Anfahrt zum Papst in Freiburg: Polizei rechnet erheblichen Staus auf der A5

fudder-Redaktion

Mit Blick auf den Besuch von Papst Benedikt XVI. am Wochenende in Freiburg warnt die Polizei vor erheblichen Behinderungen auf der Autobahn 5.

Der Verkehr auf der A5 zwischen Karlsruhe und Basel wird am Samstag und Sonntag aus Sicherheitsgründen mehrmals angehalten. „In Fahrtrichtung Süden rechnen wir am Samstag im Zeitraum zwischen 11 Uhr und 14 Uhr zwischen Offenburg und Freiburg mit deutlichen Verkehrsbehinderungen und Wartezeiten von bis zu 45 Minuten“ so Joachim Zwirner von der verkehrspolizeilichen Einsatzzentrale in Freiburg.


Am Sonntag ist im Zuge der Anreise zur Heiligen Messe in Freiburg ab 6:30 Uhr mit deutlich erhöhtem Verkehrsaufkommen in Fahrtrichtung Süden zwischen Offenburg und Freiburg zu rechnen. Hierbei kann es vor allem vor den Autobahnausfahrten Riegel, Teningen und Freiburg-Nord zu Rückstauungen kommen. „Ab 8.00 Uhr wird sich der Verkehr auf der BAB 5 wieder normalisieren“ so Joachim Zwirner.

Nach der Heiligen Messe wird sich durch den Rückreiseverkehr die Autobahn ab 13 Uhr vor allem in Fahrtrichtung Norden deutlich füllen. Zwischen den Anschlussstellen Freiburg-Süd und Freiburg-Nord kann es zu Stop-and-Go-Verkehr kommen. Mit einer ersten Entspannung auf den Straßen in der Region Freiburg rechnen die Verkehrsexperten der BAO Mitra ab circa 14 Uhr.

Richtig eng kann es allerdings nochmals am späten Nachmittag werden: Im Zeitraum zwischen 16 Uhr und 19 Uhr muss hier in Fahrtrichtung Norden der Verkehr zwischen Anschlussstelle Freiburg-Mitte und Lahr mehrmals kurzfristig angehalten werden. Auch hier ist mit Wartezeiten von einer Dreiviertelstunde zu rechnen.

Mehr dazu:

  [Bild: dpa]