arte+7: Qualitätsfernsehen kostenlos

Eva Hartmann

Seit dem ersten Oktober ist arte mit dem neuen Service "arte+7" am Start: Sieben Tage lang nach der Ausstrahlung kann man sich sämtliche Inhalte des Senders kostenlos im Internet ansehen. Eva hat's getestet und empfiehlt es wärmstens weiter.



Mal ehrlich: Wozu braucht man einen Fernseher? Um sich beinahe täglich über die Beschaffenheit der Geschlechtsorgane irgendwelcher Hollywoodsternchen zu informieren? Um das Gesicht der Tauschmutter zu begutachten, bevor die ihren ersten Morgenkaffee bekommen hat? Für sowas soll man GEZ und Kabelgebühren bezahlen?


Wer schlau ist, nimmt sich also Anthony Kiedis' Rat "throw away your television" zu Herzen, entledigt sich seines TV-Gerätes und guckt die wenigen sehenswerten Sendungen (etwa "Sendung mit der Maus", "Tatort" oder auch diverse Sportereignisse) kostenlos per Podcast oder bei einem geselligen Bier in der Kneipe an. Auf diese Weise habe zumindest ich während des letzten Jahres ohne Fernseher nichts vermisst - außer arte.



Doch nun sind auch diese düsteren Zeiten vorbei, denn seit Kurzem bietet arte den Service "arte+7" an: Sieben Tage lang nach der Ausstrahlung kann man sich jede Dokumentation, jeden Film und jedes Magazin kostenlos im Internet ansehen. Die Auswahl ist reichhaltig, die Qualität der Videos gut und die Navigation zwischen den einzelnen Genres und Themengebieten übersichtlich und einfach.

Nutzer des Services können die einzelnen Sendungen bewerten, und auch arte selbst empfiehlt besonders gute Videos. Zu jedem einzelnen davon gibt es eine hilfreiche Kurzrezension; zusätzlich wird täglich auf die "letzte Chance" hingewiesen, ablaufende Sendungen anzuschauen.



Insgesamt ein überzeugender Service, der die herkömmliche Glotze wieder ein Stückchen überflüssiger macht. Für weiterhin überzeugte Fernsehnutzer bietet dieser Service die Möglichkeit, verpasste Sendungen bequem nachzuholen. Alles in allem: Danke, arte!

[via iptv.]

Mehr dazu: