zur Startseite
Passwort vergessen?
 

Google Earth als virtuelle Welt?

Google Earth als virtuelle Welt. Gestern haben wir im Artikel zur Second Life-Fotogalerie diese Vermutung geäußert. Auch in der Blogosphäre geistern Annahmen dazu herum. Ein Blogger aus Israel untermauert das mit einer Meldung, die Google selbst herausgegeben hat.



Der Blogger Michael Eisenberg aus Jerusalem mutmaßte am vergangenen Mittwoch, dass Google Earth in das Geschäft der virtuellen Welten einsteigen könnte. Nicht nur bezieht er sich auf einen "academic who heard through the PhD grapevine", sondern er führt auch eine Google Earth-Meldung vom 08. Januar an, in der es heißt, Google Earth 4 sei nur ein weiterer Schritt auf dem Weg dahin, ein lebensechtes 3D-Modell des gesamten Planeten zu schaffen. Dies entspricht genau den Annahmen, die ein einflussreicher Second Life-Geschäftsmann vergangene Woche gegenüber Fudder geäußert hat.

Auch wenn es sich alles in allem um Spekulationen handelt, wäre es doch wenig überraschend, wenn seitens Google dieser Schritt vollzogen würde, wird das Geschäft mit virtuellen Welten doch als der Markt der Zukunft angesehen. Es bleibt abzuwarten, wer noch in das Rennen um die besten Plätze einsteigen wird. Wer als erster eine fotorealistische virtuelle Welt auf den Markt bringt, dürfte eine ernsthafte Chance haben, mit SL in Konkurrenz zu treten. Aber auch das sind vorerst nur Spekulationen.




Artikel auf Facebook weiterempfehlen Artikel twittern Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen Diesen Artikel bei del.icio.us bookmarken
 
von cms | 26.01.07, 17:11 | Kommentare (8)
Weitere Artikel zu: Second Life, SL, Google Earth, Michael Eisenberg, virtuelle Welt, bloggen, -cms



Kommentare
Anzahl der Kommentare: 8
baynado
Samstag, 27.01.07 14:29
 

Habe einen Bericht über das neue Google 4 hier gepostet:

Google 4

JustPunk
Sonntag, 28.01.07 19:13
 

also ich kapier net wie des funzen soll...???
ist das nicht vieeel zu viel datenmenge, und ausserdem gibt es genug satellitenfotos ??
Die auflösung ist ja teils in 2D schon extrem schlecht...
wär schon krass, aber ich glaub net so recht dran...

Bilbo 55
Sonntag, 28.01.07 22:35
 

@JustPunk

Was die Datenmenge betrifft:Die reden von der Zukunft und da wird noch so einiges (vor allem ikm Bereich Technik) möglich.

@ Fudder

"Wer als erster eine fotorealistische virtuelle Welt auf den Markt bringt, dürfte eine ernsthafte Chance haben, mit SL in Konkurrenz zu treten."

Wer sagt denn dass Google daran interessiert ist,irgendeinem SPIEL Konkurenz zu machen?Google Earth is SL schon jetzt (was die Weltgröße anbelangt) im warsten Sinne des Wortes "meilen weit" voraus.In Google Earth geht es allerdings auch nicht darum,in der Welt zu laufen,sich zu unterhalten oder Dinge zu kaufen.Ich denke,dass hier zwei völlig verschiedene Dinge nebeneinander gestellt werden.

cms
Montag, 29.01.07 11:45
 

@ Bilbo 55: Im Prinzip hast Du sicherlich irgendwo Recht, Google ist bereits weit größer, als es SL vielleicht jemals werden wird. Was Deine anderen Einschätzungen angeht, liegst Du falsch. SL ist weit mehr, als "irgendein" Spiel. Es ist eine Möglichkeit, Geschäfte zu machen. Das Wirtschaftswachstum in SL beträgt monatlich 15 Prozent, jeden Tag wechseln etwa 1.000.000 US$ den Besitzer, Tendenz steigend. Die Geschäfte mit virtuellen Welten und in virtuellen Welten besitzen nach Einschätzung von Experten ein riesiges Potenzial. Das auszuschöpfen wird sich auch Google anschicken. Aber um eine wirkliche Alternative zu SL anzubieten, muss die Welt besser werden, eben zum Beispiel fotorealistisch. Natürlich geht es in Google Earth noch nicht darum, "in der Welt zu laufen,sich zu unterhalten oder Dinge zu kaufen", aber darum kann es bald gehen. Google hat diese Möglichkeiten. Google Earth hat weit mehr Potenzial, als sich nur die Welt auf dem PC anzuschauen. Wir haben ein denkbares Szenario aufgezeigt, mit dem sich auch andere gedanklich beschäftigen und das nicht unwahrscheinlich ist.

