Anzugexperte Benedikt Flügel hat neues Geschäft in der Gerberau eröffnet

Melissa Betsch

Benedikt Flügel ist Experte in Sachen Anzüge: Seit 2014 berät er seine Kunden in der Maßkonfektion Flügel. Mitte Dezember hat er einen Laden in der Gerberau eröffnet.

Kleidung soll gut aussehen, Individualität unterstreichen, gleichzeitig perfekt sitzen und von bester Qualität sein. Diese Faktoren in einem Kleidungsstück zu vereinen hat sich Benedikt Flügel zum Ziel gesetzt. Der 27-jährige Freiburger ist Maßkonfektionär und möchte in seinem Studio Männern aller Altersstufen zum gut sitzenden Anzug helfen.


Seine Begeisterung für Mode begleitet Flügel schon von klein auf. Seit über zehn Jahren ist er in der Modebranche aktiv und hat unterschiedliche Stationen durchlaufen. Begonnen hat er im Bereich der Outdoorbekleidung, arbeitete während seiner Ausbildung zum Einzelhandelskaufmann in einem Schuhgeschäft und kam vor vier Jahren zur Maßkonfektion. "Weil ich finde, dass Anzüge, wenn, auf Maß sein sollten", so Flügel. Seit September 2014 bietet berät er seine Kunden im eigenen Geschäft "Maßkonfektion Flügel".

Jedes Produkt im Geschäft selbst getestet

"Die Maßkonfektion ist ein guter Zwischenschritt, da die Maßschneiderei für die meisten zu teuer
ist", sagt er. Für den Beruf als Maßkonfektionär braucht man laut Benedikt Flügel aber nicht nur ein grundsätzliches Interesse an Mode, Materialien und verschiedenen Stoffen, sondern auch kaufmännisches Geschick und ein gutes räumliches Vorstellungsvermögen. "Und natürlich eine ganze Portion Leidenschaft", sagt der Jungunternehmer.

In die Selbstständigkeit gewagt hat sich Flügel aus einem speziellen Grund: "Weil ich einen anderen Ansatz habe. Mir ging es um Qualität, eine andere Art von Beratung und eine europäische Produktion." Diese ist ihm aufgrund fairerer Arbeitsbedingungen und Umweltaspekten besonders wichtig. Schon viele Produkte haben daher den Weg in seinen Laden nicht gefunden, weil sie seinen Ansprüchen nicht genügen konnten. Jedes Produkt in seinem Geschäft hat er selbst getestet. Nur, was er für gut befindet, darf auch in seine Auslage. "Jedes Produkt, das ich hier verkaufe, besitze ich auch selbst."

"Maßkonfektion Flügel" ist umgezogen

Zwar richtet sich sein Geschäft eher an ein älteres Publikum, dennoch finden auch immer wieder junge Männer den Weg in seinen Laden. "Das ist aber die Ausnahme", sagt der Maßkonfektionär. "Wir sind für ein jüngeres Publikum zu klassisch und auch zu teuer." Seine Kunden stoßen dabei sehr gezielt auf ihn und sein Angebot. Alleine durch Empfehlungen und Mundpropaganda floriert sein Geschäft, so Flügel.

Die "Maßkonfektion Flügel" ist mittlerweile umgezogen. Im neuen Ladengeschäft in der Gerberau 20 empfängt Benedikt Flügel seine Kunden seit dem 15. Dezember. Nach aktuellen Trends geht der junge Unternehmer bei seinen Produkten nicht unbedingt. Zwar informiert er sich über das Internet, die Presse und lässt sich ein bis zwei Mal im Jahr in Mailand für seine Ware inspirieren, dennoch ist er mit Trends vorsichtig. Schließlich ist ein Maßanzug für die meisten schlicht zu teuer, um ihn andauernd gegen ein aktuell trendiges Modell austauschen zu können.

Auch als Stilberater tätig

"Zwei bis fünf Jahre sollte er schon halten", meint Flügel. Privat kleidet sich der stilsichere Freiburger nicht immer schick: "Das ist immer ganz unterschiedlich. Ich beschränke mich da nicht nur auf Anzüge, nur weil ich diese herstelle. So wie man sich morgens fühlt, muss man sich auch anziehen." Seinen grundsätzlichen Spaß an Mode hat Benedikt Flügel aber nicht nur in seinen Maßanzügen verewigt. Auch seine Tätigkeit als sogenannter Stilberater zeugt davon. Manche seiner Kunden wünschen seine Beratung auch über den Anzugskauf hinaus.

Neben umfassender Beratung ist Benedikt Flügels auch Ehrlichkeit wichtig. Das sei auch der Punkt, in dem er sich von anderen Herrenausstattern unterscheide. "Manchmal sind die Kunden deswegen auch pikiert, aber ich will, dass sie sich gut aufgehoben fühlen." Dazu gehöre eben manchmal auch, dass er äußert, wenn ihnen seiner Meinung nach etwas nicht passt oder gut aussieht.
Mehr zum Thema: