Jam-Session

An diesen Orten gibt es in Freiburg noch Open Stages

Anika Maldacker

Die Someday Sessions im Räng Teng Teng wurden eingestellt, das White Rabbit ist geschlossen: Wer sich in Freiburg auf einer Open Stage ausprobieren will, der hat es nicht leicht. Wo man derzeit noch unkompliziert jammen kann:

Eimer

Rockmusik und Gitarren an der Wand: Der Eimer in der Belfortstraße ist bekannt als Musikkneipe. Jeden Sonntag verwandelt sich der Pub in eine Offene Bühne für Musiker. Gewünscht ist akustische Musik, ohne Schlagzeug, dafür aber gerne mit kleineren Schlaginstrumenten wie Cajon. Eine Anmeldung wird nicht benötigt. Host Markus Schillberg organisiert die Auftritte vor Ort. Je nach Nachfrage sind die Songs pro Auftritt auf drei begrenzt, bei geringer Nachfrage können mehr Lieder gespielt werden. Das Publikum ist gemischt, es treten aber auch immer wieder Stammgäste auf. Die Musiker spielen nicht nur Rock, sondern auch HipHop und andere Musikrichtungen. Bis 1.30 Uhr kann man auftreten.

  • Was: Open Stage
  • Wo: Eimer
  • Wann: jeden Sonntag
  • Anmeldung: vor Ort

Ruefetto Jazz Sessions

Die Jazz Sessions im Ruefetto haben eine lange Tradition. Seit 1999 finden sie im Keller am Granatgäßle statt. Dort steht donnerstags ausschließlich Jazzmusik auf dem Programm. "Wir achten, dass das hohe Niveau nicht unterschritten wird", sagt Gründer und Mitorganisator Jos Schuhmacher. Im Ruefetto läuft es so, dass jede Woche ein anderer Musikleiter das Zepter in die Hand bekommt. Dieser stellt seine Musikercrew selbst zusammen. Ab 23 Uhr ist die Bühne für jedermann offen. Bis Mitternacht oder 1 Uhr nachts wird oft gejammt. Dort kommen laut Schuhmacher alle Gesellschaftsschichten zusammen: Handwerker, Ärzte, Studierende, Anwälte, Philosophen. Die Musiker kommen zwar oft von den Jazz- und Rockschulen, doch im Grunde ist jeder willkommen. Die Musiker sind zwischen 25 und 60 Jahre alt.
  • Was: Jazzsessions im Ruefetto
  • Wo: Ruefetto
  • Wann: jeden Donnerstag, 20 Uhr
  • Anmeldung: vor Ort

Mac’n’Jam

Im Freizeichen, beziehungsweise Auditorium der Jazz- und Rockschulen findet während des Semesters der Hochschule alle zwei Wochen am Donnerstag ein Jam statt. Willkommen sind alle. Zu Beginn, ab 21 Uhr, spielt eine Band mit selbstgeschriebener Musik. Ab circa 22.30 Uhr ist die Bühne offen für alle, um 3 Uhr endet die Veranstaltung. Wer im Vorprogramm spielen möchte, sollte sich beim Organisationsteam anmelden. Für die Open Stage ist keine Anmeldung erforderlich. Wer ein Instrument dabei hat, kann spontan auf der Bühne mitjammen. Die Open Stage ist offen für alle Stile, die Improvisation soll im Vordergrund stehen. Termine stehen auf der Facebook- und Instagram-Seite.

  • Was: Mac’n’Jam
  • Wo: Freizeichen (Artik)
  • Wann: Während des Semesters alle zwei Wochen, donnerstags ab 21 Uhr, Open Stage ab 22.30 Uhr/23.30 Uhr bis 3 Uhr

Open Club Stage Session

Die Open Club Stage im Gasthaus Schiff an der Schwarzwaldstraße wird zwar vom Verein Freiburger Blues Association (FBA) veranstaltet, aber das heißt nicht, dass dort nur Blues gespielt wird. Von Funk, Soul, Pop bis Jazz ist die Bandbreite vielfältig. Die Veranstaltung, die ungefähr einmal im Monat seit rund zwei Jahren stattfindet, ist öffentlich. "Alle sind willkommen, aber eine kurze Anmeldung vor Ort ist nicht schlecht", sagt Nick Bisognano, der die Open Club Stage im Auftrag des FBA koordiniert. Bisognano legt die Reihenfolge am Abend fest. Es gibt eine Band, die um 20.30 Uhr den Beginn macht und die Bisognano im Vorfeld auswählt. Dann schickt Nick Bisognano die Musiker nach und nach auf die Bühne. Er orchestriert den Abend sozusagen und versteht ihn in der Tradition der ehemaligen Jam-Session aus dem Blue Monday im Viertel Waldsee. "Es gibt schon Stammpublikum, das immer wieder auftritt, aber auch immer wieder junge Gesichter", sagt er. Von Anfang 20 bis in höhere Jahrgänge ist das Publikum gemischt. Die nächste Open Club Stage findet am 16. Dezember statt, weitere Termine für 2020 sind auf der Website zu finden.
  • Was: Open Club Stage
  • Wo: Gasthaus Schiff
  • Wann: 16. Dezember, 20.30 bis 23 Uhr
  • Anmeldung: vor Ort, Opener müssen sich im Vorfeld bewerben

Kuca

Im Kuca der Pädagogischen Hochschule findet drei bis vier Mal im Semester eine Open Stage statt. In erster Linie richtet sich die Veranstaltung an Studierende der PH, aber im Grunde ist jeder willkommen. Die erste Open Stage in diesem Semester ist am 7. November, die restlichen Termine stehen noch nicht fest. "Wir versuchen, die Open Stage im Zwei-Wochen-Takt zu organisieren", sagt Michela Ranieri, Sprecherin für studentisches Leben der Verfassten Studierendenschaft. Üblicherweise spielen sechs bis acht Musikerinnen oder Musiker von 20 bis 23 Uhr wird gejammt. Anmelden muss man sich vorher nicht. Die Musiker spielen meistens akustisch, wer mehr braucht, sollte dies vorher anmelden.
Infos zu weiteren Terminen gibt es auf der Facebook-Seite des Kulturreferats der PH: Kulturreferat aka Party Hard Referat

Litfass

Keine klassische Open Stage ist die Blue Monday im Litfass in der Moltkestraße, aber doch eine feste Institution in der Freiburger Musikerszene. Um dort aufzutreten, muss man sich im Vorfeld anmelden und eingeladen werden. Je Abend gibt es nur einen Auftritt. Der erste und dritte Montag des Monats sind diesen Veranstaltungen vorbehalten. Die Konzerte sind im kleinen Litfass aber immer eine besondere Erfahrung.
  • Was: Blue Monday
  • Wo: Litfass
  • Wann: erster und dritter Montag im Monat

Mehr zum Thema:
Wir haben einen Ort vergessen? Dann schreib uns gern eine Mail: info@fudder.de