Archive in Basel

Christian Beller

Epische Rocknummern, Elektrobeats und wunderschönen Akustiksongs - die britische Band Archive hat einen ganz eigenen Stil entwickelt. Am Montag kommt die Band nach Basel in die Kaserne.

Darius Keeler und Danny Griffiths sind die beiden Köpfe hinter Archive. Verstärkt durch den Rapper Rosco und die Sängerin Roya Arab nehmen die Briten 1994 ihr Debüt „Londinium“ auf, ein wunderbares Trip-Hop Album, dem jedoch kaum Beachtung geschenkt wird. Als dem - mit neuer Sängerin aufgenommenen -  Nachfolger „Take My Head“ ebenfalls kein großer Erfolg beschert war verschwanden sie für ein paar Jahre von der Bildfläche und es hätte wohl niemand damit gerechnet dass sie sich 2002 mit Craig Walker  als Sänger und dem psychedelisch angehauchten Rockalbum „You All Look The Same To Me“ zurückmelden würden.


Vergleiche mit Pink Floyd wurden laut und spätestens mit dem grandiosen „Noise“ haben sie ihren eigenen Stil gefunden zwischen epischen Rocknummern, Elektrobeats und wunderschönen Akustiksongs. Das aktuelle Album „Lights“ steht seinen Vorgängern in nichts nach und wer sie einmal live gesehen hat wird das so schnell nicht mehr vergessen. Auf der Bühne inzwischen zu neunt und mit drei verschiedenen Sängern konnte man sie vor einigen Monaten bereits beim Southside-Festival bewundern. Am kommenden Montag sind sie in Basel zu erleben.

Mehr dazu:

Archive: www.archivelights.com
Was: Archive
Wann:
Montag, 30.10.2006, 21 Uhr
Wo:
Basel, Kaserne (Reithalle)
Tickets: 35 CHF (AK/VVK)