Also manche Menschen lben etwas in ihrer Traumwelt. Grundsätzlich muss ich zu der Demo sagen es ist schon gut, dass jemand demonstriert. Auch wenn ich politisch mit dem Inhalt der Demo nicht konform gehe, ist es schön zu sehen das Demokratie gelebt wird. Leider wie zB erster Mai G8 gipfel, aber auch Love and Hate Parade in FR sind sehr oft zuviele Extremisten dabei, die da nichts zu suchen haben und irgendwo alleine sich gegenseitig mit Flaschen bewerfen sollten. Ich vetrete den Standpunkt ein Grundrecht auf Demonstrationsfreiheit sollte manchen gewaltätigen teilnehmern aberkannt werden. Aber das ist der nachteil man muss auch mit extremen fertig werden und diese fühlen sich leider zu arg wohl in unserer Gesellschaft (siehe Linke Extremisten und NPD).

Dayta
Mittwoch, 07.11.07 00:11
 

Tja, wenn Ihr diese Diskussionen in der Öffentlichkeit führen würdet, entweder mit Freunden oder mit Fremden oder in einem Forum - oder wenn Ihr sogar die gleiche zeit aufgebracht hättet, um nach Protestaktionen im Internet zu suchen, die Ihr richtig gut findet, dann wäre mit ganz wenig Aufwand schon wieder ein bisschen mehr passiert!
In diesem Sinne - los!
Nichts ist umsonst!

Tilman Baumann
Mittwoch, 07.11.07 00:44
 

Leider laesst sich das Thema schlecht ins die Oeffentlichkeit transportieren.
Alles viel zu abstrakt und ohne wirklich gute Rhetorik kann man dummen Spruechen wie 'Ich habe doch nichts zu verbergen' kaum in ein paar knackigen Begriffen wie Vorratsdatenspeicherung oder informationeller Selbstbestimmung. Wer will das schon hoeren.
Da wundert es auch kaum das die Demo so ruhig war. :-/

Immerhin wird es einfacher, den Preventionsstaat haben wir schon. Wir leben schon in einer Gesellschaft in der die Daten die ueber einen in digitalen Akten verschimmeln, einem das Leben schwer machen werden.
Es wird immer plastischer. Aber es ist eigentlich schon viel zu spaet.

Die Anzahl der Teilnehmer gibt mir jedoch Hoffnung das Deutschland bzw. Freiburg doch nicht so pennt.

"Die glücklichen Sklaven sind die erbittertsten Feinde der Freiheit." - Marie von Ebner-Eschenbach
(Leider auch kein guter Demo-Spruch)

Sakul
Mittwoch, 07.11.07 05:09
 

Auf der Demo waren bestimmt 350 Leute, wenn nicht mehr. Ich finde das ist echt ein Erfolg, dafür das nur eine Kundgebung angemeldet war. Es wurde spontan und unangemeldet über 2 Stunden demonstriert. Es war eine kreative Aktion mit Samba, Jubelfraktion, Schildern, Trampis und ein bisschen Anarchie. Natürlich wär noch ein Transpi von den Grünen oder Julis toll gewesen. Andrerseits ist es auch schön das nicht zuviel von dem "Hilfe unsere Bürgerrechte" rüberkam, sondern eher kreative und radikale Forderungen. Ich fand die Demo energisch und entschlossen. Das lässt hoffen für den CDU-Parteitag am 17. und bestimmt weitere Demos gegen Vorratsdatenspeicherung vor dem 1. Januar...
Viva Anarchia!

Biber
Mittwoch, 07.11.07 08:09
 

Wer dagegen ist ist doch per se diesem Staat schon verdächtig ("der hat was zu verbergen")

Ich fürchte dass es nicht mehr lange dauert bis schon von Neugeborenen eine Gendatei angelegt wird, oder sie sogar gechipt werden.
Wenn Sechsjährige jetzt schon für den Reisepass ihre Fingerabdrücke hinterlegen müssen...

Und wer hat denn noch vor kurzen gross getönt dass die elektronische Mauterfassung ausschliesslich für diesen Zweck benutzt wird - und wer war so naiv das zu glauben ???

svw: Komik !

Grimm
Mittwoch, 07.11.07 10:40
 

Ich habe leider viel zu spät (heute) mitbekommen, daß da eine Demo ist, sonst wäre ich mitgelaufen. Das Thema ist leider ziemlich deprimierend, weil es so wenige Leute interessiert und die meisten tatsächlich sagen: "Ich habe doch nichts zu verbergen"... :(

Union
Mittwoch, 07.11.07 11:25
 

Wie hier schon erwähnt wurde: Der CDU-Parteitag wird in Freiburg (auf der Messe) stattfinden, und zwar am 17. November. Viele politische Gruppen, auch verschiedene Jugendorganisationen, werden da sein und demonstrieren, ich denke, das wird endlich mal ein umfassender Protest sein, bei dem man die Demonstranten eben nicht in eine politische Schublade stecken kann!
Ich werde in meinem Freundeskreis noch dafür werben und hoffe, dass ihr es auch tut!!!

sammelklage
Mittwoch, 07.11.07 12:04
 

der Arbeitskreis Vorratsdatenspeicherung wird eine Sammelklage bim BVG einreichen. Sind wohl schon über 6000 Einzelklagen eingegangen. Mitmachen kann man hier:
https://www.vorratsdatenspeicherung.de/content/view/51/70/

Entstehen keine Kosten, wird zumindest behauptet...!??

Paniktaste
Mittwoch, 07.11.07 12:55
 

Ich hätte bei einer Demo auch mitgemacht, wenn nicht derartig viel Gesocks mit "Samba", "Jubelfraktion" und "Anarchisten" dabei wären. Wenn ich auf der indy... - Homepage surfe, wird mir speiübel vor derartig "Assigen" Berichten und Kommentaren.

Eine Unterschriftenaktion mit medienwirksamer Überreichung wäre m.E. sinnvoller.

@sammelklage
Welches "Zertifikat" will dieser Link bei mir speichern?

lennsch
Mittwoch, 07.11.07 16:43
 

Der Weg zur sechsmonatigen Vorratsdatenspeicherung ist frei
http://www.heise.de/newsticker/meldung/98595

Ich würde mir sehr wünschen, das Fudder und auch die BZ, die als Medien ja gewisserweise die Aufgabe haben, die Stimme des Volkes wiederzugeben, eine eindeutige Postion beziehen.

radikaler
Mittwoch, 07.11.07 17:41
 

was soll an samba musik radikal sein?
sie macht den mitdemonstranten nur kopfweh vorallem wenn sie 2 stunden lang gespielt wird.
allgemein was war an der demo radikal?
vermummt sein? gegen staat rufen? lächerliche kinderkacke, mit anarchismus hat das doch alles nichts zu tun!

@Paniktaste
Mittwoch, 07.11.07 19:25
 

Beim Link soll kein Zertifikat gespeichert werden, da wird vielmehr angegeben, dass kein Zertifikat vorhanden ist.

Hintergrund (ganz grob und kurz): das https vor der Adresse weist auf eine zusätzlich gesicherte Seite hin - u.a. sollen die in das Formular eingetragenen Daten verschlüsselt über SSL (Secure Socket Layer) übertragen werden, so dass kein Dritter die Daten abfangen kann.

Wirkliche Sicherheit in dieser Frage besteht aber nach Meinung einiger Konzernangebote eben nur, wenn genau überprüft wurde, wer hinter einer Webseite steckt - eine solche Überprüfung findet z.B. durch Firmen wie Verisign statt und kostet einige hundert Euro im Jahr. Da aber auch viele der Zertifizierungsfirmen in der Kritik kritisch mitdenkender Genossen stehen, ist eine solche Zertifizierung bei vorratsdatenspeicherung.de anscheinend nicht erfolgt (wie z.B. auch bei zahlreichen Uniwebseiten). Deshalb öffnet sich bei dem Link ein Hinweis (kein download oder ähnliches), dass kein Zertifikat gefunden wurde. Die Technik der Datenverschlüsselung zur Übertragung funktioniert aber auch ohne Zertifikat, hier hat eben einfach kein Konzern zertifiziert, das die Seite Vorratsdatenspeicherung wirklich zum Verein Vorratsdatenspeicherung gehört.



Jute
Mittwoch, 07.11.07 19:45
 

Hhahaha!! Wenn ich die "Anarchisten" schon sehe!" Zu witzig! Nichts weiter als kleine Tagträumer, die denken dass sie mit Rasseln und schäbigen Plakaten etwas durchbringen. Ihr könnt die Gesellschaft nicht ändern, versteht das doch mal endlich. Besser spießig statt links und asozial.
Hier auch mal ein großes Lob an unseren Staat, ich und viele andere stehen voll und ganz dahinter, solche Maßnahmen durchzuführen, um Verbrecher und Staatsfeinde zu stellen, weiter so!

Wuschel
Mittwoch, 07.11.07 21:13
 

@Jute

Ich weiss gar nicht was Du hier zu lachen hast. Mit deiner negativen Einstellung hast du wahrscheinlich eher den Missmut gepachtet, denn du hier auch zur Schau stellst.
Ein Fisch der im Trüben schwimmt, und sich auch noch wohl dabei fühlt.
Ausser Vorurteilen und Pauschalisierungen nix gewesen, hm?

Paniktaste
Mittwoch, 07.11.07 21:33
 

Ich sehe in der Vorratsdatenspeicherung eine Umkehr der Unschuldsvermutung. Jeder Bürger ist zuerst einmal schuldig, bis er das Gegenteil beweist.
Mit der totalen Überwachung wird das "Individuum" Teil der Masse, die sich homogen und korrekt zu verhalten hat.
Wer künftig auf eine falsche Webseite klickt, bekommt sofort per E-Mail einen automatischen Busgeldbescheid, der sofort vom Konto abgebucht wird? (Kontodaten sind ja schon vorhanden)
Ein Berufsgenossenschaftsbeitrag (ca. 100 EUR), den ich nicht fristgemäß überwiesen hatte wurde per Kontenpfändung eingezogen.
Bekannte eines Straftäters werden bis zur kompletten Auswertung der Daten in U-Haft per Fernschließung zu Hause festgehalten?
.....to be continued.....
Derartiges ist in naher Zukunft möglich. Der Phantasie mancher Strafverfolger sind keine Grenzen gesetzt.
Die totale Überwachung und Manipulation des Bürgers ist auf dem Wege? Wann wird die StaSi wieder gegründet?
Das ganze hatten wir schon einmal - nur noch nicht technisch so ausgereift!

@ @Paniktaste : danke für die Info.

svw: folge - passt irgentwie....

DerOnkel
Mittwoch, 07.11.07 22:19
 

Die glücklichen Sklaven sind die erbittertsten Feinde der Freiheit...

Soso
Mittwoch, 07.11.07 22:23
 

Oh man, ne Demo von ner Hand voll Freiburger Ökos bring mal gar nix...

Und wegen euch gottverdammten Arschlöchern stand ich über ne Stunde im Stau !!!

Nächstes mal Wasserwerfer raus und rigoros aufräumen. Dann seid ihr auch endlich mal wieder gewaschen ...

Grimm
Mittwoch, 07.11.07 22:57
 

Ja, diese verdammte Ausübung der Freiheiten, die durch die Vorratsdatenspeicherung geschützt werden sollen...
Frechheit, die sollten alle eingesperrt werden, sind eh alles ungewaschene Sozialschmarotzer.

Lauferr
Donnerstag, 08.11.07 14:11
 

Und dann, wenns mal kracht, dann kommen die Punker doch als allererste angerannt und wollen was haben.

Mein Vorschlag:

Schutz, nur für die, die ihn wollen. Alle Anarchisten, die sich dem System beugen, bekommen weder Anwälte unochnd keinen Polizeischutz vom Staat, sind also vogelfrei. Am besten noch eine Zoen errichten, dann können sie ihren Anarcho Staat dort gründen. Dauert eh nicht lange, dann hauen die sich selbst die Köpfe ein

Rafael
Donnerstag, 08.11.07 16:45
 

@Lauferr:

Genau meine Meinung! Anarchisten raus!

Tobi
Donnerstag, 08.11.07 18:49
 

In Zeiten von Terroranschlägen durch radikale Moslems eine absolut notwendige Maßnahme des Staates zum Schutz der Bürger. Das zeigen die aktuellen Festnahmen der italienischen Polizei und die vereitelten Anschläge in Deutschland. Radikale Moslems müssen durch den Staat eindeutig identifiziert und ausgeschaltet werden können. Das haben die 350 Weltverbesserer, wie zu erwarten, nicht verstanden.

Paniktaste
Donnerstag, 08.11.07 19:32
 

@Tobi
ich sähe kein Problem darin, wenn es sich um einzelne Maßnahmen handelte.
Ich sehe das Problem darin, dass diese Daten pauschal bei Jedem erhoben werden und nicht klar definiert wird, für welche Zwecke sie genutzt werden dürfen.
Wenn sie bei Kapitalverbrechen oder Anti-Terrormaßnahmen genutzt werden dürfen, - nach Richterlicher Anordnung - ähnlich wie bei einer Hausdurchsuchung - ok - sonst - nein.

Paniktaste
Donnerstag, 08.11.07 19:42
 

...wenn mich jemand "auszieht" möchte ich gerne wissen
1. wer - und
2. zu welchem Zweck.

conshox
Donnerstag, 08.11.07 19:57
 

@Paniktaste:
richtig. In unserer Demokratie läuft sehr vieles nur über richterliche Anordnungen und manches läuft deshalb auch nicht. Wer damit nicht einverstanden ist, kann doch jederzeit das Land freiwillig verlassen. Hat sich den von den ganzen Kritikern mal jemand Gedanken gemacht, wer die Daten von Millionen Menschen prüfen soll? Glaubt hier jemand wirklich, dass von allen Menschen die Daten erhoben und geprüft werden oder hat nur ein kleines Klientel Angst, dass man sie erwischt ? Bei was auch immer.
@Tillmann: diese Leute die bei der "Demo", ich würde es eher als Happening bezeichnen, dabei waren, geben dir Hoffnung? Prost Mahlzeit!

Paniktaste
Donnerstag, 08.11.07 22:03
 

@conshox
>>Wer damit nicht einverstanden ist, kann doch jederzeit das Land freiwillig verlassen

Paniktaste
Donnerstag, 08.11.07 22:05
 

@conshox
"Wer damit nicht einverstanden ist, kann doch jederzeit das Land freiwillig verlassen"...Ist ja wohl arg Flach...
Ich bin hier geboren.
Unsere Verfassung ist aus bestimmten Gründen, die aus nicht allzulanger Zeit stammen, gebildet worden und ich bin denen, die diese Freiheit geschaffen haben sehr dankbar.
Jetzt verlangst Du, dass man bei Kritik an der Aufweichung der Verfassung das Land verlässt? "Säuberungsverfahren" ?? Demokratur statt Demokratie???
Man hat gefälligst keine Kritik zu üben ???
Ich habe nichts zu verstecken, freue mich aber trotzdem über meine Privatsphäre und möchte aber auch, dass es meine Privatsphäre bleibt, ohne dass jemand in meinen Daten herumstöbert!
Dieses Gesetz hat Auswirkungen in unzähligen Bereichen - Anwälte, Pressefreiheit, politische Meinungsbildung etc.
Informier dich mal - werd Dir mal über die möglichen Konsequenzen klar, nicht nur Heute, sondern auch Morgen und Übermorgen...Link steht oben!

Luke
Freitag, 09.11.07 11:35
 

Was bringt dir deine Privatsphäre wenn du in Form von Fleisch-Fetzen in einem Zugabteil an der Wand klebst weil ein islamischer Attentäter eine Bombe gezündet hat? (was durch Online Untersuchungen -wie andere Fälle gut zeigen- verhindert werden könnte)

Denkt mal nach Jungs

DerOnkel
Freitag, 09.11.07 14:31
 

Ohjemine.
Na, da zieht ja der mediale Overkill der Angstmachung bestens...
Mir fehlen einfach die Nerven, Euch Obrigkeitshörigen zu erklären, warum die Wahrscheinlichkeit, durch einen besoffenen Autofahrer plattgefahren zu werden so unendlich viel höher ist als die, bei einem Attentat ums Leben zu kommen - vielleicht gehen wir mal ein komplettes Alkoholverbot an, wie wär´s?
Wie kann man sich nur von ein paar Spinnern so ins Bockshorn jagen lassen, dass man bereit ist, für ein diffuses Bedrohungsszenario schwer erkämpfte Grundrechte aufzugeben...
Ich verstehs nicht.

Luke
Freitag, 09.11.07 14:46
 

Ich scheiss auf Grundrechte, ich will ein Leben das nichts mehr mit Linken Vandalen, Anarchisten und Islam-Freunden zu tun hat. Wie weit ist denn Deutschland, dass eine Gruppe von Arbeitslosen und Antifa-Spinnern denkt, sie können hier gegen ihr eigenes Land in den Krieg ziehen?

Sorry, aber ihr habt nicht mit den 80 Millionen echten Deutschen gerechnet.

lalalala
Freitag, 09.11.07 14:51
 

Geh doch in den den Osten wenn du dich traust, da findest du alles was du in Freiburg zu vermissen scheinst und die Skins dort treten nicht nur die Grundrechte mit den Füßen

Paniktaste
Freitag, 09.11.07 15:00
 

@Luke
jetzt gehst Du aber in die extreme Ecke! Ich komme weder aus der linken noch der rechten Ecke.
Wenn Du den Kommentar gelesen hättest, würdest Du - vielleicht - erkennen, das ich für eine BEGRENZTE Kontrolle bin.
Wenn dieses Grundrecht aufgegeben wird kommt als nächstes das Arztgeheimnis, Priestergeheimnis, Anwaltsgeheimnis, Briefgeheimnis, Pressefreiheit....
Hat der "echte Deutsche" die Klappe zu halten???
Wie definierst Du den "Echten Deutschen" - Nach der Arischen Abstammung - hatten wir vor etlichen Jahren auch schon mal- dann würde ich evtl. dazuzählen. - Bist Du blond?
Sollen die "Vandalen", "Anarchisten","Islam-Freunde", "Arbeitslosen" in ein Internierungs-/Besserungslager?

Luke
Freitag, 09.11.07 15:14
 

@Paniktaste:

Ich hab dich gar nicht gemeint, sondern den "Onkel" Phantasten, aber vor mir aus:

ein echter Deutscher ist jemand der stolz auf sein Land ist, nicht zulässt dass es angegriffen wird oder zugrunde geht. Der die Kultur und Position Deutschlands zu schätzen weiss, und nicht Polizisten mit Steinen bewirft.

Und "Vandalen", "Anarchisten" und "Islam-Freunde" sollen in kein Lager, sondern gleich aus dem Land raus, wenn es ihnen hier nicht passt und sie sich daneben benehmen, ganz einfach. In nicht allzu langer Zeit werden wir sowieso anfangen müssen hier mal ein wenig zu sortieren. Man muss nur die Antifa Lager in berlin und hamburg oder die Islamisten Vereine in Neu-Ulm anschauen: Dort verkehren Staatsfeinde vor unseren Augen und schmieden ihre Pläne. Soll das so weitergehen?

@ Paniktaste und lalalala
Freitag, 09.11.07 15:27
 

Luke ist nur ein pöbelner 14 jähriger er und seine freunde machen mir wirklich keine angst.

eure (Paniktaste und lalalala) meinung besorgt mich viel mehr. Ich vertretet meinungen die sehr weit im rechten rand zu finden sind. bei lalalala mit einem merkwürdigen weil völlig inhaltleeren bekenntnis zu linkssein verziert.

Was ihr hier von euch gebt ist nicht politik nach augenmaß sondern ein langsammer und gemütlicher weg in die selbe richtung die luke auch einschlägt.

Zugegeben er ist ein wenig schneller.

lalala
Freitag, 09.11.07 15:35
 

die wahrscheinlichkeit bei einem attentat zu sterben ist für deutsche in deutschland ungefähr null. schönen dank, da behalte ich meine grundrechte lieber. und wems nicht paßt, der kann ja auswandern. beste grüße an die "echten deuschen", ihr wißt ja wos zum flughafen geht.

im übrigen sehe ich nicht ein warum man selbst für 10000 anschlagstote im jahr die demokratie einreißen sollte. haut ein denkmal hin und schreibt drauf "für die freiheit gefallen", ist toll für den nationalen zusammenhalt und in 50 jahren schauen wir drauf zurück wie die londoner auf den blitz, inklusive flaggenschwenken, militärparade und blasmusi und beglückwünschen uns dazu, daß die terroristen uns und die demokratie nicht untergekriegt haben und unser stoisches durchhaltevermögen etc. die luschen, die jetzt nach kontrollen schreien sind sonst die ersten, die ihre opas zu helden ausrufen, weil diese dutzende stürmende rotarmisten mit dem mg42 niedergemäht haben. jetzt könnt ihr selber helden sein. FREIHEIT!!!

Paniktaste
Freitag, 09.11.07 15:42
 

@Luke
Mit dem zweiten Absatz gehe ich d`accord.

Gegenseitiger Respekt ist in einer Gesellschaft notwendig.

Allerdings unterscheide ich zwischen Glauben der gegenseitigen Respekt zulässt und Extremisten.
Ich habe auch aktuelle Erlebnisse mit einzelnen Barabern (...oh Schreibfehler...) - die mit einer Verachtung uns gegenüber - hier leben und Bombenanschläge befürworten. Hier bin ich auch für sofortige Ausweisung.
So manche politischen Gruppierungen und deren selbstverherrlichende Art lassen mich zum Extremisten mutieren.
Nur Pauschalisierungen mag ich nicht.
Ich mag andere Kulturen, andere Länder, andere Sitten, solange sie uns nicht aufoktruiert werden.

Osama in seiner aktuellen Rede "...ihr werdet nur Frieden haben, wenn ihr zum Islam konvertiert..."

Paniktaste
Freitag, 09.11.07 15:50
 

@ @ Paniktaste und lalalala
Ich dinstanziere mich deutlich von einer rechten oder linken Ecke - das "-Lager" war als Provokation gegen Rechts gemeint.

fudder-redaktion
Freitag, 09.11.07 16:03
 

Der Bundestag hat heute mit 366:156 Stimmen FÜR die Vorratsdatenspeicherung gestimmt. Auf der Seite Abgeordnetenwatch.de kann man das Stimmverhalten aller Politiker nachvollziehen.

Für Freiburg relevant:

Gernot Erler (SPD) --> hat nicht an Abstimmung teilgenommen.
Kerstin Andreae (GRÜNE) --> hat dagegen gestimmt.

--> so haben die Abgeordneten gestimmt

Luke
Freitag, 09.11.07 16:18
 

@Paniktaste:

"Allerdings unterscheide ich zwischen Glauben der gegenseitigen Respekt zulässt und Extremisten.
Ich habe auch aktuelle Erlebnisse mit einzelnen Barabern (...oh Schreibfehler...) - die mit einer Verachtung uns gegenüber - hier leben und Bombenanschläge befürworten. Hier bin ich auch für sofortige Ausweisung.
So manche politischen Gruppierungen und deren selbstverherrlichende Art lassen mich zum Extremisten mutieren.
Nur Pauschalisierungen mag ich nicht.
Ich mag andere Kulturen, andere Länder, andere Sitten, solange sie uns nicht aufoktruiert werden."



Auf jeden Fall, würde ich so unterschreiben!

Rafaela
Freitag, 09.11.07 17:11
 

"Ich scheiss auf Grundrechte". Diesen Satz muss man sich mal auf der Zunge zergehen lassen.

DerOnkel
Freitag, 09.11.07 17:27
 

Jungchen, warum nennst Du mich einen Phantasten, wenn Du noch nicht mal richtig lesen kannst?
Abgesehen von Deinem brunsdummen völkischen blabla zwecks richtiger Deutscher (das ist wirklich so blöd, dass sich jedes weitere Wort dazu erübrigt) zeig mir doch bitte in meiner Position die explizit "linke" Aussage!
(Falls das zu hoch war, nochmal in einfachen Worten für den aufrechten Deutschen:
Wo-ich-gesagt-super-Araber-scheisse-deutsche-Staat?)
Ich gab lediglich zu bedenken, dass das von den Medien hochgekochte Bedrohungsszenario in meinen Augen kein solches ist.
Was daran links sein soll, erschliesst sich mir nicht, es sei denn, Du fasst unter links einfach alles zusammen, was Du nicht kapierst...
Im Übrigen hat lalala recht, wer nach stärkeren Konrollen und dahibgehender Beschneidung der Grundrechte schreit , der tut dies aus einem einfachen Grund: weil er die Hosen gestrichen voll hat. Witzigerweise vor einer Bedrohung, die mitnichten so real ist, wie er glaubt.
Falls Du das mit "den 80 Mio echten Deutschen gemeint hast" (Mannohmann, was für ein absoluter Dünnpfiff, muhaha) fällt Dir eventuell selber der spezielle Witz an der Sache auf, wenn nicht lache ich halt alleine drüber...
Im Übrigen noch eines, Freundchen: am meisten nervt mich an so Hohlbirnen wie Dir, dass ihr meint, dieses Land gehört Euch und nur was in eurem kleinen Hirn zwischen den beiden Gehirnzellen an dumpfem Blödsinn daherdeliriert wird sei die alleinseligmachende Wahrheit - dem ist mitnichten so, man kann nämlich sehr wohl kein Problem mit seinem Land haben, aber es einfach nicht Leuten wie Dir überlassen wollen...

Und ich hab die Schnauze voll davon, hier von Nixblickern dauernd als Linker bezeichnet zu werden, nur weil sie nicht kapieren, was ich meine...

Paniktaste
Freitag, 09.11.07 18:23
 

@Onkel
tja - so schnell gehts - Du hast einen Links ich einen Rechts Stempel bekommen.
Menschen brauchen halt eine Vereinfachungsregel, wenn sie etwas nicht verstehen :-)

Luke
Freitag, 09.11.07 19:26
 

Oh je , Onkel! So viele Wörter geschrieben...
weisst du was(achtung: jetzt kommts hart!):

ich hab sie gar nicht gelesen!!

lalalala
Freitag, 09.11.07 19:31
 

@ Luke

Du bist mir vielleicht ein (Achtung jetzt Kommts:) Schelm

DerOnkel
Freitag, 09.11.07 20:24
 

Macht nix, Luke, verstanden hättest Du sie eh nicht und ich habs von der Seele...

echt12
Freitag, 09.11.07 20:36
 


*Dieser Kommentar wurde von der fudder-Redaktion wegen Verstoß gegen die fudder netiquette editiert.*

lalala
Samstag, 10.11.07 18:19
 

hat echt12 tourette oder was ist los? ich hab heute noch keinen kommentar von ihm gelesen, der noch nicht wegeditiert wurde.

lalala
Samstag, 10.11.07 18:27
 

@onkel

im übrigen glaube ich nicht mal, daß die kontrollfraktion angst hat. terrorbekämpfung ist einfach ein willkommener vorwand, die "überfremdung" zu bekämpfen.