Bilbo 55
Dienstag, 30.01.07 17:11
 

"jeden Tag wechseln etwa 1.000.000 US$ den Besitzer"
Ist ja nicht gerade viel,für mehrere Mio. Menschen.
Aber Recht haste wohl trozdem:Kann ja noch werden (wirds wohl auch noch).Ich habe nur eine Frage:Was man da in SL macht,ist ja keine "echte" Arbeit.Ich meine:Was produziert man,was man auch ECHT essen kan?NIX.Und genau da sehe ich ein Risiko.Was,wenn alle Amerikaner und Europäer nurnoch virtuell arbeiten?Wer sorgt dann für Kleider,Essen etc. ?Hoffentlich kommts nie so weit (bitte denkt nicht,dass ich was gegen Computerspiele hätte,ich spiele für mein Leben gern).Ich finde nur,das man Spiel und Realität besser getrennt lassen sollte.
MFG Bilbo 55

cms
Mittwoch, 31.01.07 16:41
 

@ Bilbo 55:

Es sind ja nicht wirklich mehrere Millionen User. Wie ich schon in meinem ersten Artikel geschrieben habe, liegt die Quote derer, für die der erste Kontakt mit SL auch der letzte ist, bei 85-90 Prozent. Wirklich dabei sind derzeit also geschätzte 300.000, wovon auch nicht alle täglich Geld ausgeben. Was ist geschrieben habe, ist übrigens auch falsch formuliert. Die 1 Mio. $ stimmen deshalb nicht, weil es, wenn ich mich nicht vollkommen irre, nicht die Transaktionen innerhalb der Virtualität berücksichtigt. Ich werde das bei Linden mal abfragen. Die Transaktionen innerhalb von SL sind nicht zu vernachlässigen, denn Anshe Chung Studios etwa bezahlt manche Mitarbeiter in Linden$, da das einfacher und schneller geht. Andere Firmen machen das auch.

Aber zu Deinem anderen Punkt, den ich weit wichtiger finde: Ich stimme vollkommen mit Dir überein, dass die Vermischung von realer und virtueller Welt eine nicht zu verachtende Gefahr darstellt. Wir steuern auf ein Matrix-ähnliches Szenario zu, wenn wir auch noch sehr weit davon entfernt sind. Aber schon heute gibt es Menschen, die mehr Zeit in der virtuellen, als in der realen Welt verbringen. Die Ernährung wird auf das Nötigste zurückgefahren, die realen sozialen Kontakte werden durch virtuelle ersetzt. Für manche mag das eine wünschenswerte Aussicht sein, sich nicht mehr vom PC wegbewegen zu müssen, sich gar via Flüssignahrung zu ernähren. Ich finde die Vorstellung grauenhaft.

kus
Mittwoch, 26.09.07 15:43
 

Neue Spekulationen, das Google jetzt ein eigenes Second Life aufbauen will (Quelle: TechCrunch
)

lalala
Mittwoch, 26.09.07 17:32
 

wird die festwelt weiterhin unterstützt oder muß ich den systemwechsel mitmachen und ins internet migrieren?

Um einen Kommentar zu verfassen, benötigst du ein fudder-Profil. Registriere dich kostenlos oben rechts auf fudder.






Diese Funktion steht nur für eingeloggte fudder-User zur Verfügung.

» fudder-Netiquette





» Emma Woodhouse

re: Euer lieblings fußballspieler
Caroline Hansen

» Dilir

re: Sänger/ -in gesucht
Hallo halali, Was ste...

» Zitronenfalter

roter Ledergeldbeutel verloren!
Hallo ihr! Ich habe in...

» Necronomicon

re: Unbekannte schlagen junge Frau vor dem Konzerthaus nieder
Und? Wo ist der Unterschi...

» Halali

Sänger/ -in gesucht
Hey, wir sind für unsere...

» Halali

Sänger/ -in gesucht
Hey, wir sind für unsere...

» Halali

Sänger/ -in gesucht
Hey, wir sind für unsere...