Haslach

Am Samstag findet ein großer Flohmarkt in der Freiburger Gartenstadt statt

BZ-Redaktion

Die "AG Gartenstadt 100 plus" hat bereits einen Pflanzentauschbörse, den Spiel- und Sporttag oder den Weihnachtsmarkt gestartet. Jetzt gibt es eine neue Veranstaltung im Hof der Schenkendorfschule.

Die dem Lokalverein Haslach zugehörige Arbeitsgemeinschaft organisiert am Samstag, 29. September, 10 bis 14 Uhr, erstmals einen großen Flohmarkt.

Vor allem die Bewohner der Haslacher Gartenstadt, aber auch andere private Anbieter haben die Möglichkeit, im Hof der Schenkendorfschule, Eichendorffweg 2, ihre Waren anzubieten. Mehr als 50 Stände sind bereits angemeldet. "Von dem riesengroßen Interesse alleine aus der Gartenstadt war das Organisationsteam selbst sehr überrascht", so Mitorganisator Markus Eichin. Auch der Verein Nachbarschaftswerk ist mit einem Frauenprojekt und dem Verkauf von Fingerfood vertreten.


Übersicht: Alle Flohmärkte in Freiburg

Im Prinzip, so Eichin, werde der Standplatz zum Selbstkostenpreis angeboten, da mit der Standgebühr (2 Euro pro laufendem Meter Standfläche) die Kosten für Reinigung, Werbung und Druck erwirtschaftet werden sollen. Beim Eintreffen wird zudem von den Standbetreibern eine Kaution von 10 Euro erhoben, die beim sauberen Verlassen des Standplatzes wieder ausgezahlt wird. Tische müssen die Standbetreiber selbst mitbringen. Der Aufbau für den Flohmarkt ist ab 8.30 Uhr möglich.

Am selben Tag findet zudem von 10 bis 12 Uhr der Ein-Euro-Markt des Fördervereins der Vigeliusschule in der nahe gelegenen dortigen Mensa statt. Mehr Infos unter gartenstadt-freiburg.de, Kontakt: 100jahre@gartenstadt-freiburg.de.

Was: Flohmarkt
Wann: Sa, 29.9., 10-14 Uhr
Wo: Hof der Schenkendorfschule (Haslach)