DerOnkel
Samstag, 10.11.07 19:50
 

Dann hab ich das mit den Luschen falsch verstanden ;-)

Paniktaste
Samstag, 10.11.07 19:51
 

...tourette...
sehr gut !!! Ich hatte nach einer Bezeichnung gesucht...
lol :-) :-)

DerOnkel
Dienstag, 13.11.07 08:34
 

Kleiner Nachtrag zum Thema, heute auf der Titanic-Seite:
" [12.11.2007]
Vorratsspeicherung: Das ändert sich für Sie


Der Bundestag hat das neue Vorratsspeicherungsgesetz beschlossen: sämtliche Anbieter müssen fortan alle Verbindungen ihrer Kunden sechs Monate lang speichern. Das ändert sich für Sie:

* Planen Sie Ihre Straftaten so, daß nach Möglichkeit nicht zu viel Datenmüll für das BKA anfällt - das sieht man dort nicht so gern, und die Datenmüllabfuhr landet ohnehin auf Ihrer Kostennote. Konzentrieren Sie sich auf die Webseiten, die auch wirklich für den Erfolg der Straftat zielführend sind (z.B. mystraftat.de, crimescout24.de). So erleichtern Sie den Beamten ihre Arbeit.
* Sollte bei der Planung Ihrer Straftat zusätzlich zum E-Mail- und Internetverkehr auch normale Post anfallen (Drohbriefe, Erpresserschreiben aus so Zeitungsfitzeln, Pakete mit Zehen von Entführten), sind Sie verpflichtet, diese Daten selbständig zu bevorraten. Kaufen Sie sich am besten einen Leitzordner, den Sie mit "Meine Verbrechen 07/08" o. ä. beschriften. Den vollen Ordner senden Sie jeweils zeitgleich mit Ihrer Steuererklärung an die Behörde.
* Achten Sie bei der Begehung Ihrer Straftaten auf "gläserne Verbrecher" (S. Kauder, CDU) unter Ihren Komplizen: diese filigranen Geschöpfe brechen unter Belastung sofort zusammen, z.B. bei Verhören, oder wenn Sie ihnen dicke Säcke mit einem $-Zeichen drauf zuwerfen.
* Am besten begehen Sie natürlich gar keine Straftaten mehr. Die ersten Wochen des Entzugs mögen schmerzhaft und verwirrend für Sie sein. Ihr Körper wird es Ihnen auf Dauer aber danken."

Um einen Kommentar zu verfassen, benötigst du ein fudder-Profil. Registriere dich kostenlos oben rechts auf fudder.






Diese Funktion steht nur für eingeloggte fudder-User zur Verfügung.

» fudder-Netiquette





» Dilir

re: Sänger/ -in gesucht
Hallo halali, Was ste...

» Zitronenfalter

roter Ledergeldbeutel verloren!
Hallo ihr! Ich habe in...

» Necronomicon

re: Unbekannte schlagen junge Frau vor dem Konzerthaus nieder
Und? Wo ist der Unterschi...

» Halali

Sänger/ -in gesucht
Hey, wir sind für unsere...

» Halali

Sänger/ -in gesucht
Hey, wir sind für unsere...

» Halali

Sänger/ -in gesucht
Hey, wir sind für unsere...

» Necronomicon

re: Unbekannte schlagen junge Frau vor dem Konzerthaus nieder
Glaube dem Opfer ist das ...