Am Sonntag treffen sich Südbadens Steampunker im Crash

Steffen Bonhoff

Zahnräder, Dampfmaschinen und Kupfer: Bei der SteamCon - Freiburgs Convention für Steampunkfreunde - verwandelt sich das Crash am Sonntag zur viktorianischen Science-Fiction-Kulisse. Beim Treffen der Retro-Futuristen gilt allerdings ein strenger Dresscode:



Das Crash verwandelt sich zur Steampunk-Promenade

Tauschbörse, Erfindermarkt und eine viktorianischen Kaffee- und Teestube: Bei der zweiten Freiburger SteamCon im Crash wollen die Veranstalter für eine ordentliche Ladung Retro-Feeling sorgen. Neben der Präsentation von Erfindungen, Schneiderarbeiten und Gebasteltem können Steampunk-Freunde von Nah und Fern auf einer Tausch- und Kaufbörse eigene Stücke anbieten.

"Wir sind wie eine große Familie", sagt Organisator Peter Bergmann, der in Steampunkkreisen nur "Pierre de Vapeur" genannt wird. Doch nicht nur die Freunde des Retro-Futurismus sind zur SteamCon eingeladen: "Gäste und Neugierige sind ebenfalls herzlich willkommen", sagt der 50-jähriger Freiburger. Einziger Haken: Es gibt einen Dresscode. "Zumindest ein weißes Hemd und eine Krawatte oder Fliege sollten die Männer anhaben", sagt Bergmann. Frauen rät er ein Kleid mit Hut anzuziehen.

Der Gewinn soll gespendet werden

Für musikalische Untermalung sorgt die Band "Immoment Blackstream Factory". Außerdem wird Martin Riesen mit einer Lesung aus seinem Erstlingsroman "Aussergewöhnliche Automatons"  einen literarischen Beitrag zum SteamCon leisten. Der aus Kuchenspenden und zwei Euro Eintritt erwirtschaftete Gewinn, soll im Anschluss gemeinnützig dem „Bildungs- und Beratungszentrum für Hörgeschädigte“ in Stegen gespendet werden. "Bei der letzten SteamCon kamen 370 Euro zusammen", so Bergmann.

Was:
SteamCon - Freiburgs Convention für Steampunks
Wann:
Sonntag, 19. Oktober 2014, 13 bis 19 Uhr
Wo: Crash, Schnewlinstr. 7
Eintritt: 2 Euro (Dresscode beachten!)
Website: Deutsche Steampunk Gesllschaft

Mehr dazu:

[Foto: dpa]