Freiburg

Am Wochenende findet wieder das Seifenkistenrennen in Herdern statt

BZ-Redaktion

Jetzt anmelden: Am Wochenende kann jeder, der eine ordentlich ausgestattete Seifenkiste besitzt, beim Rennen in Herdern teilnehmen. Für den Look gilt: Je origineller, desto besser.

Am Wochenende findet wieder das Seifenkistenrennen auf der Straße Eichhalde in Herdern statt. Trainiert werden kann auf der Strecke am Samstag, 29. September, von 13 bis 15.30 Uhr, das eigentliche Rennen findet dann am Sonntag, 30. September, von 11 bis 17 Uhr statt. Teilnehmen kann jeder, der eine mit funktionsfähigen Bremsen und einer Lenkung ausgestattete Seifenkiste hat.

Bei allen Rennklassen führt nicht die schnelle Zeit, sondern die geringste Zeitdifferenz zwischen zwei Läufen zum Sieg. So soll jeder die Chance haben zu gewinnen mit einer originellen, möglichst selbstgebauten Seifenkiste – unabhängig von der Professionalität der Ausstattung. Für die Über-18-Jährigen gibt es ein Alte-Esel-Rennen, für die jüngsten Rennfahrer in der Rennpause gegen 13 Uhr ein Bobbycar-Rennen (auch bei diesem sollte möglichst ein Fahrradhelm getragen werden).

Strohballen und Fangnetze für die Sicherheit

Die Strecke für das Seifenkistenrennen ist erneut der etwa 600 Meter lange Abschnitt der Eichhalde zwischen den Hausnummern 40 und 72. Das Jugendforum Herdern und der Bürgerverein übernehmen die Organisation des Rennens und sichern die Strecke zusammen mit dem Amateurfunkverein DARK. 200 Strohballen und Fangnetze sorgen an der Rennstrecke für die Sicherheit von Rennfahrern und Zuschauern.
Das Jugendforum Herdern bietet Kaffee, Kuchen, Grillwürstchen, Steaks sowie warme und kühle Getränke an.
Anmeldungen für das Seifenkistenrennen sind möglich bis Donnerstag, 27. September, beim Jugendforum Herdern, Schlüsselstraße 5, Telefon und Fax: 0761/2022366, E-Mail-Adresse: post@jugendforum-herdern.de sowie bei Maren Petersen, Tel.  0761/52521, Mail: marenpetersen@onlinehome.de.

Es gibt folgende Starterklassen: Klasse 1 (14 bis 18 Jahre), Klasse 2 (6 bis 14 Jahre), Klasse 3 (Doppelsitzer, 6 bis 18 Jahre), Alte Esel (ab 18 Jahre). Die Startgebühr beträgt 5 Euro pro Person, Alte-Esel-Rennen: 10 Euro, Bobbycarrennen: 2 Euro.

Mehr zum Thema: